Sie sind hier: Home > Themen >

Wissenschaft und Forschung

Thema

Wissenschaft und Forschung

Neben neun anderen -

Neben neun anderen - "Nature’s 10": Greta prägte das Wissenschaftsjahr

London (dpa) - Greta Thunberg gehört für das Fachmagazin "Nature" zu den zehn Menschen, die in diesem Jahr eine entscheidende Rolle für die Wissenschaft hatten. Die jugendliche Klimaaktivistin aus Schweden habe weltweit die Schlagzeilen zum Kampf gegen ... mehr

"Druck auf Bestände gewachsen": Vogelschutzbericht zeigt Licht und Schatten

Bonn (dpa) - Licht und Schatten in der heimischen Vogelwelt: Die Bestände von Seeadler, Uhu und Schwarzstorch nehmen nach einem aktuellen Bericht wieder zu. Die Großvogelarten profitierten von intensiven Schutzmaßnahmen, teilte das Bundesamt für Naturschutz ... mehr
ESA: Raketenstart fehlgeschlagen –

ESA: Raketenstart fehlgeschlagen – "Cheops"-Mission verschoben

Das Weltraumteleskop "Cheops" soll Hunderte Planeten und Sterne außerhalb unseres Sonnensystems untersuchen. Doch den geplanten Start der Trägerrakete musste die ESA nun verschieben. Der Start der "Cheops"-Mission zur Erkundung von Exoplaneten ist verschoben worden ... mehr
Forschungsschiff

Forschungsschiff "Polarstern": Schichtwechsel bei Arktis-Expedition "Mosaic"

Bremerhaven (dpa) - Seit Oktober driftet das Forschungsschiff "Polarstern" mit dem arktischen Meereis. Nun gibt es einen ersten Schichtwechsel. Wie das Alfred-Wegener-Institut (AWI) am Montag in Bremerhaven mitteilte, tauschen in diesen Tagen rund 100 Menschen ... mehr
Prä-Expositionsprophylaxe: HIV-Schutz birgt Risiko für andere übertragbare Krankheiten

Prä-Expositionsprophylaxe: HIV-Schutz birgt Risiko für andere übertragbare Krankheiten

London (dpa) - Wer Vorbeugemaßnahmen gegen die Infektion mit dem Aids-Virus HIV nutzt, kann einer Studie zufolge ein hohes Risiko haben, an einer anderen sexuell übertragbaren Krankheit zu erkranken. Ärzte diagnostizierten bei fast drei Vierteln der Patienten ... mehr

Russland: Raumfahrtbehörde Roskosmos will in Rekordzeit zur ISS fliegen

Mit nur einer Erdumrundung zur 400 Kilometer entfernten Internationalen Raumstation ISS: Dieses Ziel hat die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos für 2020 ausgegeben. Die Chancen stehen gut. Die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos will im kommenden Jahr einen neuen ... mehr

Herrscherin der Antike: Ließ Roms starker Mann Kleopatra ermorden?

Sie war die berühmteste Herrscherin der Antike – und starb nach einer verlorenen Schlacht. Aber wie? Beging die Pharaonin Suizid mittels eines Kobra-Bisses oder half ihr römischer Gegenspieler nach? Sie ist die Traumfrau einer ganzen Ära. 39 Jahre jung. Attraktiv ... mehr

Leicht, stark, zäh und günstig: Forscher entwickeln Superfaser

Bayreuth (dpa) - Ein internationales Forscherteam hat aus Kunststoff eine der Spinnenseide vergleichbare, extrem leichte und starke Faser entwickelt. Sie könne das 150.000-Fache ihres eigenen Gewichts tragen und sei sehr zäh und zugfest, sagte der Leiter ... mehr

Die meisten Fälle in Berlin: Syphilis bleibt Problem in Deutschland

Berlin (dpa) - In Deutschland stecken sich weiterhin mehr als 7000 Menschen pro Jahr mit Syphilis an. Das geht aus den jüngsten Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) für das Jahr 2018 vor. Mit 7332 Erkrankungsfällen lag die Zahl auf einem ähnlich hohen Niveau ... mehr

Grenzen des Wachstums: Warum werden Wale nicht noch größer?

Pacific Grove (dpa) - Blauwale können über 30 Meter lang und fast 200 Tonnen schwer werden und sind somit die größten Tiere der Erde. Doch warum werden diese Giganten der Meere nicht noch größer? Um dies zu beantworten, hat ein internationales Forscherteam ... mehr

Kampf gegen den Meeresmüll: "Ocean-Cleanup" will Plastik aus Ozeanen weiterverarbeiten

Vancouver (dpa) - Das Projekt "The Ocean Cleanup" zur Säuberung der Weltmeere will eingesammelten Plastikmüll zu Produkten verarbeiten und mit dem Verkaufserlös die Umweltinitiative weiter finanzieren. Der Leiter der Organisation, der Niederländer Boyan ... mehr

Forschungsprojekt: Laser soll Blitze aus Gewitterwolken unschädlich machen

Unterföhring (dpa) - Mit einem eigens entwickelten Laser will ein europäisches Forschungskonsortium Blitze aus Gewitterwolken holen, um sie unschädlich zu machen. Das Gerät, das pro Sekunde 1000 Laserblitze mit bis zu 600 Gigawatt aussenden kann, wurde ... mehr

Sensationsfund in Indonesien: Älteste Jagdmalerei der Menschheit entdeckt

Jakarta (dpa) - In Indonesien sind Höhlenmalereien mit der bislang ältesten Jagdszene der Menschheit entdeckt worden. Ihr Alter wird auf mindestens 43.900 Jahre datiert, wie Maxime Aubert und Adam Brumm von der Griffith-Universität im australischen Brisbane ... mehr

Wachsende Weltbevölkerung: Kalorienbedarf der Welt steigt durch schwerere Menschen

Göttingen (dpa) - Neben einer wachsenden Weltbevölkerung könnte auch das steigende Gewicht der Menschen den globalen Bedarf an Kalorien aus Lebensmitteln erhöhen. Das schreiben Forscher um Stephan Klasen von der Universität Göttingen im Fachblatt "PLOS ONE". Ihren ... mehr

Zweiter Weltkrieg: Wie sich das Geheimnis um die "Fliegende Festung" lüftete

1943 wurde Hamburg schwer bombardiert, auch von einem US-Bomber vom Typ B-17 namens "Sugarpuss". Nicht weit von Stade wurde der Flieger abgeschossen. Archäologen haben seine Geschichte erforscht. Wie der B-17 zum Einsatz gegen deutsche Ziele flog, sehen ... mehr

"Das letzte Alarmsignal": Immer mehr Meeresregionen leiden unter Sauerstoffverlust

Madrid/Genf (dpa) - Der Sauerstoffverlust der Meere wird zu einer wachsenden Bedrohung für Fischbestände. Das geht aus einem neuen Bericht hervor, den die Weltnaturschutzunion (IUCN) in Madrid bei der Weltklimakonferenz vorstellte. Betroffen seien ... mehr

WHO-Schätzung: Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen

Genf (dpa) - Nach großen Erfolgen bei der Bekämpfung der Masern breiten sie sich derzeit wieder weltweit aus. Rund 140.000 Menschen sind nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im vergangenen Jahr an der hochansteckenden Krankheit gestorben, zumeist ... mehr

Reisen in den Weltraum: Mond, Mars und Militär – Globale Pläne für Reisen ins All

Geht es nach den Plänen der USA, dann soll in vier Jahren die erste Frau den Mond betreten. Auch andere Länder haben im Weltall große Pläne – nicht immer mit friedlichen Absichten. Ein neuer Rover auf dem Mars, ein weiterer Weltraumbahnhof fertig, eine Mission ... mehr

Studie: Antarktis-Aufenthalt verursacht Hirnabbau

Anhaltende Dunkelheit, bis zu minus 50 Grad, immer die gleichen Gesichter und eine schnelle Abreise unmöglich: Ein Langzeitaufenthalt in der Antarktis kann deutschen Forschern zufolge negative Auswirkungen aufs Gehirn haben. Soziale Isolation und extreme ... mehr

Nahverkehrsprojekt "Veronika": Forscher vernetzen Bus, Bahn und Ampel in Kassel

Kassel (dpa) - Wissenschaftler haben in Kassel erfolgreich die Vernetzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, Einsatzfahrzeugen und Ampeln getestet. Gesamtprojektleiter Robert Hoyer von der Universität Kassel sagte am Donnerstag: "Wir haben einen Prototypen, wir zeigen ... mehr

Kampf für Klimaschutz - Umwelt-Bericht: Europa vor beispiellosen Herausforderungen

Kopenhagen/Brüssel (dpa) - Europa steht beim Kampf für Klimaschutz und Artenvielfalt im Jahr 2020 vor Herausforderungen beispiellosen Ausmaßes und noch nie dagewesener Dringlichkeit. Zu diesem Schluss kommt die Europäische Umweltagentur (EEA) in ihrem am Mittwoch ... mehr

Forscher finden Welpe im Eis: War es ein Vorfahr der Hunde?

Ist es schon ein Hund oder noch ein Wolf? Ein exzellent erhaltener Welpe wurde im sibirischen Eis gefunden – er könnte neue Erkenntnisse über die frühe Züchtung der Vierbeiner geben. Ein 18.000 Jahre im sibirischen Permafrost konservierter Welpe könnte Aufschluss geben ... mehr

Infektionskrankheit - WHO: Nur kleine Fortschritte beim Kampf gegen Malaria

Genf (dpa) - Im Kampf gegen die Infektionskrankheit Malaria hat es nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation zuletzt nur kleine Fortschritte gegeben. In einigen Staaten habe sich die Lage zwar verbessert, in den Ländern mit dem größten Anteil an Malaria ... mehr

WHO: Nur kleine Fortschritte beim Kampf gegen Malaria

Genf (dpa) - Im Kampf gegen die Infektionskrankheit Malaria hat es nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation zuletzt nur kleine Fortschritte gegeben. In einigen Staaten habe sich die Lage zwar verbessert, in den Ländern mit dem größten Anteil an Malaria ... mehr

Forschungsverbund erklärt: Weltweiter CO2-Ausstoß steigt weiter - aber langsamer

Madrid (dpa) - Der weltweite Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) hat einer Studie zufolge auch 2019 wieder zugenommen. Im Vergleich zu den Vorjahren habe sich der Anstieg aber verlangsamt, ergaben Berechnungen des Forschungsverbunds "Global Carbon Project ... mehr

Wien: Forscher staunen über Gedächtnis von Riesenschildkröten

Riesenschildkröten sind lernfähig und haben ein langes Gedächtnis. Das haben Forscher nun bewiesen. In einer Studie wurde über mehrere Jahre das Lernverhalten von drei Tieren aus Wien getestet. Riesenschildkröten sind einer Studie zufolge lernfähig und haben ein langes ... mehr

Studie zeigt: Zähneputzen könnte auch der Herzgesundheit nützen

Wie stark Mundhygiene die Gesundheit beeinflussen kann, wird noch immer unterschätzt. Doch Zähneputzen könnte auch vor Herzkrankheiten schützen, solange Sie sich an eine bestimmte Routine halten.  Regelmäßiges Zähneputzen ist nicht nur wichtig, um Karies ... mehr

Klimawandel - Studie: Hitze verkürzt Schwangerschaften

Los Angeles/Claremont (dpa) - Hitze kann zu kürzeren Schwangerschaften führen. Das bestätigt eine neue Analyse aus den USA. Es sei davon auszugehen, dass im Zuge des Klimawandels zunehmend mehr Schwangerschaften betroffen sein werden, schließen die Wissenschaftler ... mehr

Forscher warnen: Brandstifter in Bolivien gefährden einzigartiges Ökosystem

La Paz/Berlin (dpa) - Angesichts der verheerenden Waldbrände im Osten von Bolivien schlagen Forscher Alarm: Die häufig von Brandstiftern gelegten Feuer im Chiquitano-Wald gefährdeten ein einzigartiges Ökosystem, hieß es von der Humboldt-Universität zu Berlin ... mehr

Impfkampagne angelaufen: Mehr als 50 Maserntote in Samoa - vor allem Kinder

Apia (dpa) - Bei einem Masernausbruch im polynesischen Inselstaat Samoa sind in den vergangenen Wochen mindestens 53 Menschen gestorben. Bei den meisten Todesopfern handle es sich um Kinder unter vier Jahren, teilte das Gesundheitsministerium in der Hauptstadt ... mehr

Hund oder Wolf?: Welpe 18.000 Jahre im sibirischen Eis konserviert

Stockholm (dpa) - Ein 18.000 Jahre im sibirischen Permafrost konservierter Welpe könnte Aufschluss geben über die Entwicklung von Hunden aus Wölfen. Das Tier war bei seinem Tod keine zwei Monate alt und wurde im Eis so gut erhalten, dass selbst Augenwimpern ... mehr

Anlauf vor entscheidendem Jahr - Klimakonferenz in Madrid: Worum geht es?

Madrid/Berlin (dpa) - Nächstes Jahr, so sagen Klimaforscher, muss die Weltgemeinschaft die Kurve kriegen, um das Schlimmste zu verhindern. Dann muss deutlich mehr gehen als bisher im Kampf gegen die Erderhitzung. Bevor am Montag die UN-Klimakonferenz beginnt, betonen ... mehr

Politik in der Eisenbahn: Als die Kanzler noch den Zug nahmen

Ob Adenauers "Sonderzug nach Moskau" oder Brandts Besuch in Erfurt: Früher fuhren die Mächtigen mit der Bahn durch die Welt. Und auch heute nehmen manche Staatsoberhäupter noch den Zug.  Als Konrad Adenauer im Februar 1958 Urlaub an der französischen Riviera machte ... mehr

Sibirien: Hund oder Wolf – Rätsel um 18.000 Jahre alten Welpen aus dem Eis

Sein Alter sieht man ihm nicht an: Forscher haben in Sibirien einen Welpen im Eis gefunden. Er ist 18.000 Jahre alt. Eine nicht unwesentliche Frage ist aber noch offen. Forscher des schwedischen Centers für Paläogenetik untersuchen gerade einen spektakulären Fund: einen ... mehr

Münchener Firma Celonis SE: Zukunftspreis für Unternehmensberatung per Software

Berlin (dpa) - Mit künstlicher Intelligenz holprigen oder fehlerhaften Prozessen auf die Spur kommen: Entwickler von Software zur Verbesserung der Abläufe in Unternehmen sind mit dem Deutschen Zukunftspreis 2019 geehrt worden. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ... mehr

Konferenz in Sevilla: Esa-Chef warnt vor Dino-Schicksal und fordert mehr Geld

Sevilla (dpa) - Mit eindrucksvollen Argumenten hat Europas Raumfahrt-Chef Jan Wörner von den Ländern des Kontinents mehr Geld für gemeinsame Weltraumprojekte gefordert. "Wir (Menschen) wollen nicht wegen eines Meteoriten aussterben", sagte der Vorsitzende ... mehr

WMO: CO2-Konzentration und Treibhausgase erreichen Rekordwert

Trotz weltweiter Klimaschutzmaßnahmen steigt die Menge an Treibhausgasen in der Atmosphäre bedrohlich an. Dies zeigt ein Bericht der Weltwetterorganisation (WMO). Noch immer mangelt es an einer globalen Lösung. Die Konzentration klimaschädlicher Treibhausgase ... mehr

Fund in Norwegen: Mysteriöse Bootsgräber aus der Wikingerzeit

Oslo (dpa) - Norwegische Forscher rätseln über die Verbindung zweier im Abstand von geschätzt 100 Jahren angelegter Bootsgräber aus der Wikingerzeit. Bei Ausgrabungen in Vinjeøra rund 500 Kilometer nordwestlich von Oslo waren die Wissenschaftler auf die Gräber eines ... mehr

Letztes Weibchen tot: Sumatra-Nashörner in Malaysia ausgestorben

Berlin (dpa) - Das letzte Sumatra-Nashorn Malaysias ist tot. Das Weibchen namens Iman sei am Samstag auf der Insel Borneo eines natürlichen Todes gestorben, teilte die Umweltstiftung WWF mit. Die Art sei demnach in Malaysia ausgestorben. Hoffnung ... mehr

Nach Einsatz in Afrika: Tropenarzt in den Niederlanden an Lassafieber gestorben

Leiden (dpa) - In den Niederlanden ist ein Tropenarzt an dem gefährlichen Lassafieber gestorben. Ein zweiter Mediziner, der ebenfalls in dem afrikanischen Land Sierra Leone arbeitete, sei auch an dem Fieber erkrankt. Er wurde in ein Krankenhaus in Utrecht gebracht ... mehr

Bundesamt warnt: Viele unterschätzen die Gefahr von Kohlenmonoxid

Berlin (dpa) - Es riecht nicht und ist unsichtbar: Kohlenmonoxid kann sich in Räumen ausbreiten, ohne dass es von Menschen bemerkt wird. Davor warnt das Bundesamt für Risikobewertung (BfR). Das gefährliche Atemgift könne etwa aus gelagerten Holzpellets, Shishas ... mehr

Mediziner erproben Behandlung: Kälte als möglicher Lebensretter

Baltimore/Berlin (dpa) - Mit Hilfe von Kälte und Salzlösung wollen US-Mediziner mehr schwerstverletzte Menschen am Leben erhalten. Sie erproben seit einigen Jahren eine Behandlung, bei der das Blut der Patienten gegen eine Salzlösung ausgetauscht ... mehr

Gute Nachricht für Windkraft: Mehr Wind auf der Nordhalbkugel - Effekt für ein Jahrzehnt?

Princeton (dpa) - Gute Nachrichten für Windpark-Betreiber: Weltweit hat sich die durchschnittliche Windgeschwindigkeit an Land in den vergangenen Jahren um rund sieben Prozent erhöht. Von 3,13 Meter pro Sekunde im Jahr 2010 sei sie auf 3,30 Meter pro Sekunde ... mehr

Patientin mit Beta-Thalassämie: Crispr/Cas9-Genschere gegen Bluterkrankung erfolgreich

Regensburg (dpa) – In Regensburg hat eine Therapie mit der Genschere Crispr/Cas gegen die angeborene Bluterkrankung Beta-Thalassämie erste Erfolge gezeigt. Die weltweit erste damit behandelte Thalassämie-Patientin weise seit neun Monaten "normale Blutwerte" auf, teilte ... mehr

Abbruch wegen toter Babys: Studie warnt vor später Geburtseinleitung

Stockholm (dpa) - Nach dem Tod mehrerer Babys haben schwedische Forscher eine Untersuchung über die Einleitung der Geburt bei langen Schwangerschaften vorzeitig abgebrochen. Fünf Babys, bei deren Müttern die Geburt nach der 42. Schwangerschaftswoche eingeleitet wurde ... mehr

DAK-Krankenkasse: Fast zwei Prozent der Schüler mit der Diagnose Depression

Berlin (dpa) - Innere Unruhe, nagende Selbstzweifel, kaum Energie: Fast zwei Prozent der Schülerinnen und Schüler in Deutschland haben nach einer Studie der DAK-Krankenkasse unter ihren Versicherten eine diagnostizierte Depression. Für ihren aktuellen Kinder ... mehr

Gammablitze erfasst: Glückstreffer an Spezialteleskopen

Hamburg/Zeuthen (dpa) - Mit Spezialteleskopen haben Forscher extrem energiereiche Gammastrahlenblitze erfasst. Mit rund 100 Milliarden Mal so viel Energie wie sichtbares Licht seien es die energiereichsten je gemessenen Gammastrahlen sogenannter Gamma-Ray-Bursts ... mehr

Untersuchung vor Bali: Mikroplastik belastet Mantarochen und Walhaie

Jakarta (dpa) - Der Plastikmüll in den Weltmeeren belastet auch riesige Tiere wie Mantarochen und Walhaien immens. Sie filterten täglich hunderte bis tausende Kubikmeter Meerwasser und nähmen dabei große Mengen sogenannten Mikroplastiks zu sich, berichten ... mehr

30 Jahre Kinderrechte: Wie die Lehrerin Eglantyne Jebb Weltpolitik machte

Seit 30 Jahren gibt es die Kinderrechtskonvention der UN. Auch ein Verdienst der Kinderrechtlerin Eglantyne Jebb . Eine Zeitzeugin berichtet, wie ihr Jebbs Organisation Save the Children 1946 im zerstörten Berlin geholfen hat. "Der Lebertran war echt eklig", erinnert ... mehr

Weltweiter Durchschnitt - US-Klimabehörde: Vergangener Monat war zweitwärmster Oktober

New York (dpa) - Der vergangene Monat ist nach Messungen der US-Klimabehörde NOAA global der zweitwärmste Oktober seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880 gewesen. Die Durchschnittstemperatur über Land- und Ozeanflächen habe um 0,98 Grad Celsius ... mehr

Universität in Japan: Forscher finden biologisch bedeutenden Zucker in Meteoriten

Washington (dpa) - Biologisch bedeutende Zuckermoleküle könnten mit Meteoriten auf die Erde geregnet sein. Das schließen Forscher aus Analysen besonders urtümlicher Himmelssteine. Das Team um Yoshihiro Furukawa von der Tohoku-Universität in Sendai (Japan) stieß unter ... mehr

Europäisches Krankheitszentrum - Befragung: Weiter Wissenslücken bei Antibiotika

Stockholm (dpa) - Beim Umgang mit Antibiotika gibt es laut einer neuen Befragung unter medizinischen Fachkräften in Europa weiter Wissenslücken. Generell sei das Wissen um und das Bewusstsein für die Probleme im Zusammenhang mit Antibiotika-Resistenzen unter ... mehr

Bewegende Worte: Deutsche Raumfahrt nimmt Abschied von Sigmund Jähn

Morgenröthe-Rautenkranz (dpa) - Waldspaziergänge, ein russisches Motorrad und ein herzliches Willkommen: Mit Berichten und Anekdoten über gemeinsame Erlebnisse, bewegenden Worten und vor allem großem Respekt hat die deutsche Raumfahrt Abschied von Sigmund Jähn genommen ... mehr

Brandenburg "gut vorbereitet": Schweinepest in polnischer Grenzregion

Berlin (dpa) - Nach dem Auftreten der Afrikanischen Schweinepest in der polnischen Grenzregion zu Deutschland sieht sich das Brandenburger Verbraucherschutzministerium gut auf die Tierseuche vorbereitet. Das Ministerium habe mit einem Fall 80 Kilometer entfernt ... mehr

Volkstrauertag für Weltkriegsopfer: Was wurde aus den Kriegsgefangenen?

Fast 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs sind die Schicksale von Millionen Kriegsgefangenen aus Deutschland und Russland ungeklärt. Zum Volkstrauertag wird auch an sie erinnert. Zu Tausenden suchen Deutsche und Russen auch mehr als sieben Jahrzehnte ... mehr
 
1 2 3 4 5 6 7 8 10


shopping-portal