Sie sind hier: Home > Themen >

Wissenschaft und Forschung

Thema

Wissenschaft und Forschung

Nach jahrelanger Arbeit: Stuttgarter Forscher identifizieren Ursalamander

Nach jahrelanger Arbeit: Stuttgarter Forscher identifizieren Ursalamander

Stuttgart (dpa) - Er war nur fünf Zentimeter lang, lebte im Hügelland des heutigen Kirgisiens und bewegte sich sowohl zu Lande als auch im Wasser - der Ursalamander. Nach jahrelanger akribischer Arbeit haben Forscher des Stuttgarter Naturkundemuseums anhand von Gaumen ... mehr
Raumfahrt:

Raumfahrt: "Cygnus"-Frachter von ISS abgedockt

Washington (dpa) - Nach fast drei Monaten an der Internationalen Raumstation hat der private Raumfrachter "Cygnus" die ISS wieder verlassen. Der unbemannte Frachter sei erfolgreich abgedockt, teilte die US-Raumfahrtbehörde mit. Nach dem Abdocken sollte "Cygnus ... mehr
Coronavirus – Warum verbreiten sich Verschwörungstheorien so schnell?

Coronavirus – Warum verbreiten sich Verschwörungstheorien so schnell?

Wer an Verschwörungstheorien über das Coronavirus glaubt, sucht nach einfachen Erklärungen für die Krise, so Kai Sassenberg. Der Psychologe hat auch Tipps, wie man diese Menschen erreichen kann. In der Corona-Krise sorgen Verschwörungstheorien dafür, dass Menschen ... mehr
Experten einig: Stechmücken übertragen das Coronavirus nicht

Experten einig: Stechmücken übertragen das Coronavirus nicht

Müncheberg (dpa) - Von Stechmücken geht in der Corona-Pandemie nach bisherigen Erkenntnissen keine Gefahr aus. Das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 werde durch Tröpfcheninfektion übertragen - mit dem Stich einer Mücke könne das Virus nach dem derzeitigen Kenntnisstand ... mehr
Veteran des Zweiten Weltkriegs:

Veteran des Zweiten Weltkriegs: "Ich habe die Deutschen nicht gehasst"

Er wollte seine Heimat gegen die Nazis verteidigen: An Bord seines Panzers kämpfte David Dushman als Soldat der Roten Armee gegen die Wehrmacht. 1945 half er bei der Befreiung von Auschwitz. Es gibt einen besonderen Tag im Kalender von David Dushman ... mehr

"Lebensqualität fehlt": "Wie auf Entzug gesetzt" - Fitness-Junkies in der Krise

Düsseldorf (dpa) - Auf der Wiese eines Düsseldorfer Parks reißt eine Frau unermüdlich eine farbige Kugel an einem dicken Griff in die Luft - immer wieder auf und ab. Es geht sichtlich auf die Kondition. Doch Ina Buchwald mag das Training im Park eigentlich nicht ... mehr

Zweiter Weltkrieg: "Das Geschrei der Russen ging mir durch Mark und Bein"

Er war ein Kind, als die Nazis an die Macht kamen, später bejubelte Werner Petrenz die Erfolge Hitlers. Als Soldat im Zweiten Weltkrieg entdeckte er dann, wie unmenschlich das NS-Regime war. "Ich hatte Schwein" – so beschreibt Werner Petrenz seine Zeit im  Zweiten ... mehr

8. Mai vor 75 Jahren: Unsere Leser berichten vom Ende des Zweiten Weltkrieges

In Kellern harrten viele Familien aus, um den Bomben der letzten Kriegsphase zu entgehen. t-online.de-Leser erzählen, wie dramatisch sie das Ende des Zweiten Weltkrieges in ihrer Kindheit erlebt haben. Sie waren noch Kinder als der Zweite Weltkrieg zu Ende ging. Heute ... mehr

"Tag der Befreiung" am 8. Mai: Was es mit dem Feiertag in Berlin auf sich hat

Der Zweite Weltkrieg endete im Jahr 1945. Dabei gilt der 8. Mai als entscheidender Tag, an dem die Deutschen kapitulierten, der sogenannte Tag der Befreiung. Viele feiern hingegen an anderen Tagen.  Der 8. Mai 1945 markiert die bedingungslose Kapitulation der deutschen ... mehr

Russland und 9. Mai: Stalins makabres Spiel mit den Toten des Zweiten Weltkriegs

Am 9. Mai 1945 feierte die Rote Armee ihren Sieg über die Wehrmacht. Immer wieder wird der "Tag des Sieges" seitdem instrumentalisiert – erst von Stalin, nun von Wladimir Putin. Der 9. Mai ist ein ganz besonderer Tag in Russland, an ihm wird an den Sieg der Roten Armee ... mehr

Tag der Befreiung – Holocaust-Überlebende: "Wussten, jetzt fahren wir in den Tod"

Am Ort des Grauens musste sie Musik spielen: Anita Lasker-Wallfisch war Mitglied des "Mädchenorchesters" in Auschwitz. Hier erzählt sie, wie sie bis heute gegen Antisemitismus kämpft. Das Cello rettete ihr Leben: Im Jahr 1943 wurde Anita Lasker-Wallfisch ... mehr

Historiker zum Ende des 2. Weltkriegs: "Es ging darum, zu überleben"

Deutschland lag in Trümmern, dennoch gingen die Kämpfe des Zweiten Weltkriegs bis zum 8. Mai 1945 weiter. Der Historiker Ulrich Herbert erklärt, warum Soldaten und Zivilisten so lange weitermachten. Fast sechs Jahre lang hatten Deutschland und die Wehrmacht Krieg ... mehr

Vogelzählaktion im Mai: Hohe Beteiligung wegen Corona?

Der Naturschutzbund ruft in Deutschland wieder zur großen Vogelzählung auf. Bei der Aktion "Stunde der Gartenvögel" sollen Naturliebhaber das Treiben im Garten oder auf dem Balkon beobachten und die Zahl der gesichteten Vögel melden. Der Naturschutzbund (Nabu) bittet ... mehr

"Emotional und sozial": Restaurants öffnen wieder - Warum wir gerne auswärts essen

Berlin (dpa) - Nach wochenlangem Kochen am heimischen Herd öffnen langsam die ersten Restaurants wieder - und die Menschen dürfen sich auf auswärts Essen freuen. Wissenschaftlern zufolge gibt es verschiedene Gründe, warum wir gerne in Restaurants gehen ... mehr

Zu früh?: Forscher skeptisch über Corona-Lockerungen

Köln/Halle (dpa) - Bund und Länder haben ihre weitreichenden Lockerungen in der Corona-Krise aus Sicht des Infektionsforschers Michael Meyer-Hermann zu früh getroffen. In den vergangenen Tagen sei die Zahl der Neuinfektionen wieder gestiegen, erläuterte der Leiter ... mehr

Wie steht es um Blaumeisen?: Nabu ruft wieder zu Vogelzählung auf

Berlin (dpa) - Von diesem Freitag an sind Naturliebhaber in Deutschland wieder zum Beobachten und Zählen von Gartenvögeln aufgerufen. Von der bis Sonntag laufenden Mitmachaktion erhofft sich der Naturschutzbund (Nabu) auch mehr Informationen zum Ausmaß einer ... mehr

Erste Schritte auf dem Weg: Antikörper als Corona-Medikament?

Berlin (dpa) - Weltweit melden mehrere Forscher erste kleine Erfolge bei der Suche nach Antikörpern als Mittel gegen eine Corona-Erkrankung. So berichten niederländische Forscher im Fachblatt "Nature Communications", sie hätten einen menschlichen Antikörper hergestellt ... mehr

Analyse für Planungshilfe: Große Teile Deutschlands könnten Wölfen Lebensraum bieten

Berlin (dpa) - Weite Teile Deutschlands bieten einen geeigneten Lebensraum für den Wolf. Es sei davon auszugehen, dass es hierzulande 700 bis 1400 mögliche Territorien gebe, teilte das Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Bonn am Mittwoch mit. Das BfN bezieht sich dabei ... mehr

Ursachen aufklären: Bundestag nimmt Übertragung von Tier auf Mensch in den Blick

Berlin (dpa) - Um die Wahrscheinlichkeit von Pandemien zu senken, wollen Umweltpolitiker den Zusammenhang von Naturzerstörung und der Viren-Übertragung vom Tier auf Mensch verstärkt in den Blick nehmen. Die Ursachen solcher ... mehr

Feuchte Aussprache: Wie verteilt sich das Virus?

München/Stuttgart (dpa) - Da liegt etwas in der Luft: In kleinen Partikeln kann sich das Coronavirus verbreiten. Schwungvoll und gut sichtbar beim Niesen oder Husten, aber auch eher zaghaft und fürs menschliche Auge kaum sichtbar beim einfachen Sprechen. US-Forscher ... mehr

Coronavirus - "Wir benötigen eine Aufbereitung von Wissenschaft für Laien"

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie viele Menschen sich für wissenschaftliche Ergebnisse interessieren. Doch dabei gibt es Probleme, sagt der Psychologe Michael Bosnjak im Podcast "Tonspur Wissen". Seit der Corona-Krise interessieren sich auch Laien ... mehr

Insgesamt 115 Projekte: Corona-Impfstoffentwicklung - Erste klinische Studien laufen

Berlin (dpa) - Die Impfstoffentwicklung gegen Covid-19 wächst weiter rasant an. Weltweit gibt es nach Angaben des Verbands Forschender Arzneimittelhersteller (vfa) 115 Impfstoffprojekte zum Schutz gegen das Coronavirus. "Obwohl der Erreger vor Jahresbeginn ... mehr

Hochfliegende Pläne im All: China startet erstmals Rakete vom Typ "Langer Marsch 5B"

Peking (dpa) - Chinas leistungsstärkste Rakete vom neuen Typ "Langer Marsch 5B" hat einen Prototyp für die künftige Generation bemannter chinesischer Raumschiffe ins All gebracht. Die 53 Meter hohe Rakete hob am Dienstag erfolgreich vom Raumfahrtbahnhof Wenchang ... mehr

Leseraufruf: Teilen Sie Ihre Erinnerungen an das Ende des Zweiten Weltkriegs

Immer weniger Menschen haben das Ende des Zweiten Weltkrieges noch selbst erlebt. Umso wertvoller werden persönliche Berichte über diese Zeit. Wir suchen Ihre Geschichten und Erinnerungsstücke. Die Zeitzeugen des Zweiten Weltkrieges werden immer weniger. Die meisten ... mehr

Theoretische Zahl - Heinsberg-Studie: Möglicherweise 1,8 Millionen Infizierte

Bonn (dpa) - In Deutschland könnten sich nach Ergebnissen der sogenannten Heinsberg-Studie mittlerweile möglicherweise 1,8 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert haben. Dies ergebe eine Schätzung auf der Grundlage einer Modellrechnung, teilte ... mehr

Weniger akut Infizierte: Neue Dunkelziffer-Studie in Österreich

Wien (dpa) - In Österreich ist die geschätzte Dunkelziffer der akut mit dem Coronavirus infizierten Menschen analog zu den bekannten Fällen deutlich zurückgegangen. Aufgrund einer Studie sei für die jüngste Zeit von höchstens 11.000 Infizierten auszugehen, sagte ... mehr

Coronavirus - "Es sind die Mütter, die von dieser Krise besonders betroffen sind"

Die wegen des Coronavirus geschlossenen Kitas könnten Kinder bis ins Berufsleben hinein benachteiligen, sagt Expertin Katharina Spieß. Doch Kinder sind nicht die einzigen, die unter den Folgen leiden. Die Corona-Krise mit geschlossenen Kitas und Schulen wirft vor allem ... mehr

Schnellere Genesung - Corona-Wirkstoff Remdesivir: USA erlauben begrenzten Einsatz

Washington (dpa) - Die USA erlauben den begrenzten Einsatz des Wirkstoffs Remdesivir bei Covid-19-Patienten in Kliniken. Eine klinische Studie hatte zuvor gezeigt, dass der ursprünglich für Ebola entwickelte Wirkstoff bei Covid-Patienten die Zeit bis zu einer Genesung ... mehr

Vor Geberkonferenz - Corona-Impfstoff: Merkel unterstützt Sammlung von Milliarden

Brüssel (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel und andere Staats- und Regierungschefs haben einen Aufruf zur Sammlung von 7,5 Milliarden Euro für Impfstoffe und Arzneien gegen das Coronavirus gestartet. Sie äußerten sich vor einer für Montag geplanten internationalen ... mehr

Kampf gegen das Virus - Forscher: Corona-Eindämmung "einzig sinnvolle Strategie"

München (dpa) - Führende Forschungsorganisationen in Deutschland sind sich einig, dass eine konsequente Eindämmung des Coronavirus Sars-CoV-2 aus epidemiologischer Sicht im Moment die "einzig sinnvolle Strategie" ist. "Das Erreichen einer ... mehr

"Signifikant positive Wirkung": Erste Studienergebnisse zu Corona-Wirkstoff Remdesivir

Washington (dpa) - Der Wirkstoff Remdesivir kann die Behandlungsdauer von Covid-19-Patienten einer US-Studie zufolge verkürzen. Die Ergebnisse der Untersuchung seien sehr positiv zu bewerten, sagte der Immunologe und Chef des Nationalen Instituts ... mehr

Coronavirus - "Wir haben nicht 80 Millionen Virologen in Deutschland"

Virologen können in der Corona-Pandemie beides sein, Helden und Reizfiguren. Der bekannte Viren-Experte Jonas Schmidt-Chanasit fordert deshalb mehr Schutz für Forscher. Kollegen widersprechen. Forscher müssen sich in der Corona-Krise vor Medien ... mehr

"1998 OR2": Riesiger Asteroid fliegt knapp an Erde vorbei – 2079 kommt er näher

Ein riesiger Asteroid ist am Mittwochvormittag an der Erde vorbeigeflogen. Er stellte jedoch keine Gefahr dar. In 59 Jahren kommt er näher als heute. Der etwa zwei Kilometer breite Himmelskörper "1998 OR2" bot Astronomen eine außerordentliche Gelegenheit ... mehr

Roter Planet: Schülerin gibt Mars-Hubschrauber der Nasa einen Namen

Washington (dpa) - Der Mini-Hubschrauber, den die US-Raumfahrtbehörde Nasa im Sommer zum Mars schicken will, ist auf den Namen "Ingenuity" (Einfallsreichtum) getauft worden. Eine Oberstufenschülerin aus dem US-Bundesstaat Alabama habe den Namen vorgeschlagen ... mehr

Warnung vor Eigenbehandlung - Studie: Corona-Fehlinformationen durch Promis gefährlich

San Diego (dpa) - In der Corona-Krise steigt einer Studie zufolge die Nachfrage nach unerprobten und möglicherweise sogar gefährlichen Medikamenten, sobald diese von prominenten Menschen empfohlen werden. In den USA habe die Zahl der Google-Suchanfragen ... mehr

Coronavirus - Biochemiker: "Die Natur hat schon Möglichkeiten, uns zu ärgern"

Ein Medikament gegen Covid-19 käme der gesamten Menschheit zugute. Doch wie findet die Wissenschaft einen passenden Wirkstoff? Biochemiker Volker Haucke erklärt, wie die Suche abläuft. Bei der Suche nach einem neuen Medikament gegen eine Krankheit wie Covid ... mehr

Coronavirus: Wie bringt der Staat Menschen zum Einhalten der Regeln?

In der Corona-Pandemie müssen Menschen neue Gewohnheiten lernen. Oft passiert das mit kleinen Anstupsern, sagt Verhaltensforscherin Lucia Reisch. Das funktioniere aber nicht auf Dauer. Wer will, dass Menschen ihr Verhalten ... mehr

Bio-Licht: Pilz-Gen sorgt für leuchtende Pflanzen

Moskau (dpa) - Wissenschaftlern ist bei der Entwicklung leuchtender Pflanzen ein weiterer großer Schritt gelungen. Sie haben es mithilfe eines Pilz-Gens geschafft, dass Pflanzen heller leuchten als dies bisher möglich war. Das geht aus einer Studie der Forscher hervor ... mehr

Coronavirus – Experte: "Der eine oder andere Corona-Test wird nicht so gut sein wie erhofft"

Verlässliche Tests sind eine wichtige Voraussetzung, um die Corona-Pandemie in den Griff zu bekommen. Experte Jürgen Popp erklärt im Podcast, was diese Schnelltests alles können müssen –  und welche Probleme es gibt. Verlässliche Schnelltests auf Corona ... mehr

Auch bei Klimaschutz: Arktis bis 2050 im Sommer öfter eisfrei

Hamburg (dpa) - Bis zum Jahr 2050 wird der Nordpol nach Berechnung Hamburger Wissenschaftler zumindest in einigen Sommern eisfrei sein. Eine Analyse von 40 Klimamodellen habe ergeben, dass das Eis im Arktischen Ozean auch dann schmelzen werde, wenn die Menschheit ... mehr

Folgen der Corona-Krise: Forschung zur Rettung von Nashorn-Unterart "auf Eis"

Berlin/Nairobi (dpa) - Wegen der Corona-Krise haben Forscher ihre Arbeit zur Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns vorläufig einstellen müssen. "Das ist alles auf Eis gelegt worden", sagte Steven Seet, der Sprecher des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung ... mehr

Mikroben statt Aliens: Wie finden wir Außerirdische? Astronomen stoßen Debatte an

New York (dpa) - Schwimmen sie unter der Eisschicht des Jupiter-Mondes Europa? Rasen sie in Raumschiffen durchs All? Star-Astronomen aus aller Welt haben darüber diskutiert, wo außerirdische Organismen sein könnten - und wie wir sie finden. "Diese Frage spaltet gerade ... mehr

Tag des Baumes: Nabu warnt vor Waldschäden durch Trockenheit

Berlin (dpa) - Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) befürchtet in diesem Jahr einen deutlichen Anstieg der Waldschäden. Grund sei die anhaltende Trockenheit nach zwei Hitzesommern, teilte der Verband zum Internationalen Tag des Baumes an diesem Samstag ... mehr

Coronavirus - IfW-Chef: "Wir werden über Steuererhöhungen nachdenken müssen"

Die Corona-Folgen werden die Deutschen auch durch höhere Steuern bezahlen müssen, sagt Wirtschaftsexperte Gabriel Felbermayr im Podcast. Trotzdem ist er dafür, bestimmte Steuern abzuschaffen.  Die Deutschen erwartet wegen der Corona-Pandemie die vermutlich ... mehr

Erste Hoffnungszeichen: Wirbel um Medikament für Corona-Patienten

München/New York (dpa) - Bei der Behandlung der Lungenkrankheit Covid-19 geben erste Erfahrungen mit einem ursprünglich gegen Ebola entwickelten Medikament Anlass zu vorsichtiger Hoffnung. Das US-Präparat Remdesivir wird derzeit in weltweiten Studien untersucht ... mehr

Offener Brief - Corona: Junge Wissenschaftler kritisieren Benachteiligung

Berlin (dpa) - Mehr als 500 Wissenschaftler haben gegen eine Benachteiligung von Nachwuchsforschern und Menschen mit Kindern im Uni- und Hochschulbetrieb während der Corona-Krise protestiert. Sie kritisierten in einem offenen Brief an die Bundesregierung, dass viele ... mehr

Für drei Wochen: Forschungsschiff "Polarstern" setzt seine Drift aus

Bremerhaven (dpa) - Als Folge der weltweiten Corona-Pandemie unterbricht das Forschungsschiff "Polarstern" während seiner einjährigen Arktis-Expedition für drei Wochen seine Eisdrift. Nur so sei es möglich, den nächsten Personalwechsel an Bord zu ermöglichen, sagte ... mehr

Keine Gefahr durch Haustiere: Coronavirus bei US-Katzen nachgewiesen

Washington (dpa) - In den USA ist erstmals in Haustieren das neuartige Coronavirus nachgewiesen worden. Zwei Hauskatzen im Bundesstaat New York seien positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC mit. Beide Tiere, die an verschiedenen ... mehr

Bericht von 2017: Fast vier Millionen Versuchstiere getötet

Die Forschung züchtet Tiere für die wissenschaftliche Arbeit. Viele werden dann aber nicht gebraucht – und getötet. Im Jahr 2017 sollen es circa 3,9 Millionen gewesen sein, heißt es vom Landwirtschaftsministerium.  In deutschen Forschungseinrichtungen werden einem ... mehr

Weltraumteleskop: Popstar "Hubble" wird 30

Garching/Baltimore (dpa) - Schwarze Löcher, ferne Galaxien, fremde Planeten: Das Weltraumteleskop "Hubble" hat unseren Blick auf den Kosmos umgekrempelt. Mit seinen oft spektakulär bunten Bildern hat das fliegende Observatorium nicht nur bahnbrechende wissenschaftliche ... mehr

Coronavirus - "Ich glaube nicht, dass Menschen jetzt religiöser werden"

Corona-Angst kann Menschen in eine existenzielle Krise versetzen. Gläubig werden sie deswegen wohl nicht, sagt Expertin Irene Dingel im Podcast. Trotzdem könne Religion helfen. In der Corona-Krise finden vor allem Menschen in der Religion Halt, die eh bereits ... mehr

Mediziner: Gestorbene Corona-Patienten alle mit Vorerkrankungen

Hamburg (dpa) - In der Hansestadt Hamburg ist seit Beginn der Pandemie noch niemand ohne Vorerkrankungen an dem neuen Coronavirus gestorben. Das hat der Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel betont, der mit seinem Team die gestorbenen Corona-Patienten untersucht ... mehr

Virologe Jonas Schmidt-Chanasit: Impfstoff "frühestens nächstes Jahr"

Der renommierte Virologe Jonas Schmidt-Chanasit warnt davor, das Coronavirus zu unterschätzen. Im t-online.de-Podcast "Tonspur Wissen" gibt er Einblicke in den aktuellen Forschungsstand. Das Gefährliche am neuen Coronavirus sei gar nicht ... mehr

Folgen fürs Klima: Buschbrände setzen 830 Millionen Tonnen Kohlendioxid frei

Canberra (dpa) - Die Menge an freigesetztem Kohlendioxid bei den jüngsten Buschbränden war der Regierung Australiens zufolge größer als der übliche jährliche Treibhausgas-Ausstoß im Land. Infolge der Brände seien zwischen September 2019 und Februar ... mehr

Lyriden-Sternschnuppen 2020: Wann man sie am besten sehen konnte

Rund 180.000 Stundenkilometer schnell rasen Mitte April die Sternschnuppen der Lyriden in die Erdatmosphäre und verglühen am Himmel. Den Höhepunkt erreichte der Schwarm der Himmelskörper nach Angaben der Vereinigung der Sternfreunde in Deutschland in der Nacht ... mehr
 
1 3 5 6 7 8 9 10


shopping-portal