Sie sind hier: Home > Themen >

Wissenschaft

Thema

Wissenschaft

Studie: Fördert Luftverschmutzung psychische Erkrankungen?

Studie: Fördert Luftverschmutzung psychische Erkrankungen?

Chicago/Marburg (dpa) – Luftverschmutzung beeinflusst möglicherweise die Häufigkeit psychischer Erkrankungen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie mit Gesundheits- und Umweltdaten aus den USA und Dänemark. Die Wissenschaftler um Atif Khan und Andrey Rzhetsky ... mehr
Insekten im Einsatz - Drogen statt Nektar: Biene Maja als Polizeischnüffler?

Insekten im Einsatz - Drogen statt Nektar: Biene Maja als Polizeischnüffler?

Stuttgart (dpa) - Bei der Gewerkschaft der Polizei (GdP) wird gerade eine kuriose Idee prominent vorgestellt: Bienen, die ähnlich wie Spürhunde die Polizeiarbeit unterstützen könnten. Die Insekten haben es aufs Titelblatt der Mitgliederzeitschrift geschafft. Dort stellt ... mehr
US-Behörden prüfen: Werden Menschen durch E-Zigaretten lungenkrank?

US-Behörden prüfen: Werden Menschen durch E-Zigaretten lungenkrank?

Washington (dpa) - Behörden in den USA prüfen bei fast 100 jungen Menschen mit schweren Lungenproblemen einen Zusammenhang zum Konsum von E-Zigaretten. Die Gesundheitsbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) berichtete ... mehr
Aktion

Aktion "Insektensommer": Fluginsekten liegen bei Zählaktion vorn

Berlin (dpa) - Admiral und Distelfalter wurden beim diesjährigen "Insektensommer" häufiger gesichtet als noch im Vorjahr. Die Wanderfalter seien die Gewinner der Zählaktion, mit der die Naturschutzorganisation Nabu auf die Bedeutung von Insekten aufmerksam machen ... mehr
Zu wenig Wissen über Liquids: Lungenkrank durch E-Zigaretten? US-Behörden werden aktiv

Zu wenig Wissen über Liquids: Lungenkrank durch E-Zigaretten? US-Behörden werden aktiv

Washington/Heidelberg (dpa) - Behörden in den USA prüfen bei fast 100 jungen Menschen mit schweren Lungenproblemen einen Zusammenhang zum Konsum von E-Zigaretten. Die Gesundheitsbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) berichtete ... mehr

Usutu-Virus: Amselsterben vermutlich noch schlimmer als 2018

Berlin/Hamburg (dpa) - Das tropische Usutu-Virus wird Experten zufolge in diesem Jahr vermutlich zu einem noch stärkeren Amselsterben in Deutschland führen als im vergangenen Jahr. Es sei deutlich feuchter und mückenreicher als im Vorjahr. "Daher ... mehr

Opfer der Erderwärmung: Island erklärt offiziell ersten Gletscher für "tot"

Reykjavik (dpa) - Opfer der Erderwärmung: Island hat erstmals einen Gletscher offiziell für "tot" erklärt. Die Eismassen auf dem 700 Jahre alten Okjökull seien stark abgeschmolzen, daher gelte er formal nicht mehr als Gletscher. Schuld sei der menschengemachte ... mehr

Studie zeigt: Wie Raucher und Trinker von Äpfeln und Tee profitieren

Perth/Kopenhagen (dpa) "Ein Apfel am Tag hält den Doktor fern": An dem Sprichwort könnte einer internationalen Studie zufolge etwas dran sein - insbesondere für Raucher und Trinker. Und vor allem dann, wenn das Obst mit einer Tasse Tee genossen wird. Denn sowohl ... mehr

Studie: Wie Raucher und Trinker von Äpfeln und Tee profitieren

Perth (dpa) "Ein Apfel am Tag hält den Doktor fern": An dem Sprichwort könnte einer internationalen Studie zufolge etwas dran sein - insbesondere für Raucher und Trinker. Und vor allem dann, wenn das Obst mit einer Tasse Tee genossen wird. Denn sowohl ... mehr

Abschiedszeremonie: Island erklärt offiziell ersten Gletscher für "tot"

Reykjavik (dpa) - Ein Opfer der Erderwärmung: Auf Island ist offiziell der erste Gletscher für "tot" erklärt worden. Der 700 Jahre alte Okjokull gilt formell nicht mehr als solcher, weil er mit nur noch 15 Metern Eisdicke zu leicht geworden ... mehr

Artenschutz - Handel mit Wildtieren: Eine Lösung für deren Schutz?

Genf (dpa) - Elefantenschädel als Jagdtrophäen, Elfenbein für Schmuck: Geht es nach dem Willen mehrerer Länder im südlichen Afrika, soll mehr Handel mit Elefanten erlaubt werden. Seit Samstag beraten Vertreter der 183 Unterzeichner des Washingtoner ... mehr

Erstaunlicher Rückgang: Forscher rätseln über das Ausbleiben der Wespen

Aufdringliche Wespen können im Biergarten oder Straßen-Café nerven. Besonders zahlreich waren die Insekten 2018, dieses Jahr scheinen weniger herumzuschwirren. Ändert sich das bald? Wespen treten in diesem Sommer in vielen deutschen Regionen Deutschlands nicht ... mehr

Umweltschützer: Abholzung am Amazonas hat um 15 Prozent zugelegt

Belém (dpa) - Die Abholzung im brasilianischen Amazonasgebiet hat nach Angaben von Umweltschützern im vergangenen Jahr um 15 Prozent zugelegt. Zwischen August 2018 und Juli 2019 seien 5054 Quadratkilometer Regenwald gerodet worden, teilte die Nichtregierungsorganisation ... mehr

Amateurfunker: Deutschem gelingt Sonnenfinsternis-Foto aus Mondperspektive

Sörup (dpa) - Ein Amateurfunker aus Schleswig-Holstein hat ein spektakuläres Foto einer Sonnenfinsternis aus der Mondperspektive veröffentlicht, das von einem chinesischen Satelliten gemacht wurde. Das Foto zeigt im Vordergrund die von Kratern ... mehr

Weitere Provinz betroffen: Neue Ebola-Fälle im Kongo - Hilfe aus Deutschland

Goma (dpa) - In Ost-Kongo breitet sich der gefährliche Ebola-Virus weiter aus. Zum ersten Mal seien Fälle der Krankheit in einer dritten Provinz, Sud-Kivu, festgestellt worden, teilte der Ebola-Beauftragte der Regierung, Jean-Jacques Muyembe, am Freitag mit. Dabei ... mehr

Gefährliches Virus - Ebola-Ausbruch im Kongo: Burundi startet Impfkampagne

Wegen des Ebola-Ausbruchs im Kongo hat nun auch das Nachbarland Burundi eine Impfkampagne gegen die gefährliche Krankheit gestartet. Zunächst würden rund 4.000 Menschen geimpft, sagte Susannah Savage, eine Sprecherin der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Dabei handelt ... mehr

Studie zu Kohlendioxid: Flächenbrände schädigen Klima weniger als angenommen

Swansea/Freiburg (dpa) - Die Klimabilanz von Flächenbränden wie in Sibirien ist offenbar nicht so verheerend wie bislang angenommen. Mehr als zehn Prozent des bei solchen Feuern freigesetzten Kohlenstoffs entweicht einer Studie zufolge nicht ... mehr

Mega-Bär der Urzeit: Höhlenbär starb vor allem wegen des Menschen aus

Stuttgart (dpa) - Der Mensch ist deutlich stärker für das Aussterben des Höhlenbären verantwortlich als bislang angenommen. Das hat ein internationales Forscherteam durch den Vergleich von Bären-Erbgut aus mehr als einem Dutzend Höhlen in Europa herausgefunden ... mehr

Nachgewiesen: Riesenzecke überträgt Fleckfieber in Deutschland

Stuttgart (dpa) - Erstmals soll in Deutschland ein Mensch durch den Stich einer tropischen Riesenzecke an Fleckfieber erkrankt sein. In der Zecke sei der betreffende Erreger nachgewiesen worden, teilte die Universität Hohenheim in Stuttgart jetzt mit. Ein Pferdebesitzer ... mehr

Fachmagazin "Science Advances" - Studie: Es schneit Mikroplastik

Bremerhaven (dpa) - Mit Schnee rieseln Mikroplastik-Teilchen aus der Luft auf die Erdoberfläche - selbst in der abgelegenen Arktis. Die winzigen Teilchen mit einer Größe unter fünf Millimetern werden in der Atmosphäre transportiert und können so über weite Strecken ... mehr

Forscher der RWTH Aachen - Neue Hinweise: Frauen sind keine besseren Multitasker

Aachen (dpa) - Entgegen der weit verbreiteten Annahme sind Frauen neuen Hinweisen zufolge nicht generell besser beim Multitasking als Männer. Forscher um Patricia Hirsch von der RWTH Aachen hatten 48 Frauen und ebensoviele Männer Zahlen- und Buchstabentests machen ... mehr

Nachweis der Uni Hohenheim: Riesenzecke überträgt Fleckfieber in Deutschland

Stuttgart (dpa) - Erstmals soll in Deutschland ein Mensch durch den Stich einer tropischen Riesenzecke an Fleckfieber erkrankt sein. In der Zecke sei der betreffende Erreger nachgewiesen worden, teilte die Universität Hohenheim in Stuttgart mit. Ein Pferdebesitzer ... mehr

Feldversuch auf Fregatten: Vitamin C gegen Seekrankheit

Kiel/Neustadt (dpa) - Bleich wie eine Wand und richtig übel: Wen während einer Schifffahrt die Seekrankheit erwischt, der leidet. Mancher fühlt sich nur bleiern und antriebslos, andere spucken sich die Seele aus dem Leib und würden am liebsten über Bord gehen. Nicht ... mehr

Besonderer Fund: Archäologen entdecken "Zauberschatz" in Pompeji

Rom (dpa) - In Italiens berühmtester Ausgrabungsstätte haben Archäologen einen besonderen Fund gemacht, der eigene Rätsel aufgibt. Im südöstlich von Neapel gelegenen Pompeji im "Haus des Giardino" legten Forscher eine Truhe mit exotischen ... mehr

"Leere Wälder"?: Viele Tierbestände seit 1970 mehr als halbiert

Berlin (dpa) - Die weltweiten Bestände zahlreicher Tierarten in Wäldern haben sich laut einer Untersuchung in den vergangenen Jahrzehnten mehr als halbiert. Zwischen 1970 und 2014 schrumpften die 455 untersuchten Populationen um durchschnittlich 53 Prozent, teilte ... mehr

Abgase, Lärm, Hitze: Klimakrise setzt armen Menschen am meisten zu

Berlin (dpa) - Es ist laut an mehrspurigen Straßen, in Einflugschneisen und an Bahnstrecken. Auch die Luft ist dort nicht die Beste. Am meisten betroffen von Lärm und Abgasen sind die Anwohner - Untersuchungen zufolge in mehrfach belasteten Gebieten vor allem Menschen ... mehr

Ausgegraben: Archäologen entdecken "Zauberschatz" in Pompeji

Rom (dpa) - In Italiens berühmtester Ausgrabungsstätte haben Archäologen einen Fund gemacht, der Rätsel aufgibt: Im südöstlich von Neapel gelegenen Pompeji im "Haus des Giardino" legten Forscher eine Truhe mit exotischen Gegenständen frei, wie die italienische ... mehr

WHO: Rasanter Anstieg bei gemeldeten Masernfällen weltweit

Die WHO meldet alarmierende Masern-Zahlen. Besonders betroffen ist Afrika. Aber auch in Europa breitet sich die Krankheit rasant aus. Im ersten Halbjahr 2019 gab es global gesehen die höchste Zahl an gemeldeten Masernfällen seit 2006 im gleichen Zeitraum ... mehr

Zu hoher Jahreskonsum: Foodwatch erklärt den Montag zum "Kinder-Überzuckerungstag"

Berlin (dpa) - Kinder und Jugendliche in Deutschland erreichen nach einer Berechnung der Verbraucherorganisation Foodwatch an diesem Montag (12. August) den "Überzuckerungstag" - sie haben dann laut Studiendaten schon so viel Zucker konsumiert wie für ein ganzes ... mehr

Polarforscher: Arved Fuchs kritisiert Partyschiffe in der Arktis

Osnabrück (dpa) - Der Polarforscher Arved Fuchs (66) hat den Kreuzfahrt-Tourismus in der Arktis kritisiert. "Die Zahl der Kreuzfahrtschiffe steigt - das ist die Krux. Je größer die Schiffe, desto problematischer wird es", sagte der Abenteurer aus Schleswig-Holstein ... mehr

Bis zu 12 Zentimeter weit: Maden können mit ausgefeilter Methode große Sprünge machen

New York (dpa) - Obwohl sie keine Beine haben, können manche Maden einer Studie zufolge mit einer komplizierten Methode weit springen. Drei Jahre lang beobachteten US-Forscher kleine Mückenlarven der Gruppe Asphondylia mit speziellen Kameras und Mikroskopen ... mehr

Schnell zugeschnappt - Essensräuber abschrecken: Freche Möwen stets im Blick

Langeoog/Warnemünde (dpa) - Ein Silbermöwen-Männchen kann 65 Zentimeter lang werden. Ist ein solcher Vogel mit seinem großen gelben Schnabel im Anflug, lässt mancher Strandbesucher kampflos von seinem Fischbrötchen ab. In Warnemünde an der Ostsee ... mehr

Studie: Unter Beobachtung klauen Möwen seltener Essen

Langeoog/Warnemünde (dpa) - Ein Silbermöwen-Männchen kann 65 Zentimeter lang werden. Ist ein solcher Vogel mit seinem großen gelben Schnabel im Anflug, lässt mancher Strandbesucher kampflos von seinem Fischbrötchen ab. In Warnemünde an der Ostsee ... mehr

Neu entdecktee Mechanismus: Darum leuchten diese Haie

New York (dpa) - Bislang unbekannte Moleküle lassen zwei bestimmte Haiarten im Meer grün leuchten - zumindest in den Augen ihrer Artgenossen. Das schreiben Forscher um Jason Crawford von der Yale University im Fachjournal "iScience" nach Analyse der Stoffe. Damit ... mehr

Große Freude: Riesenpanda-Zwillinge in belgischem Zoo zur Welt gekommen

Brugelette (dpa) - Die Geburt zweier seltener Riesenpandas hat in Belgien Begeisterung ausgelöst. "Hao Hao hat am Donnerstag zwei entzückenden Riesenpandas das Leben geschenkt", teilte der Tierpark Pairi Daiza im Südwesten des Landes am Freitag ... mehr

Pinguin-Papas: Schwules Vogel-Paar brütet Ei aus

Berlin (dpa) - Im Berliner Zoo ist Brüten auch schon mal reine Männersache. Die homosexuellen Königspinguine Skipper und Ping kümmern sich gemeinsam rührend um das Ei einer Artgenossin, wie Zoosprecher Maximilian Jäger sagte, nachdem die Zeitungen ... mehr

Fachblatt "Science": Menschen siedelten früher als gedacht hoch im Gebirge

Köln (dpa) - Menschen haben schon wesentlich früher als gedacht unwirtliche Bergregionen besiedelt. Bereits vor mehr als 30.000 Jahren lebten sie als Jäger und Sammler im damals vergletscherten Bale-Gebirge im heutigen Äthiopien, wie Forscher unter deutscher Leitung ... mehr

Vor Artenschutztagung in Genf: Neue Jagd auf Elefanten und Nashörner?

Genf (dpa) - Namibia will zur Großwildjagd blasen: Breitmaulnashörner sollen künftig wieder als Jagdtrophäen ausgeführt werden dürfen. "Die Population ist in 43 Jahren seit ihrer Wiederansiedlung nicht deutlich geschrumpft", schreibt die Regierung. Sambia ... mehr

Mehr Schutz der Wälder nötig: Weltklimarat fordert schnelles Handeln

Genf (dpa) - Beim Kampf gegen die Erderhitzung sind eine schnelle Umkehr in der Landwirtschaft und ein besserer Waldschutz entscheidend. Zu diesem Ergebnis kommt der Weltklimarat IPCC in einem Sonderbericht über den Zusammenhang des Klimawandels und der Landnutzung ... mehr

Vier weitere Infektionen: Frau stirbt nach Bad in der Ostsee an Bakterien-Infektion

Rostock (dpa) - In Mecklenburg-Vorpommern ist eine Frau nach einem Bad in der Ostsee an einer Bakterien-Infektion mit Vibrionen gestorben. Die ältere Frau habe zur Risikogruppe immungeschwächter Menschen gehört, sagte der Direktor des Landesamtes für Gesundheit ... mehr

Quoten unter 90 Prozent - Barmer-Studie: Größere Impflücken in Deutschland

Berlin (dpa) - Nach einer Analyse der Barmer Krankenkasse gibt es in Deutschland größere Impflücken. Die Kasse hat unter anderem für rund 45 700 Schulanfänger, die 2017 bei ihr versichert waren, Abrechnungsdaten geprüft. Danach waren bei keiner wichtigen ... mehr

43 zusätzliche Maschinen - Waldbrände in Sibirien: Mehr Löschversuche aus der Luft

Moskau (dpa) - Im Kampf gegen die verheerenden Brände in den Wäldern Sibiriens wollen die Einsatzkräfte bei den Löscharbeiten mehr Flugzeuge und Hubschrauber einsetzen. Bis zu 43 weitere Maschinen seien von lokalen Fluggesellschaften geordert worden, teilte ... mehr

Auswirkungen des Klimawandels: Weltklimarat veröffentlicht Bericht zur Erderwärmung

Genf (dpa) - Der Weltklimarat (IPCC) legt in Genf einen Sonderbericht vor. In dem Report geht es unter anderem um den Schutz von Böden vor den Auswirkungen des Klimawandels und um die Rolle der Landwirtschaft für die Erderwärmung. Dürren, Hitzewellen ... mehr

Ausbruch vor einem Jahr - Retter: Mehr als 500 Kinder im Ost-Kongo an Ebola gestorben

Goma (dpa) - Im Ost-Kongo sind nach Angaben einer Hilfsorganisation bislang mehr als 500 Kinder an Ebola gestorben. "Wir sind an einem dramatischen Punkt angekommen bei dieser Epidemie, die so erbarmungslos Kinder in den Tod reißt - vor allem die Jüngsten", teilte ... mehr

Experiment zu Diskriminierung: Wer Hidschab trägt, erfährt weniger Hilfsbereitschaft

Philadelphia (dpa) – Ein Mann wirft achtlos einen Kaffeebecher auf den Bahnsteig. Eine junge Frau, die auf den Zug wartet, bittet ihn, seinen Müll aufzuheben. Dann nimmt die Frau einen Anruf auf ihrem Handy entgegen. Dabei fällt ihr aus Versehen eine Tüte mit Orangen ... mehr

Klimarat präsentiert Report: Zu hoher Fleischkonsum, zu viel Rodung

Genf (dpa) - Rund 820 Millionen Menschen weltweit sind unterernährt. Auf der anderen Seite gibt es einen sehr hohen Fleischkonsum, der viel Land verbraucht, und viele Lebensmittel werden einfach weggeworfen. Die wachsende Weltbevölkerung auf gerechte Weise ... mehr

Blüht im Winter: Zaubernuss-Samen fliegen ähnlich wie Gewehrkugeln

Freiburg (dpa) - Die Samen der Chinesischen Zaubernuss fliegen ähnlich wie Gewehrkugeln durch die Gegend. Das schreiben Forscher der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im "Journal of the Royal Society Interface". Das weggeschleuderte Saatgut kann dabei mit deutlich ... mehr

Forstbehörden: Waldbrände in Sibirien breiten sich weiter aus

Moskau (dpa) - Die verheerenden Brände in Sibirien breiten sich weiter aus. In den vergangenen Tagen hätten sich weitere Waldbrände auf einer Fläche von 680 Quadratkilometern vergrößert, meldete die Agentur Interfax unter Berufung auf die Forstbehörden. Vor allem ... mehr

Großer Druck in der Pflanze: Zaubernuss-Samen fliegen ähnlich wie Gewehrkugeln

Freiburg (dpa) - Die Samen der Chinesischen Zaubernuss fliegen ähnlich wie Gewehrkugeln durch die Gegend. Das schreiben Forscher der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im "Journal of the Royal Society Interface". Das weggeschleuderte Saatgut kann dabei mit deutlich ... mehr

Für Mobilfunk und Internet: Ariane-5-Rakete mit Telekommunikationssatelliten gestartet

Kourou (dpa) - Die europäischen Trägerrakete Ariane 5 ist mit zwei Telekommunikationssatelliten an Bord ins All gestartet. Europas großer Raumfahrt-Lastesel hob am Dienstagabend deutscher Zeit vom Weltraumbahnhof Kourou ab, der im südamerikanischen Französisch-Guayana ... mehr

Klimaforscher - EU-Bericht: Juli 2019 war heißester Monat der Messgeschichte

Genf (dpa) - Der Juli 2019 war nach Angaben des Klimawandeldienstes Copernicus global gesehen der heißeste Monat seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880. Die Durchschnittstemperatur lag knapp über der im bisherigen Rekordmonat, dem Juli 2016, wie Copernicus ... mehr

Artensterben: Neuseelands Vogelwelt bräuchte Millionen Jahre zur Erholung

Berlin (dpa) - Seit seiner Ankunft hat der Mensch die Vogelwelt in Neuseeland so stark dezimiert, dass die Regeneration etwa 50 Millionen Jahre dauern würde. Bis die Evolution wieder eine so artenreiche Vogelwelt wie einst entwickeln könnte, würde es somit bei weitem ... mehr

Anja Karliczek zum Klimawandel: Forderung nach weniger Politiker-Flügen

Im Herbst will die Bundesregierung konkrete Pläne für mehr Klimaschutz vorlegen. Forschungsministerin Karliczek will bei Inlandsflügen mit gutem Beispiel vorangehen. In der Klimadebatte hat sich Bundesforschungsministerin Anja Karliczek Forderungen nach weniger ... mehr

Waldbrand in Sibirien: Endlich gibt es Erfolge – 6.900 Hektar gelöscht

Die Waldbrände in der Taiga haben längst ein bedrohliches Ausmaß angenommen. Seit Donnerstag kämpft auch das russische Militär gegen die Flammen – und endlich gibt es Fortschritte. Im Kampf gegen die verheerenden Waldbrände in Sibirien verzeichnen ... mehr

Die menschliche Lochkamera: Zwillinge zeichnen New York en détail

New York (dpa) - Es wirkt wie ein Komplott. Zügig und völlig lautlos bewegen sich Ryan und Trevor Oakes durch den Lesesaal der New Yorker Bücherei. Die Handgriffe der Zwillinge sind eingespielt: Staffelei heranrollen, diese hoch zur Galerie heben und dort mit Klebeband ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal