Sie sind hier: Home > Themen >

Yersinia pestis

$self.property('title')

Yersinia pestis

Hirte in Mongolei infiziert: China bestätigt vierten Fall von Pest

Hirte in Mongolei infiziert: China bestätigt vierten Fall von Pest

Peking (dpa) - China hat den vierten Fall einer Pestinfektion innerhalb weniger Wochen gemeldet. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, bestätigten Behörden die Erkrankung eines Mannes in der Autonomen Region Inneren Mongolei. Der Hirte infizierte ... mehr
Pest ist zurück – China bestätigt vierten Betroffenen

Pest ist zurück – China bestätigt vierten Betroffenen

In nur wenigen Wochen haben sich in China vier Menschen mit der Pest infiziert. Die berüchtigte Krankheit ist hochansteckend. Maßnahmen zur Bekämpfung sind bereits in vollem Gange. Nach dem vierten bestätigten Fall von Beulen- und Lungenpest binnen eines Monats ... mehr
Yersinien: Gelenkschmerzen durch Keime im Darm

Yersinien: Gelenkschmerzen durch Keime im Darm

Erst tagelang Durchfall und Magenschmerzen, dann ohne ersichtlichen Grund stark schmerzende Kniegelenke. Im ersten Moment deuten die Symptome auf zwei unterschiedliche Beschwerden hin, die nicht miteinander in Verbindung stehen. Doch bestimmte Darmkeime wie Yersinien ... mehr
Wissenschaftliche Studie: Warum das Mittelalter nicht immer so finster war

Wissenschaftliche Studie: Warum das Mittelalter nicht immer so finster war

Das frühe Mittelalter gilt als dunkle Epoche. Teils zu Unrecht, wie Forscher nun beweisen. Sie belegen, wie Politik, Gewaltmonopole und das Wetter die Gesundheit der Menschheit beeinflussen.  Unsere Vorstellung von Gesundheit im Mittelalter ist meist recht gruselig ... mehr
Der Tod, der aus der Steppe kam

Der Tod, der aus der Steppe kam

Im Mittelalter tötete die Pest Millionen. Neue Forschungen legen nahe, dass der Erreger Yersinia pestis Europa bereits einmal in der Steinzeit entvölkert hat. Wahrscheinlich hatten Einwanderer die Erreger aus der Ferne mitgebracht. Fieber, Schmerzen, dazu entstellende ... mehr

Gesundheit: Ausbreitung der Lungenpest in Madagaskar verlangsamt sich

Antananarivo (dpa) - Die Ausbreitung der gefährlichen Lungenpest in Madagaskar hat sich zuletzt deutlich verlangsamt. Trotzdem müssten Gesundheitsbehörden weiter wachsam bleiben, denn es sei in den kommenden Monaten mit weiteren Erkrankungen zu rechnen ... mehr

Madagaskar: Mehr als 100 Menschen erliegen der Pest

Bei der jüngsten Pestwelle auf Madagaskar ist die Zahl der Toten auf 107 gestiegen. Mehr als 1100 Menschen hätten sich mit der Krankheit infiziert, knapp 700 davon hätten bislang geheilt werden können. Das teilte das Gesundheitsministerium am Samstag ... mehr

Nach Madagaskar: Lungenpest erreicht auch die Seychellen

Nach zahlreichen Fällen in  Madagaskar hat die Lungenpest nun auch die beliebten Touristeninseln Seychellen erreicht. Insgesamt kamen bei dem Krankheitsausbruch bisher 40 Menschen ums Leben, Hunderte sind erkrankt. Bei dem Fall auf den Seychellen handelt ... mehr

Pest in Madagaskar: Ein Szenario macht den Medizinern Angst

In Madagaskar geht die Angst um: Die Lungenpest verbreitet sich rasant. Es ist die weltweit schwerste Epidemie seit über 20 Jahren. Experten befürchten besonders ein Horrorszenario. Am Flughafen und in Banken tragen die Angestellten vorsichtshalber Atemmasken ... mehr

Pest: Die Seuche des Mittelalters ist zurück

Eigentlich gilt die Pest als ausgerottet. Dennoch fordert die hochansteckende Infektionskrankheit jährlich mehrere hundert Tote. Auf Madagaskar sind seit dem erneuten Ausbruch der Pest Anfang August 30 Menschen gestorben. Auch in den USA sind in diesem Jahr bereits ... mehr
 


shopping-portal