Sie sind hier: Home > Themen >

Wirtschaftskriminalität

Thema

Wirtschaftskriminalität

Skandal-Banker bleibt in Haft

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat die Klage des Skandal-Bankers Helmut Elsner zurückgewiesen. Der Ex-Manager der österreichischen Gewerkschaftsbank BAWAG war im größten Wirtschafts-Strafprozess des Landes verwickelt und 2010 wegen Untreue ... mehr

Madoffs Wein über Schätzwert versteigert

Weine und andere alkoholische Getränke aus dem Besitz des amerikanischen Milliardenbetrügers Bernard L. Madoff sind auf einer Auktion fast zum Doppelten ihres Schätzwerts versteigert worden. Die Einnahmen gehen an die Opfer des Betrugs. Die 59 Posten auf der Auktion ... mehr

Insiderhandel: Börsenmilliardär drohen 205 Jahre Haft

Der Gründer des Galeon-Hedge-Fonds, Raj Rajaratnam, könnte wegen Betrugs 205 Jahre hinter Gitter kommen. Die Geschworenen an einem US-Bundesgericht in New York sprachen den einstigen Wall-Street-Mogul am Mittwoch in allen 14 Anklagepunkten schuldig. Auf jeden einzelnen ... mehr

Schäuble verschärft Kampf gegen Geldwäsche

Nach Kritik der Wirtschaftsorganisation OECD und der EU-Kommission hat die schwarz-gelbe Bundesregierung schärfere Vorschriften gegen Geldwäsche auf den Weg gebracht. Mit dem am Mittwoch vom Kabinett beschlossenen Gesetzentwurf soll das Geldwäschegesetz internationalen ... mehr

Middelhoff muss Schadenersatz an Kleinaktionär zahlen

Stürmische Zeiten für Thomas Middelhoff: Der frühere Vorstandsvorsitzende des insolventen Essener Handelskonzerns Arcandor muss einem Kleinaktionär 2575 Euro Schadenersatz zahlen. Das Landgericht Essen verurteilte den Manager wegen einer "vorsätzlich sittenwidrigen ... mehr

Presse: Anklage gegen gesamten Ex-Vorstand der BayernLB

Das dürfte ein spektakulärer Prozess werden: Die Münchner Staatsanwaltschaft will offenbar den gesamten ehemaligen Vorstand der Bayerischen Landesbank ( BayernLB) wegen des Kaufs der österreichischen Hypo Group Alpe Adria (HGAA) im Jahr 2007 vor Gericht bringen ... mehr

Warren Buffett wird verklagt

Auch ein Milliardär hat's manchmal schwer: Der legendäre US-Investor Warren Buffett hat sich wegen zwielichtiger Aktiengeschäfte seines ehemaligen Kronprinzen David Sokol eine Klage eingehandelt. Ein Aktionär seiner Investmentholding Berkshire Hathaway verlangt ... mehr

Schieder-Gründer muss ins Gefängnis

Der Ex-Chef des einst größten europäischen Möbelherstellers muss ins Gefängnis. Vier Jahre nach der Pleite der Schieder-Gruppe verurteilte das Landgericht Detmold den 72 Jahre alten Ex-Chef des Möbelherstellers zu dreieinhalb Jahren Haft. Sein 48 Jahre alter Finanzchef ... mehr

Börsen-Berater Frick bekommt Bewährungsstrafe

Das Urteil ist gefallen: Der frühere TV-Börsen-Experte Markus Frick ist wegen Manipulation am Aktienmarkt vom Berliner Landgericht zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten verurteilt worden. Frick war angeklagt, bei Empfehlungen in seinen ... mehr

Falschgeld: Wie Sie Blüten im Handumdrehen erkennen

Gefälschte Euroscheine werden zu einem immer größeren Problem in Deutschland. So nahm die Zahl der Blüten im vergangenen Jahr nach aktuellen Zahlen der Bundesbank um 14 Prozent deutlich zu. Doch es gibt einfache Regeln, wie Verbraucher die Blüten im Handumdrehen ... mehr

Falschgeld-Betrug bei der Bundesbank

Razzia im Raum Rhein-Main nach einem spektakulären Millionenbetrug mit gefälschten Euro-Münzen: Eine Bande soll 29 Tonnen verschrottete Münzen in China wieder zusammengesetzt und dann bei der Deutschen Bundesbank zu Geld gemacht haben. Vier Flugbegleiter der Lufthansa ... mehr

Insiderhandel: Immobilienboss unter Verdacht

Die Börsenaufsicht BaFin ermittelt gegen den Geschäftsführer des größten deutschen Wohnungsunternehmen. Medienberichten zufolge steht William Brennan im Verdacht, Insiderkenntnisse missbraucht und am 3. Februar Gagfah-Aktien im Wert von 4,7 Millionen Euro verkauft ... mehr

Bernard L. Madoff: "Ich bin ein guter Mensch"

Bernard L. Madoff verbreitet aus dem Gefängnis heraus seine Sicht der Dinge. Der Milliardenbetrüger lästert und gibt seinen Opfern eine Mitschuld an den Verlusten. Und er verkündet: "Ich bin ein guter Mensch." Er gibt sich als reuiger Betrüger und verspottet zugleich ... mehr

Anleger verlieren Millionen: "Mini-Madoff" vor Gericht

Jetzt wird es ernst für Helmut Kiener: Der als "Mini-Madoff" bekanntgewordene Manager muss sich ab kommendem Mittwoch (2. März) unter anderem wegen mutmaßlichen Betrugs vor dem Landgericht Würzburg verantworten. Kiener wurde im Herbst 2009 deutschlandweit bekannt ... mehr

"Spiegel": Staatsanwalt ermittelt gegen Middelhoff

Ein 150.000 Euro teures Geschenk wird zum Problem für den früheren Karstadt- und Arcandor-Boss Thomas Middelhoff. Nach "Spiegel"-Informationen ermittelt nun die Staatsanwaltschaft. Es geht um eine Festschrift für einen ehemaligen Bertelsmann-Chef. 150.000 Euro teures ... mehr

Millionenbetrug mit HIV-Medikamenten

Mehrere Staatsanwaltschaften und das Bundeskriminalamt sind nach Recherchen des Norddeutschen Rundfunks (NDR) einem bundesweiten Millionenbetrug mit HIV-Medikamenten auf der Spur. Die Fahnder ermittelten gegen verschiedene Pharmagroßhändler, teilte ... mehr

Ex-Disney-Sekretärin wegen Insiderhandels verurteilt

Blind vor Liebe beging sie eine Straftat: Eine ehemalige Sekretärin des Walt-Disney-Konzerns wurde wegen dreisten Handels mit Insiderinformationen von einem Gericht verurteilt. Ein Richter in Manhattan verdonnerte die Frau zu vier Monaten Hausarrest, zudem ... mehr

Großbank Barclays zahlt Traum-Steuersatz

Die Londoner Barclays Bank steht in Großbritannien als Steuerflüchtling in der Kritik. Barclays musste zugeben, 2009 Unternehmenssteuern in Höhe von lediglich 113 Millionen Pfund (rund 134 Millionen Euro) an das britische Finanzamt abgeführt zu haben - bei einem ... mehr

Magazin: Schwere Vorwürfe gegen Pfizer-Manager

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim gegen Manager des Pharmaherstellers Pfizer sind einem Medienbericht zufolge umfangreicher als bislang bekannt. Steuerfahnder werfen dem Viagra-Hersteller vor, die steuerliche Erfassung von Geschäften in Deutschland ... mehr

BayernLB-Affäre: Justiz sichert Vermögen von verhaftetem Gribkowsky

Der frühere BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky soll nicht mehr über sein Vermögen in Österreich verfügen dürfen. Einem Zeitungsbericht zufolge hat die Staatsanwaltschaft München eine entsprechenden Bitte an die dortigen Behörden gesandt. Der Manager ... mehr

Siemens-Affäre: Top-Politiker aus Griechenland bestochen

Neue Enthüllungen im Siemens-Schmiergeldskandal: Laut einem Untersuchungsausschuss des griechischen Parlamentes sollen zahlreiche ranghohe Politiker in die Korruptionsaffäre verwickelt sein. Demnach trügen der frühere Ministerpräsident Kostas Simitis und zahlreiche ... mehr

Falschgeld-Report der Bundesbank: Mehr Blüten in Deutschland

Deutschland wird von einer Welle gefälschter Euro-Scheine überflutet. Nach aktuellen Zahlen der Deutschen Bundesbank zogen Polizei, Handel und Banken 2010 rund 60.000 Blüten aus dem Verkehr. Das sind 14 Prozent mehr als 2009. Damit stieg die Zahl gefälschter Geldnoten ... mehr

Österreichs Ex-Finanzminister Grasser gibt Steuerhinterziehung zu

Ein Finanzminister als Steuersünder: Der ehemalige österreichische Politiker Karl-Heinz Grasser hat zugegeben, in seiner Zeit als Finanzminister Steuern nicht bezahlt zu haben. Er habe in Kanada angelegtes Vermögen "einfach aus den Augen verloren", sagte ... mehr

BayernLB will 200 Millionen von Gribkowsky

Auf den früheren BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky kommen womöglich hohe Schadenersatzforderungen zu. Die Landesbank verlangt nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) 200 Millionen Euro von ihrem früheren Risikovorstand. Der Ex-Banker, der wegen ... mehr

BayernLB: Ex-Vorstand Gerhard Gribkowsky verhaftet

Neue Hiobsbotschaft in der Affäre um die BayernLB: Der frühere Vorstand Gerhard Gribkowsky wurde verhaftet. Angeblich soll der Banker für einen umstrittenen Formel-1-Deal 50 Millionen Dollar erhalten und über Steueroasen in einer Privatstiftung angelegt haben ... mehr

Steuerhinterziehung: Pfizer im Visier der Fahnder

Gegen den Pharmakonzern Pfizer wird nach einem Bericht des "Spiegels" in Deutschland wegen Steuerhinterziehung in dreistelliger Millionenhöhe ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Mannheim, die dem Magazin die Ermittlungen ... mehr

So funktioniert die Geldwäsche

Wie man Geld "sauber" bekommt und um die Steuerbehörden herumschleust, ist in verschiedenen Ermittlungsverfahren der vergangenen Jahre bekannt geworden. Der einstige Genfer Staatsanwalt Bernard Bertossa zum Beispiel hatte dies im Falle Leuna über mehrere Jahre ... mehr

BayernLB: Ermittlungen gegen Ex-Vorstand Gerhard Gribkowsky

Die BayernLB kommt nicht zur Ruhe. Noch ist der Skandal um die Milliardenverluste der Landesbank durch den Kauf der österreichischen Hypo Group Alpe Adria nicht abgeschlossen, da erschüttern neue Vorwürfe die Bank. Angeblich soll der ehemalige Risikovorstand Gerhard ... mehr

EU-Agrarzahlungen: Landwirte im Visier von Betrügern

Mit einem gefälschten Schreiben fordern Betrüger derzeit Landwirte zu Beitragszahlungen für einen Fonds auf, den es gar nicht gibt. Als Absender steht die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) auf den Schreiben. Die Landwirte werden aufgefordert ... mehr

Ford fordert Schadenersatz von Mitarbeitern

In der Korruptionsaffäre um Bauaufträge beim Autohersteller Ford verlangt der Deutschland-Chef Bernhard Mattes Schadenersatz in Millionenhöhe. Man habe eine Anwaltskanzlei zur Rückforderung des veruntreuten Geldes beauftragt, sagte der Manager dem Magazin "Focus ... mehr

Betrug mit Timesharing auf den Kanaren - Deutsche betroffen

Deutsche Immobilienbesitzer sind auf den Kanarischen Inseln vermutlich um zehn Millionen Euro betrogen worden. Die spanische Polizei zerschlug eine Betrügerbande, 25 mutmaßliche Mitglieder des Gaunerrings wurden auf Teneriffa und Gran Canaria festgenommen. Die Bande ... mehr

Anlagebetrug: Knast für Kaviar-Kriminellen

Kaviar ist seit jeher ein Symbol für Luxus und Reichtum. Doch auf der Suche nach Reichtum fielen viele Aktionäre auf den Schwindel eines Düsseldorfer Unternehmers herein. Nun wurde Frank Schaefer (55) wegen besonders schweren Betrugs schuldig gesprochen ... mehr

Betrug mit manipulierten Aktienkursen: "Scalping"

Immer wieder lassen sich Anleger von hohen Renditeversprechen blenden und fallen auf Betrüger herein. Eine Betrugsmasche ist das so genannte "Scalping". Dubiose Infodienste pushen dabei die Kurse wertloser Aktien. Die vermeintlichen Aktienschnäppchen entpuppen ... mehr

Korruption: Razzia erschüttert Ford Deutschland

Korruptionsverdacht bei Ford Deutschland: Ermittler durchsuchten beim US-Autobauer Büros und Wohnungen von Verdächtigen in Leverkusen und im Raum Köln. "Wir haben auch eine Person festgenommen", sagte die Kölner Staatsanwältin Christina Pohlen. Der Vorwurf wiegt schwer ... mehr

Ex-Chef von Parmalat zu 18 Jahren Haft verurteilt

Sieben Jahre nach dem spektakulären Zusammenbruch des italienischen Nahrungsmittelkonzerns Parmalat ist Firmengründer Calisto Tanzi zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden. Nach dem Urteil des Gerichts in Parma soll der 72-Jährige wegen Insolvenzbetrugs und Bildung ... mehr

Madoff-Klage rollt auf UBS zu

Das Schneeballsystem des Milliardenbetrügers Bernard Madoff könnte für die Schweizer Großbank UBS zu einer zerstörerischen Lawine werden. Obwohl Madoff inzwischen verurteilt und inhaftiert ist, gibt es noch immer Streit darum ... mehr

Wirtschaftskriminalität verursacht Milliarden-Schaden

Ob Untreue, Anlage- oder Kreditbetrug: Die Zahl der Wirtschaftsdelikte in Deutschland ist im Krisenjahr 2009 rasant gestiegen. In der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) wurden 101.340 Fälle registriert, wie das Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden mitteilte ... mehr

Durchsuchungen bei Ex-Arcandor-Chef Middelhoff

Dramatische Entwicklung im Fall Thomas Middelhoff: die Bochumer Staatsanwaltschaft hat heute Wohn- und Geschäftsräume des früheren Arcandor-Chefs durchsuchen lassen, um Licht in die Affäre um überhöhte Mieten bei der Warenhauskette Karstadt zu bringen. Parallel ... mehr

Fünf Jahre Haft für Ex-Börsenhändler Kerviel

Der französische Börsenhändler Jérôme Kerviel, der den größten Spekulationsverlust aller Zeiten verursacht hat, ist am Dienstag in Paris zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Davon wurden zwei Jahre auf Bewährung ausgesetzt. Der heute 33-Jährige hatte ... mehr

Jérôme Kerviel drohen bis zu fünf Jahre Haft

Nichts Geringeres als eine zentrale Frage der Finanzkrise steht am Dienstag zur Entscheidung: Sind für hochspekulative Aktiengeschäfte allein die einzelnen Börsenhändler einer Bank verantwortlich? Oder ist das Bankensystem so extrem auf Profit ausgelegt ... mehr

Italienische Finanzaufsicht ermittelt gegen Vatikanbank

Die Vatikanbank ist wegen des Verdachts auf Geldwäsche ins Visier der italienische Finanzpolizei geraten. Wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA berichtete, ermittelt die Staatsanwaltschaft in Rom gegen den Chef der Vatikanbank (IOR), Ettore Gotti Tedeschi ... mehr

Anlagebetrug: Tausende Afrikaner fallen auf Schneeballsystem herein

Es ist immer wieder erstaunlich, wie leicht sich Menschen betrügen lassen, wenn ihnen nur Lügen aufgetischt werden, die sie gerne glauben wollen. So erging es Hollywood-Größen und vornehmen New Yorkern mit den Renditeversprechen des Milliardenbetrügers Bernard Madoff ... mehr

Experten warnen vor immer neuen Geldwäsche-Methoden

Geldwäscher erfinden immer neue Methoden, um illegales in legales Geld zu verwandeln. Experten von Polizei und Finanzaufsicht haben jetzt vor neuen Maschen gewarnt, die sich vor allem ahnungslose Verbraucher als Ziele ausgesucht haben ... mehr

Schelsky muss 3,2 Millionen Euro an Siemens zahlen

Der Gründer der IG Metall-Konkurrenzorganisation AUB, Wilhelm Schelsky, muss Schadensersatz in Millionenhöhe an seinen früheren Arbeitgeber Siemens bezahlen. Das Gericht entschied, Schelsky habe die 3,2 Millionen Euro im Jahr 2006 erhalten, ohne dafür die vereinbarten ... mehr

Einstiger Möbel-König als Bilanzfälscher vor Gericht

Es war ein wahres Möbel-Imperium: Schieder-Firmengründer Rolf Demuth hatte den größten Möbelhersteller Europas geschaffen. Jetzt steht er als Bilanzfälscher vor Gericht - und sein Imperium wurde zerschlagen. Seit Donnerstag müssen sich Firmengründer Rolf Demuth ... mehr

Mammutprozess um Schrottimmobilien hat begonnen

In Frankfurt hat ein Riesenprozess um den Handel mit Schrottimmobilien begonnen. Angeklagt sind 14 Personen, darunter zwei Notare. In über 100 Fällen sollen sie zwischen 2003 und 2008 Häuser zu überhöhten Preisen verkauft haben. Laut Anklage boten sie auch gleich ... mehr

Verlagserbe Alexander Falk muss in Haft

Der Verlagserbe und frühere Internet-Unternehmer Alexander Falk muss wegen versuchten Betrugs ins Gefängnis. Der Bundesgerichtshof (BGH) wies die von Falk eingelegte Revision gegen das Urteil des Landgerichts Hamburg zurück. Die Richter hatten Falk 2008 zu vier Jahren ... mehr

Skandalbank HGAA: Untersuchungshaft für Ex-Chef

Der Ex-Vorstandschef der Kärntner Hypo Alpe Adria Bank (HGAA), Wolfgang Kulterer, sitzt wegen des Vorwurfs der Untreue in Untersuchungshaft. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Klagenfurt, Helmut Jamnig, sagte, Richter Oliver Kriz habe dem Antrag ... mehr

Skandalbank HGAA: Ex-Chef in Österreich festgenommen

Neue Runde im Krimi um die österreichische Skandalbank Hypo Group Alpe Adria (HGAA): Der Ex-Chef der früheren BayernLB-Tochter, Wolfgang Kulterer, ist festgenommen worden. Dies teilte die Staatsanwaltschaft Klagenfurt mit. Begründet wurde die Maßnahme mit Flucht ... mehr

Banken: Gute Geschäfte mit den Drogendealern

Der mexikanische Drogenkrieg ist ein Milliardengeschäft. Die mächtigen Kartelle schaffen Waffen ins Land, pumpen Drogen in die USA und waschen weitgehend ungestört ihr schmutziges Geld. Amerikanische Banken haben dabei kräftig mitgemischt - und mitverdient ... mehr

Urteil: Kriminelle Manager jetzt schwerer zu fassen

Werden Manager in Deutschland kriminell, dann veruntreuen sie in der Regel Gelder ihrer Firma. Generell sollte gegen solche Vergehen hart vorgegangen werden, wie das Bundesverfassungsgericht nun entschied. Allerdings hoben ... mehr

US-Versicherer sollen Veteranen-Familien abgezockt haben

Die beiden Versicherungskonzerne Metlife und Prudential sollen Veteranen-Familien in den USA im großen Stil um ihr Geld gebracht haben. Der New Yorker Generalstaatsanwalt Andrew Cuomo hat die Ermittlungen aufgenommen. "Es ist schockierend und einfach unrecht ... mehr

Produktpiraten werden immer gerissener

Der europäische Zoll hat im vergangenen Jahr zwar häufiger bei Fällen von Produktpiraterie zugegriffen, dabei aber ein Drittel weniger gefälschte Produkte beschlagnahmt. Insgesamt 118 Millionen Waren wurden 2009 sichergestellt, wie aus dem am Donnerstag ... mehr

Falschgeld: Geldfälscher drucken auch auf Klopapier

Es ist eine besondere Blüte gewesen, die eine Dame aus Leipzig im Februar von ihrem Geburtstagsblumenstrauß pflückte: Ein falscher 50-Euroschein, gedruckt auf Toilettenpapier. Schon das Einstecken in die Hosentasche überstand die Blüte nicht unbeschadet ... mehr

Middelhoff: Schadenersatzklage gegen Ex-Arcandor-Chef

Auf den früheren Vorstandschef des insolventen Essener Handelskonzerns Arcandor, Thomas Middelhoff, sowie weitere Manager kommt eine Klage auf Schadensersatz in dreistelliger Millionenhöhe zu. Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg will nach Informationen ... mehr
 
2 4


shopping-portal