Sie sind hier: Home > Themen >

Zeitgeschichte

...
Thema

Zeitgeschichte

Ein Umschlag voller Erinnerungen

Ein Umschlag voller Erinnerungen

Eine Botschaft mit Füller auf Briefpapier geschrieben, ein Liebesbrief, ein Dankesschreiben: Wer so etwas aus dem Briefkasten zieht, freut sich. Der Welttag des Briefeschreibens an diesem Freitag erinnert daran. Das E-Mail-Postfach quillt über, der Briefkasten bleibt ... mehr
Landshut will die

Landshut will die "Landshut"

Immer mehr Menschen möchten die historische Lufthansa-Maschine "Landshut" in Landshut ausstellen. In die Diskussion um eine mögliche Rückholung des Flugzeugs, das im "Deutschen Herbst" 1977 wegen einer Entführung bekannt wurde und nun in Brasilien verrottet ... mehr
Landshut will die

Landshut will die "Landshut"

Immer mehr Menschen möchten die historische Lufthansa-Maschine "Landshut" in Landshut ausstellen. In die Diskussion um eine mögliche Rückholung des Flugzeugs, das im "Deutschen Herbst" 1977 wegen einer Entführung bekannt wurde und nun in Brasilien verrottet ... mehr
Initiativen wollen Ex-Lufthansa-Maschine

Initiativen wollen Ex-Lufthansa-Maschine "Landshut" retten

In der Diskussion um eine mögliche Rückholung der Lufthansa-Maschine "Landshut" aus Brasilien haben mehrere Initiativen Interesse an dem historischen Flugzeug bekundet. Der Flensburger Unternehmer Thomas Liebelt sagte, er wolle an der Förde ein Museum für die Boeing ... mehr
Sigmar Gabriel würdigt Roman Herzog: Mit klaren Worten für Integration

Sigmar Gabriel würdigt Roman Herzog: Mit klaren Worten für Integration

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat nach dem Tod Roman Herzogs die Verdienste des früheren Bundespräsidenten gewürdigt. "Roman Herzog hat für einen Dialog zwischen den Religionen geworben, sich mit deutlichen Worten für Integration und gegen ... mehr

Mauerfall am 9. November 89: Ein Viertel kennt das Datum nicht

Rund ein Viertel der Deutschen weiß laut einer repräsentativen Umfrage nicht, dass am 9. November 1989 die Mauer fiel. 71 Prozent der Befragten ordneten das historische Datum aber richtig zu, ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag ... mehr

Hoyerswerda: Interkulturelle Wochen erinnern an Ausschreitungen con 1991

Mit mehr als 20 Veranstaltungen erinnert Hoyerswerda ab dem 16. September an die fremdenfeindlichen Ausschreitungen in der sächsischen Stadt vor 25 Jahren. "Die gemeinsamen Anstrengungen in Hoyerswerda sind darauf gerichtet, Ausländerhass keinen Nährboden zu lassen ... mehr

Live: Staatsakt für Walter Scheel - Gauck: "Scheel war ein Glücksfall"

Mit einem Staatsakt wird am 7. September in Berlin Abschied vom früheren Bundespräsidenten Walter Scheel genommen. Wir begleiten das Zeremoniell seit 13 Uhr im Live-Blog. Bei der Trauerfeier im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie sprachen Bundespräsident Joachim ... mehr

EU: Von der Gründung bis heute

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, im September 1946, hielt der englische Politiker Winston Churchill eine sehr wichtige Rede. Er wollte, dass Europa nach dem schlimmen Krieg endlich eine Einheit würde. In den Köpfen der Menschen war der Krieg jedoch ... mehr

Live-Blog zum Staatsakt: "Genscher war ein Menschensfreund"

Der verstorbene frühere Außenminister  Hans-Dietrich Genscher wurde in Bonn mit einem Staatsakt geehrt. Hochrangige Gäste und Repräsentanten aus dem In- und Ausland waren dazu angereist. mehr

Liefers und Prahl erkunden deutsch-deutsche Musikgeschichte

Deutschlands beliebteste Ermittler, Jan Josef Liefers (50) und Axel Prahl (55), haben ihren jüngsten Fall abgeschlossen. Am Mittwoch endete für das Duo der Dreh zu der dreiteiligen ARD-Dokumentation "Soundtrack Deutschland", die zum 25. Jahrestag der Wiedervereinigung ... mehr

Buback-Sohn fordert weitere Strafverfahren gegen RAF-Mitglieder

Michael Buback möchte zwei weitere Strafprozesse wegen der Ermordung seines Vaters erzwingen. Der Sohn des 1977 ermordeten Generalbundesanwalts Siegfried Buback hat beim Oberlandesgericht Stuttgart ein Klageerzwingungsverfahren gegen die früheren RAF-Terroristen ... mehr

Streit um SS-Grab: Pfarrerin verlässt Gemeinde

In der Auseinandersetzung um ein Grab für SS-Angehörige auf dem Friedhof von Offenhausen (Landkreis Nürnberger Land) verlässt die zuständige Pfarrerin nun die Gemeinde. Das teilte der evangelische Nürnberger Regionalbischof Stefan Ark Nische am Dienstag ... mehr

Bonner Frauenmuseum zeigt 150 Jahre SPD-Frauenpolitik

Die bewegte 150-jährige Geschichte der SPD-Frauenpolitik und der Politikerinnen in der Partei ist Thema einer Ausstellung im Bonner Frauenmuseum. Unter dem Titel "Schwestern zur Sonne zur Gleichheit" mischen sich dokumentarische und künstlerische Teile. Zu sehen ... mehr

Frauenmuseum in Bonn zeigt Porträts "starker Frauen"

Das Bonner Frauenmuseum zeigt in einer Einzelausstellung "starke Frauen". In 33 großformatigen Bildern hat der Kölner Künstler Wolfgang Klaus Maria Friedrich ("WKMF") Frauen aus aller Welt porträtiert, die er nach eigenen Kriterien ausgewählt hat: "Frauen ... mehr

Berliner Teufelsberg: Ausflug in die Heiligtümer der Spionagewelt

Mit so einer großen Gruppe haben die Veranstalter nicht gerechnet: Statt der üblichen 20 bis 30 Personen wollen an diesem Sonntag gleich rund 100 Berliner den Teufelsberg besichtigen. Doch ihr Führer Shalmon Abraham bleibt gelassen: " Dann werden ... mehr

Der Fall Uwe Barschel

Der Tod Uwe Barschels gibt auch ein Vierteljahrhundert später Rätsel auf. Sah Schleswig-Holsteins ehemaliger Ministerpräsident keinen anderen Ausweg als den Selbstmord, wurde er Opfer eines Mordes oder ließ er sich von einem Unbekannten Sterbehilfe leisten ... mehr

Hamburg erinnert an die Opfer der Flutkatastrophe von 1962

Anlässlich des 50. Jahrestages der verheerenden Hamburger Sturmflut hat Bürgermeister Olaf Scholz an die Opfer der Katastrophe erinnert und die Arbeit der Helfer von einst gewürdigt. "Zehntausende Helfer aus dem In- und Ausland standen sofort bereit, retteten ... mehr

Benno Ohnesorg: Polizei vertuschte laut "Spiegel" die Hintergründe des Ohnesorg-Todes

Es ist ein Schlüsselereignis der bundesdeutschen Geschichte: 1967 wurde bei einer Demonstration der Student Benno Ohnesorg erschossen. Offenbar gezielt - das haben jetzt Recherchen von Ermittlern und "Spiegel"-Redakteuren ergeben. Die Polizei deckte ... mehr

Mauerbau: Zeitzeugen erzählen vom Eisernen Vorhang

Auf geführten Touren erzählen Zeitzeugen zum Jahrestag des Mauerbaus vom Eisernen Vorhang. Mit dem Trabbi fahren sie mit den Besuchern verschiedene Stationen ab und erzählen von ihren persönlichen Erinnerungen an die Zeiten in der ehemaligen DDR. In unserer ... mehr

Tschernobyl: Verstrahltes Sperrgebiet für Touren geöffnet

Fast 25 Jahre nach der bislang schwersten Atomkatastrophe öffnet die Ukraine das verstrahlte Sperrgebiet rund um das Kernkraftwerk Tschernobyl in großem Stil für Touristen. Bislang boten bereits einzelne Fremdenführer Tschernobyl-Besuche für kleine Gruppen ... mehr

Geheimbunker der Bundesbank an der Mosel wird geöffnet

Im Kalten Krieg war es ein Staatsgeheimnis. In einem Bunker der Deutschen Bundesbank lagerten an der Mosel bis 1988 die Geldscheine einer Ersatzwährung für den Krisenfall. Die Tarnung der 1962 gebauten Anlage war gewagt: Mitten in einem Wohngebiet in Cochem wurden ... mehr

Bundesbank öffnet Geheimbunker

Im Kalten Krieg war er ein Staatsgeheimnis. Die Deutsche Bundesbank betrieb von 1962 bis 1988 einen geheimen Bunker an der Mosel - mitten in einem Wohngebiet. In 30 Metern Tiefe lagerten auf 9000 Quadratmeter Fläche die Geldscheine einer ... mehr

Deutsche Einheit: Nachwende-Jugend

Gibt es im Jahr 20 nach der Wende noch eine deutsche Jugend West und eine deutsche Jugend Ost? Die Jugendlichen sind schon ganz nah beieinander, sagt der Bielefelder Sozialpsychologe Andreas Zick. Am Ende macht aber fast immer die wirtschaftliche Lage den Unterschied ... mehr

Bei der Flucht in den Westen erschossen

Berlin (dapd-bln). Auch fast 50 Jahre später erinnert sich Jürgen Litfin an den Todeszeitpunkt noch ganz genau: "Am 24. August 1961 um 16.15 Uhr ist mein Bruder im Humboldt-Hafen erschossen worden", sagt der heute 70-jährige Berliner. Noch immer schwingt ... mehr

Flick-Affäre: Ehepaar von Brauchitsch nahm sich das Leben

Der frühere Flick-Manager Eberhard von Brauchitsch und seine Frau Helga sind nach Angaben der Familie freiwillig aus dem Leben geschieden. "Mit fortschreitender Verschlechterung ihres gesundheitlichen Zustandes haben meine Eltern diesen Schritt in Erwägung gezogen ... mehr

Museum "Runde Ecke" in Leipzig: So war die Stasi in der DDR

Vor 20 Jahren läutete die friedliche Revolution mit den Montagsmärschen in Leipzig das Ende der DDR ein. Nirgendwo wird die "bleierne Zeit" unter dem alles kontrollierenden Regime beklemmender lebendig als im Museum "Runde Ecke". Kein Wunder: Bis zur Wende ... mehr

60 Jahre BRD: Die TV-Helden der Kindheit sind bis heute unvergessen

In Kindheitserinnerungen zu schwelgen, kann ja so schön sein. Vor allem, wenn man an TV-Serien zurückdenkt, die schon früh unseren Alltag geprägt haben. Fallen heute die Begriffe "Pumuckl", "Schlümpfe" oder "Biene Maja" kann eigentlich jeder mitreden ... mehr

Ost-West-Liebe zu Mauerzeiten

Eigentlich sollte sie ihn hinauswerfen. Die Ost-Berliner Studentin Silke saß im Juni 1987 an der Pforte der Humboldt- Universität ihren Pflichtdienst in den Semesterferien ab, als der 16-jährige Schüler aus dem Rheinland heranschlenderte und sich die Uni ansehen wollte ... mehr

Kulturreisen in die Zeitgeschichte: 20 Jahre Mauerfall

Am 9. November 1989 fiel die Mauer, die Ost- von Westdeutschland trennte. Im Jahr 20 danach erinnern jede Menge Ausstellungen und Aktionen an das geteilte Deutschland. Es lohnt sich, in Berlin und an anderen Orten auf Spurensuche zu gehen. Wir sagen Ihnen, welche ... mehr

Unselige Vergleiche - Von Eva Herman bis Silvio Berlusconi

Ifo-Chef Hans-Werner Sinn hat sich mit seinem Vergleich von Managern in der Finanzkrise und Juden in der Weltwirtschaftskrise 1929 ins Abseits manövriert und musste sich entschuldigen. Dabei hätte es der anerkannte Ökonom, Jahrgang 1948, besser wissen ... mehr

Soziale Marktwirtschaft in der Kritik

„Der Widerstand der Arbeitgeber gegen Lohnerhöhungen passt nicht ins System der Sozialen Marktwirtschaft.“ Das hat Ludwig Erhard selbst einmal gesagt. Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hat nun die deutschen Unternehmer daran erinnert und sie aufgefordert ... mehr

Am Anfang stand die D-Mark

In diesen Tagen begehen Politiker den 60. Jahrestag der Währungsreform. Als am 20. Juni 1948 mit der Währungsreform die D-Mark eingeführt wurde, waren über Nacht die leeren Auslagen der Geschäfte prall gefüllt. Gute Butter und echter Bohnenkaffee waren auf einmal wieder ... mehr

Geschichte der D-Mark: Pfennigscheine und Motive alter Gemälde

Die Deutsche Mark (DM) war rund 53 Jahre das gesetzliche Zahlungsmittel der Bundesrepublik. Mit der Währungsreform wurde sie im Juni 1948 im Westen Deutschlands eingeführt, 1990 auch in Ostdeutschland. Die Geldmenge von gut 13 Milliarden D-Mark, die nach Angaben ... mehr

Kap Arkona auf Rügen: Kunst im Bunker

So kennen Rügen-Besucher das Kap Arkona: Schon von Putgarten aus sind die zwei Leuchttürme und der ehemalige Marine-Peilturm zu sehen. Dass dieser Ort auf der Halbinsel Wittow ganz im Norden Rügens einst für das Militär von großer Bedeutung war, beweisen in direkter ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018