Thema

Wirtschaftskrise

Blockupy ist zurück: Protest und Pfefferspray in Frankfurt

Blockupy ist zurück: Protest und Pfefferspray in Frankfurt

In Frankfurt am Main haben Proteste der sogenannten Blockupy-Bewegung gegen die Sparpolitik in Zeiten der Wirtschaftskrise begonnen. Während das Bündnis von rund 3000 Protestteilnehmern sprach, zählte die Polizei nach eigenen Angaben zwischen 1000 und 1400 Menschen ... mehr
Commerzbank: Rückkehr zu alten Erfolgen erst 2016

Commerzbank: Rückkehr zu alten Erfolgen erst 2016

Bis die teilverstaatlichte Commerzbank wieder an alte Erfolge anknüpfen kann, wird es noch dauern. "Unser Ziel ist das Jahr 2016. Wir wollen keine Schnellschüsse, wir wollen die Bank wieder nachhaltig erfolgreich machen. Und das wird uns auch gelingen", sagte ... mehr

Italien verabschiedet drastisches Sparpaket

Im Kampf gegen die Schulden- und Wirtschaftskrise beschleunigt Italiens Regierung ihren drastischen Sparkurs. Das Kabinett von Silvio Berlusconi verabschiedete ein zweites, über 45 Milliarden Euro schweres Spar- und Wachstumspaket für die Zeit bis 2013. Reichensteuer ... mehr

UNICEF: Situation der Jugend weltweit desolat

Keine Jobs, keine Bildung, keine Perspektiven und eine Menge anderer Probleme: Kriege, Wirtschaftskrise,  Klimawandel und Armut treffen Jugendliche weltweit besonders hart. Darauf weist UNICEF in seinem Jahresbericht "Zur Situation der Kinder ... mehr

Saab: Mutter Spyker verkauft seine Sportwagenwurzeln

Spyker verkauft sein ehemaliges Stammgeschäft - die Sportwagenmarke Spyker - und setzt damit voll und ganz auf die schwedische Marke Saab. Die Niederländer hatten den deutlich größeren Autobauer aus dem Norden während der Wirtschaftskrise vor dem Aus bewahrt ... mehr

Griechenland wehrt sich gegen Privatisierungen

Griechenland steckt noch immer in der Finanzklemme und braucht dringend frisches Kapital. Forderungen von Europäischer Union und Internationalem Währungsfonds ( IWF) nach umfangreichen Privatisierungen und dem Verkauf staatlicher Immobilien hat das Land nun jedoch ... mehr

Griechenland wehrt sich gegen Privatisierungen

Griechenland steckt noch immer in der Finanzklemme und braucht dringend frisches Kapital. Forderungen von Europäischer Union und Internationalem Währungsfonds ( IWF) nach umfangreichen Privatisierungen und dem Verkauf staatlicher Immobilien hat das Land nun jedoch ... mehr

Arabische Wirtschaftskrise : Kein Job, kein Geld, keine Frau

Tunesien, Ägypten, Jordanien - ein arabisches Regime nach dem anderen taumelt, der Jemen droht zu zerfallen. Befeuert werden die Unruhen von massiven Wirtschaftsproblemen: Die Jugend sieht in eine düstere Zukunft. Die Fernsehbilder glichen ... mehr

Ex-IWF-Chef fordert Verschmelzung von Währungsfonds und G-20

Steht die Welt vor einer Währungsreform? Nach Auffassung des früheren Leiters des Internationalen Währungsfonds ( IWF), Michel Camdessus, braucht das Weltwährungssystem eine radikale Reform. "Auf den Devisenmärkten kommt es immer wieder zu exzessiven Schwankungen ... mehr

Euro-Schutzschirm: Dauerhafte Belastung für Steuerzahler befürchtet

Das Rettungspaket für Irland sorgt auch in Deutschland für Aufregung: Vor dem Hintergrund der Irland-Krise haben führende Ökonomen jetzt vor einem dauerhaften Transfermechanismus in der Europäischen Währungsunion gewarnt. "Die schwierige wirtschaftliche Lage in einigen ... mehr

Krisenorakel Krugman wettert gegen die Deutschen

Er ist nicht irgendein Ökonom, sondern einer der renommiertesten der Welt. Bei einem Berlin-Besuch kritisiert der Nobelpreisträger Paul Krugman die deutsche Aufschwung-Rhetorik scharf - und warnt die Europäer: Die Krise ist noch lange nicht vorbei. Krugman: Weltstar ... mehr

Mehr zum Thema Wirtschaftskrise im Web suchen

Vorstandsgehälter trotz Einsparungen immer noch üppig

Die Krise hinterließ auch bei den Gehältern der Vorstandsmitglieder von DAX-Unternehmen deutliche Spuren, sie verdienen nun zwar "deutlich weniger" als vor der Krise, kommen aber trotz allem noch immer großzügige Vergütungen: Ein Vorstandschef kassierte im vergangenen ... mehr

Krise kostet Arbeitnehmer 15,8 Milliarden Euro

Die Wirtschaftskrise hat Arbeitnehmer in Deutschland laut einem Bericht der "Bild" insgesamt 15,8 Milliarden Euro gekostet. Das berichtet die Online-Ausgabe der Zeitung unter Berufung auf das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung ... mehr

Deutschland: Viele Firmen beenden Kurzarbeit

Angesichts voller Auftragsbücher verzichten immer mehr deutsche Unternehmen auf Kurzarbeit. Bei den 30 DAX-Unternehmen gebe es derzeit nur noch rund 10.000 Beschäftigte, die kurz arbeiteten, berichtete die "BILD"-Zeitung. Bei vielen deutschen Konzernen deute ... mehr

Gastgewerbe im Mai mit Umsatzeinbußen

Das deutsche Gastgewerbe kommt nicht aus der Krise. Im Mai fiel der Umsatz der Kneipen, Restaurants, Caterer und Hotels gegenüber dem Vorjahresmonat sowohl nominal (minus 1,5 Prozent) als auch real (minus 4,1 Prozent) niedriger aus. Nach Berechnungen des Statistischen ... mehr

Wirtschaftskrise: Deutsche misstrauen dem Aufschwung

Bundesregierung und Bürger liegen bei der Beurteilung der wirtschaftlichen Lage weit auseinander. Während Schwarz-Gelb von einem deutlich stärkeren Wirtschaftswachstum ausgeht als bisher angenommen, wachsen bei den Deutschen nur die Sorgen: Zeigte ... mehr

Ifo-Institut: Unternehmen investieren weiterhin zurückhaltend

Die deutschen Unternehmen halten sich mit neuen Investitionen weiterhin eher zurück. Nach dem drastischen Einbruch der Ausrüstungsinvestitionen in der Wirtschaftskrise sei für 2010 eine nur schwache Erholung zu erwarten, teilte das ifo-Institut ... mehr

Rainer Brüderle: Wirtschaftskrise bis 2013 überwunden

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle erwartet, dass die deutsche Wirtschaft die Folgen der Krise spätestens bis 2013 ganz überwindet. Der FDP-Politiker deutete in einem Interview der "Augsburger Allgemeinen" zugleich eine Anhebung der Wachstumsprognose ... mehr

Katholische Kirche: Der Vatikan macht Miese

Die Wirtschaftskrise macht auch vor den Vertretern Gottes nicht halt: So bleibt der Vatikan in den roten Zahlen. Im dritten Jahr hintereinander hat der Heilige Stuhl ein Haushaltsdefizit verzeichnet - den Einnahmen von 250 Millionen Euro standen 2009 um 4,1 Millionen ... mehr

DIHK: Unternehmen geht nach der Krise das Geld aus

Die deutsche Wirtschaft erholt sich derzeit schneller, als dies Ökonomen noch Anfang des Jahres prognostiziert hatten. Doch ausgerechnet das stärkere Wachstum mach den Firmen Probleme: Vielen Unternehmen droht ein Engpass bei der Liquidität. Nach der Wirtschafts ... mehr

Kapitalmarkt: Portugal kann weiter aufatmen

Für das hoch verschuldete Portugal hat sich die Lage am Kapitalmarkt weiter entspannt. Am Mittwoch konnte sich das Land erneut erfolgreich refinanzieren. Es seien Geldmarktpapiere über 762 Millionen Euro mit einer Laufzeit von sechs Monaten platziert worden, teilte ... mehr

Deutschland: Weniger Arbeitslose als vor der Krise

Deutschland ist das einzige Industrieland in der OECD, in dem die Arbeitslosigkeit wieder unter den Stand vor der Wirtschaftskrise gefallen ist. Wie die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) mitteilte, sank die Arbeitslosenquote ... mehr

Deutschlandfonds hilft fast 15.000 Firmen

Mit dem Deutschlandfonds hat der Staat bis Ende Juni 2010 knapp 15.000 Firmen in der Krise mit Krediten und Bürgschaften geholfen. Insgesamt wurden bisher etwas mehr als 13 Milliarden Euro vergeben. Auf Kredite über die Staatsbank KfW entfielen 7,77 Milliarden ... mehr

Maschinenbau-Branche mit sattem Auftragsplus

Die Aufholjagd der deutschen Maschinen- und Anlagebauer geht weiter. Im Mai verzeichneten die Unternehmen der industriellen Schlüsselbranche einen um 61 Prozent gewachsenen Auftragseingang gegenüber dem Vorjahresmonat, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau ... mehr

UNICEF warnt: Wegen der Wirtschaftskrise nimmt die Kinderarmut dramatisch zu

Für Banken gab es den Rettungsschirm, für Autokonzerne die Abwrackprämie. Doch wer kümmert sich in der globalen Rezession um die Armen? Kaum jemand, sagt UNICEF. Vor allem Kinder zählen zu den Verlierern der Krise - dabei wäre Hilfe einfach und effektiv ... mehr

Energieverbrauch wegen Krise gesunken

Der globale Energieverbrauch ist im vergangenen Jahr im Zuge der Wirtschaftskrise erstmals seit 1982 gesunken. Insgesamt sei 1,1 Prozent weniger Energie genutzt worden als 2008, wie aus der Jahresstatistik des britischen Ölkonzerns BP hervorgeht ... mehr

Konjunktur: Deutsche fürchten um Lebensstandard und Ersparnisse

Mehr als die Hälfte der Deutschen rechnet in den nächsten Jahren mit einem sinkenden Lebensstandard. Zwei Drittel fürchten angesichts der Finanzkrise um ihre Ersparnisse. Das geht aus dem aktuellen "ARD-DeutschlandTrend" hervor. Trendwende bei den Erwartungen Insgesamt ... mehr

Haushaltsdefizite: Portugal herabgestuft - Griechenland hat nur noch Ramsch-Status

Nun wackelt auch Portugal: Die Rating-Agentur Standard & Poor's stufte die Kreditwürdigkeit des Landes am Dienstag von A+ auf A- herab. Portugal stehe "erweiterten Risiken" gegenüber, erklärte Standard & Poor's zur Begründung. Portugal gilt mit einem Haushaltsdefizit ... mehr

Staatsverschuldung: Griechenland beklagt Finanzierungsbedingungen

Die derzeitige Finanzierungsbedingungen sind für Griechenland langfristig nicht tragbar. "Die Zinsen sind sehr hoch und es ist klar, lange können wir so nicht weiter machen", sagte Finanzminister George Papaconstaninou in einem Interview mit dem Fernsehsender ... mehr

Rost bremst Gütergeschäft der Bahn

Die Bahn hat nach "Spiegel"-Informationen massive Probleme mit vielen Loks und Güterwaggons: Wegen der Wirtschaftskrise hatte die Konzerntochter Schenker Zehntausende Wagen eingemottet. Jetzt zieht das Geschäft wieder an - doch die Bremsen vieler Wagen sind angerostet ... mehr

DIHK: Handelsunternehmen kommen glimpflich durch Krise

Der Handel ist in Deutschland deutlich glimpflicher durch die Krise gekommen als zwischenzeitlich befürchtet. Wie der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) unter Berufung auf den Handelsreport 2010 berichtet, hat sich der Handel zu Jahresbeginn gut behauptet ... mehr

Rentengarantie kostet Deutsche viele Milliarden

Auf Deutschlands Arbeitnehmer kommen neue Belastungen zu: Nach Spiegel-Informationen wird die Rentengarantie der Bundesregierung die Beitragszahler bis 2015 gut zehn Milliarden Euro kosten. Die Regelungen haben "großes Schadenspotenzial" heißt es in einer Studie eines ... mehr

So überschuldet sind die Deutschen

Die Verbraucher haben im vergangenen Jahr trotz der Wirtschaftskrise mehr Kredite aufgenommen. Wie die Kreditauskunftei Schufa in Berlin mitteilte, stieg die Nachfrage nach Ratenkrediten im Jahr 2009 um 17 Prozent; die Banken schlossen zehn Prozent ... mehr

Erneuerbare Energien trotzen der Wirtschaftskrise

Die Erneuerbaren Energien haben sich laut Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) im Krisenjahr 2009 als "Fels in der Brandung" behauptet. Trotz der Wirtschaftskrise habe sich die Zahl der Beschäftigten in der Branche um acht Prozent ... mehr

Präsentismus: In der Krise schuften bis zum Umfallen?

Wen eine starke Erkältung oder gar die Grippe erwischt hat, der gehört nicht ins Büro. In der Krise scheint diese Regeln für viele Beschäftigte allerdings außer Kraft gesetzt: Laut dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) gehen acht von zehn Arbeitnehmern auch krank ... mehr

Wirtschaftskrise wirbelt New Yorker Immobilienmarkt durcheinander

Es war das teuerste Immobilien-Geschäft der USA - jetzt macht die Wirtschaftskrise den Investoren einen dicken Strich durch die Rechnung. Die Gruppe um die Immobilienfirma Tishman Speyer und den Vermögensverwalter Blackrock mussten nun ein ganzes Stadtviertel aufgeben ... mehr

Krise lässt Familien mehr Risiken eingehen

Infolge der derzeitigen Wirtschaftskrise erwarten mehr als 20 Prozent der Familien in Deutschland einen deutlich sinkenden Lebensstandard. Gleichzeitig jedoch rückt für sie die Absicherung gegen Lebensrisiken wie Berufsunfähigkeit oder Tod in den Hintergrund. Dies zeigt ... mehr

Luftverkehr in Deutschland so stark wie nie eingebrochen

Der Luftverkehr in Deutschland ist im Jahr der weltweiten Wirtschaftskrise in nie dagewesenem Maß eingebrochen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Mittwoch verringerte sich die Zahl der Passagiere um 7,5 Millionen oder 4,5 Prozent auf 158,2 Millionen. Sowohl ... mehr

Stahlbranche: Erwartungen für 2010 sind bescheiden

Die Stimmung in der deutschen Stahlindustrie bleibt schlecht. Der freie Fall scheint zwar seit rund einem halben Jahr gestoppt, doch die Erwartungen für 2010 sind bescheiden. Der deutsche Branchenprimus ThyssenKrupp etwa hofft erst für 2012 damit, das Niveau ... mehr

Siemens leidet unter der Wirtschaftsflaute

Der Mischkonzern Siemens leidet weiterhin unter der Wirtschaftsflaute. In den Problemsparten ist nach Angaben von Konzernchef Peter Löscher noch keine Wende auszumachen. Löscher trat vor Investoren in London auf. An der unlängst gesenkten Jahresprognose hielt ... mehr

Maschinenbau: Branche wittert wieder Morgenluft

Die von der Wirtschaftskrise gebeutelten deutschen Maschinenbauer wittern wieder Morgenluft - obwohl die Aufträge im November erneut zurück gegangen sind. Der Ordereingang im November 2009 lag real um zwölf Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahresmonats, wie der Verband ... mehr

Wirtschaftskrise sorgt für dicke Luft in den Betrieben

Die Konjunkturkrise sorgt für dicke Luft in deutschen Betrieben. Bei einer vom Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung veröffentlichten Umfrage klagten zwei Drittel der Beschäftigten über wachsenden Leistungsdruck. Mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer berichtete ... mehr

Schwarzarbeit erreicht 2010 Rekordniveau

Die Schwarzarbeit in Deutschland wird 2010 laut Experten-Berechnungen ein weiteres Rekordhoch erreichen. "Die Krise hat die Schattenwirtschaft weiter angefeuert. Viele Arbeitnehmer haben insbesondere durch Kurzarbeit spürbare Einkommensverluste erlitten ... mehr

Arbeitsmarkt: IG Metall sieht 650.000 Jobs in Gefahr

Schlüsselindustrie in Schwierigkeiten: Die IG Metall hat die Bundesregierung wegen der befürchteten massiven Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf den Arbeitsmarkt zum raschen Eingreifen aufgefordert. Sollten die Prognosen eintreten, seien dieses Jahr allein ... mehr

Isländer gegen Rückzahlung der Milliardenschulden

Knapp ein Fünftel aller Isländer hat per Unterschrift gegen Milliardenrückzahlungen an ausländische Gläubiger protestiert. Mehr als 61.000 Bürger unterschrieben eine entsprechende Petition, wie die Bürgerinitiative "InDefence" am Sonntag auf ihrer Internetseite ... mehr

DAX-Unternehmen meistern Krise relativ gut

Die DAX-Unternehmen meistern die Wirtschaftskrise relativ gut. Viele verzichten laut einer Umfrage der Tageszeitung "Die Welt" auf Kurzarbeit. Einige verzeichnen sogar Umsatzsteigerungen und planen Neu-Einstellungen. Befragt wurden alle DAX-Mitglieder, ausgenommen ... mehr

Krise lässt Energieverbrauch sinken

Die Wirtschaftskrise hat den Energieverbrauch in Deutschland deutlich sinken lassen. Die Versorger lieferten in den ersten drei Monaten rund vier Prozent weniger Strom an ihre Kunden, wie der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in Berlin mitteilte ... mehr

Island: Präsident unterzeichnet Gesetz zu Entschädigung von Bankkunden nicht

Islands Präsident will die umstrittene Milliarden-Rückzahlung an ausländische Kunden der zusammengebrochenen Bank Icesave vom Volk entscheiden lassen. Das Staatsoberhaupt Olafur Ragnar Grimsson entschloss sich zu diesen ungewöhnlichen Schritt, nachdem ... mehr

Deutsche Wirtschaft so stark eingebrochen wie nie zuvor

Die exportabhängige deutsche Wirtschaft ist im vergangenen Jahr so stark eingebrochen wie noch nie zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) schrumpfte 2009 in Folge der weltweiten Wirtschaftskrise um fünf Prozent, wie das Statistische ... mehr

Firmenpleiten: Zahl der Insolvenzen in Deutschland steigt um 16 Prozent

Eine neue Welle von Firmenpleiten rollt über Westeuropa. Schon 2009 hat die Wirtschaftskrise viele Unternehmen in die Zahlungsunfähigkeit getrieben. Insgesamt traten 185.000 Betriebe den Gang zum Insolvenzrichter an - 22 Prozent mehr als 2008, teilte die Neusser ... mehr

Tierheimen geht das Geld aus

Wegen der Wirtschaftskrise wird es eng in deutschen Tierheimen. Immer mehr Menschen trennen sich aus finanzieller Not von ihren Haustieren, während sich potenzielle Herrchen und Frauchen aus Sorge vor der Zukunft zurückhalten. Aber es sind nicht nur Platzprobleme ... mehr

Chefvolkswirt Walter: Wirtschaft wächst 2010 unter "Drogenzufuhr"

Die deutsche Wirtschaft kann nur auf Drogen wachsen. Das sagt zumindest Norbert Walter, Chefvolkswirt der Deutschen Bank. "Das Ding läuft nur unter Drogen. Wir sollten nicht annehmen, dass die Drogen ständig verabreicht werden." Dank des Schusses ... mehr

Selbstmarketing im Job: Nicht um jeden Preis auffallen

Im Job zählt nicht nur Leistung. Es kommt auch darauf an, sich richtig zu verkaufen und beim Chef einen guten Eindruck zu machen. Auffallen um jeden Preis bringt dabei aber nichts: Denn ungewöhnliche Vorschläge sind nicht unbedingt die besten. "Damit macht ... mehr

Wirtschafskrise: Fünf Unternehmer im Gespräch

Wenn der Umsatz um 20 Prozent einbricht, hilft kein BWL-Lehrbuch weiter. Im enable-Roundtable berichten Unternehmer, was sie in der Krise gelernt haben. Die Grands Crus in den Regalen des "Kleinen Jacob" an der Hamburger Elbchaussee dienen nur als dekorativer ... mehr

Deutschlandfonds: Zehn Milliarden Euro Staatshilfe 2009

Unternehmen haben im Krisenjahr 2009 aus dem " Deutschlandfonds" fast zehn Milliarden Euro Staatshilfe erhalten. Mit Krediten und Bürgschaften wurde rund 9100 Firmen geholfen. Nach Angaben der Bundesregierung wurden so fast 200.000 Arbeitsplätze gesichert ... mehr
 
2 4 5 6 7


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018