Sie sind hier: Home > Themen >

Yen

Thema

Yen

EZB: Starker Euro ist Risiko für Preise und Konjunktur

EZB: Starker Euro ist Risiko für Preise und Konjunktur

Die Europäische Zentralbank (EZB) positioniert sich erneut gegen einen starken Euro. Darin sieht sie ein Risiko vor allem für den Außenhandel, wenn zeitgleich andere Währungen schwächer werden. Zwar seien die Inflationsgefahren unter dem Strich weitgehend ausgewogen ... mehr
George Soros wettet gegen Yen und macht eine Milliarde Dollar

George Soros wettet gegen Yen und macht eine Milliarde Dollar

Der Abwertungswettlauf einiger Weltwährungen - auch als " Währungskrieg" bekannt - hat spekulativen Hedge Fonds einen Milliardengewinn beschert. Allein Star-Investor George Soros soll bisher eine Milliarde Dollar daran verdient haben, dass Japan seinen ... mehr
Yen nach G-20-Gipfel weiter auf Talfahrt

Yen nach G-20-Gipfel weiter auf Talfahrt

Freude in Tokio - die Talfahrt der japanischen Währung hält an: Der Yen ist nach der Erklärung der führenden Industriestaaten und Schwellenländer (G20) vom Wochenende in die Nähe des tiefsten Stands seit fast drei Jahren gefallen. "Freifahrtschein für schwachen ... mehr
Japans unbegrenzte Staatsanleihen beeinflussen DAX kaum

Japans unbegrenzte Staatsanleihen beeinflussen DAX kaum

Nächste Runde im globalen Abwertungswettlauf: Japans Notenbank hat ihre expansive Geldpolitik weiter vorangetrieben. Zur Bekämpfung des jahrelangen Preisverfalls erhöhte die Bank of Japan (BoJ) ihr mittelfristiges Inflationsziel von ein auf zwei Prozent und beschloss ... mehr
Japan kündigt ESM-Anleihekäufe zur Yen-Schwächung an

Japan kündigt ESM-Anleihekäufe zur Yen-Schwächung an

Die neue japanische Regierung macht mit ihrem Wahlkampfversprechen Ernst: Finanzminister Taro Aso kündigte an, künftig Anleihen des Euro-Rettungsfonds ESM kaufen zu wollen. Zur Finanzierung will die Regierung allerdings nicht auf japanische Yen zurückgreifen, sondern ... mehr

Währungskurse: Euro gibt nach, US-Dollar legt zu, Franken und Yen schwächer

Der Euro hat am Dienstag zum US-Dollar moderat nachgegeben. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1760 US-Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Der Dollar legte nicht nur zum Euro, sondern auch gegenüber vielen anderen ... mehr

Japan interveniert gegen Yen und steht zum EFSF

Vertrauensbeweis für Euroland: Japan will auch künftig in den Euro-Rettungsfonds investieren. "Die japanische Regierung wird weiter Anleihen des EFSF, die wir ausgegeben haben, kaufen", sagte der Chef des europäischen Rettungsschirms (EFSF), Klaus Regling, in Tokio ... mehr

Japans Börse stürzt auf tiefsten Stand seit 26 Jahren

Die Aktienbörsen in Asien sind am Montag erneut eingebrochen. Der wichtigste Asien-Index, der Nikkei-225, sackte am Montag um weitere 6,4 Prozent ab - der tiefste Stand seit Oktober 1982. Trotz der Ankündigung eines Rettungspakets durch die japanische Regierung ... mehr

Japanische Notenbank lockert überraschend die Zügel

Die japanische Notenbank hat im Kampf gegen die Krise und den starken Yen ihre Zügel überraschend den Leitzins gelockert. Die Währungshüter senkten den Zinssatz zur kurzfristigen Geldbeschaffung von Banken nahezu auf null Prozent und kündigten einen milliardenschweren ... mehr

Japan und China sparen sich den Dollar

Japan und China ersetzen im bilateralen Handel den Dollar. An diesem Freitag nehmen die beiden größten Volkswirtschaften Asiens den direkten Austausch ihrer Währungen auf, wie die Regierungen in Tokio und Peking bekanntgaben. Auf diese Weise verliert der US-Dollar seine ... mehr

Schuldenkrise: Japan will Europa retten

Eigentlich hat Japan genug eigene Probleme: Der Schuldenberg ist gigantisch, die wirtschaftliche Lage mies, die  Atomkatastrophe von  Fukushima noch lange nicht vorbei. Doch nun bietet ausgerechnet der Krisenstaat der Euro-Zone seine Hilfe an - wie soll das gehen ... mehr

Japans Zentralbank interveniert gegen den Yen

Neue Attacke gegen den starken Yen: Im Kampf gegen den Höhenflug seiner Währung hat Japan am Devisenmarkt interveniert. Der Schritt sei notwendig gewesen, weil ein zu starker Yen der japanischen Wirtschaft schaden könne und die Erholung von der Erdbeben ... mehr
 


shopping-portal