Sie sind hier: Home > Themen >

Wirtschaftspolitik

Thema

Wirtschaftspolitik

Türkei: Kampf gegen Lira-Verfall – Zentralbank hebt Zinsen deutlich an

Türkei: Kampf gegen Lira-Verfall – Zentralbank hebt Zinsen deutlich an

Um die Inflation und den Verfall der türkischen Lira einzudämmen, hat die Notenbank der Türkei die Zinsen drastisch angehoben. Erdogan, der als Zinsgegner gilt, hat jüngst eine Kehrtwende seiner Politik angekündigt. Im Kampf gegen die Inflation und den Verfall ... mehr

"Novemberhilfe" - Finanzspritze für die Wirtschaft: Weitere 22 Milliarden Euro

Berlin (dpa) - Geschlossene Restaurants, leere Innenstädte, Kultur auf Sparflamme: Unternehmen und Solo-Selbstständige dürfen in der Krise mit einem weiteren Corona-Hilfspaket im Umfang von 22 Milliarden Euro bis Ende Juni 2021 rechnen. Bei der Zahl handelt ... mehr
US-Wahl 2020 – Egal ob Biden oder Trump: Es bleibt bei

US-Wahl 2020 – Egal ob Biden oder Trump: Es bleibt bei "America First"

Egal, wie der neue Präsident heißt: Mit seinem Protektionismus hat Donald Trump Maßstäbe gesetzt, hinter die auch Joe Biden kaum zurückkann. Es ist eine ziemliche Beleidigung für den Verstand: Doch diejenigen – die Autorin eingeschlossen –, die vor vier Jahren gewarnt ... mehr
Nach Brief an Olaf Scholz: Helge Schneider freut sich über Coronahilfe

Nach Brief an Olaf Scholz: Helge Schneider freut sich über Coronahilfe

Mülheim/Ruhr (dpa) - Komiker Helge Schneider (65, "Katzeklo") freut sich darüber, dass sein Coronahilfen-Vorschlag prompt vom Bundesfinanzministerium aufgenommen wurde. "Ich freue mich über das Resultat meines einfachen Vorschlags. Ich denke, gute Ideen sind immer ... mehr
Nach Brief an Olaf Scholz: Helge Schneider freut sich über Coronahilfe

Nach Brief an Olaf Scholz: Helge Schneider freut sich über Coronahilfe

Mülheim/Ruhr (dpa) - Komiker Helge Schneider (65, "Katzeklo") freut sich darüber, dass sein Coronahilfen-Vorschlag prompt vom Bundesfinanzministerium aufgenommen wurde. "Ich freue mich über das Resultat meines einfachen Vorschlags. Ich denke, gute Ideen sind immer ... mehr

Corona-Hilfe nach Lockdown: Helge Schneider bittet Scholz um Korrektur der Finanzhilfe

Mülheim/Ruhr/Berlin (dpa) - Der Musiker Helge Schneider (65, "Katzeklo") hat Finanzminister Olaf Scholz (SPD) aufgefordert, bei der Berechnung der Corona-Hilfe nicht den Monat November des Vorjahres, sondern einen Durchschnittswert heranzuziehen. Schneider ... mehr

IW-Chef Hüther: "Manche wollen Deutschland zur Rettung des Klimas stilllegen"

In der Autoindustrie fallen absehbar Zehntausende Stellen weg. Liegt das nur an der Corona-Krise? Oder trägt auch die Politik eine Schuld? Der Topökonom Michael Hüther hat darauf eine klare Antwort. Die Corona-Pandemie hat die deutsche Wirtschaft in die schlimmste Krise ... mehr

FDP-Parteitag: Christian Lindner hat ein Problem gelöst, doch es bleiben andere

Die FDP hat einen neuen Generalsekretär. Doch das wird kaum reichen, um die Liberalen aus der Krise zu bringen. Denn Parteichef Lindner setzt zu sehr auf Themen von gestern.  Mit über 82 Prozent Zustimmung wurde der neue Generalsekretär Volker Wissing ... mehr

30 Jahre nach der Einheit: Ostbeauftragter warnt vor Rechtsextremismus im Osten

Berlin (dpa) - Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz, hat fast 30 Jahre nach der Einheit vor einem wachsenden Rechtsextremismus im Osten gewarnt. Wanderwitz sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Man muss leider sagen, dass der Rechtsextremismus ... mehr

"Vorrangige Herausforderung": Altmaier überrascht mit Klimaschutz-Offensive

Berlin (dpa) - Angesichts der Dramatik des Klimawandels wirbt Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für einen "historischen Kompromiss" zwischen Klima und Wirtschaft. Der CDU-Politiker forderte am Freitag in Berlin, dem Klimaschutz in der Politik Vorrang ... mehr

Altmaiers überraschender Vorstoß für neue Klimastrategie – Ablenkungsmanöver?

Der Wirtschaftsminister verkündet überraschend einen neuen Klimaplan. Ob den Worten Taten folgen, ist fraglich. Der Vorstoß könnte sich als Ablenkungsmanöver entpuppen. Das dürfte selbst für Parteikollegen eine Überraschung gewesen sein. Bundeswirtschaftsminister Peter ... mehr

Debatte um EU-Einnahmen: Frankreich macht Druck bei Digitalsteuer

Berlin (dpa) - Im Streit um die Besteuerung internationaler Digitalkonzerne erhöht Frankreich den Druck auf die USA und die anderen EU-Staaten. Wenn bis Jahresende kein Konsens auf Ebene der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) gelinge ... mehr

"Historischer Kompromiss": Wirtschaftsminister Altmaier will Vorrang für Klimaschutz

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat für einen großen gesellschaftlichen Kompromiss für den Klimaschutz geworben. "Ich bin der Auffassung, dass wir Klimaschutz als die zentrale und vorrangige Herausforderung unser Generation begreifen ... mehr

Corona-Krise? "China hat sich erholt – und kommt mit Macht zurück!"

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Es ist schon lange her, dass etwas so Kleines ein derartiges Wettrennen ausgelöst hat. Etwas so Kleines wie das   Coronavirus . Wo ist der Erreger ... mehr

Ex-Berater Steve Bannon von Donald Trump festgenommen – Betrugsvorwürfe

Ein ehemaliger Berater des US-Präsidenten ist wegen Veruntreuung und Geldwäsche angeklagt. Steve Bannon soll Spendengelder unterschlagen haben. Auch Trump hat sich zu den Vorwürfen geäußert. Der frühere Chefstratege von US-Präsident Donald Trump, Steve Bannon ... mehr

Rettungsschirm – Gefahr von Zombie-Unternehmen: Weg mit den staatlichen Hilfen!

Während sich die einen Firmen rasch von der Corona-Krise erholen, ist sie für andere noch lange nicht vorbei. Doch den staatlichen Rettungsschirm zu verlängern, wäre trotzdem fatal. Die Bundesbank sieht die deutsche Wirtschaft auf dem aufsteigenden Ast – gleichzeitig ... mehr

Einhaltung von Menschenrechten: Wirtschaft und Regierung streiten über Lieferkettengesetz

Berlin (dpa) - Die deutsche Wirtschaft stemmt sich gegen eine Verpflichtung zur Einhaltung guter Arbeitsbedingen bei der weltweiten Produktion. Eine lückenlose Überwachung der Produktionsschritte ist aus Sicht des Deutschen Industrie- und Handelskammertags ... mehr

Handel und Industrie dagegen: Streit über geplantes Lieferkettengesetz

Berlin (dpa) - Über die Verantwortung von Unternehmen für ihre Lieferketten im Ausland gibt es Streit. Umweltschützer fordern, neben Menschenrechten auch den Schutz von Klima und Natur per Gesetz vorzuschreiben. Umweltministerin Svenja Schulze sprach ... mehr

Minister wollen Gesetz: Gegen Kinderarbeit und Hungerlöhne weltweit

Berlin (dpa) - Ausbeuterische Kinderarbeit, Hungerlöhne, Umweltschäden: Seit langem werden die Produktionsbedingungen in Entwicklungsländern in Afrika oder Asien angeprangert. Oft als Billigprodukte landen Schokolade, Schuhe, Kleidung oder Kaffee in deutschen ... mehr

Auswege aus der Corona-Krise – "Wir brauchen ein Endlager für Schulden"

Was bringt das Konjunkturpaket der großen Koalition? Wie schnell geht es mit der Wirtschaft wieder bergauf? Und warum muss das Renteneintrittsalter steigen? Fragen an den Ökonomen Daniel Stelter. Die Corona-Krise ist für die globale Wirtschaft nicht ... mehr

Kampf gegen Corona-Krise - Marathon-Verhandlung im Kanzleramt: Was hilft aus dem Tief?

Berlin (dpa) - Die Verhandlungen über das milliardenschwere Konjunkturprogramm in der Corona-Krise sind für die Spitzen der schwarz-roten Koalition zur Geduldsprobe geworden. Auch am zweiten Tag rangen Union und SPD im Kanzleramt stundenlang um entscheidende Knackpunkte ... mehr

Milliarden-Basar: Konjunkturpaket - Forderungen aus allen Richtungen

Berlin (dpa) - Hilfen für Familien, Wirtschaft und Kommunen, dazu neue Anreize für den Klimaschutz: Die große Koalition will an diesem Dienstag ein milliardenschweres Konjunkturprogramm vereinbaren, um die Folgen der Corona-Krise in Deutschland abzufedern ... mehr

Corona-Krise: Ringen ums Konjunkturprogramm - Volumen bis 80 Milliarden?

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will der rezessionsgeplagten Wirtschaft in der Corona-Krise mit einem milliardenschweren Konjunkturprogramm auf die Beine helfen - doch die Details sind umstritten. Sollen Steuern gesenkt werden, damit Bürger mehr Geld ausgeben ... mehr

Konjunkturpaket: Scheuer meldet Investitionsbedarf für Verkehr an

Berlin (dpa) - Zur Ankurbelung der Konjunktur will Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) unter anderem Bahnverkehr, Straßenbau und digitale Infrastruktur mit 28 Milliarden Euro fördern. Das geht aus einem Konzept seines Ministeriums mit dem Titel "Investition Zukunft ... mehr

Debatte um Konjunkturpaket: Altmaier will neue Firmen-Hilfen, Schulze mehr Klimaschutz

Berlin (dpa) - Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) schlägt in der Corona-Krise weitere Milliardenhilfen für den Mittelstand vor, um eine Pleitewelle zu verhindern. Bereits ab Juni sollten Firmen eine Überbrückungshilfe bekommen, wie aus einem Eckpunktepapier ... mehr

Kritik an Obergrenze: Koalition streitet über Kosten für Konjunkturprogramm

Berlin (dpa) - In der schwarz-roten Koalition verschärft sich der Streit darüber, wie teuer das geplante Konjunkturprogramm werden soll. Aus der SPD kamen am Samstag ablehnende Äußerungen zum Vorstoß von CSU-Chef Markus Söder über eine Schulden-Obergrenze ... mehr

Obergrenze ja oder nein?: Streit über Kosten für geplantes Konjunkturprogramm

Berlin (dpa) - In der schwarz-roten Koalition verschärft sich der Streit darüber, wie teuer das geplante Konjunkturprogramm werden soll. Aus der SPD kamen ablehnende Äußerungen zum Vorstoß von CSU-Chef Markus Söder über eine Schulden-Obergrenze. Eine Obergrenze ... mehr

Vor Übernahmen: Regierung will Impfstoffe "Made in Germany" schützen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will Unternehmen, die Arzneimittel und Impfstoffe "Made in Germany" herstellen, besser vor Übernahmen ausländischer Investoren schützen. Dazu wird die Außenwirtschaftsverordnung verschärft. Damit kann die Regierung bei geplanten ... mehr

Wirtschaft will neue Hilfen: DGB fordert Sicherung der Kaufkraft in Corona-Krise

Berlin (dpa) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat die Bundesregierung aufgefordert, in der Corona-Krise die Kaufkraft der Menschen zu sichern. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der Deutschen Presse-Agentur, die Konsumnachfrage dürfe nicht weiter einbrechen ... mehr

Corona-Krise: So wollen Ökonomen die deutsche Wirtschaft ankurbeln

Deutschlands Ökonomen wollen das Land aus der Corona-Krise führen – mit einem riesigen Investitionsprogramm. Ohne Zahlen zu nennen, ist dennoch klar: Das wird hunderte Milliarden Euro kosten.  Jetzt wird es ernst: Deutschlands führende Ökonomen haben sich zusammengetan ... mehr

Corona-Krise in Deutschland: "Bei vielen das Maß der Geduld voll"

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Die Eintracht ist dahin. Eine Zeit lang fühlte sich Deutschland ein bisschen wie eine große Familie an. Die Bürger schlossen die Reihen gegen den Feind ... mehr

Corona-Krise in Deutschland: "Altmaier weiß nicht, worauf es ankommt"

Wirtschaftsminister haben in der Krise keine Macht. Aber sie haben eine Aufgabe: Sie müssen den wirtschaftspolitischen Kompass im Blick behalten. Wirtschaftsminister Peter Altmaier tut das allerdings nicht. In Krisenzeiten haben es Wirtschaftsminister besonders schwer ... mehr

Leopoldina-Ratschläge: Erst Konjunktur, dann Klima – Staat muss Prioritäten setzen

Die Leopoldina-Wissenschaftler empfehlen der Bundesregierung ein Konjunkturprogramm, das die Wirtschaft ankurbelt und gleichzeitig dem Klimaschutz dient. Das wird kaum klappen. Die Empfehlungen der nationalen Wissenschaftsakademie Leopoldina ... mehr

CDU – Friedrich Merz zum Corona-Umfrage-Hoch: "Nur eine Momentaufnahme"

Die Corona-Pandemie beschert der CDU ein extremes Umfrage-Hoch. Friedrich Merz glaubt nicht, dass das bis zur Bundestagswahl 2021 anhält. Das beherrschende Wahlkampfthema will er allerdings bereits kennen. Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz rechnet damit ... mehr

Bund der Steuerzahler: Nein zu riskanten Corona-Bonds

Viele Länder in Europa wurden hart von der Corona-Krise getroffen. Die finanzielle Lage ist dramatisch. Sind "Corona-Bonds" eine Lösung für das Problem? In einem Gastbeitrag für t-online.de spricht sich Reiner Holznagel vom Bund der Steuerzahler dagegen ... mehr

Corona-Krise: Die drei Lehren aus dem Gutachten der "Wirtschaftsweisen"

Was sie sagen, findet Gehör: In einem speziellen Gutachten haben sich die Wirtschaftsexperten der Bundesregierung mit der Corona-Krise und ihren Auswirkungen befasst. Das sind die drei Lehren daraus. Wie außergewöhnlich die Zeiten sind, verrät bereits der Titel ... mehr

Wegen Corona: Drei Millionen neue Arbeitslosenmeldungen in den USA

Die Corona-Krise sorgt für einen starken Anstieg der Arbeitslosigkeit in den USA. Binnen einer Woche hat sich die Zahl der Arbeitslosenmeldungen mehr als verzehnfacht –  das öffentliche Leben steht größtenteils still. Infolge der Zuspitzung der Corona-Pandemie ... mehr

Bundesbank-Chef hält Rezession für "unvermeidlich"

Wegen der Corona-Krise halten immer mehr Experten einen wirtschaftlichen Abschwung in Deutschland für wahrscheinlich. Jetzt hat sich auch Bundesbank-Präsident Jens Weidmann geäußert. Bundesbank-Präsident Jens Weidmann rechnet wegen der immer stärker um sich greifenden ... mehr

Speziell für Solo-Selbständige - Coronakrise: Regierung plant milliardenschweres Hilfspaket

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung plant angesichts von Existenznöten ein Hilfspaket von über 40 Milliarden Euro für Millionen von Solo-Selbstständigen und andere Kleinstfirmen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Regierungskreisen. Im Gespräch sind demnach ... mehr

Coronavirus sorgt für Insolvenzen: Viele Firmen überleben die Krise nicht

Die Wirtschaft stürzt ab, der Staat hilft unbegrenzt. Doch viele Firmen werden die Krise nicht überstehen. Das ist zwar tragisch – für die gesamte Wirtschaft jedoch wichtig. Es ist nur ein Nebenkriegsschauplatz, doch hier ereignen sich im Augenblick ... mehr

Unbegrenzte Kreditprogramme - "Bazooka" gegen Corona: Bund errichtet Riesen-Schutzschild

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will Unternehmen und Jobs angesichts dramatischer Auswirkungen der Coronaviruskrise mit einem gewaltigen Schutzschild schützen. Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) kündigten am Freitag ... mehr

"Sind in ökonomischem Schock": Söder fordert Steuersenkungen gegen Coronavirus

München (dpa) - Ministerpräsident Markus Söder (CSU) fordert Steuersenkungen zur Abfederung der von der Coronavirus-Epidemie ausgelösten Wirtschaftskrise. "Wir sind in einem ökonomischen Corona-Schock", sagte Söder am Freitag nach einem ... mehr

Coronavirus: Altmaier will notfalls wichtige Firmen verstaatlichen

Um die Wirtschaft in der Coronavirus-Krise zu unterstützen, zieht Wirtschaftsminister Peter Altmaier auch staatliche Beteiligungen an wichtigen Firmen in Betracht. Trotz aller Finanzhilfen soll am Ende die "Schwarze Null" stehen.  Bundeswirtschaftsminister Peter ... mehr

Coronavirus: Ökonomen fordern drastische Schritte gegen Krise

Tipps von Deutschlands führenden Ökonomen: Um die Wirtschaft zu stabilisieren, sollte die Regierung Steuern senken und neue Schulden machen. Notfalls müsse sich der Staat sogar an Firmen beteiligen – wie zuletzt bei der Finanzkrise 2008. Das Coronavirus sorgt unter ... mehr

Gescheiterter EU-Haushaltsgipfel zieht Kritik auf sich

Ernüchternde Bilanz nach tagelangen Verhandlungen: Kein Ergebnis und kein Kompromiss beim EU-Haushaltsgipfel. Führende Politiker machen nun ihrem Frust Luft. Nach dem gescheiterten EU-Haushaltsgipfel hat der Fraktionsvorsitzende der Christdemokraten im Europaparlament ... mehr

"Grottenschlecht": Stihl unterstützt Merz' Kritik an der Groko

Nachholbedarf der CDU in der Wirtschafts- und Steuerpolitik, Linksschwenk der SPD: Der frühere Wirtschaftsführer Hans Peter Stihl übt scharfe Kritik an der Arbeit der großen Koalition. Ex-Wirtschaftsführer Hans Peter Stihl hält nichts von der Arbeit der Bundesregierung ... mehr

Zum 1. Januar - Altmaier: Neues Fördersystem für Regionen ist "Meilenstein"

Berlin (dpa) - Strukturschwache Regionen im Westen können ab Jahresbeginn mit mehr finanzieller Unterstützung rechnen. Grund ist ein neues gesamtdeutsches Fördersystem. Der Osten soll aber nicht vernachlässigt werden, wie Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ... mehr

Studie: Unternehmensgründung meist Männersache

München (dpa) - Der typische Unternehmensgründer in Deutschland ist männlich, hat studiert und wagt den Schritt in die Selbstständigkeit mit weniger als 50 000 Euro Startkapital. Das geht aus einer Studie hervor, die die Commerzbank nach Befragung von bundesweit ... mehr

Digitalwährungen: EU behält sich Recht auf Verbot von Libra und Co vor

Brüssel (dpa) - Globale Digitalwährungen wie Facebooks Libra müssen sich in Europa nach einer gemeinsamen Erklärung der EU-Finanzminister und der EU-Kommission auf einigen Widerstand einstellen. Alle Maßnahmen seien auf dem Tisch, um unkontrollierbare Risiken durch ... mehr

Krise im Sahel spitzt sich zu: Afrika-Gipfel für mehr Investitionen

Berlin/Johannesburg (dpa) - Afrikanische Staats- und Regierungschefs und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) haben bei einer Konferenz in Berlin für mehr Investitionen deutscher Firmen auf dem Kontinent geworben. Dort gibt es aber noch große Probleme. Das zeigt ... mehr

Vorbehalte bleiben groß: Widerstand gegen Scholz-Vorstoß zu EU-Einlagensicherung

Frankfurt/Main (dpa) - Die Bundesregierung ringt bei der seit Jahren umstrittenen europäische Einlagensicherung um eine gemeinsame Position. Während das SPD-geführte Bundesfinanzministerium beim grenzübergreifenden Schutz von Spargeldern aufs Tempo drückt, kommt ... mehr

Parteitag in Bielefeld: Grüne wollen Mindestlohn auf zwölf Euro erhöhen

Der Mindestlohn soll steigen, CO2 deutlich teurer werden und Autos ab 2030 emissionsfrei: Die Grünen gehen in ihrer Klimapolitik deutlich über die Ziele der Bundesregierung hinaus. Die Beschlüsse im Überblick. 40 Euro Einstiegspreis für die Tonne ... mehr

Mehr für nationale Programme: Bundesregierung will Gelder für Raumfahrtagentur Esa kürzen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will der europäischen Raumfahrtagentur Esa die Mittel kürzen und mehr Geld für rein deutsche All-Missionen ausgeben. Das sieht ein Antrag der Großen Koalition vor. Über das Papier berichtete zuerst die Süddeutsche Zeitung (Dienstag ... mehr

Weltwirtschaft: Stimmung laut Ifo-Institut schlecht wie im Krisenjahr 2009

Vor zehn Jahren ist die deutsche Wirtschaft so stark wie noch nie seit dem Zweiten Weltkrieg eingebrochen. Jetzt sagt das Münchner Ifo-Institut eine erneute Krise voraus.  Die Stimmung in der Weltwirtschaft ist so schlecht wie seit dem Krisenjahr 2009 nicht ... mehr

Kritik am BIP - Sozial und ökologisch: Grüne wollen Wohlstand neu definieren

Berlin (dpa) - Angesichts von Klimawandel und Umweltverschmutzung fordern die Grünen einen Umbau der Wirtschaft und neue Maßstäbe für den Wohlstand einer Gesellschaft. "Wir können nicht Klimaschutz betreiben und an dem bisherigen Wirtschaftsmodell, das vor allem ... mehr
 
1 3


shopping-portal