Sie sind hier: Home > Themen >

Wissenschaft

Thema

Wissenschaft

Neuer Forschungswindpark wird in Hamburg-Bergedorf eröffnet

Neuer Forschungswindpark wird in Hamburg-Bergedorf eröffnet

Ein neuer Windpark in Hamburg-Bergedorf wird heute von Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) eröffnet. Die fünf Windkraftanlagen werden vom Energie-Campus der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) in Zusammenarbeit mit dem städtischen Energieversorger Hamburg ... mehr
Feldlerchen vor allem im Thüringer Becken heimisch

Feldlerchen vor allem im Thüringer Becken heimisch

In Thüringen leben nach Angaben des Naturschutzbundes (Nabu) zwischen 80 000 und 160 000 Brutpaare der zum "Vogel des Jahres 2018" gekürten Feldlerche. Die Vögel seien vor allem im Thüringer Becken nördlich des Thüringer Waldes heimisch, teilte der Verband am Freitag ... mehr

"Alarmierender Rückgang": Feldlerche wird erneut "Vogel des Jahres"

Berlin/Hilpoltstein (dpa) - Die Feldlerche ist bereits zum zweiten Mal zum "Vogel des Jahres" gekürt worden - weil die Zahl der Tiere immer weiter abnimmt. Der "alarmierende Rückgang" der Bestände dieses früheren "Allerweltsvogels" habe sich seit der ersten ... mehr
Erfinder präsentieren auf Messe ihre neuen Produkte

Erfinder präsentieren auf Messe ihre neuen Produkte

Tüftler und Erfinder stellen am Freitag (11.15 Uhr) in Nürnberg ihre Neuentwicklungen für die Erfindermesse Iena vor. Die Vermarktung neuer Produkte steht dabei im Mittelpunkt. Die Messe findet vom 1. bis 4. November statt und feiert in diesem ... mehr
Feldlerche ist

Feldlerche ist "Vogel des Jahres": "alarmierender Rückgang"

Die Feldlerche ist bereits zum zweiten Mal zum "Vogel des Jahres" gekürt worden - weil die Zahl der Tiere immer weiter abnimmt. Der "alarmierende Rückgang" der Bestände dieses früheren "Allerweltsvogels" habe sich seit der ersten Wahl vor 20 Jahren fortgesetzt, teilten ... mehr

Parteien-Positionen machen konfliktfreie Bündnisse schwer

Die traditionellen Lagerbündnisse haben laut einer Studie viele Übereinstimmungen, bei ungewöhnlichen Koalitionen und Dreierkonstellationen ist das Konfliktpotenzial dagegen groß. Mannheimer Politikwissenschaftlern haben bei ihrer Untersuchung zu Koalitionsalternativen ... mehr

Feldlerche auch in Sachsen-Anhalt auf dem Rückzug

Die Feldlerche ist bereits zum zweiten Mal zum "Vogel des Jahres" gekürt worden - auch in Sachsen-Anhalt nimmt die Zahl der Tiere immer weiter ab. Der Bestand im Land werde auf 150 000 bis 250 000 geschätzt, erklärte Nabu-Landesvorsitzende Annette Leipelt am Freitag ... mehr

Wissenschaftler für verständliche Sprache ausgezeichnet

Für die verständliche Erklärung ihrer Forschungen sind zwei Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung Leipzig (UFZ) ausgezeichnet worden. Die Umweltmikrobiologin Anja Worrich und der Umweltphysiker Martin Schrön erhielten den KlarText-Preis ... mehr

Erwachsenenbildung: Lehrer protestieren für faires Einkommen

Für bessere Arbeitsverhältnisse haben in Hannover Lehrer von privaten Sprachschulen und Volkshochschulen protestiert. Die rund 50 Demonstranten beklagten, dass sie als Honorarkräfte extrem unterbezahlt seien und in der Regel kein Urlaubsentgelt und keinen Mutterschutz ... mehr

Nasa: Astronaut Gerst soll im Dezember zurückkehren

Nach dem missglückten Start einer russischen Sojus-Rakete rechnet die US-Raumfahrtbehörde Nasa nicht mit Verzögerungen bei der Rückkehr des deutschen Astronauten Alexander Gerst zur Erde. Der Rückflug von der Internationalen Raumstation (ISS) werde nach jetzigem Stand ... mehr

Teil der Rakete gefunden: Russland will schnell wieder bemannte Flüge zur ISS senden

Moskau (dpa) - Nach der Panne beim Start einer Sojus-Rakete wollen Russland und die USA wieder zügig bemannte Flüge zur Internationalen Raumstation ISS schicken. "Wir werden versuchen, den Start der nächsten Besatzung möglichst vorzuziehen", sagte Sergej Krikaljow ... mehr

Nach Sojus-Fehlstart: Russland rasch wieder Raumfahrer zur ISS bringen

Moskau (dpa) - Nach der Panne beim Start einer Sojus-Rakete wollen Russland und die USA wieder zügig bemannte Flüge zur Internationalen Raumstation ISS schicken. "Wir werden versuchen, den Start der nächsten Besatzung möglichst vorzuziehen", sagte Sergej Krikaljow ... mehr

Tüftler zeigen ihre Ideen - Vom Egg-Bot bis Tür-Rennbahn: Erfindermesse zeigt Neuheiten

Nürnberg (dpa) - Erfinder und Tüftler haben zur bald startenden Erfindermesse Iena in Nürnberg ihre Entwicklungen vorgestellt. Vom 1. November an werden laut den Veranstaltern bei der viertägigen Schau 800 Erfindungen aus 31 Ländern gezeigt. Rund 20 Innovationen waren ... mehr

Jeder dritte Student in Brandenburg ist zu lange an der Uni

Rund ein Drittel der Studenten in Brandenburg überschreitet seit Jahren die Regelstudienzeit. Das teilte das Wissenschaftsministerium in Potsdam auf eine dpa-Anfrage mit. Trotzdem halten das Land und die Unis in Potsdam und Frankfurt ... mehr

Merkur-Mission vor Start: Know-how aus Münster an Bord

Mit Know-how aus Münster an Bord startet in wenigen Tagen eine europäisch-japanische Mission zum Merkur. Ein nur schuhkartongroßes Messgerät - MERTIS - soll Aufschluss über die Oberfläche des kleinsten Planeten unseres Sonnensystems geben. Das sagte Planetologe Harald ... mehr

Preis mit 25.000 Euro dotiert: Friedenspreis des Deutschen Buchhandels für Ehepaar Assmann

Frankfurt/Main (dpa) - Die Kulturwissenschaftler Aleida und Jan Assmann haben in der Frankfurter Paulskirche den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels entgegengenommen. In ihrer Dankesrede forderten sie von Europa eine globale Solidarität im Umgang ... mehr

Flüchtlinge helfen sich gegenseitig

Speziell ausgebildete Flüchtlinge in Berlin haben seit Anfang 2017 rund 2700 Landsleute in psychosozialen Fragen beraten. "Oft hilft es, einfach zu reden. Dadurch nehmen die Betroffenen sich wieder selbst wahr und ihr Leben in die Hand", sagt Inge Missmahl ... mehr

Forscher debattieren über Dschihadismus im Internet

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz will bei einer internationalen Konferenz die verflochtene Kommunikation rund um Videos, Audios und Bilder des Dschihadismus im Internet aufzeigen. Einerseits machten Dschihadisten intensiv Gebrauch von muslimischen Praktiken ... mehr

8000 Lichtjahre entfernt: Hinweise auf ersten Mond jenseits unseres Sonnensystems

New York (dpa) - Astronomen haben bei einem rund 8000 Lichtjahre entfernten Planeten vielversprechende Hinweise auf einen Mond erspäht. Sollte sich die Beobachtung bestätigen, wäre es der erste Mond, der außerhalb unseres eigenen Sonnensystems entdeckt wurde ... mehr

Schülerforscher aus Halle mit Wetterballon erfolgreich

Schüler aus Halle sind bei einem Wettbewerb für junge Forscher erfolgreich gewesen. Die Jungen und Mädchen der Saaleschule ließen einen Wetterballon bis in die Stratosphäre steigen, wie die Projektkoordinatoren am Donnerstag mitteilten. Der Ballon soll Daten ... mehr

Kontrolleure wollen Abgassünder auf See vom Ufer entlarven

Schwefelschleudern in der Nordsee entdecken - das ist die Mission einer neuen Fernmessstation in Bremerhaven. Die Anlage vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) geht am heutigen Freitag ans Netz. Sie misst die Abgasfahnen vorbeifahrender Schiffe. Damit ... mehr

"Mascot" erfolgreich auf Asteroiden gelandet

Mission geglückt: Rund 300 Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist das deutsch-französische Messgerät "Mascot" erfolgreich auf dem Asteroiden Ryugu gelandet. Das gab das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Bremen am Mittwoch bekannt. Die japanische ... mehr

Lander "Mascot" schickt erste Bilder vom Asteroiden Ryugu

Der deutsch-französische Lander "Mascot" hat erste Bilder von dem Asteroiden Ryugu übermittelt. Diese zeigen eine raue Oberfläche mit großen Gesteinsbrocken. Die japanische Raumsonde "Hayabusa2" hatte das Messgerät am frühen Mittwochmorgen in 51 Metern ... mehr

"Mascot" schickte erste Bilder: Lander setzt erfolgreich auf Asteroiden auf

Bremen (dpa) - Die Bilder zeigen eine raue, zerklüftete Landschaft. Es sind die ersten, die der Lander "Mascot" in seinem Anflug auf den Asteroiden Ryugu übermittelt hat. Dort, irgendwo zwischen Kratern, Schluchten und großen Felsbrocken, setzte ... mehr

Noch bis Dezember im All: "Astro-Alex" ist neuer Kommandant auf der ISS

Baikonur (dpa) - Astronaut Alexander Gerst (42) hat als erster Deutscher das Kommando und somit die Gesamtverantwortung auf der Internationalen Raumstation (ISS) übernommen. "Das ist eine erstaunliche Maschine", sagte Gerst bei der feierlichen Zeremonie ... mehr

Entscheidung in Stockholm: Nobelpreis für die Entwicklung "grüner Chemie"

Stockholm (dpa) - Der Nobelpreis für Chemie geht in diesem Jahr zur Hälfte an die US-Amerikanerin Frances Arnold (62) und zur anderen Hälfte an ihren Landsmann George Smith (77) sowie den Briten Gregory Winter (67). Die drei Forscher haben Methoden entwickelt, mit denen ... mehr

Neuwieder Archäologiepreis für Harvard-Professor Pinker

Der mit 10 000 Euro dotierte Archäologiepreis des Forschungsmuseums Monrepos in Neuwied geht an den Sachbuchautor und Harvard-Professor Steven Pinker. Der Psycholinguist und Psychologe bekommt die Auszeichnung namens Human Roots Award am 9. November auf Schloss ... mehr

Internationale Experten tagen zu Schlössern und Gutshäusern

Der Erhalt von Schlössern und Gutshäusern in Europa steht im Mittelpunkt einer internationalen Konferenz ab Donnerstag (4.10.) an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Mehr als 50 Vertreter aus Wissenschaft, Politik, Denkmalpflege und Kulturtourismus ... mehr

Protest gegen Patente auf Braugerste

Pünktlich zum Oktoberfest haben Aktivisten Wiesn-Besucher über Patente auf Braugerste informiert. Das Europäische Patentamt (EPA) in München verhandelte am Dienstag einen von zwei Einsprüchen gegen Patente der Brauereien Heineken und Carlsberg. Diese betreffen ... mehr

Physik-Nobelpreis: Werkzeuge aus Licht helfen bei vielen Operationen

Stockholm (dpa) - Die drei Physik-Nobelpreisträger machen aus Licht extrem präzise Werkzeuge. Die Methoden kommen jedes Jahr etlichen Kranken zugute, wie Heiner Linke von der Königlich-Schwedischen Akademie der Wissenschaften der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Mit der Kraft des Lichts: Nobelpreis für Laserwerkzeug-Erfinder

Stockholm (dpa) - Für die Entwicklung hochpräziser Werkzeuge aus Licht bekommen drei Laser-Physiker aus den USA, Frankreich und Kanada den diesjährigen Nobelpreis für Physik. Eine Hälfte des mit etwa 870.000 Euro (9 Millionen Schwedischen Kronen) dotierten Preises ... mehr

Studie der Universität Genf: Falten des afrikanischen Elefanten sind eigentlich Brüche

Genf (dpa) - Tiefe Furchen auf menschlicher Haut sind eine eher ungeliebte Alterserscheinung. Bei Elefanten hingegen erfüllen die Falten, Runzeln und Gräben sogar wichtige Funktionen. Bislang war allerdings unklar, wie die Tiere zu ihrem verwitterten Aussehen kommen ... mehr

Jenaer Sensoren bei Asteroiden-Mission im Einsatz

Das deutsch-französische Messgerät "Mascot" hat den Asteroiden Ryugu mit Hilfe des Jenaer Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) erkundet. Bei der Untersuchung sammelte "Mascot" mittels von im Leibniz-IPHT entwickelten Sensoren Daten ... mehr

Ministerin reist nach Israel und in Autonomiegebiet

Sachsens Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) reist in der kommenden Woche nach Israel und in die palästinensischen Autonomiegebiete. "Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur können auch in Konfliktsituationen Brücken bauen. Der besonderen historischen ... mehr

Studie: Sechs Prozent der Schwulen leben heterosexuell

Knapp sechs Prozent der homosexuellen Männer Mitte 40 führen laut einer Studie der Technischen Universität München (TUM) ein rein heterosexuelles Leben - häufig mit Ehefrau und Kindern. Das sei nun erstmals wissenschaftlich bewiesen, sagte Prof. Kathleen Herkommer ... mehr

Massive Proteste von Hirten: Frankreich setzt zwei Bärinnen in den Pyrenäen aus

Pau (dpa) - Frankreich hat trotz heftiger Proteste von Hirten zwei Bärinnen in den Pyrenäen ausgesetzt. "Es ist geschafft, sie sind in völliger Sicherheit angekommen! Willkommen Claverina und Sorita", teilte Umweltminister François de Rugy am Freitag auf Twitter ... mehr

Ehemaliger Physiker: Einstein-Brief hat Aussichten auf Millionen bei Auktion

New York (dpa) - Ein handgeschriebener Brief des deutsch-amerikanischen Physikers Albert Einstein (1879-1955) könnte bei einer Auktion in den USA bis zu 1,5 Millionen Dollar (etwa 1,3 Millionen Euro) bringen. Der zwei Seiten lange Brief ... mehr

Gestrandeter Wal nicht mehr in St. Peter-Ording

Der in St. Peter-Ording an der Nordseeküste gestrandete tote Wal ist abtransportiert worden. Wie Christian Wiedemann von der Wattenmeer-Nationalparkverwaltung am Samstag der Deutschen Presse-Agentur sagte, wurde das etwa neun Meter lange weibliche Tier noch am Freitag ... mehr

Studie: Viele schwule Männer leben in heterosexuellen Beziehungen

Es gibt Familienväter, die Frau, Kinder – und Sex mit anderen Männern haben. Und es gibt Schwule, die sich ihrer Homosexualität zwar bewusst sind, sie aber nicht ausleben. Eine Studie legt dazu jetzt Zahlen vor. Knapp sechs Prozent der homosexuellen Männer im Alter ... mehr

Roboter sollen im Alter helfen: Forschungszentrum eröffnet

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter durch Einsatz von Robotern: In Garmisch-Partenkirchen ist am Samstag ein Anwender- und Forschungszentrum der Technischen Universität (TU) München eröffnet worden, das sich diesem Thema widmet. Dort sollen künftig Roboterassistenten ... mehr

Gefährdete Pflanze: Besenheide ist Blume des Jahres 2019

Die Besenheide ist die Blume des Jahres 2019. Der Preis soll vor allem eines: Aufmerksamkeit schaffen für die Bedrohung der Pflanze.  Sie erblüht lilafarben und mag vor allem sandige, magere Böden: Die Besenheide ist die Blume des Jahres ... mehr

Cybersicherheitszentrum wird Nationales Forschungszentrum

Das Zentrum für Cybersicherheit in Darmstadt soll 2019 zum Nationalen Forschungszentrum werden. Der Bund habe entschieden, das Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit zum größten in Deutschland auszubauen und dauerhaft zu fördern, berichtete ... mehr

Wettlauf mit der Zeit: Weltklimarat drängt zu raschem Handeln für 1,5-Grad-Ziel

Incheon/Berlin (dpa) - Missernten, Dürren, steigende Meeresspiegel: Die Begrenzung des Klimawandels und seiner Folgen wird zu einem Wettlauf gegen die Zeit. Der Weltklimarat der Vereinten Nationen fordert in einem Sonderbericht rasches Handel in allen Bereichen ... mehr

Rheinland-Pfalz hat rund 20 Sommertage mehr im Jahr als 1951

Das Rheintal zwischen der Südpfalz und Bingen gehört zu den Hotspots des Klimawandels: Im Oberrheingraben werden inzwischen rund 60 Sommertage im Jahr gezählt, das sind Tage mit einer Höchsttemperatur von mindestens 25 Grad. Die Anzahl dieser Sommertage ... mehr

Patente-Gegner unterliegen im Streit um Braugerste

Im Streit um ein Patent auf Braugerste der Konzerne Heineken und Carlsberg hat das Europäische Patentamt (EPA) eine Entscheidung verkündet: Die beiden Brauereien dürfen ihr Patent mit einigen Einschränkungen auf bestimmte Pflanzen behalten, wie ein EPA-Sprecher ... mehr

Bedrohte Art: Besenheide ist Blume des Jahres 2019

Hamburg (dpa) - Sie erblüht lilafarben und mag vor allem sandige, magere Böden: Die Besenheide ist die Blume des Jahres 2019. Das hat die Loki-Schmidt-Stiftung zusammen mit Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) am Montag bekanntgegeben. Mit der Blume des Jahres ... mehr

Soziale Unterstützung wichtig für junge Krebspatienten

Die soziale Unterstützung ist für junge Krebspatienten besonders wichtig und spielt eine noch größere Rolle als etwa medizinische Faktoren. Das ist das Ergebnis einer jetzt veröffentlichten Studie von Wissenschaftlern der Leipziger Universitätsmedizin. Es wurden ... mehr

Ungefährlicher Himmelskörper: Totenkopf-Asteroid nähert sich um Halloween der Erde

Darmstadt/Heppenheim (dpa) - Grusel- und Science-Fiction-Fans freuen sich über einen Asteroiden, der sich um Halloween der Erde nähert und einem Totenkopf ähnelt. "Er hat zwei Dellen, die man als Augen interpretieren könnte", sagte ... mehr

Stabilisator ausgefallen: Weltraumteleskop "Hubble" in Sicherheitsmodus versetzt

New York (dpa) - Nach dem Ausfall eines Stabilisators hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa das Weltraumteleskop "Hubble" in den Sicherheitsmodus versetzt. Derzeit würden Tests durchgeführt, um herauszufinden, warum der Stabilisator nicht funktioniere, teilte ... mehr

Regierung will Unis im Wettbewerb um Exzellenztitel helfen

Die grün-schwarze Landesregierung will sechs Südwest-Unis in ihrem Wettbewerb um den Exzellenztitel unterstützen. "Wir tun alles dafür, dass unsere Universitäten, die jetzt am Start sind, gut abschneiden", sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) am Dienstag ... mehr

Tödlicher Krankheitserreger: Bereits 100 vom Labor bestätigte Ebola-Tote im Ost-Kongo

Goma (dpa) - Im Osten des Kongos sind bereits 100 Menschen an der gefährlichen Seuche Ebola gestorben. Bei den Opfern sei das gefährliche Virus mit Labortests nachgewiesen worden, erklärte das kongolesische Gesundheitsministerium am Sonntagabend. Weitere 35 Tote galten ... mehr

Krebsregister liefert Ärzten wichtige Daten für Therapie

Nach drei Jahren Aufbauphase für das Krebsregister Rheinland-Pfalz hat das Gesundheitsministerium eine erste positive Bilanz gezogen. "Wir können mit Stolz feststellen, dass wir als eines der wenigen Länder in Deutschland den Aus- und Umbauprozess im vorgesehenen ... mehr

Neues Zentrum für seltene Nierenkrankheiten an der Charité

An der Berliner Charité gibt es jetzt ein neues Zentrum für seltene Nierenerkrankungen. Am "Center for Rare Kidney Diseases" (CeRKiD) sollen die Diagnose und Behandlung von chronischen Nierenerkrankungen mit seltenen Ursachen verbessert werden, teilte ... mehr

Trotz Raketen-Panne keine Nahrungsmittelknappheit auf ISS

Trotz des Fehlstarts einer russischen Rakete auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS müssen die Astronauten um Alexander Gerst nicht um ihr Essen bangen. "Ich sehe keinen Anlass zur Sorge", sagte der Manager der "Horizons"-Mission beim Deutschen ... mehr

Bereits mehr als 100 Tote - Ebola-Fälle im Kongo: WHO beruft Krisenausschuss ein

Goma (dpa) - Wegen der zahlreichen Ebola-Fälle im Kongo hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) für Mittwoch den Krisenausschuss einberufen. Das teilte der WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus bei Twitter mit. Das Komitee soll demnach entscheiden ... mehr
 


shopping-portal