Thema

Wissenschaft

Forscher warnt: Wasserqualität der Rhöner Quellen gefährdet

Forscher warnt: Wasserqualität der Rhöner Quellen gefährdet

Die Wasserquellen in der Rhön drohen nach Experten-Ansicht durch verschiedene Ursachen an Qualität zu verlieren. Zwar sei die Güte der Feuchtbiotope noch gut. "Doch sie sind vor allem durch Düngemittel der Landwirtschaft stark gefährdet. Schadstoffe sickern in den Boden ... mehr
Archäologie und Evolutionsforschung im Dialog

Archäologie und Evolutionsforschung im Dialog

Der moderne Mensch ist nach Erkenntnissen von Wissenschaftlern des Forschungsmuseums RGZM von Verhaltensweisen geprägt, die sich über die vergangenen 2,5 Millionen Jahre entwickelt haben. "Das ist Teil unserer Natur, und die leben wir heute noch aus", sagte Lutz Kindler ... mehr
Von der Strömung angeschwemmt - Müllhalden im Meer: Plastik verschandelt norwegische Küste

Von der Strömung angeschwemmt - Müllhalden im Meer: Plastik verschandelt norwegische Küste

Bergen (dpa) - Mit unsicheren Schritten bewegt sich Rune Gaasø über die kleine Heideinsel. Der 62-Jährige ist unter Fischern aufgewachsen, ein echter Naturbursche, der weiß, wie man sich im Terrain bewegt. Doch hier, auf der kleinen Insel westlich der Stadt Bergen ... mehr
In Höhle gefunden - Forscher: Ältestes Bild der Welt befindet sich auf Borneo

In Höhle gefunden - Forscher: Ältestes Bild der Welt befindet sich auf Borneo

Jakarta (dpa) - Ist es das Bild eines Rindes? Australische und indonesische Forscher kommen zu dem Ergebnis, dass sich die älteste figürliche Darstellung der Welt in einer Höhle auf der indonesischen Insel Borneo befindet. Die rötlich-orangene Zeichnung eines nicht ... mehr
Berliner Wissenschaftspreis für Mikrobiologin Charpentier

Berliner Wissenschaftspreis für Mikrobiologin Charpentier

Der mit 40 000 Euro dotierte Berliner Wissenschaftspreis geht in diesem Jahr an Emmanuelle Charpentier, Mit-Entdeckerin der gefeierten Genschere Crispr. Die 49-jährige Mikrobiologin und Professorin aus Frankreich ist Direktorin am Berliner Max-Planck-Institut ... mehr

Neue Zahlen: So massiv ist das Insektensterben

Die Zahl der Insekten in Deutschland sinkt. Experten fordern ein Umdenken in der Politik. Denn Schmetterlinge, Bienen und Co. haben eine wichtige Funktion in der Natur.  Untersuchungen in einigen Regionen Deutschlands belegen einen immensen Insektenschwund ... mehr

Dramatischer Rückgang - Schutz für Insekten: Wandel in der Agrarpolitik gefordert

Bonn (dpa) - Untersuchungen in einigen Regionen Deutschlands belegen einen immensen Insektenschwund in den vergangenen Jahrzehnten. Detailanalysen zeigen nun, welche Arten besonders im Sinkflug sind. "Es ist ein Rückgang, der sich durch ganz unterschiedliche Gruppen ... mehr

Kohlekommission sollte nicht nur aufs Enddatum gucken

In der Diskussion über den Kohleausstieg rät der Klimaforscher Ottmar Edenhofer der zuständigen Regierungskommission, sich nicht allein auf das Enddatum für die Kraftwerke und die Minderung der erzeugten Leistung zu konzentrieren. Zusätzlich sollte die Politik den Preis ... mehr

Fast jeder dritte Deutsche hat ausländerfeindliche Position

Ausländerfeindliche Einstellungen greifen immer stärker um sich. Laut einer Studie der Universität Leipzig vertritt inzwischen fast jeder dritte Deutsche solche Positionen. Im Osten stimmt sogar fast jeder Zweite ausländerfeindlichen Aussagen wie "Ausländer nutzen ... mehr

Digital durchstarten: Geldsegen für Naturkundemuseum

Das Berliner Museum für Naturkunde will mit einer Finanzspritze von mehr als einer halben Milliarde Euro zu den großen Häusern der Welt aufschließen. Geplant seien in den nächsten zehn Jahren unter anderem ... mehr

Klima-Überwachung: Wettersatellit "Metop-C" erfolgreich ins All gestartet

Kourou/Darmstadt (dpa) - Der Wettersatellit "Metop-C" ist erfolgreich vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana gestartet. "Wir haben ein Signal gekriegt", sagte Ruth Evans von der Europäischen Wettersatelliten-Organisation Eumetsat rund 60 Minuten ... mehr

Patent auf Langhals-Brokkoli widerrufen: "wichtiger Erfolg"

Ein besonders langhalsiger und deshalb leichter zu erntender Brokkoli erhält keinen Patentschutz mehr. Das Europäische Patentamt (EPA) in München widerrief das Patent EP1597965 auf den speziell gezüchteten Brokkoli, wie Patentgegner und das EPA am Mittwoch mitteilten ... mehr

Studie zur Fortbewegung: Im Dschungel haben kleine Menschen die Nase vorn

Cambridge (dpa) - Im Dschungel kommen kleine Menschen besser voran als große. Das bestätigen Laufanalysen, die Forscher um Vivek Venkataraman von der Harvard Universität in Cambridge (Massachusetts) im Fachmagazin "Proceedings B" der britischen Royal Society vorstellen ... mehr

Maschine mit Blei-Ionen - "Alice": Urknall-Szenario im Teilchenbeschleuniger

Genf (dpa) - Kurz vor einer zweijährigen Betriebspause schaltet der weltgrößte Teilchenbeschleuniger bei der Europäischen Organisation für Kernforschung (Cern) noch einmal in einen anderen Gang. Seit heute läuft die Maschine mit Blei-Ionen statt Protonen auf Hochtouren ... mehr

Suche nach Bakterien: DNA aus Mainzer Grab soll nach Hamburg

Ein winziger Teil der kürzlich entdeckten Skelette aus einem Massengrab in Mainz soll eine Reise nach Hamburg antreten. Dort wird der Facharzt für Mikrobiologie und Virologie, Dennis Tappe, vom Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin auf die Lieferung warten ... mehr

Satellit "Metop-C" sammelt Daten für genaue Wettervorhersage

Der europäische Wettersatellit "Metop-C" soll heute vom Weltraumbahnhof in Kourou in Französisch-Guayana ins All starten. Der rund vier Tonnen schwere Raumflugkörper wird von einer Sojus-Rakete in eine Erdumlaufbahn von 817 Kilometern gebracht. Mit seinen Messdaten ... mehr

Von Südafrika in den Tschad: Vier Nashörner sterben nach Umsiedlung

Johannesburg (dpa) - Ein halbes Jahr nach der Umsiedlung von sechs Nashörnern aus Südafrika in den Tschad sind vier der vom Aussterben bedrohten Tiere verendet. Die Ergebnisse einer Obduktion legen nahe, dass sich die Spitzmaulnashörner nicht ... mehr

Millionenspritze für Berliner Naturkundemuseum

Das Berliner Naturkundemuseum erhält für seine Sanierung und Erweiterung eine Geldspritze in dreistelliger Millionenhöhe vom Bund und vom Land. Das Investitionsvolumen betrage insgesamt 660 Millionen Euro, teilte die Berliner Senatskanzlei am Dienstag ... mehr

Bundesinstitut: Keine Entwarnung bei Lebensmittelinfektionen

Berlin (dpa) - Den herzhaften Biss ins Wildschwein-Mettbrötchen oder das Schlürfen einer Auster hat so mancher Feinschmecker schon bitter bereut. In rohem Fleisch von Wild- und Hausschweinen sowie in ungekochten Muscheln lauern nach Einschätzung des Bundesinstituts ... mehr

Nach 25 Jahren bei "Quarks": Ranga Yogeshwar verlässt WDR-Sendung

Eine Ära neigt sich dem Ende zu: Ranga Yogeshwar hört auf. Der Moderator beendet nach 25 Jahren seine Karriere beim WDR-Wissensmagazin "Quarks".  Am 14. April 1993 flimmerte die erste Folge von "Quarks" über die Fernsehbildschirme – damals mit Ranga Yogeshwar ... mehr

Zahl der Todesfälle steigt: 33.000 Tote jährlich durch resistente Keime allein in Europa

Solna (dpa) - Antibiotika-resistente Bakterien verursachen europaweit jährlich etwa 33.000 Todesfälle. Dies schätzen Experten nach der Auswertung von Daten, die unter anderem ein europäisches Netzwerk zur Beobachtung antimikrobieller Resistenzen ... mehr

Waldrappe büxen aus Winterquartier in Italien aus

Fünf der Waldrappe vom Bodensee sind aus ihrem Winterquartier in der Toskana ausgebüxt und weiter in Richtung Süden gezogen. "Die Jungtiere wurden von Menschen aufgezogen. Sie haben nicht verstanden, dass sie schon in ihrem Wintergebiet sind", sagte Projektleiter ... mehr

Briefe von der Front jetzt online

Fast 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs können Hunderte Briefe von der Front digital abgerufen werden. Die Botschaften wurden auf der Webseite der Deutschen Digitalen Bibliothek veröffentlich, wie das Museum für Kommunikation in Nürnberg mitteilte ... mehr

Krebsforscher Metelmann mit Plasma Medicine Award geehrt

Greifswald (dpa/mv) – Der Greifswalder Medizinprofessor Hans-Robert Metelmann ist mit dem Plasma Medicine Award geehrt worden. Die internationale Auszeichnung wurde auf der Jahrestagung der International Society of Plasma Medicine in Philadelphia ... mehr

WWF: Zustand der Berliner Flüsse mäßig bis schlecht

Der WWF stellt der Qualität der Berliner Flüsse ein mieses Zeugnis aus. Fließgewässer in sehr gutem oder gutem ökologischen Zustand und mit entsprechendem ökologischen Potenzial gibt es in der Hauptstadt nicht mehr, wie aus einem am Montag veröffentlichten Bericht ... mehr

WWF: Bayern mit guter Wasserqualität aber hinter EU-Vorgaben

Bayerns Gewässer gehören einem WWF-Bericht zufolge zu den besten in Deutschland. Doch auch der Freistaat bleibt bei der Wasserqualität hinter den gesetzlichen EU-Vorgaben zurück, wie die Umweltschutzorganisation am Montag mitteilte. 38 Prozent der Flüsse und Bäche seien ... mehr

Verrucaria hunsrueckensis: Biologin entdeckt in Deutschland neue Flechtenart

Hilscheid (dpa) - Gut drei Jahre nach seiner Eröffnung wartet der Nationalpark Hunsrück-Hochwald mit einer Neuentdeckung auf: In einem Buchenwald bei Börfink in Rheinland-Pfalz haben Forscher eine zuvor unbekannte Flechtenart gefunden. "Ich habe mich gewundert ... mehr

"Flächendeckend prekär" - WWF: Deutsche Gewässer sind in schlechtem Zustand

Berlin (dpa) - Der WWF stellt der Qualität der deutschen Gewässer ein mieses Zeugnis aus. "Der Zustand deutscher Gewässer ist flächendeckend prekär", teilte die Umweltschutzorganisation mit und mahnte die Umsetzung von EU-Vorgaben an. So sei ein Drittel ... mehr

WWF sieht viele Gewässer im Saarland in schlechtem Zustand

Viele Flüsse und Bäche im Saarland sind einer Analyse der Umweltorganisation WWF zufolge in schlechtem Zustand. Es gebe wie in anderen Bundesländern großen Handlungsbedarf, erklärte die Umweltschutzorganisation am Montag unter Berufung auf eine Analyse offizieller ... mehr

WWF sieht Gewässer in Rheinland-Pfalz in schlechtem Zustand

Viele Flüsse und Bäche in Rheinland-Pfalz sind einer Analyse der Umweltorganisation WWF zufolge in schlechtem Zustand. Auch beim Grundwasser gebe es wie in anderen Bundesländern großen Handlungsbedarf, erklärte die Umweltschutzorganisation am Montag unter Berufung ... mehr

WWF sieht Gewässer in Hessen in schlechtem Zustand

Viele Flüsse und Bäche in Hessen sind einer Analyse der Umweltorganisation WWF zufolge in schlechtem Zustand. Es gebe wie in den anderen Bundesländern großen Handlungsbedarf, erklärte die Umweltschutzorganisation am Montag unter Berufung auf eine Analyse offizieller ... mehr

Wasseranalyse des WWF: Thüringen nur im Mittelfeld

Der WWF stellt der Qualität der deutschen Gewässer ein mieses Zeugnis aus. "Der Zustand deutscher Gewässer ist flächendeckend prekär", teilte die Umweltschutzorganisation am Montag in Berlin mit und mahnte die Umsetzung von EU-Vorgaben an. Besonders die Belastungen ... mehr

Einzigartige Krebsklinik für Pferde: Neustart nach Todesfall

Rund ein Jahr nach der Eröffnung befindet sich eine weithin einzigartige Krebsklinik für Pferde und Kleintiere im Umbruch. Nach dem plötzlichen Tod des Geschäftsführers und Inhabers, Tim Kowalewski, hat Thomas Voeste mit seinem Team einer Medizin-Beratungsfirma ... mehr

Wie und wie oft? - 70 Jahre nach Kinsey-Report: Große deutsche Sex-Studie

Hamburg (dpa) - Wie oft hatten Sie in den letzten vier Wochen Sex? Welche sexuellen Wünsche haben Sie? Wissen Sie, was Chlamydien sind? Fragen dieser Art sollen 5000 repräsentativ ausgewählte Männer und Frauen in ganz Deutschland in den nächsten Monaten beantworten ... mehr

Müll im Orbit: Der Fang großer Fische im Weltall

Bremen (dpa) - Ein kleiner Satellit schwirrt durch den Weltraum. Ein sternförmiges Netz fliegt ihm entgegen, fängt ihn und zieht sich rasch um ihn herum zu. Möglich machen das kleine Motoren an den sechs Enden. "Damit der Fisch, den man gefangen hat, nicht ... mehr

170 Tote in Europa: West-Nil-Viren haben sich 2018 in Europa stark verbreitet

Berlin (dpa) - In diesem Jahr hat das West-Nil-Fieber besonders viele Menschen in Europa krank gemacht oder getötet. In den EU-Mitgliedsstaaten gab es nach Angaben der EU-Gesundheitsbehörde ECDC bis Ende Oktober über 1460 gemeldete Infektionen. Europaweit starben ... mehr

25. Operngala der Aids-Stiftung: 540 000 Euro gesammelt

Große Spendenbereitschaft zum Charity-Jubiläum: Bei der 25. Operngala der Deutschen Aids-Stiftung in Berlin sind am Samstag nach Veranstalterangaben 540 000 Euro gesammelt worden. Seit 1993 spielte die Veranstaltung in der Deutschen Oper mehr als sechs Millionen ... mehr

Forscher starten bundesweite Studie zu Sexualverhalten

Für eine bundesweite Studie zum Sexualverhalten wollen Hamburger Forscher 5000 repräsentativ ausgewählte Erwachsene befragen. Forschungsschwerpunkt soll das Wissen über sexuell übertragbare Krankheiten sein. "Die Ergebnisse sollen dabei helfen, Präventions-, Vorsorge ... mehr

Steinmeier: Aufklärung über Aids bleibt wichtige Aufgabe

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier fordert im Kampf gegen die Immunschwäche-Krankheit Aids weiterhin Aufklärung und Bewusstseinsbildung. Dies seien "zwei der Hauptaufgaben", sagte Steinmeier laut einem vorab veröffentlichten Redemanuskript ... mehr

Von wegen alte Töpfe: Archäologie will aktuell relevant sein

Archäologische Forschung will angesichts globaler Herausforderungen einen wesentlichen Beitrag zu einem besseren Verständnis des Menschen leisten - mit diesem Anspruch hat die neue Generaldirektorin des Mainzer Forschungsmuseums RGZM, Alexandra Busch ... mehr

Neue Direktorin des RGZM tritt Amt an

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum (RGZM) in Mainz feiert morgen den Amtsantritt seiner neuen Generaldirektorin Alexandra Busch. Zu dem Festakt werden unter anderem der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Konrad ... mehr

China und Russland blockieren: Weltgrößtes Meeresschutzgebiet am Südpol gescheitert

Hobart (dpa) - Traurige Zeiten für Pinguine, Seeelefanten und andere Tiere in eisigen Gewässern: Die Pläne für ein neues riesiges Schutzgebiet im Südpolarmeer sind vorerst gescheitert. Bei einer internationalen Konferenz in der australischen Stadt Hobart gelang ... mehr

Schkopauer Kunststoffzentrum wird vergrößert

Das Fraunhofer-Pilotanlagezentrum für Polymersynthese in Schkopau bekommt einen Neubau für zehn Millionen Euro. Auf 1000 zusätzlichen Quadratmetern soll unter anderem an biobasierten Werkstoffen geforscht und die computergesteuerte Produktion geprobt werden ... mehr

Für Korallen schädlich: Palau verbietet als erstes Land der Welt Sonnencremes

Canberra (dpa) - Der Pazifikstaat Palau will als erstes Land der Welt allen Sonnenschutz mit Substanzen verbieten, die für Korallen schädlich sind. Präsident Thomas Remengesau bestätigte ein entsprechendes Gesetz, das das Parlament bereits verabschiedet hat. Das Gesetz ... mehr

Herzstück stammt aus Bremen: Antriebsmodul für Mondflug reist in die USA

Bremen (dpa) - Das US-Raumschiff "Orion" soll Astronauten künftig hinter den Mond bringen. Das Herzstück dafür stammt aus Bremen: Das Europäische Servicemodul (ESM) ist der Antrieb der Raumkapsel, reguliert die Temperatur in ihrem Inneren und sorgt für Strom, Wasser ... mehr

Abenddämmerung für Morgenröte: Sonde "Dawn" ist Sprit ausgegangen

Washington (dpa) - Der mit deutscher Beteiligung gebauten Raumsonde "Dawn" ist nach rund elf Jahren im All und fast sieben Milliarden Kilometern der Treibstoff ausgegangen. Die Sonde sei verstummt, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Donnerstag (Ortszeit ... mehr

Forscher: Mehr Blühstreifen gegen Insektensterben

Um ein weiteres Aussterben von Insektenarten zu verhindern, fordert der Senckenberg-Forscher Thomas Schmitt die Anpflanzung von mehr Blühstreifen an Feldern sowie an Straßenrändern und Autobahnböschungen. 95 Prozent der Fläche bundesweit sei aus Sicht von Insekten ... mehr

Nasa erhält Antriebsmodul aus Deutschland für neuen Mondflug

Rund 50 Jahre nach dem ersten Mondflug wollen die USA erneut zum Erdtrabanten reisen - beziehungsweise um ihn herum. 2020 soll dafür die Raumkapsel "Orion" zu einem ersten unbemannten Testflug starten und 2023 auch Astronauten transportieren ... mehr

Weltraumteleskop der Nasa: "Kepler" geht der Sprit aus

Nach rund neun Jahren im All ist dem Weltraumteleskop "Kepler" wie erwartet der Treibstoff ausgegangen. Das Teleskop sei deswegen in den Ruhestand entlassen worden, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Dienstag mit. "Kepler" solle künftig in seiner sicheren Umlaufbahn ... mehr

Warmes Ozeanwasser - Pine-Island-Gletscher: Weiterer großer Eisberg abgebrochen

Delft (dpa) - An einem Gletscher in der Westantarktis ist einem Forscher zufolge ein über 200 Quadratkilometer großer Eisberg abgebrochen. Im vergangenen Jahr gab es schon einmal einen Bruch an nahezu gleicher Stelle. Das damalige Bruchstück B-44 und das nun entstandene ... mehr

Forscher: Chemisches Schutzschild könnte Altertümer retten

Es ist der Kummer von Archäologen in aller Welt: Saurer Regen und Biofilm zerstören die Fassaden gotischer Kirchen, nagen an den Säulen vorchristlicher Tempel und zerfressen die Gesichter antiker Statuen. Chemiker der Universität Ulm haben nun einen Schutzfilm ... mehr

Antriebsmodul für Mondflug reist in die USA

Das US-Raumschiff "Orion" soll Astronauten künftig hinter den Mond bringen. Das Herzstück dafür stammt aus Bremen: Das Europäische Servicemodul (ESM) ist der Antrieb der Raumkapsel, reguliert die Temperatur in ihrem Inneren und sorgt für Strom, Wasser ... mehr

ISS-Mission: Alexander Gerst kehrt am 20. Dezember zur Erde zurück

Berlin (dpa) - Der Astronaut Alexander Gerst und seine beiden Crew-Kollegen auf der Internationalen Raumstation ISS kehren wenige Tage vor Weihnachten zur Erde zurück. Sie werden das Weltall am 20. Dezember verlassen, wie aus einem am Donnerstag veröffentlichten Tweet ... mehr

Tierzählung: Wattenmeer-Seehunde bekommen Junge in Rekordzahl

Wilhelmshaven (dpa) - In der Nordsee werden immer mehr Seehunde geboren. Bei Zählflügen im Wattenmeer vor Deutschland, Dänemark und den Niederlanden wurden in diesem Jahr 9285 Jungtiere erfasst. 2017 waren es 9167 Welpen - auch das war ein Rekord gewesen. Die Anzahl ... mehr

ISS bald wieder erreichbar?: Falsches Werkzeug verursachte Fehlstart von Sojus-Rakete

Koroljow (dpa) - Der Fehlstart einer russischen Sojus-Trägerrakete am 11. Oktober ist durch Schlamperei bei der Endmontage ausgelöst worden. Das teilten die Raumfahrtbehörde Roskosmos und ihr Chef Dmitri Rogosin in Moskau mit. Bei dem Unfall zwei Minuten nach dem Start ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe