Sie sind hier: Home > Themen >

Zeitarbeit

Thema

Zeitarbeit

Schwarzbuch Leiharbeit: Das Leben der "Leihgurken"

Den Gewerkschaften ist die Leiharbeit ein Dorn im Auge, und auch die Beschäftigten wünschen sich wohl eher eine ordentliche Festanstellung als den Job bei einer Zeitarbeitsfirma. Nun hat die IG Metall Leiharbeiter zu Wort kommen lassen und ihre Aussagen in einem ... mehr

BMW siegt im Streit um Leiharbeit und Zeitarbeit

Im BMW-Werk Leipzig dürfen auch weiterhin Leiharbeiter beschäftigt werden. Das hat das Arbeitsgericht Leipzig für 33 von insgesamt 1100 Zeitarbeitern entschieden. Damit wird die vom Betriebsrat verweigerte Zustimmung durch das Urteil der Richter ersetzt. Weitere ... mehr

Von Fall zu Fall: IBM will Spezialisten projektweise anheuern

Der massive Stellenabbau beim IT-Konzern IBM ist offenbar Teil eines radikal neuen Job-Konzepts. Nach Informationen des "Spiegel" soll das Unternehmen künftig nur noch eine kleine Kernbelegschaft haben - die meisten Aufgaben würden dann externe Kräfte erledigen ... mehr

BMW: Ärger um Leiharbeit und Zeitarbeit im Werk Leipzig

Der Betriebsrat des Leipziger BMW-Werkes geht gegen den massiven Einsatz von Zeitarbeitskräften vor. "Über 40 Prozent der Mitarbeiter im BMW-Werk sind Leiharbeiter. Das ist nicht mehr hinnehmbar", sagte Betriebsratschef Jens Köhler der in der "Mitteldeutschen Zeitung ... mehr

Zeitarbeiter immer häufiger auch im Chefsessel

Überraschende Zahlen des deutschen Arbeitsmarkts: Zeitarbeiter sitzen in Deutschland immer häufiger auch im Chefsessel. "Größter Bereich ist das Effizienz- Management. Das macht die Hälfte der Projekte aus", sagte der Vorstandsvorsitzende der Dachgesellschaft Deutsches ... mehr

Lufthansa wegen geplanter Leiharbeit unter Beschuss

Die Lufthansa will bei den Personalkosten sparen: Nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" plant die Fluglinie erstmals, Leiharbeiter in der Kabine einzusetzen. Ein Personaldienstleister stelle für Maschinen am neuen Flughafen in Berlin rund 200 Stewards ... mehr

Missbrauch von Leiharbeit kaum geprüft

Schlechte Karten für Zeitarbeiter - es gibt zu wenige Kontrollen. Der Missbrauch von Leiharbeit wird einem Zeitungsbericht zufolge nur unzureichend geprüft. Die für die Beobachtung der Verleihfirmen zuständige Bundesagentur für Arbeit (BA) setze derzeit knapp ... mehr

Leiharbeit: Klagewelle gegen Minilöhne rollt

Jahrelang haben Leiharbeitsfirmen Mitarbeiter nach Tarifen der "Christlichen Gewerkschaft für Zeitarbeit und Personalserviceagenturen" (CGZP) mit Minilöhnen abgespeist. Nachdem das Bundesarbeitsgericht (BAG) der CGZP Ende 2010 die Tariffähigkeit abgesprochen ... mehr

DIW-Studie: Zu viel Leiharbeit ist schlecht für Unternehmen

Unternehmen sollten Leiharbeit wohldosiert einsetzen, sonst leidet unter Umständen ihre Wettbewerbsfähigkeit. Das ist das Ergebnis einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung ( DIW). Demnach führte der Einsatz von Leiharbeit zunächst zu einem ... mehr

Radioaktivität: Leiharbeiter in Atomkraftwerken stärker verstrahlt

In deutschen Atomkraftwerken werden häufig Leiharbeiter eingesetzt, um gefährliche Arbeiten zu verrichten. Die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) schreibt, dass diese Zeitarbeiter dabei einer deutlich höheren Strahlendosis ausgesetzt seien als die Stammbelegschaft. Die Zeitung ... mehr

Kritik an christlichen Gewerkschaften: Aufstand der Arbeitssklaven

Hunderttausende Leiharbeiter wurden mit Mini-Gehältern abgespeist, weil christliche Gewerkschaften Billiglöhne vereinbart hatten. Laut Arbeitsgericht dürfen die Beschäftigten viel Geld nachfordern - doch die meisten scheuen eine Klage gegen ihren Chef. Ein Betroffener ... mehr

Jede dritte Firma befürchtet Personalnot im Wirtschaftsboom

Die überraschend starke Konjunktur verschärft laut einer DIHK-Umfrage den Fachkräftemangel in vielen Unternehmen. Und das wiederum könnte den Wirtschaftsboom behindern. Fast ein Drittel der Betriebe sehe hier für die kommenden zwölf Monate ein Risiko für die eigene ... mehr

Dieter Hundt: Aufschwung wird anhalten

Die deutschen Arbeitgeber glauben an das Wirtschaftswachstum: Laut Arbeitgeber-Präsident Dieter Hundt bleibt Deutschland der starke Aufschwung erhalten. Es spreche vieles dafür, dass Deutschland auch im nächsten Jahr ein Wachstum von erneut um die zweieinhalb Prozent ... mehr

Jeder dritte Zeitarbeiter bekommt mehr Geld

Zum 1. Mai kann sich gut ein Drittel aller Zeitarbeiter in Deutschland über eine Gehaltserhöhung freuen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund und der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (IGZ) handelten für rund 335.000 Zeitarbeiter einen neuen Tarifvertrag ... mehr

Zeitarbeitsfirmen beklagen Personalmangel

Die Nachfrage am Arbeitsmarkt wird immer stärker. Besonders Zeitarbeitsfirmen leiden einem Zeitungsbericht zufolge unter akutem Arbeitskräftemangel. Vor allem in den Metall- und Elektroberufen sowie in den technischen Berufen, aber auch bei den Hilfsarbeitern ... mehr

"Lex Schlecker": Gesetz gegen Missbrauch von Leiharbeit beschlossen

Der Bundestag hat ein Gesetz gegen den Missbrauch von Zeitarbeit beschlossen. Unerwünschten Drehtür-Effekten auf Kosten der Stammbeschäftigten soll künftig ein Riegel vorgeschoben werden. Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte den Gesetzentwurf ... mehr

Zeitarbeit: Sozialkassen wollen Beiträge bei Leihfirmen nachfordern

Die gesetzlichen Sozialversicherungsträger wollen Sozialbeiträge für zehntausende Leiharbeitnehmer nachfordern. Das teilten die Spitzenorganisationen der Sozialkassen in Berlin mit. Nach Expertenschätzung geht es dabei um Beträge in Milliardenhöhe. Zahlen ... mehr

Die Zahl der Armutsrentner wächst

Deutsche Arbeitsmarktexperten warnen vor einer wachsenden Altersarmut aufgrund der zunehmenden Zahl atypischer Arbeitsverhältnisse. Zwar führe nicht jedes befristete Arbeitsverhältnis ins Prekariat, aber bei Teilzeit- und Leiharbeitsverträgen sei die Wahrscheinlichkeit ... mehr

Vielen Zeitarbeitsfirmen droht die Insolvenz

Im vergangenen Jahr sorgte ein spektakuläres Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) für Unruhe in der Zeitarbeitsbranche. Weil das Gericht einer Gewerkschaft die Tariffähigkeit absprach, war es plötzlich fraglich, ob die Verträge von vielen Zeitarbeitern ... mehr

Zeitarbeiter können Lohn in Milliardenhöhe nachfordern

Der Boombranche Zeitarbeit drohen Nachzahlungen in Milliardenhöhe. Tarifverträge mit der christlichen Gewerkschaftsorganisation CGZP sind ungültig. Zehntausende Leiharbeiter haben damit - auch rückwirkend - Anspruch auf gleiche Entlohnung wie die Stammbelegschaft ... mehr

Nachfrage nach Mitarbeitern auf Rekordniveau

Jobsucher haben auf dem deutschen Arbeitsmarkt derzeit so gute Einstellungschancen wie schon lange nicht mehr. So hat die Nachfrage der deutschen Unternehmen nach Arbeitskräften im Februar einen neuen Rekordstand erreicht. Es habe so viele offene Stellen gegeben ... mehr

DGB-Studie: Halber Lohn für Leiharbeiter

Zeitarbeiter mit einem Vollzeitjob verdienen einer Studie zufolge im Schnitt nur etwa halb so viel wie Vollzeitbeschäftigte. Jeder Achte benötigt zusätzlich staatliche Hilfe, weil sein Verdienst zu niedrig ist. Gleichzeitig werden die Einkommensabstände zwischen ... mehr

BA-Chef Weise verteidigt Zeitarbeit

Immer mehr Unternehmen setzen auf die Zeitarbeit. Doch die Leiharbeit ist wie kaum ein zweites Instrument am Arbeitsmarkt umstritten. Die Gewerkschaften werfen den Unternehmen vor, reguläre Arbeitsplätze durch billige Zeitarbeitsarbeitskräfte zu ersetzen ... mehr

Diakonie soll Zeitarbeiter zu Billiglöhnen beschäftigen

Pflegeeinrichtungen der Diakonie sollen laut Recherchen des Magazins "Stern" die Löhne von zehntausenden Angestellten mit Dumpingmethoden drücken. Das Modell erinnere an das, das die Drogeriemarktkette Schlecker früher praktizierte: Die Beschäftigten werden unter ... mehr

Zeitarbeiter immer stärker nachgefragt

Mit dem Anziehen der deutschen Wirtschaft, kommt auch der Arbeitsmarkt ordentlich in Gang: Die Zeitarbeitsfirmen in Deutschland rechnen für dieses Jahr erstmals mit mehr als einer Million Leiharbeitern. In fast allen Branchen würden händeringend Fachkräfte gesucht ... mehr

Rentenversicherung: Ehemalige Leiharbeiter können auf höhere Renten hoffen

Zehntausende Leiharbeiter können weiterhin auf höhere Renten hoffen. Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) empfiehlt ehemaligen Leiharbeitern, die Höhe ihrer Rentenbezüge prüfen zu lassen. Hintergrund sei die Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) von vor einer ... mehr

Arbeitnehmer-Freizügigkeit: Bsirske fordert Mindestlohn wegen Zuwanderung

Ver.di-Chef Frank Bsirske rechnet damit, dass künftig mehr Beschäftigte aus Süd- und Osteuropa nach Deutschland kommen. "Ob Menschen ihre Heimat verlassen, hängt stark davon ab, wie groß das Wohlstandsgefälle ist“, sagte er der "Berliner Zeitung". Grund ... mehr

Gewerkschaften fordern Milliarden von Zeitarbeitsfirmen

Hunderte Zeitarbeitsfirmen müssen sich warm anziehen. Denn nach dem Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) zur Bezahlung von Leiharbeiter drohen den Unternehmen nun Nachforderungen von Löhnen und Sozialbeiträgen in Milliardenhöhe: Gewerkschaften zufolge ... mehr

Bundesarbeitsgericht (BAG) stoppt christliche Leiharbeit-Gewerkschaft

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt hat der Spitzenorganisation der Christlichen Zeitarbeitsgewerkschaften (CGZP) die Rote Karte gezeigt. Das Kürzel CGZP steht für "Christliche Gewerkschaften für Zeitarbeit und Personalserviceagenturen". Die Gewerkschaft ... mehr

Arbeitsverträge: Zeitverträge verdrängen reguläre Jobs

Die Zeit regulärer Jobs scheint vorbei zu sein: Immer mehr Beschäftigte arbeiten auf der Grundlage befristeter Arbeitsverträge - und der Trend zu eher unsicheren Beschäftigungsformen nimmt zu. Das zeigt eine Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt ... mehr

Mindestlohn für Zeitarbeiter: Von der Leyen macht Druck

Nach dem Willen von Bundesarbeitsministerin von der Leyen (CDU) soll jetzt alles ganz schnell gehen: Sie will einen Mindestlohn für Zeitarbeiter noch vor der Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes für Arbeitnehmer aus allen 27 EU-Ländern am 1. Mai 2011. Damit stimmt ... mehr

Zeitarbeiter werden besonders häufig arbeitslos

Zeitarbeitern droht besonders häufig die Arbeitslosigkeit. Das geht aus einer Studie auf der Grundlage von Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervor. Allein 2009 seien 16 Prozent aller neu registrierten Arbeitslosen zuvor bei einem Zeitarbeitsunternehmen ... mehr

Mindestlohn: Ungewöhnliche Töne von Arbeitgeberpräsident Hundt

Ungewöhnliche Töne von Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt: Er wirbt für einen gesetzlich geregelten Mindestlohn - für ausländische Zeitarbeiter, die in Deutschland tätig werden möchten. Das sagte er der Zeitschrift "Super Illu". Hundt fürchtet, dass es sonst zu einem ... mehr

Mindestlohn für Zeitarbeiter in Reichweite

Ein Mindestlohn für Leiharbeiter rückt in greifbare Nähe. Der Weg dazu könnte eine Tarifvereinbarung sein, die die Christlichen Gewerkschaften mit zwei Verbänden der Zeitarbeitsbranche verhandelt haben. Leiharbeiter sollen demnach vom 1. Mai 2011 im Westen ... mehr

Deutsche Top-Juristen fordern Mindestlohn per Gesetz

400-Euro-Jobs, Zeitarbeit, befristete Verträge: Knapp 7,6 Millionen Menschen in Deutschland arbeiten in atypischen Beschäftigungsverhältnissen, verdienen damit oft zuwenig zum Leben und erst recht nicht genug für die Altersvorsorge. Führende Juristen fordern jetzt ... mehr

Leiharbeit: Rentenversicherung verzichtet auf Milliardenforderung

Während die Bundesregierung mit Sparhaushalten arbeitet und die Bürger sich auf steigende Abgaben einstellen müssen, verzichtet die Deutsche Rentenversicherung auf mögliche Einnahmen in Höhe von etwa 1,8 Milliarden Euro. Auf diese Summe belaufen sich nach Berechnungen ... mehr

Von der Leyen will Missbrauch von Leiharbeit verhindern

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will mit einem neuen Gesetz gegen Missbrauch bei der Leiharbeit vorgehen. "Durch die Einführung einer gesetzlichen Regelung soll verhindert werden, dass Arbeitnehmerüberlassung als 'Drehtür' zur Verschlechterung ... mehr

Zeitarbeits-Manager: Branche muss sauber werden

Die Zeitarbeitsbranche nutzt in Deutschland nach Ansicht eines Insiders zahlreiche unsaubere Tricks im Umgang mit ihren Mitarbeitern, die an andere Firmen ausgeliehen werden. Es gebe nicht nur einige schwarze Schafe, sondern systematisch genutzte Tricks, sagte ... mehr

Zeitarbeit für deutsche Unternehmen immer wichtiger

Die Unternehmen in Deutschland setzen bei Neueinstellungen zunehmend auf Zeitarbeit. Für mehr als jede dritte neue Stelle suchten die Betriebe nach Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA) im Juni einen Zeitarbeiter. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung ... mehr

Tarife: Mehr Geld für Zeitarbeit und Anti-Dumping-Regel

In der Zeitarbeitsbranche steigen die tariflichen Einkommen. Dabei werden auch die Mindestlöhne schrittweise erhöht. Eine neue Regelung soll zudem Lohndumping verhindern. Darauf einigten sich der Bundesverband Zeitarbeit Personal- Dienstleistungen ... mehr

Lohndumping: Schlecker weist Vorwürfe zurück

Die Drogeriemarktkette Schlecker hat die Lohndumping-Vorwürfe von Gewerkschaft und Politik zurückgewiesen. Die Arbeitsbedingungen bewegten sich vollkommen im Rahmen des allgemein Üblichen und entsprächen darüber hinaus in jedem Fall den geltenden Bestimmungen, betonte ... mehr

Personalpolitik von Schlecker unter Beschuss

Geht es nach dem Willen führender Arbeitsmarktpolitiker von CDU/CSU und FDP, muss Schlecker seine Personalpolitik bald neu ausrichten. Wie das Magazin "Wirtschaftswoche" berichtete, soll das umstrittene Zeitarbeitsmodell der Drogeriekette per Gesetz gestoppt werden ... mehr

Zeitarbeiter in Deutschland laut OECD besonders schlecht geschützt

Zeitarbeiter sind nach Angaben der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) im internationalen Vergleich besonders schlecht geschützt. "International fällt Deutschland durch eine Zweiklassen-Gesellschaft am Arbeitsmarkt auf", sagte ... mehr

Wie Arbeitgeber Gehälter schleifen

Sie gründen Tochterfirmen, leihen sich Zeitarbeiter oder setzen auf Werkverträge: Immer mehr Unternehmen nutzen legale Winkelzüge, um Tarifvereinbarungen zu umgehen und Löhne zu drücken. Sogar Konzerne in Staatshand bedienen sich der Tricks. Video ... mehr

Gehalt: Beschäftigte unter 30 Jahren arbeiten oft für Niedriglohn

Viele junge Beschäftigte müssen für einen Niedriglohn arbeiten: Jede dritte Vollzeitkraft (34 Prozent) unter 30 Jahren verdient nur bis zu 1500 Euro brutto im Monat. Das geht aus einer Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Berlin hervor. Weniger ... mehr

Armutsrisiko steigt trotz Arbeit

Immer mehr Beschäftigte in Deutschland sind trotz ihres Jobs von Armut bedroht. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes waren im vergangenen Jahr 6,2 Prozent der Erwerbstätigen armutsgefährdet, 1998 waren es noch 4,6 Prozent. Vor allen Dingen sind die Menschen ... mehr

Wirtschaftskrise führt zu Einbruch bei Zeitarbeit

Die Wirtschaftskrise wird einer Studie zufolge besonders viele Leiharbeiter treffen. Die Zahl der Zeitarbeiter werde von 745.000 im vergangenen Jahr um mehr als ein Drittel auf 470.000 sinken, teilte die Beratungsfirma Ernst & Young unter Berufung auf eine Umfrage unter ... mehr

Mehr Geld für 280.000 Zeitarbeiter?

Die Debatte über Mindestlöhne für Zeitarbeiter hat überraschend eine neue Richtung bekommen. Das Arbeitsgericht Berlin sprach der für Zeitarbeit zuständigen Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften die Tariffähigkeit ab. Damit seien alle von der Tarifgemeinschaft ... mehr

Arbeitsvermittlung: Zeitarbeitsfirmen verschmähen die Kurzarbeit

Kaum Kurzarbeit für Zeitarbeiter: Personaldienstleister in Deutschland verzichten darauf, bei mangelnden Aufträgen Kurzarbeit zu beantragen. Aufwand und Kosten für den Antrag sind den Unternehmen schlicht zu groß. Dabei wurde das Kurzarbeitergeld angesichts der Krise ... mehr

Regierung weitet Mindestlohn aus

Die Große Koalition hat sich auf einen Mindestlohn für Zeit- und Leiharbeiter geeinigt. Daneben hat die Regierung weitere Milliarden-Hilfen für den Arbeitsmarkt beschlossen. So sollen zusätzlich etwa zwei Milliarden Euro zur Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen ... mehr

Arbeitsmarkt: Ver.di erwartet bis zu 120.000 arbeitslose Zeitarbeiter

Zeitenwende bei der Zeitarbeit. Bis zu 15 Prozent der Leiharbeiter in Deutschland droht nach Schätzungen der Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di die Arbeitslosigkeit. "Im schlimmsten Fall wären das knapp 120.000 Menschen, die ihren Job verlieren würden", sagte ... mehr

Branche drohen Massenentlassungen

In der Zeitarbeitsbranche drohen in den kommenden Monaten Massenentlassungen. Bis zu 250.000 der insgesamt rund 750.000 Leiharbeiter werden womöglich bis zum Tiefpunkt der Finanzkrise betriebsbedingt gekündigt werden, sagte der Arbeitsmarktexperte der gewerkschaftsnahen ... mehr

Autokrise: Kurzarbeit soll Leiharbeitsmodell retten

Die Leiharbeiter trifft die Krise in der Automobilindustrie besonders. Gerade noch eine Handvoll von einstmals um die 140 Kollegen sei noch im Betrieb, berichtet zum Beispiel die Betriebsrätin Veronika Heinzinger vom Offenbacher Autozulieferer GKN. Gut ein Zehntel ... mehr

IG Metall will Mindestlohn für Leiharbeiter

Die IG Metall (IGM) hat sich für allgemein gültige Mindestlöhne in der Leiharbeitsbranche ausgesprochen. Die Leiharbeit müsse in das Entsendegesetz aufgenommen werden, um Tarifdumping zu vermeiden, erklärte der Zweite Vorsitzende der IGM, Detlef Wetzel am Mittwoch ... mehr

Arbeitsmarkt: Zeitarbeit ohne Lohndumping ist möglich

Werner K. macht seinem Ärger Luft: "Zeitarbeit ist mittlerweile moderne Sklaverei." Der 47-Jährige war nach einem Bandscheibenvorfall von der Verleih-Firma kurzfristig vor die Tür gesetzt worden. Für anstrengende Tätigkeiten war der gelernte Drucker nicht ... mehr
 
2


shopping-portal