• Home
  • Themen
  • Wladimir Putin


Wladimir Putin

Wladimir Putin

Schüler korrigiert peinlichen Putin-Patzer

Der russische Präsident Putin ist bei einem Gespräch mit Schülern mit mangelndem Geschichtswissen aufgefallen – und wurde von einem Jungen korrigiert. Eigentlich eine Kleinigkeit, aber in Russland schlägt der Fall hohe Wellen. 

Der russische Präsident Wladimir Putin im Gespräch mit Schülern: Mit seinem Geschichtswissen konnte er nicht glänzen.

Der Abstieg des Westens schreitet voran. Nun begräbt Joe Biden die wertorientierte Außenpolitik: Er opfert Afghanistan auf dem Altar der Innenpolitik. Die Rechnung wird aber nicht aufgehen.

Joe Biden: Der US-Präsident steht wegen des Truppenabzugs aus Afghanistan stark in der Kritik.
  • Lamya Kaddor
Eine Kolumne von Lamya Kaddor

Der Kreml-Kritiker Alexej Nawalny hat sein erstes Interview seit seiner Inhaftierung gegeben. Darin vergleicht er seine Strafkolonie mit einem chinesischen Arbeitslager und klagt über "psychologische Gewalt".

Kremlkritiker Nawalny: Er macht der russischen Regierung schwere Vorwürfe.

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist in Moskau eingetroffen. Trotz der angespannten Beziehungen will sie mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin sprechen. Die Liste der Konflikte ist lang.

Russlands Präsident Wladimir Putin (l.) überreicht Bundeskanzlerin Angela Merkel einen Blumenstrauß: Die Kanzlerin ist in Moskau eingetroffen.

Im August 2020 wurde Alexej Nawalny vergiftet, nun reist Merkel zum Jahrestag nach Moskau. Ein heikler Besuch: Präsident Putin steht im Verdacht, den Anschlag befohlen zu haben.

Alexej Nawalny: Der russische Oppositionelle ist vor einem Jahr vergiftet worden.

Viele Bürger machen sich über den drögen Wahlkampf lustig. Doch Politiker haben einen Grund, warum sie sich so seltsam verhalten.

Armin Laschet erntet für viele eher kleine Fehler große Kritik.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Nach dem Sieg der Taliban freuen sich Mächte wie China und Russland über ein Tor nach Afghanistan. Der Westen hat das Land und an Glaubwürdigkeit verloren. Der Schaden ist immens. 

Wladimir Putin und Xi Jinping, im Hintergrund Taliban-Kämpfer: Russland und China ringen um Einfluss in Afghanistan.
Von Patrick Diekmann

Eine ihrer letzten Auslandsreisen als Bundeskanzlerin führt Angela Merkel nach Moskau. Nach Angaben von Regierungssprecher Steffen Seibert ist auch ein Treffen mit Wladimir Putin geplant.

Angela Merkel und Wladimir Putin im Januar 2020: Nun ist erneut ein Treffen in Moskau geplant.

Mit Sputnik V wollte Russland den Wettlauf um den weltweit ersten Impfstoff gewinnen - wie beim Namensgeber, dem ersten Satelliten, den die Sowjetunion 1957 ins All schoss. Doch noch immer gibt es offene Fragen.

Der russische Impfstoff Sputnik V war der Erste auf dem Markt (Archivbild). Aber in der EU fehlt noch die Zulassung.

Ein erhängter Aktivist im Exil, eine Olympiasportlerin in Angst: Die europäische Presse ist erschüttert von den Schicksalen der zwei jungen Belarussen Witali Schischow und Kristina Timanowskaja.  

Gedenken an Witali Schischow vor der belarussischen Botschaft in Kiew: "Lukaschenko hat seine Macht mit eiserner Faust wiederhergestellt".

Die Beziehung zwischen Russland und den USA bleibt angespannt. Zuletzt haben Hackerangriffe das Verhältnis belastet, nun sollen russische Diplomaten auf Bitten der US-Regierung die Vereinigten Staaten verlassen.

Joe Biden: Zwischen dem US-Präsidenten und Kreml-Chef Wladimir Putin kriselt es weiterhin.

Die Spannungen zwischen den USA und Russland nehmen zu. Jetzt hat Moskau die Beschäftigung von russischen Angestellten in US-Vertretungen untersagt. Auch Personal aus Drittstaaten ist betroffen.

Russlands Präsident Wladimir Putin bei einer Konferenz (Archivbild). Seine Regierung verstärkt diplomatische Maßnahmen gegen die USA.

Wie kann das "Gleichgewicht der Abschreckung" aufrechterhalten werden? Darum geht es bei neuen Atomgesprächen zwischen USA und Russland. Der Kreml dämpft allerdings die Erwartungen.

Atomrakete in einem Silo in Tucson (US-Staat Arizona): Die USA und Russland sprechen wieder über Abrüstung.

Immer wieder werden die USA Opfer von Cyberangriffen. US-Präsident Joe Biden will die Sicherheit in den eigenen Reihen deshalb erhöhen – und schickt eine deutliche Warnung an Großmächte wie China und Russland.

US-Präsident Joe Biden: Er will mit Wladimir Putin, Russlands Präsidenten, eine Liste vereinbaren mit Zielen, die nicht durch Hacker attackiert werden dürfen.

Dichter Rauch aus Wald- und Torfmoorbränden in der Umgebung von Moskau lässt die Bewohner der russischen Hauptstadt nach Luft schnappen.

t-online news

Im Streit um die deutsch-russische Ostseepipeline haben Deutschland und die USA eine Einigung erzielt. Russland reagiert mit Lob. Deutliche Kritik kommt aus einer anderen Ecke. Ein Überblick.

Arbeiten an Nord Stream 2: Das umstrittene Projekt ist zu 98 Prozent fertig gebaut.

Immer weiter im Haudrauf-Stil: Der britische Premier will das Ende aller Corona-Sanktionen in England verkünden. Die öffentliche Meinung und Warnungen von Experten interessieren ihn herzlich wenig. 

Boris Johnson: Der Premierminister will seinen Öffnungsplan unbeirrt fortsetzen.

Hackerangriffe haben in den USA großen Schaden angerichtet. Verdächtigt werden Kriminelle aus Russland. Jetzt hat US-Präsident Biden in einem Telefonat erneut Druck auf Putin ausgeübt.

Joe Biden: In einem Telefonat mit Putin ging es um Hackerangriffe.

Putin fürchtet sich vor einer Spaltung der russischen Gesellschaft –Schuld daran soll der Westen, allen voran die USA, sein. Jetzt hat er ein Strategiepapier unterzeichnet, das dagegen vorgehen soll.

Russlands Präsident Wladimir Putin über den Westen: "Es wird ein Kult der Gewalt, des Konsums und des Vergnügens durchgesetzt".

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website