Sie sind hier: Home > Themen >

Wissenschaft und Forschung

Thema

Wissenschaft und Forschung

ISS: Komplizierter Außeneinsatz – Astronauten reparieren Kamera

ISS: Komplizierter Außeneinsatz – Astronauten reparieren Kamera

Es ist die anspruchsvollste Reparatur in der Geschichte der ISS: Eine hoch sensible Kamera für kosmische Strahlung ist defekt. In Raumanzügen versuchen die Astronauten jetzt, das Problem zu lösen. Letzte Handgriffe am neuen Kühlsystem an der Internationalen Raumstation ... mehr
Seit Jahresbeginn: Mindestens 24 Tote durch Lassafieber in Nigeria

Seit Jahresbeginn: Mindestens 24 Tote durch Lassafieber in Nigeria

Lagos (dpa) - Seit Beginn des Jahres sind in Nigeria den Behörden zufolge mindestens 24 Menschen an Lassafieber gestorben. Insgesamt seien vom 1. bis 19. Januar 163 Fälle der Krankheit bestätigt worden, teilte das Nigerianische Zentrum für Seuchenkontrolle ... mehr
Ausbruch des Vesuv 79: Glasartige Strukturen in Gehirn von Opfer gefunden

Ausbruch des Vesuv 79: Glasartige Strukturen in Gehirn von Opfer gefunden

Es war eine Katastrophe in der Antike: 79 brach der Vesuv in Italien aus und tötete unzählige Menschen. Nun haben Forscher eine überraschende Entdeckung bei einem der Toten gemacht. Beim Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 haben hohe Temperaturen offenbar glasartige ... mehr
Ausbruch vor 2000 Jahren: Glasartige Strukturen in Gehirn von Vesuv-Opfer gefunden

Ausbruch vor 2000 Jahren: Glasartige Strukturen in Gehirn von Vesuv-Opfer gefunden

Rom (dpa) - Beim Ausbruch des Vesuvs vor fast 2000 Jahren haben hohe Temperaturen offenbar glasartige Strukturen im Gehirn eines Todesopfers gebildet. Dabei handelt es sich um winzige, dunkel schimmernde Fragmente in einem Schädel, der in der antiken Stadt Herculaneum ... mehr
Regierungsbericht: Mehr Gentests an Embryonen zugelassen

Regierungsbericht: Mehr Gentests an Embryonen zugelassen

Berlin (dpa) - Die Zahl der Gentests an Embryonen, die in bestimmten Ausnahmefällen erlaubt sind, ist gestiegen. Im Jahr 2018 wurde 319 Anträgen auf eine Präimplantationsdiagnostik (PID) zugestimmt, wie aus einem vom Bundeskabinett beschlossenen Bericht ... mehr

Forscher warnen: Klimawandel gefährdet auch Australiens Schnabeltier

Canberra (dpa) - Häufigere und länger anhaltende Dürreperioden im Zuge des Klimawandels bedrohen auch eines von Australiens beeindruckendsten Lebewesen: das Schnabeltier. Die Zahl der eierlegenden Säugetiere drohe in den kommenden 50 Jahren ... mehr

Börse in Frankfurt: MDax-Rekord zum Handelsbeginn - Dax fällt leicht zurück

Frankfurt/Main (dpa) - Trotz positiver Vorgaben aus Übersee ist der Dax am Montag minimal schwächer in den Handel gestartet. Sein zwei Jahre zurückliegendes Rekordhoch bleibt aber in greifbarer Nähe. Der MDax markierte zum Auftakt eine weitere Bestmarke und kletterte ... mehr

Verhältnis zum Vater: Kinder leiden bei Scheidung gesundheitlich

Bergen (dpa) - Wenn nach einer Scheidung das Verhältnis zum Vater schlechter wird, kann sich das auf die Gesundheit der Kinder auswirken. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Bergen in Norwegen, die im "Scandinavian Journal of Public Health ... mehr

Geglückte Simulation: SpaceX-Rakete explodiert - und alle sind sehr zufrieden

Cape Canaveral (dpa) - Eine Rakete des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX ist bei einem Test kurz nach dem Start in Cape Canaveral in einem großen Feuerball explodiert - doch die Mission war ein voller Erfolg. Bei dem Test simulierte SpaceX ein Notfall-Rettungssystem ... mehr

Archäologie: Warum setzten sich die alten Ägypter Kegelhüte auf den Kopf?

Aus antiken Abbildungen ist bekannt, dass die Untertanen der Pharaonen bisweilen kegelförmige Hüte auf dem Kopf trugen. Aber zu welchem Zweck nur? Forscher untersuchten nun zwei Funde. Schon lange fragten sich die Ägyptologen, was es mit den merkwürdigen Kegeln ... mehr

Ursache weiter unklar - USA: Zahl der Toten durch E-Zigaretten auf 60 gestiegen

New York (dpa) - Die Zahl der Toten nach dem Gebrauch von E-Zigaretten in den USA steigt weiter an. 60 Menschen seien bislang gestorben, teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC mit. Die Opfer stammten aus 27 US-Bundesstaaten. Aus allen 50 Bundesstaaten wurden insgesamt ... mehr

Gesundheit: WHO bemängelt geringen Nutzen neuer Antibiotika

Genf (dpa) - Die Entwicklung neuer wirksamer Antibiotika verläuft nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bedrohlich langsam. Zurückgehende Investitionen und Mangel an echten Innovationen würden die Bemühungen zur Bekämpfung multiresistenter Infektionen ... mehr

Coronavirus: Zweiter Todesfall durch Lungenkrankheit in China

Peking (dpa) - An einer in China ausgebrochenen Lungenkrankheit ist ein zweiter Patient gestorben. Wie die Gesundheitskommission der zentralchinesischen Metropole Wuhan mitteilte, starb der 69-jährige Mann bereits am Mittwochmorgen in einem Krankenhaus ... mehr

"PigeonBot": Roboter mit echten Taubenfedern kann fliegen

Einen Flugroboter mit echten Taubenfedern haben amerikanische Forscher entwickelt. Es gelang ihnen sogar, das Fluggerät namens PigeonBot mithilfe von künstlichen Gelenken zu steuern. Die Forscher kombinierten dabei geschickt biologische Untersuchungen ... mehr

Forscher bestätigen: Ursache für Dino-Aussterben war Asteroideneinschlag

Hannover (dpa) - Das Aussterben der Dinosaurier und anderer Tiere vor 66 Millionen Jahren ist durch einen Asteroideneinschlag ausgelöst worden. Das hat ein Forscherteam mit deutscher Beteiligung in einer neuen Studie bestätigt. Lange wurden auch massive vulkanische ... mehr

Dinosaurier: Asteroid war tatsächlich Ursache für Aussterben

Warum starben vor 66 Millionen Jahren die Dinosaurier aus? Ein internationales Forscherteam sieht nun die Theorie von einem gewaltigen Meteoriteneinschlag als Ursache bestätigt. Das Aussterben der Dinosaurier und von etwa 75 Prozent aller damals auf der Erde lebenden ... mehr

Positiv getestet: Chinesisches Coronavirus auch in Japan nachgewiesen

Tokio (dpa) - Auch in Japan ist erstmals das neuartige Coronavirus aus China bestätigt worden. Ein Mann aus der Volksrepublik sei positiv auf den Erreger getestet worden, teilte das Gesundheitsministerium in Tokio mit. Die rätselhafte Lungenkrankheit war im Dezember ... mehr

Zehntausende tote Vögel: Hitzewelle im Meer löste Massensterben vor US-Küste aus

"Blob" nannten Forscher eine Masse warmen Meerwassers vor Alaska und den USA. Die Hitze im Pazifik ließ Millionen Tiere verenden. Aufgrund der Klimakrise könnten solche Hitzewellen im Meer häufiger werden. Zehntausende tote Vögel waren zwischen Mitte 2015 und Anfang ... mehr

WMO und NOAA berichten: 2019 zweitwärmstes Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen

Genf/New York (dpa) - Das vergangene Jahr war weltweit gesehen das zweitwärmste seit Beginn der Aufzeichnungen. Das meldete die Weltwetterorganisation (WMO) in Genf. Die Auswertung von Temperaturdaten aus aller Welt bestätigt Angaben ... mehr

US-Forscher entwickeln lebenden Roboter

Wissenschaftler wollen die "Software des Lebens" verstehen und kreieren mit Frosch-Stammzellen einen Roboter.  Der könnte für die Reinigung der Ozeane eine entscheidende Rolle spielen. Forschern in den USA ist es zum ersten Mal gelungen, mithilfe von Zellen eines ... mehr

Hai-ähnlicher Riesenfisch - Forscher überzeugt: Chinesischer Schwertstör ausgestorben

Wuhan (dpa) - Der Schwertstör aus dem chinesischen Jangtse ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgestorben. Vermutlich sei die Art schon zwischen 2005 und 2010 für immer von der Erde verschwunden, berichten Wissenschaftler im Fachmagazin "Science of the Total ... mehr

Wallis Simpson und Edward VIII.: Diese Liebe erschütterte die Monarchie

Es war die größte Krise der britischen Monarchie im 20. Jahrhundert: 1936 dankte König Edward VIII. aus Liebe zur Amerikanerin Wallis Simpson ab. Bietet ihre Geschichte Parallelen zu Harry und Meghan? Der 20. Januar 1936 ist der schlimmste Tag im Leben des britischen ... mehr

Bedrohlich schlechte Luft - Arzt zu Buschbränden: Rauch und Hitze "immense Gefährdung"

Berlin/Canberra (dpa) - Die Gesundheit der von den Buschbränden in Australien betroffenen Bevölkerung dürfte aus Sicht eines deutschen Arztes nicht nur wegen des Rauchs leiden. Auch die extreme Hitze könnte den Menschen zu schaffen machen. Rauch plus Hitze ... mehr

Steigende Unfallzahlen: E-Scooter-Unfälle führen oft zu Kopfverletzungen

San Francisco (dpa) - E-Tretroller gelten als Sinnbild für neue urbane Mobilität. Doch Meldungen über steigende Unfallzahlen werfen Fragen nach den Risiken der leisen Flitzer auf. Die Zahl der Verletzungen und Krankenhauseinweisungen nach Unfällen mit E-Scootern ... mehr

USA: Nasa-Praktikant entdeckt Planet mit zwei Sonnen

Dieses Praktikum wird er wohl nicht so schnell vergessen: Ein 17-jähriger Schüler hat bei der Nasa einen bislang unbekannten Planeten entdeckt. Der Planet umkreist offenbar zwei Sonnen. Ein 17-Jähriger hat während seiner Zeit bei der US-Raumfahrtagentur Nasa einen zuvor ... mehr

Exotischer Meeresbewohner: Mondfisch am Ostseestrand gefunden

Ein exotischer Mondfisch ist offenbar vom Kurs abgekommen: Er wurde an einem Ostseestrand bei Poel entdeckt. Die Tiere leben normalerweise im Mittelmeer oder im Atlantik.  Ein exotischer Mondfisch von einem halben Meter Durchmesser ist tot am Strand der Ostseeinsel ... mehr

Sorge wegen Reisewelle: Neues Virus hinter Lungenkrankheit in China

Peking (dpa) - Die Ausbreitung einer zuvor unbekannten Lungenkrankheit in der zentralchinesischen Metropole Wuhan geht wahrscheinlich auf ein neuartiges Coronavirus zurück. Chinesische Experten hätten die Gensequenz des Erregers entziffert, teilte ... mehr

"TOI 700 d": Teleskop "Tess" sichtet seinen ersten erdgroßen Exoplaneten

Washington (dpa) - Das Weltraumteleskop "Tess" hat einen etwa erdgroßen Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt. Der Exoplanet "TOI 700 d" befinde sich zudem in einer Entfernung von seinem Stern, in der möglicherweise vorhandenes Wasser auf seiner ... mehr

Asiatischer Sprachkünstler: Beo ist Zootier des Jahres 2020 - Vogel kurz vor Ausrottung

Marlow (dpa) - Der Beo ist Zootier des Jahres 2020. Seine Bestände in Asien seien in den vergangenen Jahren deutlich eingebrochen, einige Arten stünden kurz vor der Ausrottung, begründete die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz im Vogelpark Marlow ... mehr

Tödlicher Virus: Mehr Tote durch Borna-Infektionen in Deutschland als bekannt

Regensburg (dpa) - An einer Infektion mit sogenannten Borna-Viren sind in Deutschland in den vergangenen Jahren weit mehr Menschen gestorben als bisher bekannt. Der Erreger sei in Bayern in aufbewahrten Hirnproben verstorbener Patienten nachgewiesen worden, berichten ... mehr

NASA-Forscher finden erdgroße Planet in bewohnbarer Zone

Mit einem neuen Satellitenteleskop haben Forscher der NASA einen Planeten entdeckt – dessen Größe und Temperatur sind unserer Erde sehr ähnlich. Sogar flüssiges Wasser könnte es dort geben.  Das Weltraumteleskop "Tess" hat einen etwa erdgroßen Planeten außerhalb unseres ... mehr

Verdrehte Redewendungen: Ich bade für Sie die Suppe aus!

Redewendungen sind die Würze in der Buchstabensuppe der Rhetorik. Jeder verwendet sie mehr oder weniger häufig im Alltag. Amüsant wird es dann, wenn sie verdreht werden. Meine Favoriten. Eine Kollegin wünscht sich schon länger, dass ich mal einen Beitrag über verdrehte ... mehr

600 Lichtjahre entfernt: Riesenstern Beteigeuze im Sternbild Orion schwächelt

Villanova/Garching (dpa) - Astronomen rätseln über eine außergewöhnliche Schwächeperiode des Roten Riesen Beteigeuze im Sternbild Orion. Die Helligkeit der Riesensonne hat sich seit Oktober mehr als halbiert. Die genaue Ursache für den starken Helligkeitsabfall ... mehr

WHO schaltet sich ein: Bereits 59 Fälle von rätselhafter Lungenkrankheit in China

Wuhan/Genf (dpa) - Nach immer mehr Fällen einer rätselhaften Lungenkrankheit in der zentralchinesischen Millionenmetropole Wuhan hat sich die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eingeschaltet. "Die WHO verfolgt die Situation aufmerksam und steht im engen Kontakt ... mehr

Größer als die Milchstraße: "Hubble"-Teleskop erspäht gewaltige "Godzilla-Galaxie"

New York (dpa) - Eine gewaltige "Godzilla-Galaxie" hat das "Hubble"-Weltraumteleskop der US-Raumfahrtbehörde Nasa erspäht. Es handle sich möglicherweise um die größte bekannte Galaxie im näheren Universum, teilte das Space Telescope Science Institute im US-Bundesstaat ... mehr

Satellitenbilder ausgewertet: Weniger Eis auf Flüssen durch Klimaerwärmung

Chapel Hill (dpa) – Breite Flüsse werden einer Analyse nach infolge der fortschreitenden Klimaerwärmung künftig seltener zugefroren sein. Da zugefrorene Flüsse im Winter oft als Fahrwege für die Versorgung von abgelegenen Siedlungen genutzt werden ... mehr

Satellitenstarts: Europäische Raumfahrt startet neue Forschungsmissionen

Darmstadt (dpa) - Sonne, Mond und Sterne: Die Experten der Europäischen Raumfahrtbehörde Esa blicken auf die Erde aber auch weit über die Grenzen unseres Sonnensystems hinaus. Ihre Astronauten forschen auf der Internationalen Raumstation ISS, Teleskope und Satelliten ... mehr

Leinenpanzer in der Antike: Mit dieser Rüstung wurden Weltreiche erobert

Die Soldaten der Antike trugen eine Rüstung aus verkleisterten Stoffhemden. Denn Leinenpanzer sind unglaublich widerstandsfähig. Wie Forscher am eigenen Leib erprobten. Als sich Alexander der Große am Morgen vor der Schlacht von Gaugamela seinen Soldaten zeigte ... mehr

Wichtige Strukturen: Forscher entwickeln Theorie zur Festigkeit von Knoten

Washington (dpa) - US-Forscher haben eine vergleichsweise einfache Zählregeln für die Festigkeit von Knoten aufgestellt. Sie entwickelten einen neuen theoretischen Ansatz und nutzten für ihre Versuche Fasern, die ihre Farbe verändern können. Die Methode könne zu einer ... mehr

Gänsehaut und Zittern: Was Kälte mit unserem Körper macht

Berlin (dpa) - Die Finger werden klamm, Gliedmaßen schmerzen, der Körper zittert: Frieren ist unangenehm, dient aber in der Kälte dem Schutz des Organismus. Doch was passiert dabei eigentlich? Und wird Frauen tatsächlich schneller kalt als Männern? Warum frieren ... mehr

Meteorit schlug vor 800.000 Jahren ein – Forscher lokalisieren Krater

Ein jahrzehntealtes wissenschaftliches Rätsel scheint gelöst: Vor über 800.000 Jahren schlug ein großer Meteorit auf der Erde ein – nur wo, wusste bisher niemand. Jetzt vermuten Forscher den Krater in Südostasien. Ein großer Meteorit, der vor knapp 800.000 Jahren kleine ... mehr

Krater identifiziert - Vor 800.000 Jahren: Meteorit schleuderte Glas über die Erde

Vientiane (dpa) - Ein großer Meteorit, der vor knapp 800.000 Jahren kleine Glasobjekte über große Teile der Erde schleuderte, schlug vermutlich im heutigen Laos ein. Das schreibt ein internationales Forscherteam in den "Proceedings" der US-Nationalen Akademie ... mehr

Wölfe: Isegrim fühlt sich in Deutschland pudelwohl

Rietschen (dpa) - Sächsische Wölfe kommen ziemlich weit herum - bis nach Weißrussland und Dänemark sind einzelne Tiere nachweislich schon getrabt. "Ein Wolf hat kein Google Earth, er läuft einfach los", sagt Ilka Reinhardt vom Lupus Institut für Wolfsmonitoring ... mehr

Ehemaliger Kriegsgefangener: "Wurde in der Sowjetunion zum Tode verurteilt"

Zehn Jahre lang war Rudi Schürer Kriegsgefangener in der Sowjetunion. Er sah Kameraden sterben, litt an der Ruhr und wurde immer wieder verhört. Erst 1955 kam er nach Hause. Dieser Artikel gehört zu den besten Beiträgen, die 2019 bei t-online.de erschienen ... mehr

In der Ostsee: Kegelrobben erobern Küstengewässer zurück

Stralsund (dpa) - In der Ostsee sind die Kegelrobben zurück. Mit mehr als 38.000 gezählten Tieren ist der Bestand inzwischen wieder etwa halb so groß wie noch im 19. Jahrhundert. Weil die Meeressäuger Fisch fressen, wurden sie hartnäckig bejagt - vor 100 Jahren ... mehr

289 Tage im All: Nasa-Astronautin Koch nun Frau mit längstem Weltraum-Flug

New York (dpa) - Die US-Astronautin Christina Koch hat den Rekord für den längsten Weltraum-Aufenthalt einer Frau gebrochen. Koch, die am 15. März auf der Internationalen Raumstation ISS ankam, sei inzwischen seit 289 Tagen im All, teilte ... mehr

Europäische Trägerrakete - Raumfahrtkoordinator: "Ariane 6" muss noch besser werden

Bei der künftigen europäischen Trägerrakete Ariane 6 gibt es aus Sicht des Raumfahrtkoordinators der Bundesregierung, Thomas Jarzombek, noch viele Möglichkeiten, effizienter und kostengünstiger zu werden. Durch Verbesserungen an der Oberstufe, am Triebwerk und anderen ... mehr

Himmelsphänomen: Ringförmige Sonnenfinsternis begeistert Beobachter

Riad (dpa) - Eine Sonnenfinsternis hat am Donnerstag Menschen in einem Streifen von den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem Persischen Golf über die Südspitze Indiens bis nach Sumatra und Borneo begeistert. Die Erde befindet sich derzeit ... mehr

Kampf gegen den Klimawandel: Diese zehn Ideen retten die Welt

Die Zeit im Kampf gegen die Klimakrise drängt: Die Menschheit muss handeln, soll der Planet auch in Zukunft bewohnbar bleiben. Dabei helfen können Erfindergeist und Ingenieurskunst.  Ein Überblick über die zehn spannendsten Ideen, die die Erde retten sollen ... mehr

Studie der Universität Kyoto: Schimpansen bewegen sich rhythmisch zu Musik

Inuyama (dpa) - Schimpansen können sich einer Studie zufolge rhythmisch zu Musik bewegen. Das fanden japanische Forscher heraus, indem sie sieben Tieren verschiedene Klavierstücke vorspielten. Die Schimpansen reagierten darauf mit Tanzelementen, etwa dem Wiegen ... mehr

Weltweite Entwicklung kritisch - Grund zur Hoffnung: Mehr Rentiere auf Spitzbergen

Oslo (dpa) - 100 Jahre, nachdem der Mensch das Rentier auf der Inselgruppe Spitzbergen im Nordatlantik stark dezimiert hatte, hat sich die Art wieder weitgehend erholt. Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht der Norwegischen Universität für Wissenschaft und Technologie ... mehr

Nach missglücktem Testflug: Nasa und Boeing landen Raumschiff "Starliner"

Cape Canaveral (dpa) - Nach einer Panne zum Start ist das Raumschiff "Starliner" am Sonntag früher als geplant im US-Bundesstaat New Mexico gelandet. Es setzte rund eine Woche vor der ursprünglich vorgesehenen Rückkehr auf dem White Sands Space Harbor Runway auf, einem ... mehr

Weihnachten: Als der Weihnachtsmann noch Blau trug

Rot ist die Farbe des Weihnachtsmannes – oder nicht? In den Überresten einer alten, abgebrannten Spielzeugfabrik in den USA bargen Forscher Spielzeug-Weihnachtsmänner. Eine Überraschung in Blau. Es gibt tatsächlich einen Ort, an dem der Weihnachtsmann zu Hause ... mehr

Zum Außenposten der Menschheit: Unbemannter Testflug von Raumschiff "Starliner" scheitert

Cape Canaveral (dpa) - Der mit Spannung erwartete erste Härtetest für das neue Boeing-Raumschiff "Starliner" ist nach einem folgenschweren Fehler gescheitert. Nach dem Start einer Rakete mit der unbemannten Raumkapsel an Bord am US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral ... mehr

Lage im Jemen verbessert - WHO: Zahl der registrierten Cholera-Fälle stark rückläufig

Genf (dpa) - Die Zahl der gemeldeten Cholera-Fälle weltweit ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im vergangenen Jahr deutlich gesunken. 2018 lag die Zahl 60 Prozent niedriger als 2017, berichtete die WHO. Die Lage habe sich vor allem ... mehr
 
1 2 3 4 5 7 9 10


shopping-portal