Sie sind hier: Home > Themen >

Wissenschaft und Forschung

Thema

Wissenschaft und Forschung

Trotz Klimaschutz: CO2-Konzentration erreicht historischen Höchststand

Trotz Klimaschutz: CO2-Konzentration erreicht historischen Höchststand

Dass sich immer mehr Menschen für den Klimaschutz einsetzen, spiegelt sich nicht in den CO2-Werten wieder. Diese haben ihren historischen Höchststand seit Beginn der Aufzeichnungen erreicht.  US-Wissenschaftler haben die höchste CO2-Konzentration ... mehr
Gift für Eier: Schwermetalle können Fortpflanzung der Aale gefährden

Gift für Eier: Schwermetalle können Fortpflanzung der Aale gefährden

Bremerhaven (dpa) - Die Weibchen der vom Aussterben bedrohten Europäischen Aale geben bei ihrer Wanderung eingelagerte, potenziell giftige Schwermetalle an ihre Eier ab. Dies könne die Gesundheit und auch die Fortpflanzung der Tiere, die auf der Roten Liste ... mehr
Heute noch tektonisch aktiv?: Seismische Aktivität auf dem Mond nachgewiesen

Heute noch tektonisch aktiv?: Seismische Aktivität auf dem Mond nachgewiesen

Washington (dpa) - Der Mond ist möglicherweise auch heute noch tektonisch aktiv. Darauf deutet eine neue Auswertung von Mondbeben aus der Ära der "Apollo"-Missionen. Acht von 28 aufgezeichneten Beben haben sich demnach in der Nähe geologisch junger Bruchzonen ereignet ... mehr
Cannabis verschreiben lassen: Drogenanbau im Dienste der Medizin

Cannabis verschreiben lassen: Drogenanbau im Dienste der Medizin

Neumünster (dpa) - Noch wirkt die Anlage am Rande eines Gewerbegebiets von Neumünster wie der Rohbau einer schlichten Lagerhalle. Nichts deutet darauf hin, was dort künftig verborgen hinter 24 Zentimeter dicken Stahlbetonwänden wachsen soll. Im Auftrag des Bundes ... mehr
Katastrophe in der Nordsee: Der Brexit begann schon vor Jahrtausenden

Katastrophe in der Nordsee: Der Brexit begann schon vor Jahrtausenden

Seit Urzeiten strebt Großbritannien von Europa weg – zumindest geologisch. Wo sich heute die Nordsee erstreckt, war früher fruchtbares Land. Das Opfer eines schrecklichen Unglücks wurde. Wenn Sonne, Mond und Erde in einer Geraden stehen, herrscht eine sogenannte ... mehr

Lebensbedrohliche Folgen: Kleinkinder erleiden besonders häufig schwere Verbrühungen

Hannover (dpa) - Es ist das Nudelwasser vom Herd oder Tee aus der umgekippten Tasse: Schwere Brandwunden bei Kindern werden in den meisten Fällen durch heiße Flüssigkeiten verursacht. Das geht aus Zahlen hervor, die die Deutsche Gesellschaft für Verbrennungsmedizin ... mehr

"Blue Moon": Amazon-Gründer Bezos will der Nasa auf den Mond helfen

Washington (dpa) - Bis zu vier Mondautos, wissenschaftliches Gerät und möglicherweise sogar Menschen - das möchte Amazon-Gründer Jeff Bezos mit einer Landefähre auf den Mond transportieren. "Das ist ein unglaubliches Fahrzeug, und es wird zum Mond fliegen", sagte ... mehr

Artenvielfalt gedeiht: Pinguine und Robben düngen die Antarktis

Amsterdam (dpa) - Wo Pinguine und Robben hinmachen, da lebt die Antarktis auf. Die Hinterlassenschaften von Pinguinen und See-Elefanten wirken sich einer Studie zufolge positiv auf die Artenvielfalt in ihrer Umgebung aus. Vor allem Stickstoff verteile ... mehr

Unabsehbare Risiken - Ethikrat: Eingriffe in Erbgut von Nachkommen unzulässig

Berlin (dpa) - Der Deutsche Ethikrat hält gezielte gentechnische Veränderungen des Erbguts ungeborener Babys bis auf weiteres für unzulässig. Solche Eingriffe seien wegen ihrer unabsehbaren Risiken derzeit unverantwortlich, teilte das unabhängige Beratergremium ... mehr

49. IPCC-Generalversammlung: Weltklimarat will Messung von Treibhausgasen verbessern

Kyoto (dpa) - Experten des Weltklimarats (IPCC) wollen die Methodik zur Erfassung von Treibhausgasen weiter verbessern. Rund 360 Wissenschaftler und Regierungsbeamte aus rund 150 Ländern begannen ihre Beratungen darüber bei der 49. Generalversammlung des Weltklimarates ... mehr

Wiederholt anbieten und loben: Damit du groß und stark wirst - So essen Kinder gesünder

Vancouver (dpa) - Kinder essen nicht unbedingt die gesündesten Lebensmittel. US-Forscher haben nun untersucht, was sie dazu bringt, eine zunächst ungeliebte Nahrung dennoch zu verspeisen. Am größten war der Erfolg, wenn die Kinder das Essen wiederholt angeboten bekamen ... mehr

WHO will Opferzahl halbieren: Zehntausende Tote durch Giftschlangen-Bisse jährlich

Genf (dpa) - Giftige Schlangen sind eine Gefahr für fast sechs Milliarden Menschen weltweit. Jeden Tag werden fast 7400 Menschen von giftigen Schlangen gebissen, 2,7 Millionen Menschen im Jahr. Das Gift kann nicht nur entsetzliche Schmerzen auslösen, und bleibende ... mehr

"Suskityrannus hazelae": Früher Verwandter des Tyrannosaurus Rex entdeckt

Washington (dpa) - Forscher haben in den USA eine bislang unbekannte kleine Raubsaurier-Art identifiziert. Der Suskityrannus hazelae genannte Dino lebte vor rund 92 Millionen Jahren und war ein früher Verwandter von Tyrannosaurus Rex, wie US-Forscher im Fachblatt ... mehr

Kosmische Vergangenheit: "Hubble"-Bild mit 265.000 Galaxien

Garching (dpa) - Astronomen haben rund 7500 Einzelaufnahmen des "Hubble"-Weltraumteleskops zu einem Panoramabild mit 265.000 Galaxien kombiniert. Das Bild enthält Beobachtungen aus 16 Jahren, wie das europäische "Hubble"-Informationszentrum in Garching ... mehr

"Hubble"-Weltraumteleskop: Bild zeigt 265.000 Galaxien aus 13 Milliarden Jahren

Tausende Einzelaufnahmen des "Hubble"-Teleskops aus 16 Jahren sind zu einem einzigen Bild kombiniert worden. Damit lässt sich die Geschichte der Galaxien-Entstehung fast vollständig verfolgen. Astronomen haben rund 7.500 Einzelaufnahmen des "Hubble"-Weltraumteleskops ... mehr

Studie: Medikamente stoppen HIV-Übertragung bei schwulen Paaren

London (dpa) - Eine groß angelegte Studie mit homosexuellen Paaren belegt, dass die Einnahme bestimmter HIV-Medikamente die Übertragung des Virus auf Sexualpartner verhindern kann. Wie Wissenschaftler um Alison Rodger vom University College London im Fachmagazin ... mehr

Auf dem Weg zur ISS: SpaceX-Rakete mit deutschem Algen-Experiment gestartet

Cape Canaveral (dpa) - Nach zwei verschobenen Starts ist eine Versorgungskapsel des privaten Weltraumunternehmens SpaceX mit einem deutschen Experiment an Bord auf dem Weg zur Internationalen Raumstation. Alles sei diesmal nach Plan verlaufen und die "Dragon"-Raumkapsel ... mehr

Künstliche Organe: Blutgefäße und Luftwege aus dem 3D-Drucker

Houston (dpa) - Es ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Herstellung künstlicher Organe: Amerikanische Biotechnologen haben mit einem neuen 3D-Druck-Verfahren weiche Blutgefäße und Luftwege wie in einer Lunge hergestellt. Sie konnten zeigen, dass die in sogenanntem ... mehr

Mahlzeiten: Deutsche essen immer seltener gemeinsam

Die Essgewohnheiten der Deutschen werden einer Studie zufolge diverser – und Wunsch und Wirklichkeit klaffen oftmals auseinander. So haben zwar für die allermeisten Menschen gemeinsame Mahlzeiten in der Familie eine hohe Bedeutung, doch gerade unter der Woche wird immer ... mehr

Neutronensterne: Forscher empfangen neue Signale aus dem All

Mit noch empfindlicheren Geräten sind Astrophysiker in einer neuen Messphase den Vorgängen im Universum auf der Spur. Möglicherweise beobachteten sie im April zum ersten Mal die Kollision eines Neutronensterns mit einem Schwarzen Loch. Gleich im ersten Monat einer neuen ... mehr

Vom Aussterben bedroht: Zahlreiche tote Schweinswale an der Ostseeküste gefunden

An der Ostseeküste wurden 2018 über 200 tote Schweinswale gefunden – die zweithöchste Zahl seit knapp 20 Jahren. Die Art  ist vom Aussterben bedroht.  An der deutschen Ostseeküste sind im vergangenen Jahr 203 tote Schweinswale gefunden worden. In Schleswig-Holstein ... mehr

Sommer, Sonne, Sonnenbrand - Erbe der 70er: Dermatologen rechnen mit mehr Hautkrebs

Berlin (dpa) - Sommer, Sonne, Sonnenbrand. Noch vor etwa 30 Jahren galt das in vielen Familien oder auf dem Bau fast als normal. Auch wenn das Bewusstsein für die Gefahren von Hautkrebs inzwischen größer ist, bleibt ein Erbe jener Zeit. Dermatologen rechnen ... mehr

Neue Hinweise: Klimawandel soll das Auftreten von Dürren beeinflussen

New York (dpa) - Dürreperioden in den letzten Jahrzehnten könnten mit dem menschengemachten Klimawandel zusammenhängen - für diese Vermutung haben Wissenschaftler neue Hinweise gefunden. Für die Zeit von 1900 bis 1949 wiesen sie einen klaren statistischen Zusammenhang ... mehr

"eva.stories": Wie auf Instagram des Holocaust gedacht wird

Was wäre, wenn es zur Zeit des Holocaust Instagram gegeben hätte? Das ist die Idee hinter dem Projekt "eva.stories". Es soll Jugendlichen die Geschichte der Judenverfolgung durch die Nazis näherbringen. Es ist eine neue Form des Gedenkens an den Holocaust in Israel ... mehr

Experten beunruhigt: Drastischer Anstieg neuer Ebola-Fälle im Kongo

Kinshasa (dpa) - Rund zehn Monate nach Beginn der Ebola-Epidemie im Osten des Kongo ist die Zahl neuer Erkrankungen wegen anhaltender Angriffe auf Helfer stark angestiegen. Ende März zählten die Behörden etwa 1000 Krankheitsfälle, inzwischen ... mehr

NASA verschiebt Raketenstart: Stromversorgung auf der ISS gestört

Auf der Raumstation ISS gibt es Probleme mit der Stromversorgung. Deshalb musste eine Rakete mit Versorgung und Ausrüstung zunächst auf der Erde bleiben. Die Internationale Raumstation ISS hat mit Problemen bei der Stromversorgung zu kämpfen. Deshalb sei der Start einer ... mehr

Bayern will Lichtverschmutzung reduzieren – Fassaden sollen finster bleiben

Großstädte wie München gleichen nachts einem Lichtermeer. Für Menschen und Tiere kann diese Lichtverschmutzung schädlich sein. Die bayerische Landesregierung arbeitet nun an einem neuen Gesetz. Einige Großstädter haben die Milchstraße noch nie mit eigenen Augen gesehen ... mehr

Oft keine echte Alternative: Auch biologisch abbaubare Plastiktüten belasten die Natur

Plymouth (dpa) - Auch Tüten aus biologisch abbaubarem Kunststoff können länger die Natur belasten als wohl viele Menschen annehmen. Eine Studie zeigt, dass sie nach drei Jahren im Boden oder im Meerwasser noch so stabil ... mehr

Neues Flugmuster entwickelt: Russland will Raumfahrer in nur zwei Stunden zur ISS fliegen

Moskau (dpa) - Raumschiffe könnten für ihren Weg zur Internationalen Raumstation (ISS) künftig nur noch zwei Stunden Flugzeit benötigen. Das russische Raumfahrtunternehmen RKK Energija habe ein entsprechendes neues Flugmuster entwickelt, meldete die Nachrichtenagentur ... mehr

El Niño: Warum die Chimú ihren Kindern die Herzen herausrissen

Im Norden Perus haben Archäologen die Überreste von 140 Kindern untersucht. Sie wurden einst grausam geopfert, als ein Wetterphänomen ihre Heimat heimsuchte. Normalerweise herrscht Wüstenklima in den Ruinen von Chan Chan, der ehemaligen Hauptstadt des Reiches ... mehr

Zunahme der Fettleibigkeit: Eltern unterschätzen oft Grad des Übergewichts ihrer Kinder

Nottingham (dpa) - Viele Eltern dicker Kinder sehen ihren Nachwuchs nicht als übergewichtig oder gar fettleibig an. Mehr als die Hälfte der Eltern mit dickem Nachwuchs unterschätzt Forschern zufolge dessen Grad an Übergewicht. Auch die Mädchen und Jungen kannten ihren ... mehr

Vor Pharao Tutenchamun herrschten zwei Frauen über Ägypten

Eine kanadische Wissenschaftlerin hat Hinweise darauf gefunden, dass vor dem Pharao Tutenchamun nicht nur eine, sondern gleich zwei Frauen über die Hochkultur herrschten – und sich den Thron teilten. Vor dem legendären Pharao Tutenchamun wurde ... mehr

"Save the Frogs!" - Weniger Gequake am Teich: Frösche und Kröten in Gefahr

Berlin (dpa) - An Tümpeln und Teichen ist um diese Jahreszeit oft lautes Quaken zu hören - doch viele Frösche, Kröten und Unken in Deutschland sind bedroht. Von den 14 einheimischen Arten sind nur fünf ungefährdet, wie die Bundesregierung auf Anfrage der Grünen darlegt ... mehr

Weltweit erster Versuch: Japan sprengt künstlichen Krater auf Asteroid

Japan hat als erste Nation einen künstlichen Krater auf der Oberfläche eines Asteroiden geschaffen. Damit will das Land die Entstehung des Sonnensystems näher erforschen.  Japan hat den ersten Krater in einem Asteroiden geschaffen und will damit einen Beitrag ... mehr

Inventur in der Natur: Neuer weltweiter Öko-Check soll bei Artenschutz helfen

Berlin (dpa) - Inventur der Natur: Am Montag startet in Paris eine Konferenz zum neuen Report über die weltweite Artenvielfalt. Drei Jahre lang haben 150 Experten aus 50 Ländern das vorhandene Wissen zusammengetragen und analysiert. Nun werden sie zusammen ... mehr

Nasa-Sonde "InSight": Womöglich erstmals Marsbeben aufgezeichnet

Auf dem Mars bebt offenbar der Boden. Das haben nun französische Wissenschaftler festgestellt, die seit Monaten Messungen durchführen. Ganz sicher sind sie sich aber noch nicht.  Gibt es Beben auf dem Mars? Französische Forscher haben zum ersten ... mehr

Kampf gegen Herztod: Kardiologen fordern mehr Unterstützung

Mannheim (dpa) - Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) will im Kampf gegen Herzerkrankungen die Politik stärker in die Pflicht nehmen. Herzerkrankungen seien die häufigste Todesursache in Deutschland, sagte DGK-Präsident Hugo Katus bei der Jahrestagung ... mehr

Lebensretter aus der Luft: Ghana setzt Drohnen für die Gesundheit ein

Omenako (dpa) - Im westafrikanischen Ghana werden lebensrettende Medikamente oder Impfungen künftig von Drohnen geliefert. Rund 120 unbemannte Flugobjekte sollen im Rahmen des bislang größten medizinischen Drohnen-Dienstes rund 2000 Gesundheitszentren beliefern ... mehr

Nasa-Sonde: "InSight" hat wohl erstmals Mars-"Beben" aufgezeichnet

Los Angeles (dpa) - Die seit November auf dem Mars befindliche Nasa-Sonde "InSight" hat wahrscheinlich erstmals Geräusche eines Bebens auf dem Roten Planeten eingefangen. Das schwache Tonsignal sei am 6. April und damit am 128. Tag des Roboters auf dem Planeten ... mehr

Test von SpaceX scheitert – Strandbesucher berichten von Explosion in Florida

Strandbesucher haben in Florida eine große Explosion beobachtet. Offenbar war am anderen Ufer ein Raketentest  missglückt . Doch wer steckt dahinter? Dicke Rauchwolken zogen am Samstag über das Raketenstartgelände Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida ... mehr

Hörschäden können Folge sein - Experte: Kopfhörer vor allem bei Straßenlärm gefährlich

Berlin (dpa) - Ob beim Joggen, Radfahren oder beim Spazierengehen: Kopfhörer auf den Ohren gehören heutzutage fast schon zum guten Ton. Doch gerade in lauten Großstädten kann das dauerhafte Tragen gesundheitsschädlich sein. "Zu Hause startet man meist noch mit einer ... mehr

Spezielle Teleskope: Asteroiden helfen ferne Sterne zu vermessen

Hamburg (dpa) - Mit einem neuen Verfahren lässt sich die Größe ferner Sterne präziser als bisher bestimmen. Dabei fangen spezielle Teleskope feinste Schatten ein, die entstehen, wenn Asteroiden in unserem Sonnensystem vor weit entfernten Sternen vorbeiwandern ... mehr

Sibirien: Forscher finden Reste von Blut und Urin in Pferde-Fossil

In Russland haben Wissenschaftler die Spuren von Körperflüssigkeiten aus dem Fossil eines Fohlens sichergestellt. So wollen sie mehr über das Tier aus der Altsteinzeit erfahren. Sie könnten das Fohlen sogar klonen. Russische Wissenschaftler haben in einem ... mehr

Wissenschaftler beleben Schweineköpfe

Klingt nach Zombiefilm: Wissenschaftler haben abgeschnittene Schweineköpfe wiederbelebt. (Quelle: ProSieben) mehr

Forscher lüften Geheimnisse von Gewitterblitzen – neue Strukturen gefunden

Forscher haben erstmals in das Innere von Gewitterwolken geschaut.  Dabei haben die Wissenschaftler bislang vollkommen unbekannte Strukturen gefunden. Wissenschaftler haben überraschende Strukturen in Gewitterblitzen entdeckt. Sie seien ein Grund dafür, warum ... mehr

Nordschwaben als Mondersatz: Als die Nasa Astronauten zum Training nach Bayern schickte

Nördlingen (dpa) - Die Mondlandung der US-Amerikaner vor fast 50 Jahren verfolgten Millionen Menschen live vorm Fernseher. Eine kleine Stadt in Nordschwaben hat seit jener Zeit ein besonders enges Verhältnis zur Nasa: Die US-Raumfahrtbehörde schickte einst Astronauten ... mehr

Forscher entdecken gigantischen Urzeit-Löwen – größer als ein Eisbär

Größer als ein Eisbär und 1,5 Tonnen schwer: Forscher haben eine riesige Raubtierspezies entdeckt. Der Gigant machte Jagd auf Elefanten und Nilpferde – und war womöglich in Europa zuhause.   Forscher haben in Kenia eines der größten fleischfressenden ... mehr

Heliumhydrid-Ionen gefunden: Forscher weisen frühestes Molekül des Universums im All nach

Bonn (dpa) - Forscher haben das erste nach dem Urknall entstandene Molekül im All nachgewiesen. Zuvor hatten sie Jahrzehnte nach den Heliumhydrid-Ionen gesucht. Der Nachweis könnte helfen, die frühe Entwicklung des Universums besser zu verstehen. Das berichtet ... mehr

Auf Antarktis-Expedition: 200 Millionen Jahre alter Saurier-Fußabdruck entdeckt

Hannover (dpa) - Bei einer Antarktis-Expedition haben Forscher einen rund 200 Millionen Jahre alten versteinerten Saurier-Fußabdruck entdeckt. Es handele sich um die etwa handgroße Spur eines Tieres aus der Gruppe der Archosaurier, teilte die Bundesanstalt ... mehr

Unangepasstes Fluchtverhalten: Wildschafe fallen Wölfen zum Opfer

Göhrde (dpa) - Wie befürchtet, die Wildschafe hatten keine Chance. Mehr als hundert Jahre streiften sie durch das abgelegene Waldgebiet östlich von Lüneburg. "Das Vorkommen in der Göhrde ist vollkommen erloschen, es war das älteste in Deutschland", sagt Peter Pabel ... mehr

Transport in der Atmosphäre: Mikroplastik liegt in der Luft

Castanet-Tolosan (dpa) - Mikroplastik kann in der Atmosphäre zu weit entfernten Regionen transportiert werden. Das haben Forscher mit Analysen in den französischen Pyrenäen nachgewiesen. Im Schnitt hätten sich dort 365 Mikropartikel pro Quadratmeter täglich abgelagert ... mehr

Tausendfacher Tod: Masern zeigen in Madagaskar ihre verheerende Macht

Iarintsena (dpa) - Der fünf Monate alte Isaïa hätte nicht sterben müssen. Eine einfache Impfung hätte sein Leben wohl gerettet. Seine Mutter Lalatiana Ravonjisoa ist nach dem Masern-Tod des Jungen verzweifelt. "Ich werfe mir vor, nicht genug getan zu haben ... mehr

Auch Alkohol betroffen - Dreifache Dosis: Kiffer brauchen mehr Narkosemittel

Grand Junction (dpa) - Regelmäßig Cannabis konsumierende Patienten haben bei Operationen häufig einen höheren Bedarf an Narkosemitteln. Bei Propofol etwa kann mehr als die dreifache Dosis nötig sein, wenn Menschen täglich oder wöchentlich Marihuana oder andere ... mehr

Türkei und Griechenland: Rätselhaftes Delfinsterben nach Militärübung

Nach einem Manöver der türkischen Marine sind mehrere tote Delfine in der Ägäis angeschwemmt worden. Umweltschützer fordern so schnell wie möglich Aufklärung.  Gut sechs Wochen ist es her, dass die türkische Marine mit der nach eigenen Angaben ... mehr

Alexander der Große: War der Eroberer der Perserreichs nur scheintot?

Er eroberte ein Weltreich, dann raffte eine ominöse Krankheit Alexander den Großen dahin. Weil sein Körper nicht verweste, hielt man ihn für einen Gott. Jetzt äußert eine Forscherin eine schreckliche Vermutung. Der Scheintod ist einer der schlimmsten ... mehr
 


shopping-portal