Sie sind hier: Home > Themen >

Zahlungsverkehr

Thema

Zahlungsverkehr

Aktuelle Auswertung: Mehr als 500 Banken bieten keine Zinsen mehr

Aktuelle Auswertung: Mehr als 500 Banken bieten keine Zinsen mehr

Die meisten Banken bieten kaum Zinsen an, viele sogar gar keine mehr. Die Folge: Als Kunde erzielen Sie keine Erträge, wenn Sie Ihr Geld dort anlegen. Ist Ihre Bank auch darunter? Mehr als 500 Banken in Deutschland zahlen keine Zinsen mehr auf das  Tagesgeldkonto ... mehr
Verbraucher können künftig bis zu 50 Euro kontaktlos bezahlen

Verbraucher können künftig bis zu 50 Euro kontaktlos bezahlen

Das Bezahlen im Supermarkt soll in der Corona-Krise hygienischer werden. Deshalb erhöhen die Banken das Limit für das kontaktlose Bezahlen auf 50 Euro. Flächendeckend ist das aber noch nicht möglich. Für das kontaktlose Zahlen mit der Girokarte wird ab sofort ... mehr
Die Finanzen digital haushalten – bringt das was?

Die Finanzen digital haushalten – bringt das was?

Wer schreibt schon alle Ausgaben auf und sammelt gerne Kassenbons oder Rechnungen? Immer mehr Banken bieten Kunden automatische Analysen ihrer Transaktionen an. Die Frage ist: Taugt das was? Mal ehrlich: Wer weiß schon genau, wie viel Geld jeden Monat ... mehr
Wie sich die IBAN zusammensetzt und man sich 22 Stellen merkt

Wie sich die IBAN zusammensetzt und man sich 22 Stellen merkt

Vielen graut, wenn es an das Ausfüllen von Überweisungen geht. Schnell hat sich bei der IBAN ein Zahlendreher eingeschlichen. Doch es ist ganz einfach, wenn Sie wissen, wie sich die IBAN zusammensetzt. Das SEPA-Verfahren (Single Euro Payments Area) regelt ... mehr
Fehlüberweisung: Eine Überweisung zurückholen – Anleitung

Fehlüberweisung: Eine Überweisung zurückholen – Anleitung

Einmal nicht richtig hingeschaut, einen Zahlendreher eingebaut – und das Geld landet auf dem falschen Konto. Unterlaufen beim Ausfüllen von Überweisungsformularen Fehler, ist der Schreck erstmal groß. Doch Ruhe bewahren ... mehr

Kartenzahlung: Nutzer melden bundesweit Störungen beim Zahlungsverkehr

Einen Tag vor Weihnachten berichteten deutschlandweit Verbraucher von Problemen beim Zahlungsverkehr. Kartenzahlung waren in vielen Geschäften nicht möglich. Wegen einer IT-Panne konnten Verbraucher auf der Zielgeraden des Weihnachtsgeschäfts zeitweise nicht per Karte ... mehr

Sparkassen: Weitreichende IT-Störung – Panne größer als gedacht

Seit Tagen ärgern sich Sparkassen-Kunden mit Problemen bei Überweisungen und Lastschriften herum. Laufende Gehälter konnten teils nicht gebucht werden. Nun stellt sich heraus: Das Problem ist größer als gedacht. Von einer IT-Störung im Zahlungsverkehr der Sparkassen ... mehr

Verbraucherbeschwerden über Finanz-Start-ups nehmen zu

Neue Finanzfirmen, die bequeme Lösungen für Geldanlagen oder Zahlungen im Netz anbieten, wurden jahrelang bejubelt. Doch nun erschüttet viel Kritik die junge Branche – im Fokus: Verbraucherklagen über Direktbanken. Sie traten an, um die Bankenwelt aufzumischen ... mehr

Vermehrte Betrugsfälle: Volksbank sperrt Zahlungen an N26 und Co.

Genossenschaftsbanken ergreifen Abwehrmaßnahmen gegen betrügerische Überweisungen auf Konten von Direktbanken. Die Volksbank Freiburg hat demnach den Zahlungsverkehr mit N26 , Fidor, Revolut, bunq und Solarisbank temporär eingestellt. "Hintergrund ist, dass aktuell ... mehr

Deutsche Bank: IT-Probleme kurz vor Hauptversammlung

Über 100 Parameter seien nicht korrekt definiert: Die Deutsche Bank räumt kurz vor der Hauptversammlung Probleme mit der IT ein. Dabei ist das Verhältnis zu den Aktionären ohnehin gespannt.  Bei der Deutschen Bank ist es zu einer IT-Panne gekommen. "Die Deutsche ... mehr

Echtzeitüberweisung: Wie funktioniert die Turbo-Überweisung?

Geldtransfer in Sekundenschnelle, das verspricht die Echtzeitüberweisung. Die sogenannten Instant Payments revolutionieren den modernen Zahlungsverkehr. Was bringt das den Kunden und welche Folgen hat die neue Zahlungsform? In der Bankenbranche ist es bislang ... mehr

Kryptowährung: Bitcoin-Kurs steigt um 20 Prozent

Innerhalb einer Stunde ist der Kurs der Kryptowährung Bitcoin nach oben geschnellt. Er ist so wertvoll wie seit November nicht mehr. Hackern gelang es, Bitcoin im Wert von 19 Millionen Dollar zu stehlen.   Der Kurs der Kryptowährung  Bitcoin ist am Morgen binnen ... mehr

Hessens Justiz kämpft mit neuen Regeln gegen Schwarzgeld

Wer in Zukunft eine Zahlung an Hessens Gerichte oder Justizbehörden vornehmen möchte, kann Bargeld nur noch bis zu einer Höhe von 1000 Euro einsetzen. Nach Auskunft von Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) ist die neue Verordnung über den Zahlungsverkehr ... mehr

Was Leute so als "Verwendungszweck" schreiben

Wer Geld überweist, schreibt ins Feld zum Verwendungszweck meist eine Rechnungsnummer oder andere langweilige Sachen. Scherzkekse texten gern mal sowas wie "Waffenfähiges Plutonium". Liest das jemand mit? "Waffenfähiges Plutonium, "Für Koks und Nutten" oder "Danke ... mehr

Kreditkarten-Arten und ihre Unterschiede

In der heutigen Zeit ist es kaum noch möglich, ohne eine Kreditkarte durchs Leben zu gehen. Ob beim Einsatz der Karte im Inland oder Ausland, bei der Auswahl Ihrer Kreditkarte sollten Sie auf die Unterschiede zwischen den einzelnen Kreditkartenarten achten. Kreditkarten ... mehr

Girokarte im Gottesdienst: Kirche will digitalen Klingelbeutel einführen

Die Kollekte in der evangelischen Kirche setzt künftig auf einen digitalen Klingelbeutel. Er soll es Gemeindemitgliedern ermöglichen, die Kollekte per Karte zu zahlen. Nur Bares ist Wahres – dieser Satz könnte in protestantischen Gottesdiensten bald Geschichte ... mehr

Digitale Kollekte – Kreditkarte hält Einzug im Gottesdienst

Die Kirche revolutioniert den Zahlungsverkehr zwischen Taufbecken und Altar.  Beten und Gutes tun, das geht künftig auch per Giro- und Kreditkarte.  Hat der Kollekten-Stoffsack ausgedient? Nur Bares ist Wahres – dieser Satz könnte in protestantischen Gottesdiensten ... mehr

Visa kämpft mit Störungen in Europa – etliche Kundenbeschwerden

Visa-Kunden in Europa waren am Freitag häufig aufgeschmissen, wenn sie mit ihrer Kreditkarte bezahlen wollten. Das System des Kartenanbieters war gestört. Der Konzern erklärte am Abend, dass die Panne weitgehend behoben sei. Europaweite Probleme bei der Abwicklung ... mehr

Verbraucher: Beschwerden über unzulässige Zahlungsentgelte

Frankfurt/Main (dpa) - Unzulässige Entgelte bei der Zahlung mit Kreditkarte oder Probleme mit Zahlungen von Konten im Ausland: Bei der Wettbewerbszentrale häufen sich die Beschwerden von Verbrauchern. Seit Mai 2017 beklagten sich Verbraucher ... mehr

Neue Regeln im Zahlungsverkehr: Das ist neu für Bankkunden

Neue europaweite Regeln sollen Geldtransfers bequemer, billiger und sicherer machen. Experten sehen darin die größte Änderung im Bankwesen seit vielen Jahren. Auch für Verbraucher gibt es einige Neuigkeiten. Die Post, die viele Verbraucher in den vergangenen Wochen ... mehr

Das sollen Sie bei Verlust einer Kreditkarte machen

Im Zeitalter des elektronischen Gelds ist der Verlust einer Zahlungskarte für viele ein Horrorszenario. Denn im schlimmsten Fall kann es zum Bankrott führen. Daher gilt es dabei – die Geldkarte sofort zu sperren. Darauf weist die Initiative Euro Kartensysteme ... mehr

Das ändert sich 2018 für Verbraucher

Weniger Sozialabgaben, mehr Hartz IV, Ende des 500-Euro-Scheins: Was sich 2018 für Verbraucher ändert. Dieser Artikel ist Teil unseres Jahresrückblicks. Hier finden Sie alle unsere Jahresrückblicke und Ausblicke auf 2018. Im kommenden Jahr müssen sich die Verbraucher ... mehr

BGH stellt Paypal-Käuferschutz in Frage

Der Bundesgerichtshof hat sich an diesem Mittwoch erstmals mit dem Käuferschutz beim Online-Bezahldienst Paypal befasst. Die höchsten deutschen Zivilrichter prüften in zwei Fällen, ob der Käufer im Streitfall wirklich geschützt ist.  Beim Internet-Einkauf über Paypal ... mehr

Finanzen: Ein P-Konto gibt es nur Einzelkonto

Ein Pfändungsschutzkonto kann nur auf einen Namen geführt werden. Außerdem beträgt der Basisschutz 1133,80 Euro. Weitere Beträge können auf Nachweis freigegeben werden. Kontoinhaber können ihr Girokonto in ein Pfändungsschutzkonto, ein sogenanntes P-Konto, umwandeln ... mehr

Amazon will Bitcoins als Zahlungsmittel einführen

Die Gerüchte aus dem Silicon Valley verdichten sich – Amazon könnte bald die virtuelle Währung Bitcoin als Zahlungsmittel zulassen. Der US- Konzern  wäre der erste, der eine digitale Währung akzeptiert. Die Zeitung „Die Welt“ berichtet unter Berufung ... mehr

EC-Karte: So schützen Sie sich vor Betrügern

EC-Karten-Betrug ist alles andere als ein Kavaliersdelikt und kommt leider immer häufiger vor. Um sich davor zu schützen, gibt es einige Grundsätze, die Sie unbedingt beachten sollten. Nur wenn Sie sich an diese Grundsätze halten, unterstellt Ihnen Ihre Bank keine grobe ... mehr

Die Bundesbank hat ihre wichtigste Aufgabe verloren

Das Vertrauen in die Bundesbank ist unverändert groß. Der Einfluss der Notenbank war allerdings schonmal größer als in Euro-Zeiten. Das Selbstvertrauen der Frankfurter Währungshüter schmälert das nicht. "Hüterin der Währung", "Hort der Stabilität", "Vorbild ... mehr

EZB: Globale Bedeutung des Euro verliert an Wert

Im vergangenen Jahr hat die globale Bedeutung des Euro abgenommen. Gründe dafür sind unter anderem die Unsicherheiten aufgrund der Wahlen in einigen Euroländern und das Brexit-Votum. "Das schwierige Umfeld hat die internationale Nutzung des Euro beeinflusst ... mehr

Was steckt dahinter? Bitcoins als Antwort auf die Finanzkrise

Kryptowährungen faszinieren nicht mehr nur Hobbyprogrammierer und experimentierfreudige Privatanleger. Auch in der etablierten Finanzwelt ist digitales Geld ein großes Thema – ein Bitcoin kostet mehr als 2000 Dollar. Doch alltagstauglich ist digitales Geld nur bedingt ... mehr

Sparkassen-Kunden müssen Gebühren fürs Geldabheben zahlen

Es galt immer als eiserne Regel: Kunden der Bank heben ihr Geld am Automaten kostenlos ab. Die Zeiten scheinen vorbei - dutzende Sparkassen erheben bereits bis zu einem Euro Gebühr. Wie die " Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet, würden insgesamt ... mehr

Verbraucherschützer ziehen gegen drei Banken vor Gericht

Sind die Gebühren für ein Basiskonto für die Verbraucher angemessen? Das müssen nun Richter klären. Verbraucherschützer ziehen deswegen gegen drei Kreditinstitute vor Gericht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat nach eigenen Angaben gegen die Deutsche ... mehr

Kontogebühren: Das kostenlose Girokonto stirbt allmählich aus

Wegen der nach wie vor extrem niedrigen Zinsen bricht den Banken in Deutschland auch eine wichtige Einnahmequelle weg. Immer mehr Institute erhöhen nun ihre Gebühren. Nur noch wenige Banken bieten ihren Kunden ein kostenloses Girokonto. Bei einer Untersuchung ... mehr

Bitcoins - was ist das eigentlich? Alles zum Internet-Geld

Die digitale Währung Bitcoin ist seit 2009 im Umlauf, doch was steckt eigentlich hinter dem virtuellen Geld? Wie bekommt man es, was kann man damit machen? Und vor allem, was ist es wert? Der Bitcoin ist eine digitale Währung, die 2009 erfunden wurde – als Antwort ... mehr

Lastschriftverfahren: Was es ist und wie es funktioniert

Egal ob online oder offline: Beim Einkaufen ist das Lastschriftverfahren nach wie vor eine beliebte Zahlungsmethode. Doch wie geht der Zahlungsverkehr vonstatten? Im Folgenden erfahren Sie es. Lastschrift: Bequemer Zahlungsverkehr Bei der Lastschrift handelt ... mehr

EZB-Mitglied fordert Aus für den 500-Euro-Schein

Neuer Wind in der Debatte um die Abschaffung von Bargeld: Das EZB-Direktoriumsmitglied Benoît Cœuré rechnet mit dem Aus für den 500-Euro-Schein. "Ich persönlich sage: Wir haben heute weniger Gründe als bei Einführung des Euros, den 500-Euro-Schein beizubehalten ... mehr

Das soll die Bargeld-Obergrenze in Deutschland bringen

Bargeld soll es auch in Zukunft noch geben, heißt es beruhigend aus der Regierung. Aber womöglich kann demnächst nicht mehr jede beliebige Summe transferiert werden. Gründe für den Berliner Vorstoß gibt es einige. Von der Finanzierung des internationalen Terrorismus ... mehr

Kleve sagt Kleingeld Kampf an: Verzicht auf Ein- und Zwei-Cent-Münzen

Einzelhändler in Kleve wollen auf die lästigen Ein- und Zwei-Cent-Münzen verzichten. Die ersten Kunden reagieren angetan. Doch ob das Beispiel Schule macht, muss sich erst noch zeigen. "Geehrte Kunden, wir RUNDEN!". Das Hinweisschild steht seit Montagmorgen im kleinen ... mehr

Deutsche-Bank-Chef John Cryan prognostiziert eine Welt ohne Bargeld

Braucht man noch Bargeld? Wenn es nach dem Deutsche-Bank-Chef John Cryan geht, nein. Denn bare Münze sei teuer, ineffizient - und helfe nur Kriminellen. Nur noch Geldwäscher und andere Kriminelle hätten einen Nutzen von Bargeld, um ihre Geschäfte zu verschleiern, sagte ... mehr

Wollen die Deutschen ihr Kleinstgeld endlich hergeben?

Die Deutschen pflegen ihre Traditionen und lassen auch nur ungern von alten Gewohnheiten ab. Dazu gehört auch das Festhalten am Klimpergeld. Denn Immer wieder wird über die Abschaffung von Ein- und Zwei-Cent- Münzen diskutiert. Bislang jedoch ohne Erfolg. In einigen ... mehr

Per Nachnahme bezahlen: Vor- und Nachteile

Fragen Sie sich auch manchmal, ob Sie eine Bestellung aus dem Versandhandel oder aus dem Internet per Nachnahme bezahlen sollten? Worin bestehen die Vor- und Nachteile? Wir zeigen Ihnen das im Folgenden klar und kompakt auf. Was bedeutet "per Nachnahme bezahlen ... mehr

EU will an kleinsten Cent-Münzen festhalten

Die 1- und 2-Cent- Münzen im Euroraum werden so schnell wohl doch nicht abgeschafft. Der Sprecher von EU-Währungskommissar Olli Rehn sagte: "Derzeit erwägen wir keine Initiative, um solche Münzen aus dem Verkehr zu ziehen." Es gebe unterschiedliche Traditionen in jedem ... mehr

EU-Parlament will die 1- und 2-Cent-Münzen abschaffen

Das EU-Parlament würde gerne die 1- und 2-Cent- Münzen abschaffen. Einen entsprechenden Beschluss fassten die Abgeordneten nach übereinstimmenden Medienberichten am Dienstag. Die Parlamentarier beauftragten die Europäische Zentralbank (EZB) zu prüfen, welche Kosten ... mehr

Bald weniger Barzahlungen in Spanien

Ungewöhnlicher Schritt in der Schuldenkrise: Spanien will im Kampf gegen Steuerhinterziehungen Zahlungen mit Bargeld einschränken. Ministerpräsident Mariano Rajoy kündigte an, dass in der Geschäftswelt Barzahlungen von über 2500 Euro künftig verboten werden sollen ... mehr

D-Mark: Bundesbank tauscht auch vergammelte D-Mark-Scheine

Der dunkle Fetzen ist kaum noch als Geldschein erkennbar. Feuchtigkeit und Pilze haben sich tief in den Stoff gefressen. "Das heißt aber nicht, dass er nichts mehr wert ist", sagt Frank Herzog. Behutsam legt der 45-Jährige mit den grau melierten Haaren und dem dunklen ... mehr

BGH stärkt Verbraucherrechte bei Bankkarten-Missbrauch

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Rechte von Verbrauchern beim Missbrauch ihrer Bankkarten an Geldautomaten erheblich gestärkt. Banken müssen ab sofort nachweisen, dass missbräuchliche Abhebungen mit der Originalkarte erfolgte, um von Konteninhabern Schadenersatz ... mehr

Sparkassen führen Funk-EC-Karten ein

EC-Karten senden demnächst Funksignale. Ab Mitte April können 1,4 Millionen Kunden von Sparkassen und Genossenschaftsbanken in Niedersachsen mit Funk- EC-Karten bezahlen. Die Sparkassen möchten das kontaktlose Bezahlen ("mobile payment") bereits im August bundesweit ... mehr

Bankgebühren: Gebühr an Geldautomaten wohl oft noch zu hoch

Viele Geldinstitute verlangen laut einem Bericht der "Rheinischen Post" immer noch hohe Gebühren für die Benutzung ihrer Geldautomaten durch Kunden anderer Banken. Das habe das Bundeskartellamt in einer Befragung ermittelt, berichtet das Blatt ... mehr

Skimming: Geldautomaten sind sicherer geworden

Der Kampf gegen das Abfischen von EC-Kartendaten an Geldautomaten war in diesem Jahr offensichtlich von Erfolg gekrönt. Es habe im Vergleich zum Vorjahr um die Hälfte weniger Skimming-Fälle gegeben und die Schadenssumme sei um mehr als 40 Prozent gesunken. Das sagte ... mehr

Zahlungsverkehr: Monster-Kontonummer kommt ab 2014

Jetzt wird die Überweisung zum echten Gedächtnistraining: Kunden von Banken müssen vom 1. Februar 2014 an europaweit einheitliche Kontonummern mit 22 Stellen (IBAN) verwenden. Zu diesem Zeitpunkt werden nationale Überweisungen und Lastschriften ... mehr

Skimming: Wettrüsten am Geldautomaten geht weiter

Auf den ersten Blick sieht die graue Abdeckung wie eine normale Blende eines Geldautomaten aus. Dann hält Ralf Kricsanowits sie in die Luft und zeigt auf einen winzigen, schwarzen Punkt. "Da sitzt die Kamera drin", sagt der Leiter des Fachbereichs Technologie ... mehr

Banken dürfen Kreditkarten nicht einfach tauschen

Banken dürfen nicht ohne Einverständnis ihrer Kunden deren Kreditkarten gegen die eines anderen Anbieters austauschen. Entweder müssen die Kunden dem Wechsel zuvor zustimmen, oder sie können die Kreditkarte fristlos kündigen, wie der Verbraucherzentrale Bundesverband ... mehr

So lohnt sich der Wechsel des Girokontos

Kostenlos ist nicht gleich kostenlos - das müssen Kunden von Banken feststellen, die ein so beworbenes Konto führen wollen. Der Wechsel vom alten Konto mit Gebühren auf ein "kostenloses" lohnt sich dabei nicht immer. Diese Regeln sollten Sie beim Wechsel beachten ... mehr

American Express meldet satten Gewinn

American Express kann nach Problemen in der Finanzkrise hervorragende Zahlen vorlegen. Der Kauf "mit Karte" boomt, die Zahlungsmoral ist gestiegen. Sorge bereiten allerdings mögliche Umsatz- und Gewinneinbrüche im Zuge der Krise auf dem europäischen Markt. Im dritten ... mehr

EC-Kartenzahlung mit Unterschrift vor dem Aus

Die Deutschen müssen sich umstellen. Das bisherige bequeme Zahlen mit EC-Karte und Unterschrift könnte bald der Vergangenheit angehören, wenn sich Verbraucherschützer und Institutionen nicht einigen. "Es ist nicht sicher, ob es das Verfahren in fünf Jahren ... mehr

Geldautomatenbetrug: Banken bekommen Skimming in den Griff

Mit manipulierten Geldautomaten und kopierten EC-Karten gingen Kriminelle auf Beutezug - die Banken rüsteten mit neuer Technik auf. Mit Erfolg: Um mehr als die Hälfte ist die Zahl der Fälle im ersten Halbjahr zurückgegangen. Die Kriminellen steigen nun auf neue Methoden ... mehr
 
1 3


shopping-portal