Sie sind hier: Home > Themen >

Wissenschaft und Forschung

Thema

Wissenschaft und Forschung

Adolf Hitler: Wie sich der Diktator gleich zweifach umbrachte

Adolf Hitler: Wie sich der Diktator gleich zweifach umbrachte

Adolf Hitlers sterbliche Überreste liegen in einem Moskauer Archiv. Forscher durften sie nun untersuchen: Und belegen die Vermutung, dass der Diktator tatsächlich doppelten Suizid beging. Es muss abstoßend gewesen sein, diesem Mann in den Mund zu schauen. Von seinen ... mehr
Seltener Tafeleisberg: Rechteckiger Eisberg in der Antarktis

Seltener Tafeleisberg: Rechteckiger Eisberg in der Antarktis

Ein seltener Fund: Bei einem Flug über die Antarktis haben Forscher der Nasa einen rechteckigen Eisberg gesichtet.  Forscher der US-Raumfahrtagentur Nasa haben bei einem Flug über die Antarktis einen rechteckigen Eisberg fotografiert. Bei dem sogenannten Tafeleisberg ... mehr
Genitiv oder Dativ? Da scheiden sich die Geister.

Genitiv oder Dativ? Da scheiden sich die Geister.

Manche wünschen sich ihn ein für alle Mal in die Hölle, andere verwenden ihn schon ewig nicht mehr und wieder andere erkennen ihn gar nicht erst – den Genitiv. Einige Leserinnen und Leser schrieben mir, ich sollte mich in meiner Kolumne doch mal dem Genitiv – oh, Pardon ... mehr
Schwarzes Meer: Ältestes intaktes Schiffswrack der Welt entdeckt

Schwarzes Meer: Ältestes intaktes Schiffswrack der Welt entdeckt

Mehr als 2.400 Jahre lag es unberührt auf dem Meeresgrund, jetzt haben Forscher das bislang älteste weitgehend unversehrte Schiffswrack der Menschheitsgeschichte gefunden. Ausnahmefund im Schwarzen Meer: Etwa 80 Kilometer vor der Küste Bulgariens haben ... mehr
Quiz: Können Sie alle Fragen zu den Geschwistern Scholl beantworten?

Quiz: Können Sie alle Fragen zu den Geschwistern Scholl beantworten?

Sie verteilten Flugblätter und mussten dafür mit ihrem Leben bezahlen. Vor 75 Jahren wurden die Geschwister Scholl von den Nationalsozialisten hingerichtet ... mehr

Mehr Vogel, weniger Dino: Neue Archaeopteryx-Art identifiziert

Grenoble/München (dpa) - Die Steinplatte ist nur so groß, wie ein Blatt Papier. Doch der Kalkstein-Fund mit den fossilen Überresten eines Urvogels aus dem bayerisch-schwäbischen Daiting gilt als wissenschaftliche Sensation. Denn Untersuchungen haben ergeben ... mehr

Holyrood Palace: Diesen Müll verursachten die Vorgänger von Queen Elizabeth

Holyrood Palace ist die Sommerresidenz der britischen Königin in Schottland. Archäologen haben das Gelände auf den Müll von Jahrhunderten untersucht. Und förderten Erstaunliches zutage. Jeden Sommer reist Queen Elizabeth II. für eine Woche ins schottische Edinburgh ... mehr

Bedeutender Fund - Flucht vor der Asche: Skelette in Pompeji gefunden

Rom (dpa) - In Pompeji haben Archäologen erneut einen bedeutenden Fund gemacht. In der Ausgrabungsstätte südlich von Neapel wurden Skelette und Knochenreste von fünf Menschen gefunden, wie der Direktor Massimo Osanna der Nachrichtenagentur Ansa sagte. Es handle ... mehr

Gegen US-Konkurrenz: Europäische Weltraumorganisation Esa richtet sich neu aus

Madrid (dpa) - Unter dem Druck stark wachsender Konkurrenz durch private US-Firmen hat die Europäische Weltraumorganisation Esa sich für die kommenden Jahre neu ausgerichtet. "Ich bin sehr glücklich, wir haben einen klaren Kurs festgelegt", sagte Esa-Generaldirektor ... mehr

Marcavalle-Kultur: 3000 Jahre alte Grabstätte in Peru entdeckt

Cusco (dpa) - Im peruanischen Cusco haben Archäologen zwei 3000 Jahre alte Menschenskelette gefunden. Es handele sich um die Überreste von Jugendlichen der vor den Inkas bestehenden Marcavalle-Kultur, sagte die Archäologin Luz Monrroy der Nachrichtenagentur Andina ... mehr

3000 Jahre alte Grabstätte in Peru entdeckt

Die Marcavalle-Kultur ist nur den wenigsten bekannt – sie lebten noch lange vor den Inkas. Archäologen haben jetzt eine Grabstätte dieser geheimnisvollen Kultur offengelegt. Im peruanischen Cusco haben Archäologen zwei 3.000 Jahre alte Menschenskelette gefunden ... mehr

Kleiner als eine Fingerspitze: Baby-Oktopus auf Plastikmüll gefunden

Kailua-Kona(dpa) - Ein erbsengroßer Baby-Krake entzückt derzeit Tierfans weltweit. Entdeckt wurde er in einem Haufen Plastikmüll, den Mitarbeiter eines Nationalparks in Hawaii aus dem Ozean fischten. Der Winzling ist nicht größer als eine Fingerkuppe. Nach einem ... mehr

Nasa-Sonde kommt so nah wie nie zuvor an die Sonne

Eine Raumsonde hat sich der Sonne so nah wie nie zuvor angenähert. "Parker Solar Probe" hat damit den Rekord von 1976 geknackt. Doch die Nasa hat noch viel größere Pläne.  Sonniger Rekord für die Nasa: Die im August gestartete Sonde "Parker Solar Probe ... mehr

Tierzählung: Wattenmeer-Seehunde bekommen Junge in Rekordzahl

Wilhelmshaven (dpa) - In der Nordsee werden immer mehr Seehunde geboren. Bei Zählflügen im Wattenmeer vor Deutschland, Dänemark und den Niederlanden wurden in diesem Jahr 9285 Jungtiere erfasst. 2017 waren es 9167 Welpen - auch das war ein Rekord gewesen. Die Anzahl ... mehr

ISS-Mission: Alexander Gerst kehrt am 20. Dezember zur Erde zurück

Berlin (dpa) - Der Astronaut Alexander Gerst und seine beiden Crew-Kollegen auf der Internationalen Raumstation ISS kehren wenige Tage vor Weihnachten zur Erde zurück. Sie werden das Weltall am 20. Dezember verlassen, wie aus einem am Donnerstag veröffentlichten Tweet ... mehr

Was Forscher im Stuhlgang vergangener Kulturen suchen

Es klingt eklig, hat aber wissenschaftlichen Wert: Die Untersuchung der Rückstände uralter Exkremente eröffnet Archäologen einen ganz neuen Weg, mehr über alte Kulturen zu erfahren. Archäologen haben so ihre Methoden, die Größe von Gruppen ... mehr

Larsen-C-Schelfeis bedroht: Forscher untersuchen Folgen des Abbruchs von Riesen-Eisberg

Bremerhaven (dpa) - Nach dem Abbruch eines gigantischen Eisbergs vom Larsen-C-Schelfeis im Juli 2017 in der Antarktis wollen Wissenschaftler die Folgen in der Region erforschen. Mehr als 50 Experten aus fünf Ländern untersuchen etwa, wie der Meeresboden aussieht ... mehr

Neue Studie: Was bei einer Apfelallergie helfen könnte

Rot und gelb leuchtend liegen die Äpfel in den Verkaufsregalen. Dank der guten Ernte gibt es in diesem Jahr keine Knappheit an Deutschlands beliebtestem Obst. Doch nicht jedem ist der Genuss vergönnt. Apfelallergiker vertragen oft gerade die Sorten aus dem Supermarkt ... mehr

Ende des Ersten Weltkriegs: "Niemand wollte mehr sinnlos sterben"

Millionen Soldaten waren gefallen, dann schwiegen am 11. November 1918 die Waffen. Der Historiker Gerhard Hirschfeld erklärt, warum das Kriegsende überraschend kam. Selbst für die Sieger. In Paris, London und Washington feierten die Menschen, Deutschland hingegen stand ... mehr

Für E.T. ein Licht anlassen?: Lasersignale an Außerirdische möglich

Cambridge (dpa) - Mit heute existierender Lasertechnik kann die Menschheit sich bei möglichen anderen Zivilisationen im All bemerkbar machen. Das zeigt eine Machbarkeitsstudie des Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge. "Es wäre ein herausforderndes ... mehr

Forscher denkt an Lasersignale, um Außerirdische anzulocken

Wie könnten wir mit Aliens in anderen Sonnensystemen in Kontakt treten? Ein US-Forscher schlägt dafür einen gigantischen Laserpointer vor – nicht ohne erhebliche Zweifel.  Mit heute existierender Lasertechnik kann die Menschheit sich bei möglichen anderen Zivilisationen ... mehr

Schutzgebiete wirken: Schildkröten-Population am Amazonas erholt sich

Manaus (dpa) - An den Ufern des Juruá-Flusses im brasilianischen Amazonasgebiet tummeln sich wieder mehr südamerikanische Arrauschildkröten. Die Population sei auf dem besten Wege, sich wieder komplett zu erholen. So heißt es in einer Studie von Forschern der britischen ... mehr

Roland Jahn und der Mauerfall: Der Mann, den die Stasi nicht loswurde

Roland Jahn rebelliert schon als Schüler. Doch er will in der DDR bleiben. Stasi-Chef Erich Mielke lässt ihn mit Gewalt rauswerfen. Aber er kommt immer wieder zurück. In der Nacht, in der die Mauer fällt, als Tausende aus dem Osten in den Westen strömen, jubeln ... mehr

Kanada entschuldigt sich für Abweisung jüdischer Flüchtlinge im Jahr 1939

Kanada hat vor dem Zweiten Weltkrieg fast 1.000 jüdische Flüchtlinge zurückgewiesen. Dafür hat Premierminister Trudeau nun um Verzeihung gebeten. Die Entschuldigung sei schon längst fällig gewesen.  Kanadas Premierminister Justin Trudeau hat sich im Namen seines Landes ... mehr

Operation in Melbourne: Siamesische Zwillinge aus Bhutan erfolgreich getrennt

Melbourne (dpa) - In einer sechsstündigen Operation haben Ärzte in Australien am Freitag siamesische Zwillinge aus dem Himalaya-Staat Bhutan erfolgreich getrennt. Die beiden 15 Monate alten Mädchen namens Nima und Dawa, die am Oberkörper miteinander verwachsen waren ... mehr

Studie: Große Unterschiede: Deutschland weltweit Spitze bei medizinischem Personal

Seattle (dpa) – Was haben Deutschland, Island und Kuba gemeinsam? Sie gehören zu den 15 Ländern der Welt mit dem meisten medizinischen Personal. Das geht aus einer der weltweit größten Gesundheitsstudien hervor, die in der britischen Fachzeitschrift "The Lancet ... mehr

Asteroiden als Hauptquelle: Wasser auf der Erde könnte auch von Sonnennebel stammen

New York (dpa) - Woher kommt das Wasser auf der Erde? Ein US-Team hat Hinweise darauf gefunden, dass es zumindest teilweise auch von Staub- und Gaswolken aus der Umgebung der damals noch jungen Sonne stammt. Die Forscher berichten im "Journal of Geophysical Research ... mehr

Wurzeln wie ein Urwaldriese - Markanter Hingucker: Flatter-Ulme ist Baum des Jahres 2019

Berlin (dpa) - Nah am Wasser gebaut: Die Flatter-Ulme mit ihren markanten Brettwurzeln ist der Baum des Jahres 2019. In Feuchtgebieten und Flussauen zu Hause, könne sie als einzige heimische Baumart Wurzeln wie ein Urwaldriese in tropischen Regenwäldern ausbilden ... mehr

Archäologen entdecken Sarkophage mit Katzenmumien

Katzen wurden im alten Ägypten verehrt. Jetzt haben ägyptische Archäologen mehrere tausende Jahre alte Sarkophage gefunden – angefertigt für mumifizierte Katzen und Skarabäen.  Ägyptische Archäologen haben tausende Jahre alte Steinsärge für Katzenmumien und mumifizierte ... mehr

Grand Canyon: 310 Millionen Jahre alte Fußspuren entdeckt

Studenten entdeckten sie bei einer Wanderung 28 Abdrücke, die ein Tier vor 310 Millionen Jahre auf einem Stein hinterlassen hat. Doch die seltsamen Spuren geben Rätsel auf. Ein Professor hat mit seinen Studenten 310 Millionen Jahre alte Fußspuren eines reptilienartigen ... mehr

Millionen Jahre alte Symbiose: Als die Ameisen begannen, Pflanzen zu lieben

Chicago (dpa) - Räuberische Ameisen nahmen vor Millionen von Jahren enge Beziehungen zu Pflanzen auf und nutzten sie als Nahrungsquelle. Erst später entstanden bei Pflanzen spezielle Merkmale, um die Ameisen gezielt anzulocken oder bei sich zu halten ... mehr

Start von EU-Projekt: Forscher bauen europäischen Quantencomputer

Saarbrücken/Wien (dpa) - Europäische Forscher wollen im weltweiten Wettlauf um extrem hochleistungsfähige Quantencomputer mitmischen. Am Montag fiel der Startschuss für ein Forschungsprojekt zum Bau eines europäischen Quantencomputers: Zehn Partner aus Wissenschaft ... mehr

Sternfreunde: Wo Hobby-Astronomen den Profis voraus sind

Frankfurt/Main (dpa) - In klaren Nächten schaut Erwin Schwab vom Kleinen Feldberg im Taunus tief in unser Sonnensystem. Mit dem Teleskop der "Hans-Ludwig-Neumann Sternwarte" jagt er Himmelskörper, die bisher unter dem Radar der Profi-Astronomen geblieben ... mehr

Stiftung warnt vor Populismus: Deutscher Umweltpreis verliehen

Erfurt (dpa) - Wissenschaftler aus Bremerhaven und Leipzig, die zum Schutz des Wassers und der Ozeane beitragen, sind mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet worden. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ... mehr

"Vorlesestudie 2018": 15 Minuten täglich Vorlesen kann langfristig Nerven schonen

Berlin (dpa) - Ein paar Minuten täglich können späteren Frust und Ärger vermeiden oder mindern: Mit regelmäßigem Vorlesen können Eltern ihren Kindern das Lesenlernen deutlich erleichtern. Nach der "Vorlesestudie 2018" der Stiftung Lesen fällt etwa vier von fünf Kindern ... mehr

Vom Weltraumbahnhof Baikonur: Raumfrachter soll ISS bald mit Nachschub versorgen

Baikonur (dpa) - Die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS soll Mitte November mit Nachschub versorgt werden. Für den 16. November sei der Start einer Sojus-Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan geplant, berichtete die russische Nachrichtenagentur ... mehr

Kampf gegen Schuppenflechte - Psoriasis: Mediziner setzen auf Eingriff ins Immunsystem

Hamburg (dpa) - Rote Flecken an den Armen und den Beinen - so will Stefanie Wennmann nicht mit Freunden an den Strand gehen. Die 33-Jährige hat seit zehn Jahren Schuppenflechte. Bei der Krankheit wird die Haut an vielen Stellen rot, die Flecken ... mehr

Japans Küstenwache sucht nach vermisster Insel – im Ozean versunken?

Japan vermisst eine unbewohnte Insel im Norden des Landes. Die Küstenwache prüft nun, ob das Eiland tatsächlich im Ozean verschwunden ist.  Dem Inselstaat Japan ist offenbar ein Stück seines Territoriums abhanden gekommen. Vermisst wird eine unbewohnte Insel im Norden ... mehr

Bis zu 12 Meter lang: Neue Dinosaurier-Art in Argentinien entdeckt

Sie lebten vor 110 Millionen Jahren, zogen in Herden durch die Wüste und waren bis zu 12 Meter lang: Paläontologen haben die Überreste von bisher unbekannten Dinosauriern gefunden. Forscher haben eine bislang unbekannte Dinosaurier-Art im Süden Argentiniens entdeckt ... mehr

Verrucaria hunsrueckensis: Biologin entdeckt in Deutschland neue Flechtenart

Hilscheid (dpa) - Gut drei Jahre nach seiner Eröffnung wartet der Nationalpark Hunsrück-Hochwald mit einer Neuentdeckung auf: In einem Buchenwald bei Börfink in Rheinland-Pfalz haben Forscher eine zuvor unbekannte Flechtenart gefunden. "Ich habe mich gewundert ... mehr

170 Tote in Europa: West-Nil-Viren haben sich 2018 in Europa stark verbreitet

Berlin (dpa) - In diesem Jahr hat das West-Nil-Fieber besonders viele Menschen in Europa krank gemacht oder getötet. In den EU-Mitgliedsstaaten gab es nach Angaben der EU-Gesundheitsbehörde ECDC bis Ende Oktober über 1460 gemeldete Infektionen. Europaweit starben ... mehr

Müll im Orbit: Der Fang großer Fische im Weltall

Bremen (dpa) - Ein kleiner Satellit schwirrt durch den Weltraum. Ein sternförmiges Netz fliegt ihm entgegen, fängt ihn und zieht sich rasch um ihn herum zu. Möglich machen das kleine Motoren an den sechs Enden. "Damit der Fisch, den man gefangen hat, nicht ... mehr

Wie und wie oft? - 70 Jahre nach Kinsey-Report: Große deutsche Sex-Studie

Hamburg (dpa) - Wie oft hatten Sie in den letzten vier Wochen Sex? Welche sexuellen Wünsche haben Sie? Wissen Sie, was Chlamydien sind? Fragen dieser Art sollen 5000 repräsentativ ausgewählte Männer und Frauen in ganz Deutschland in den nächsten Monaten beantworten ... mehr

Von Südafrika in den Tschad: Vier Nashörner sterben nach Umsiedlung

Johannesburg (dpa) - Ein halbes Jahr nach der Umsiedlung von sechs Nashörnern aus Südafrika in den Tschad sind vier der vom Aussterben bedrohten Tiere verendet. Die Ergebnisse einer Obduktion legen nahe, dass sich die Spitzmaulnashörner nicht ... mehr

Maschine mit Blei-Ionen - "Alice": Urknall-Szenario im Teilchenbeschleuniger

Genf (dpa) - Kurz vor einer zweijährigen Betriebspause schaltet der weltgrößte Teilchenbeschleuniger bei der Europäischen Organisation für Kernforschung (Cern) noch einmal in einen anderen Gang. Seit heute läuft die Maschine mit Blei-Ionen statt Protonen auf Hochtouren ... mehr

Studie zur Fortbewegung: Im Dschungel haben kleine Menschen die Nase vorn

Cambridge (dpa) - Im Dschungel kommen kleine Menschen besser voran als große. Das bestätigen Laufanalysen, die Forscher um Vivek Venkataraman von der Harvard Universität in Cambridge (Massachusetts) im Fachmagazin "Proceedings B" der britischen Royal Society vorstellen ... mehr

Klima-Überwachung: Wettersatellit "Metop-C" erfolgreich ins All gestartet

Kourou/Darmstadt (dpa) - Der Wettersatellit "Metop-C" ist erfolgreich vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana gestartet. "Wir haben ein Signal gekriegt", sagte Ruth Evans von der Europäischen Wettersatelliten-Organisation Eumetsat rund 60 Minuten ... mehr

In Höhle gefunden - Forscher: Ältestes Bild der Welt befindet sich auf Borneo

Jakarta (dpa) - Ist es das Bild eines Rindes? Australische und indonesische Forscher kommen zu dem Ergebnis, dass sich die älteste figürliche Darstellung der Welt in einer Höhle auf der indonesischen Insel Borneo befindet. Die rötlich-orangene Zeichnung eines nicht ... mehr

Von der Strömung angeschwemmt - Müllhalden im Meer: Plastik verschandelt norwegische Küste

Bergen (dpa) - Mit unsicheren Schritten bewegt sich Rune Gaasø über die kleine Heideinsel. Der 62-Jährige ist unter Fischern aufgewachsen, ein echter Naturbursche, der weiß, wie man sich im Terrain bewegt. Doch hier, auf der kleinen Insel westlich der Stadt Bergen ... mehr

In Mexiko eingetroffen: Monarchfalter aus USA und Kanada erreichen Winterquartier

Piedra Herrada (dpa) - Nach einem bis zu 4000 Kilometer weiten Flug sind die ersten Monarchfalter in ihrem Winterquartier im Zentrum von Mexiko eingetroffen. Die Vorhut erkunde nun die Hochwälder in den Bundesstaaten Michoacán und México, um die besten ... mehr

Borneo: Forscher finden ältestes Tierbild der Welt

Wissenschaftler haben in einer Höhle auf Borneo offenbar die älteste Tierdarstellung der Welt identifiziert. Um welche Spezies es sich genau handelt, ist allerdings noch unklar.  Ist es das Bild eines Rindes? Australische und indonesische Forscher kommen ... mehr

Doch kein Tabu: Schnuller dürfen notfalls abgeleckt werden

Detroit/Berlin (dpa) - Darf der Schnuller zum Säubern abgelutscht werden? Für viele Eltern ist ganz klar: Nein. Schließlich haben auch Zahnärzte lange davon abgeraten. Doch laut einer Studie aus den USA könnte das Ablutschen sogar Vorteile für das Immunsystem der Kinder ... mehr

20 Jahre ISS: Wie lange hält die "Internationale Raumstation" noch durch?

Seit zwei Jahrzehnten rast die ISS durch den Weltraum, derzeit unter dem Kommando von Alexander Gerst. Doch die Raumstation ist mittlerweile recht ramponiert, ihre Zukunft ungewiss. Die "Internationale Raumstation" (ISS) hat schwere Monate hinter sich. Immer wieder ... mehr

Rätsel gelöst: So entsteht der Würfel-Kot von Wombats

Lange konnten Wissenschaftler ihn nicht erklären: den besonderen Kot von Wombats. Doch nun ist klar, weshalb die Tiere ihre Hinterlassenschaften in so einer ungewöhnlichen Form ausscheiden. Wissenschaftler haben herausgefunden, wie Wombats ihren ... mehr

Maulwurf-Roboter soll Loch in den Mars hämmern

Bauarbeiten auf dem Mars: Nächste Woche soll eine Sonde auf dem Mars landen, die einen Roboter an Bord hat. Seine Aufgabe: Er soll ein Loch auf dem Mars graben – und zwar ein ziemlich tiefes. Im Zuge der Nasa-Mission InSight soll ein Marsmaulwurf auf unserem ... mehr
 

Mehr zum Thema Wissenschaft und Forschung



shopping-portal