Sie sind hier: Home > Themen >

Wirtschaftsministerium

Thema

Wirtschaftsministerium

Corona/Wolfsburg: Abgeordnete helfen bei Soforthilfe-Problemen

Corona/Wolfsburg: Abgeordnete helfen bei Soforthilfe-Problemen

Noch immer warten in Wolfsburg viele Gewerbetreibende auf die Bewilligung ihres Antrags auf Corona-Soforthilfe. Ihnen bieten Abgeordnete nun ihre Hilfe an.  Der SPD-Bundestagsabgeordnete Falko Mohrs und seine SPD-Landtagskollegen Immacolata Glosemeyer, Jörn Domeier ... mehr
Betrug bei Corona-Soforthilfen: Kriminelle fälschen Website von NRW-Wirtschaftsministerium

Betrug bei Corona-Soforthilfen: Kriminelle fälschen Website von NRW-Wirtschaftsministerium

Laut eines Berichts haben Betrüger die vollständige Website des NRW-Wirtschaftsministeriums kopiert. Offenbar versuchten sie, Hilfsgelder auf ihre Bankkonten umzuleiten.  Betrüger haben einem Medienbericht zufolge die komplette Website des nordrhein ... mehr
Corona-Krise: Betrugsverdacht – NRW stoppt Zahlung von Soforthilfe

Corona-Krise: Betrugsverdacht – NRW stoppt Zahlung von Soforthilfe

Nordrhein-Westfalen hat die Zahlung der Corona-Soforthilfe für Kleinstbetriebe und Selbstständige aktuell gestoppt. Grund dafür ist ein Betrugsverdacht. Nach Hinweisen auf einen Betrugsverdacht hat das Land Nordrhein-Westfalen die Zahlung der Corona-Soforthilfe ... mehr
Bundesregierung unterstützt Solo-Selbständige mit Milliarden-Hilfspaket

Bundesregierung unterstützt Solo-Selbständige mit Milliarden-Hilfspaket

Freie Musiker, Künstler, Dolmetscher oder Pfleger – sie alle sind durch die Corona-Krise besonders bedroht. Nun plant die Bundesregierung ein milliardenschweres Hilfspaket für Solo-Selbstständige und andere Kleinstfirmen. Die Bundesregierung plant in der Corona-Krise ... mehr
Nach Grenzsperre: Finanzielle Engpässe und Transportwege bei Unternehmen

Nach Grenzsperre: Finanzielle Engpässe und Transportwege bei Unternehmen

Die Schließung der Grenze zu Polen hat starke Auswirkungen auf Brandenburgs Wirtschaft. Viele Unternehmen sind verunsichert und fürchten um ihre polnischen Mitarbeiter. Polen war offen, jetzt ist es dicht: An der Stadtbrücke im brandenburgischen Frankfurt ... mehr

Coronavirus: Solidaritätsaktion für Chinesen in Frankfurt geplant

In Frankfurt wollen Vertreter des Konfuzius-Instituts und zweier Ministerien wegen Corona mit Passanten ins Gespräch kommen. Damit sollen chinesische Mitbürger unterstützt werden. Wegen der Ausbreitung des  Coronavirus richten hessische Institutionen in  Frankfurt ... mehr

CDU: Warum Friedrich Merz den Machtkampf als Partei-Chef verlieren könnte

Der Kampf um den CDU-Vorsitz hat begonnen. Wie t-online.de erfuhr, stimmen sich die Kandidaten dafür bereits ab. Ein Hinterzimmer-Deal erscheint möglich. Wer folgt auf Annegret Kramp-Karrenbauer als neuer Chef der CDU? Erst am Montag kündigte die derzeitige Parteichefin ... mehr

Umstrittene Regel: Handel und Steuerzahlerbund kritisieren Bonpflicht

Der Streit um die Bonpflicht in der großen Koalition dauert an. Eine Einigung zwischen Wirtschaftsminister Altmaier und Finanzminister Scholz scheint nicht in Sicht. Handel und Steuerzahlerbund bekräftigen jetzt ihre Kritik an dem Gesetz. Die Aufregung ... mehr

Pfandflaschen im Supermarkt: Dieses Problem könnte bald gelöst werden

Im Supermarkt kommt oft das Rechnen am Getränkeregal: Günstige 1,14 Euro für sechs Flaschen Wasser sind angegeben – hinzu kommen allerdings 1,50 Euro Pfand. Dieses Preissystem könnte sich künftig ändern.  Wer beim Einkaufen genau auf die Preise schaut, muss bisher ... mehr

Milliarden für E-Auto-Batterien: Die Schnapsidee vom Deutschland-Akku

Es scheint nichts Aufregenderes für die deutsche Wirtschaft zu geben als die Herstellung von Batteriezellen. Doch auf diesen Plänen liegt kein Segen. Lange galten Batterien als das langweiligste Produkt überhaupt. Die billige Massenfertigung ... mehr

Niedersachsen: Millionen Liter umweltschädlicher Stoffe sickern in Boden

In Niedersachsen werden Öl und Gas gefördert. Immer wieder sickern dabei umweltschädliche Substanzen in den Boden. Jetzt hat das Wirtschaftsministerium einen beunruhigenden Bericht ... mehr

Afrika-Konferenz: Kontinent mit vielen Problemen – und großen Chancen

Afrika ist der ärmste Kontinent und bietet doch große wirtschaftliche Chancen. Noch stehen Investitionen aber massive Probleme im Weg. Eine Konferenz in Berlin soll neue Impulse geben. Angela Merkel hat afrikanische Länder zur Fortsetzung ihres Kurses ... mehr

Windkraft-Krise: Wirtschaftsminister Altmaier attackiert Umweltministerin Schulze

Auf dem Festland werden kaum noch neue Windräder gebaut. Das kostet Tausende Arbeitsplätze und gefährdet Ökostrom-Ziele der Regierung.  Der Wirtschaftsminister erhebt Vorwürfe gegen die Umweltministerin. Angesichts der Ausbaukrise in der Windenergie ... mehr

Deutschland leidet an "industrieller Schwächephase"

Die Wirtschaftsaussichten in Deutschland bleiben gedämpft, teilt das Wirtschaftsministerium in seiner Konjunkturprognose mit. Vor allem Arbeitnehmer der Industriebranche müssen sich auf Einschnitte einstellen. Die Bundesregierung rechnet mit anhaltendem Gegenwind ... mehr

Auto – Spenden gestrichen: CDU-Politiker nennt Daimler "verantwortungslos"

Ein Staatssekretär aus dem Wirtschaftsministerium von Peter Altmaier hat sich heftig über Daimler beschwert – es geht dabei um die Ankündigung des Autobauers, künftig keine Parteien mehr finanziell zu unterstützen. Thomas Bareiß, CDU-Politiker ... mehr

US-Firma SpaceX soll Bundeswehr-Satelliten ins All schicken

"Falcon" statt "Ariane": Wenn die Bundeswehr bald neue Spionagesatelliten ins All schickt, sollen sie mit US-Raketen fliegen und nicht mit europäischen. Die FDP hat große Bedenken. Die neuen Spionagesatelliten der Bundeswehr sollen mit Raketen des US-Unternehmens SpaceX ... mehr

Exportstopp nach Saudi-Arabien: Rüstungsindustrie droht mit Schadenersatzklagen

Es soll um Waren im Wert von zwei Milliarden Euro gehen: Der Bundesregierung drohen Schadenersatzklagen wegen des Stopps der Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien.  Die Bundesregierung muss sich wegen des Stopps aller Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien ... mehr

Deutsche Umwelthilfe: Koalitions-Krach über Fördergeld

Die CDU will die Deutsche Umwelthilfe (DUH) durchleuchten, der Verein soll keine Bundesgelder mehr erhalten. Damit prallt sie bei der SPD ab. Auch die Ministerien äußern sich zu den CDU-Plänen. Die große Koalition streitet weiter über eine Förderung der Deutschen ... mehr

Drei Wochen nach der Wahl: CSU und Freie Wähler besiegeln Koalitionsvertrag

CSU und Freie Wähler haben in München ihren Koalitionsvertrag unterschrieben. Trotz neuer Ressortverteilung gibt die CSU klar den Ton an. Drei Wochen nach der bayerischen Landtagswahl haben CSU und Freie Wähler ihre Zusammenarbeit offiziell besiegelt ... mehr

Konjunktur: Deutsche Wirtschaft wächst – das Risiko auch

Die deutsche Wirtschaft wächst trotz wachsender Unsicherheiten im Welthandel. Doch die Bundesregierung warnt vor wachsenden Risiken. Die deutsche Wirtschaft ist im zweiten Quartal um 0,5 Prozent gegenüber dem Vorquartal gewachsen. Dies teilte das Statistische Bundesamt ... mehr

Scholz' Finanzplan: Wie Deutschland zu seinem Bundeshaushalt kommt

Finanzminister Olaf Scholz hat den Entwurf für das neue Bundesbudget vorgestellt. Am Ende muss das Parlament darüber abstimmen. Doch wie funktioniert das eigentlich? Sechs Fragen, sechs Antworten. Es geht um 341 Milliarden Euro:  W enn die Bundesregierung den Haushalt ... mehr

Wirtschafts-Staatssekretär Baake hört aus Frust auf

Wirtschafts-Staatssekretär Rainer Baake hört nach vier Jahren im Amt auf. Der Grund dafür ist im schwarz-roten Koalitionsvertrag zu finden. Aus Enttäuschung über die Klima- und Energiepolitik will Wirtschafts-Staatssekretär Rainer Baake der neuen großen Koalition nicht ... mehr

Peter Altmaier als Wirtschaftsminister: Aus dem Chamäleon muss ein Tiger werden

Der designierte neue Wirtschaftsminister muss sich und sein Ressort neu erfinden, wenn in Deutschland wieder erfolgreiche Wirtschaftspolitik gemacht werden soll. Peter Altmaier betrachte jede neue Aufgabe wie ein kleines Tierchen, berichtet die „Süddeutsche Zeitung ... mehr

Merkels "Allzweckwaffe" und der Mythos Ludwig Erhard

Seit 1966 hat die CDU keinen Wirtschaftsminister mehr gestellt, nun soll Peter Altmaier das Amt übernehmen. Die Partei hat große Erwartungen an den 59 Jahre alten Saarländer: Kann er dem Ressort wieder Geltung verschaffen? Es ist nun wieder viel von Ludwig Erhard ... mehr

Jamaika-Sondierungen: Zerlegen Union und FDP das Finanzministerium?

Im Ringen um das Finanzministerium bahnt sich eine salomonische Lösung zwischen Union und FDP an. Es kursieren einem Bericht zufolge Überlegungen, das Ministerium aufzuteilen. Für den Fall, dass die FDP das Ministerium in einer Koalition für sich reklamiere, solle ... mehr

"Wie nach dem Zweiten Weltkrieg": Syrien buhlt um deutsche Investoren

Syrien ist weiter Bürgerkriegsland, doch die Führung des Landes plant bereits für die Zeit danach. Auch deutsche Firmen sollen helfen, das zerstörte Land wieder aufzubauen. Interesse ist vorhanden, doch die Hürden sind noch hoch. In seiner Vision von einem Syrien ... mehr

Widerstand gegen Gröhes Versandhandelsverbot mit Arzneien auf Rezept

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe ( CDU) stößt mit seinem geplanten Verbot des Versandhandels mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln weiter auf massiven Widerstand. Der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung ( GKV) ist strikt gegen einen solchen Schritt ... mehr

Twitter-Battle zwischen Schäuble und Zypries

Sechs Monate vor der Wahl entbrennt in der Bundesregierung der Steuerwahlkampf - und zwar auf Twitter. Kürzlich verbreitete das von SPD-Frau Brigitte Zypries geführte Wirtschaftsministerium einen Zehn-Punkte-Plan, wie alle Bürger mehr vom Wachstum abbekommen ... mehr

Gabriel im Bundestag: Rücktritt brachte "Erlösung, auf beiden Seiten"

Sigmar Gabriel hat seine letzte Bundestagsrede als Wirtschaftsminister mit einem Seitenhieb versehen. An alle Parteien appellierte er, Hass und Lügen im Wahlkampf entschieden zu begegnen. Bundestagspräsident Norbert Lammert hat dem scheidenden SPD-Wirtschaftsminister ... mehr

Sigmar Gabriel in China: Minister bleibt Sitzung fern

Beim Besuch von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) in China ist es zu Irritationen gekommen: Gabriel und der chinesische Handelsminister Gao Hucheng sind nicht zu einer Sitzung des gemeinsamen Wirtschaftsausschusses erschienen.  Offiziell ... mehr

Gabriel: Keine Chance für TTIP-Abkommen noch in diesem Jahr

Auch drei Jahre nach Verhandlungsbeginn sieht Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) die Zukunft des europäisch-amerikanischen Freihandelsabkommens TTIP skeptisch. "Besser kein Abkommen als ein schlechtes", so Gabriel gegenüber den Zeitungen der Funke ... mehr

Kartellexperte zerpflückt Edeka-Kurs von Sigmar Gabriel

"Die schlechteste aller Varianten": Der Ex-Chef der Monopolkommission geht hart mit Sigmar Gabriel ins Gericht. Dessen Kurs bei der Tengelmann-Übernahme durch Edeka sei gut für die Gewerkschaft - und fatal für die Beschäftigten. Sigmar Gabriel ... mehr

Niedersachsen will Fracking wieder genehmigen

Eigentlich sollte der Bundestag schon vor einem Jahr über das umstrittene Fracking entscheiden. Weil das Gesetz noch immer auf sich warten lässt, will das erdgasreiche Niedersachsen die Technik nach fünfjährigem Moratorium nun wieder genehmigen. "Wir werden weiter ... mehr

Frühere Mitarbeiter von Heckler & Koch wegen Waffen-Lieferungen nach Mexiko vor Gericht

Ehemalige Mitarbeiter und Ex-Geschäftsführer des Waffenherstellers Heckler & Koch (HK) müssen sich wegen illegaler Waffenlieferungen nach Mexiko vor Gericht verantworten. Das Landgericht Stuttgart hat die Anklage der Staatsanwaltschaft zugelassen. Die Hauptverhandlung ... mehr

EnBW-Anteile können für Baden-Württemberg teuer werden

2010 kaufte der ehemalige Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) EnBW-Anteile im großen Stil ein. Ein nun vom Bundeswirtschaftsministerium geplantes Gesetz könnte sich damit für Baden-Württemberg als ein teurer Bumerang erweisen. Das meldet das Magazin "Der Spiegel ... mehr

Griechenland-Krise: Finanzsekretäre nennen Verhandlungen "erschütternd"

Die Eurostaaten ziehen ein vernichtendes Fazit: Die bisherigen Gespräche mit Griechenland über Reformen werden als enttäuschend bewertet. Das hochverschuldete Land würde sich in wichtigen Fragen nicht bewegen. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung ... mehr

Zalando kassiert 42 Millionen Euro Steuergelder

"Schrei vor Glück!" - den Werbeslogan des Online-Händlers Zalando kennt vermutlich jeder. Was bislang nicht bekannt war: Das rasant gewachsene Unternehmen hat in den vergangenen Jahren Fördergelder in Höhe von 42 Millionen Euro erhalten. Das haben das ZDF-Magazin ... mehr

Deutschland: Meyer Werft steigt bei finnischer Kreuzfahrtwerft ein

Die Meyer Werft aus dem niedersächsischen Papenburg steigt bei der finnischen STX-Werft in Turku ein. Wie das Unternehmen und das finnische Wirtschaftsministerium mitteilten, übernimmt die Werft einen Anteil von 70 Prozent. Die restlichen Anteile werden vom finnischen ... mehr

Wirtschaftsministerium fürchtet Rückschlag für die Wirtschaft in Deutschland

Noch brummt die deutsche Wirtschaft - doch die Aussichten trüben sich erheblich ein. Das Bundeswirtschaftsministerium sieht "erhebliche Risiken" für die wirtschaftliche Zukunft hierzulande. Die schwelende Schuldenkrise im Euro-Raum belastet demnach weiter und bremst ... mehr

Regierung will Offshore-Kosten auf Stromrechnung umlegen

Strom könnte bald wieder teurer werden. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) unter Berufung auf einen Verordnungsentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums berichtet, plant das Ministerium von FDP-Chef Philipp Rösler, eine neue Umlage zur Sicherung ... mehr

Nokia: Ex-Wirtschaftminister Schartau wusste angeblich von Verstößen bei Subventionen

Die Ankündigung des finnischen Handyherstellers zur Schließung seines Werks in Bochum sorgt weiter für Schlagzeilen. Nokia wird vorgeworfen, gegen Subventionsauflagen verstoßen zu haben, weil zu wenig Arbeitsplätze geschaffen wurden. Laut einer Vorabmeldung ... mehr
 


shopping-portal