Sie sind hier: Home > Themen >

Wissenschaft

Thema

Wissenschaft

Klima - Studie: Klimasystem könnte in Heißzeit kippen

Klima - Studie: Klimasystem könnte in Heißzeit kippen

Potsdam (dpa) - Die Gefahr einer Heißzeit kann aus Sicht von Klimaforschern selbst beim Einhalten des Pariser-Klimaabkommens nicht ausgeschlossen werden. Dabei würde sich die Erde langfristig um etwa vier bis fünf Grad Celsius erwärmen und der Meeresspiegel ... mehr
Kehrwoche im Weltall:

Kehrwoche im Weltall: "Astro-Alex" putzt auf der ISS

Die Kehrwoche gibt es auch im All: Astronaut Alexander Gerst - gebürtig aus Baden-Württemberg - putzt sogar im Weltraum regelmäßig. Ein am Dienstag veröffentlichtes Foto der europäischen Weltraumbehörde ESA zeigt "Astro-Alex" beim wöchentlichen Saubermachen ... mehr
Land fördert Projekte zur Reduzierung von Tierversuchen

Land fördert Projekte zur Reduzierung von Tierversuchen

Das Land unterstützt mit 230 000 Euro die Erforschung von Alternativen zu Tierversuchen. "Wir wollen die Zahl und die Belastung von Versuchstieren in Baden-Württemberg weiter verringern", erklärte Agrarminister Peter Hauk (CDU) am Dienstag in Stuttgart. "Unsere ... mehr
Leute:

Leute: "Astro-Alex" putzt auf der ISS

Künzelsau (dpa) - Die Kehrwoche gibt es auch im All: Astronaut Alexander Gerst - gebürtig aus Baden-Württemberg - putzt sogar im Weltraum regelmäßig. Ein am Dienstag veröffentlichtes Foto der europäischen Weltraumbehörde ESA zeigt "Astro ... mehr
Erster Castor mit aus Garching rollt 2019 nach NRW

Erster Castor mit aus Garching rollt 2019 nach NRW

Gut 15 Jahre nach der Inbetriebnahme des Forschungsreaktors FRM II in Garching bei München soll im nächsten Jahr erstmals ein Transport mit abgebrannten Brennelementen ins Zwischenlager Ahaus rollen. Der Castorbehälter solle voraussichtlich frühestens Mitte ... mehr

Wölfe aus Dänemark in Norddeutschland unterwegs

Junge Wölfe aus Dänemark haben ihr Rudel verlassen, um eigene Reviere zu finden und selber Rudel zu gründen. Vier der Tiere wurden auch in Schleswig-Holstein nachgewiesen, wie das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume am Montag mitteilte. Demnach ... mehr

Tonnen voller Eis für Berliner Eisbärendame Tonja

Mehrere Mülltonnen voller Eis im Gehege: Unter praller Sonne hat Eisbärendame Tonja im Berliner Tierpark eine willkommene Abkühlung genossen. Nach anfänglichem Zögern rollte sie sich am Dienstag durch das Eisbad, das Pfleger für sie vorbereitet hatten. Es sei die erste ... mehr

Frankfurter Forscher: Hitzewellen werden häufiger werden

Hitzewellen werden sich in Deutschland nach Ansicht des Frankfurter Klimaforschers Joachim Curtius häufen. "Solche extremen Bedingungen könnten ab der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts sogar jedes zweite oder dritte Jahr auftreten", sagte der renommierte ... mehr

Tiere: Auch Kühe wollen sich am Rücken kratzen

Vancouver (dpa) - Kühe kratzen sich gerne an Bäumen auf der Weide oder Reibeflächen im Stall. Eine kanadische Studie zeigt nun, dass Milchkühe große Mühen auf sich nehmen, um an Kratzgelegenheiten zu kommen. Ein Team um Emilie McConnachie von der University of British ... mehr

Dürre erschwert Mückensammlung von Berliner Biologin

Die lange Trockenheit in Berlin erschwert die Forschung einer Berliner Biologin zu Stechmücken in der Hauptstadt. Seit April macht sie in sechs ausgewählten Gebieten mit einem speziellen Mückensauger Jagd auf die kleinen Blutsauger ... mehr

Wetter: Eine Tonne toter Fische aus Rhein geborgen

Schaffhausen (dpa) - Im Hochrhein hat ein hitzebedingtes Fischsterben begonnen. Am Wochenende wurde bereits rund eine Tonne toter Fische eingesammelt, wie der schweizerische Fischereiverband der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Betroffen sind vor allem ... mehr

Fischsterben hat begonnen: Tote Fische aus Rhein geborgen

Im Hochrhein hat ein hitzebedingtes Fischsterben begonnen. Am Wochenende wurde bereits rund eine Tonne toter Fische eingesammelt, wie der schweizerische Fischereiverband der Deutschen Presse-Agentur am Montag bestätigte. Betroffen sind vor allem Äschen, die Temperaturen ... mehr

Selfies: Fotofilter können Selbstwertgefühl schmälern

Bei Selfies ist hübsch sein einfach. Ein paar Klicks, und schon sind die Pickel weg und die Augen tiefblau. Doch die allgegenwärtige Schönheit in sozialen Netzwerken hinterlässt Spuren bei den Menschen. Digital aufgehübschte Selfies in sozialen Netzwerken können Nutzer ... mehr

Mercator-Professur: Alt-Bundespräsident hält Vorlesungen

Altbundespräsident Joachim Gauck übernimmt die diesjährige Mercator-Professur und hält zwei Vorlesungen an der Universität Duisburg-Essen. Am 7. November wird Gauck zu einem Vortrag auf dem Duisburger Campus erwartet, wie die Hochschule am Montag mitteilte ... mehr

Meeresforscher: Wärme lässt Feuerquallen schneller wachsen

Sie sehen faszinierend aus, können aber große Schmerzen auslösen: Feuerquallen. An der deutschen Ostseeküste werden die wirbellosen Meerestiere immer wieder vom Wind aus dem tiefen Meer an die Strände gespült. Wegen der Hitze sind die Quallen nach Angaben eines ... mehr

Gesundheit: Hocken wir wirklich zu lange beim Arzt?

Berlin (dpa) - Wenn ein Raum schon klingt wie Langweile pur: Wartezimmer! Und die Ablenkung in Boulevardblättern taugt nur bedingt: C-Promis können gar nicht genug erleben, Ex-Sportler und Musiker sich nicht oft genug verlieben und wieder trennen ... mehr

Unterfranken erhält zwei neue staatliche Natur-Zentren

Zwei neue staatliche Zentren zu den Themen Biodiversität sowie Umweltbildung und Naturtourismus sollen in Unterfranken entstehen. Der Freistaat fördert das in Bischofsheim (Landkreis Rhön-Grabfeld) geplante Biodiversitätszentrum Rhön sowie das neue Zentrum ... mehr

Raumfahrt: Nasa will Astronauten wieder mit US-Kapseln ins All bringen

Washington (dpa) - US-Raumkapseln sollen im kommenden Jahr wieder Astronauten ins All bringen. Die Entwicklung amerikanischer Raumschiffe nähere sich diesem Ziel, teilte die Nasa in einem Blogeintrag mit. US-Präsident Donald Trump feierte am Freitagabend in einem Tweet ... mehr

Raumfahrt: Nasa will Astronauten mit US-Raumschiffen ins All bringen

Washington (dpa) - US-Raumschiffe sollen im kommenden Jahr wieder Astronauten ins All bringen. Die Entwicklung amerikanischer Raumschiffe nähere sich diesem Ziel, teilte die Nasa in einem Blogeintrag mit. Die Raumfahrtbehörde kündigte für April bemannte ... mehr

"Astro-Alex" trainiert mit ferngesteuertem Roboter

Die Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS sollen ferngesteuerte Roboter als Kollegen bekommen. Damit die Zusammenarbeit funktioniert, trainiert der Deutsche Alexander Gerst mit dem humanoiden Roboter "Rollin' Justin" im Deutschen Zentrum ... mehr

Gesundheit: Bislang weniger Masernfälle in Deutschland

Berlin (dpa) - Im ersten Halbjahr 2018 sind weniger neue Fälle von Masern in Deutschland erfasst worden als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Bis 30. Juni erkrankten nachweislich 387 Menschen an dem hochansteckenden Virus, wie aus einem aktuellen Bericht ... mehr

Archäologen feiern Richtfest für Neubau von Forschungsmuseum

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum kann in zwei Jahren in seine neue Wirkungsstätte einziehen. Bei der Feier des Richtfests für den Rohbau sagte Bauministerin Doris Ahnen (SPD) am Freitag in Mainz, Ersteinrichtung und Probebetrieb des RGZM seien für die erste ... mehr

Neuartige Reinigung soll Flugzeug-Kraftstoff sparen

Die Hochschule Darmstadt hat zusammen mit der Lufthansa ein neues Forschungsprojekt gestartet, um den Kraftstoffverbrauch von Flugzeugen zu senken. Je schmutziger die Triebwerke durch Staub, Pollen, Sand und Abgase werden, desto geringer sei der Wirkungsgrad ... mehr

Astro-Alex steuert irdischen Roboter aus dem All

Langsam dreht sich Justin - und dann winkt er erst mal: Den Befehl hat der Roboter im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) im oberbayerischen Weßling von dem Astronauten Alexander Gerst bekommen, der Justin von der Internationalen Raumstation ... mehr

Studie: Bäume wachsen schneller - aber sind schwächer

Bäume wachsen immer schneller, werden dafür aber immer schwächer und instabiler. Das ist das Ergebnis einer Studie der Technischen Universität München. Das hat Folgen für unsere Wälder, Möbel und unser Brennholz. Bäume im Klimawandel wachsen schneller – aber haben ... mehr

Bakterien in Wasser: Bürger in Hallstadt sollen abkochen

Die Stadt Hallstadt im Landkreis Bamberg warnt ihre Bürger vor Bakterien im Trinkwasser. Die rund 8800 Bewohner im Stadtgebiet sollen Leitungswasser nur abgekocht trinken, hieß es am Sonntag in einer Mitteilung auf der Homepage der oberfränkischen Stadt. Bei einer ... mehr

Leute - Mark Benecke: Habe noch nie einen "Tatort" geguckt

Osnabrück (dpa) - Der Kölner Kriminalbiologe Mark Benecke hat nach eigenen Worten noch nie einen "Tatort"-Krimi im Fernsehen gesehen. "Ich lehne fiktionalisierte Gewalt ab, und das wissen die Leute auch", sagte der 47-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Entweder ... mehr

Von der industriellen- zur Nachhaltigkeitsrevolution

Mit deutlichen Worten warnt einer der weltweit führenden Klimaforscher, Hans Joachim Schellnhuber, vor einem Weiterwirtschaften wie bislang. "Wir sind momentan dabei, uns aus der Umwelt herauszukatapultieren, welche die menschliche Zivilisation ... mehr

Altmaier spricht mit "Astro-Alex" via Live-Call

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) wird heute live mit dem deutschen Astronauten Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS sprechen. Der Minister wird zu dem Live Call am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen ... mehr

Studie: Becken der deutschen Nordsee wird immer tiefer

Der Meeresboden der deutschen Nordsee sinkt immer tiefer ab - allerdings über einen Zeitraum von vielen Millionen Jahren betrachtet. Diese Entdeckung haben Forscher der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) in Hannover gemacht. Danach ... mehr

Tiere - Wölfe: 60 Rudel und 18 Paare in Deutschland nachgewiesen

Rietschen (dpa) - Wölfe breiten sich in Deutschland weiter aus: Dem jüngsten bundesweiten Wolfsmonitoring zufolge wurden von Mai 2017 bis April 2018 insgesamt 60 Rudel, 18 Paare und zwei territoriale Einzeltiere nachgewiesen. "Die Entwicklung hat in Sachsen begonnen ... mehr

Titanwurz muss nach seltener Blüte wieder zu Kräften kommen

Nach ihrer seltenen Blüte Ende Juni muss die Titanwurz in der Wilhelma wieder zu Kräften kommen. Eine erste Untersuchung habe ergeben, dass die Pflanze extrem viel Energie in die Blütezeit investiert habe, berichten "Stuttgarter Zeitung" und "Stuttgarter Nachrichten ... mehr

Tiere: Albino-Orang-Utan muss länger auf Freiheit warten

Nyaru Menteng (dpa) - Der weltweit einzige bekannte weiße Orang-Utan, ein Weibchen namens Alba, muss noch länger auf die Freiheit warten. Die Auswilderung der Albino-Affendame in den Regenwald auf dem indonesischen Teil der Insel Borneo verzögert sich. Eigentlich ... mehr

Tiere: Umstrittener Wildschwein-Zaun soll 2019 gebaut werden

Kopenhagen (dpa) - Der umstrittene Zaun gegen Wildschweine an der dänisch-deutschen Grenze soll im Frühjahr 2019 gebaut werden. Die dänische Umweltbehörde gab am Montag als letzte Instanz grünes Licht für die 70 Kilometer lange und bis zu 1,5 Meter hohe Begrenzung ... mehr

Steuern: Steueroasen begünstigen Ausbeutung der Natur

Stockholm (dpa) - Steuerparadiese im Ausland ermöglichen Reichen nicht nur Milliardengeschäfte - sie erleichtern einer neuen Studie zufolge auch die Ausbeutung der Natur. Demnach fahren 70 Prozent aller bekannten Schiffe, die in illegale und unregulierte Fischerei ... mehr

Wissenschaft: Hitze bietet tropischen Zecken gute Bedingungen

Stuttgart/München (dpa) - Funde mehrerer tropischer Zecken in Deutschland beunruhigen Forscher. In Niedersachsen und Hessen registrierten Wissenschaftler in diesem Jahr insgesamt sieben Exemplare der Gattung Hyalomma, wie die Mitarbeiter der Universität Hohenheim ... mehr

Die Alpen wandern nach Norden und werden höher

Die Alpen driften nach Norden. Im Schnitt wandere das Gebirge im Jahr um einen halben Millimeter nordwärts und hebe sich um 1,8 Millimeter, berichten Forscher der Technischen Universität München (TUM) in der Zeitschrift "Earth System Science ... mehr

Forschung: "Stimmen der Welt" - Lautarchiv zieht ins Humboldt Forum

Berlin (dpa) - Es ist eine weltweit einzigartige Sammlung von Stimmen, Sprachen und Dialekten. Das Lautarchiv der Berliner Humboldt-Universität bewahrt über 7500 Schellackplatten mit historisch wertvollen Tondokumenten auf. Herzstück sind Aufnahmen von Kriegsgefangenen ... mehr

Altmaier plaudert mit "Astro-Alex" über Raumfahrt

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat mit dem Astronauten Alexander Gerst in einer Live-Schalte über die Zukunft der Raumfahrt diskutiert. "Ich hoffe, es geht Ihnen gut auf der ISS und Sie können ihre Arbeit voranbringen", sagte Altmaier bei dem Kontakt ... mehr

Gesundheit: Dramatischer Anstieg der Masernerkrankungen in Europa

Kopenhagen (dpa) - Die Zahl der Masernerkrankungen ist in der europäischen Region immens gestiegen. Wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Montag in Kopenhagen mitteilte, haben sich im ersten Halbjahr 2018 mehr als 41.000 Kinder und Erwachsene mit Masern ... mehr

Forschung: Waldrodung durch die Mayas hinterlässt noch Spuren

New York (dpa) - Es ist Tausende Jahre her, dass die Mayas Regenwälder abholzten, um Städte zu bauen und Felder anzulegen - aber die Folgen für die Umwelt sind noch immer messbar. Die Böden in dem ehemaligen Siedlungsgebiet des Volkes speichern bis heute weniger ... mehr

Roboter "hitchBOT" wird Dauergast im Computermuseum

Der trampende Roboter "hitchBOT" zieht heute ins Paderborner Computermuseum Heinz-Nixdorf-Forum. Nach seiner langen Reise per Anhalter durch Nordamerika, Holland und Deutschland zwischen 2014 und 2015 soll er dort als Dauergast ausgestellt werden. Das Exponat ... mehr

Trendumkehr: Zahl der Herzkrankheiten nimmt wieder zu

Kardiologen sorgen sich um eine Zunahme der Herz-Kreislauferkrankungen. Nach einem starken Rückgang von Todesfällen um fast die Hälfte seit 1990 steige die Zahl seit 2015 wieder leicht an, sagte die Chefärztin der Kardiologie am Klinikum München-Bogenhausen, Ellen ... mehr

Gesundheit: Fuchsbandwurm befällt unbemerkt Organe

Erlangen (dpa) - Ein Befall mit dem Fuchsbandwurm kann für Menschen lebensgefährlich sein - kommt aber sehr selten vor. Im Vergleich zu den Vorjahren waren die Meldezahlen nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) im Jahr 2016 wieder ... mehr

Tiere: Fuchsbandwurm - weit verbreitet, aber wenig Infizierte

Erlangen/Berlin (dpa) - Ein Befall mit dem Fuchsbandwurm kann für Menschen lebensgefährlich sein - kommt aber sehr selten vor. Im Vergleich zu den Vorjahren waren die Meldezahlen nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) im Jahr 2017 wieder ... mehr

Fuchsbandwurm: Ist Beeren- und Pilzesammeln riskant?

Ein Befall mit dem Fuchsbandwurm kann für Menschen lebensgefährlich sein - kommt aber sehr selten vor. Im Vergleich zu den Vorjahren waren die Meldezahlen nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) im Jahr 2017 wieder rückläufig: 30 Fälle gab es. Seit 2010 wurden ... mehr

Studie: Förderpolitik in Sachsen auf Bildung konzentrieren

Das Dresdner Ifo-Institut rät Sachsen angesichts sinkender EU-Gelder, bei Fördermitteln Schwerpunkte zu setzen. "Unsere Analyse von Stärken und Schwächen der sächsischen Wirtschaft zeigt, dass positive Impulse vor allem bei einer Konzentration ... mehr

Folgen der Zivilisation bedrohen Fledermäuse

Intensive Landwirtschaft, Insektensterben und Lichtverschmutzung – diese und andere Folgen der Zivilisation gefährden Fledermäuse in ihrem Bestand, erklärt der Naturschutzbund Deutschland e.V.  (NABU) und das Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung ... mehr

Trampender Roboter "hitchBOT": Letzte Ruhe im Computermuseum

Früher reiste er per Anhalter Tausende Kilometer weit, jetzt hat der trampende Roboter in Ostwestfalen sein wohl letztes Zuhause gefunden: "hitchBOT" ist ins Computermuseum Heinz-Nixdorf-Museumsforum (HNF) nach Paderborn eingezogen. Seit Dienstag ist er als Dauergast ... mehr

Gesundheit: Fragen und Antworten zur Masernimpfung

Berlin (dpa/tmn) - Die Ständige Impfkommission (Stiko) am Robert Koch-Institut empfiehlt, Kinder gegen Masern impfen zu lassen. Aber auch für manche Erwachsene ist eine Impfung sinnvoll. Die wichtigsten Fragen zur Impfung im Überblick. Wie oft und wann wird gegen Masern ... mehr

Stare beginnen mit Zug gen Süden: Tausende in der Luft

Derzeit sind sie zu Tausenden in der Luft zu sehen: Die ersten Stare sammeln sich dieser Tage, um im Schwarm in wärmere Gefilde zu ziehen. Die Zugsaison beginne im August, sagte Vogelexperte Stefan Bosch vom Naturschutzbund Nabu Baden-Württemberg. Ihm zufolge machen ... mehr

Kriminalbiologe Benecke: Habe noch nie "Tatort" geguckt

Der Kölner Kriminalbiologe Mark Benecke hat nach eigenen Worten noch nie einen "Tatort"-Krimi im Fernsehen gesehen. "Ich lehne fiktionalisierte Gewalt ab, und das wissen die Leute auch", sagte der 47-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Entweder wir gucken ... mehr

Renommierter Forschungspreis für Jenaer Wissenschaftlerin

Eine Chemikerin des Jenaer Leibniz-Instituts für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie ist für ein Forschungsprojekt zu Meeresbakterien ausgezeichnet worden. Christine Beemelmanns erhält den mit 1,5 Millionen Euro dotierten ERC Starting Grants-Preis ... mehr

Neues Operationszentrum der Chirurgen am Uniklinik Dresden

Das Dresdner Universitätsklinikum (UKD) hat ein neues Chirurgisches Zentrum. Der moderne Erweiterungsbau wurde am Dienstag feierlich eröffnet. Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) sprach laut Mitteilung von einem weiteren Meilenstein für die Uniklinik und einem ... mehr

Wissenschaftler optimieren Evakuierung am Beispiel Dortmund

Wissenschaftler erforschen am Beispiel des Dortmunder Bahnhofs, wie großräumige Evakuierungen über die Schiene optimiert werden können. Da das Verkehrssystem auf der Straße in Nordrhein-Westfalen schon an vielen Stellen überlastet sei, wären viele Menschen im Notfall ... mehr
 


shopping-portal