Sie sind hier: Home > Themen >

Zeitungen

Thema

Zeitungen

FAZ will bis zu 200 Stellen abbauen

FAZ will bis zu 200 Stellen abbauen

Der " Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) geht es wirtschaftlich nicht gut. Angesichts hoher Verluste werden nun Stellen abgebaut. "In den nächsten drei Jahren können bis zu 160 Stellen im Verlagsbereich betroffen sein", schreibt der Verlag in einer Pressemitteilung ... mehr
Medien: Die freiheit ist weltweit bedroht

Medien: Die freiheit ist weltweit bedroht

Berlin (dpa) - Behinderung der Berichterstattung, Zensur und Repressionen gegen Journalisten gibt es in vielen Ländern. Der Tag der Pressefreiheit am 3. Mai erinnert daran. Dass es in Nordkorea und Turkmenistan in dieser Hinsicht finster aussieht, ist bekannt ... mehr
Literatur: Frank Schirrmacher im

Literatur: Frank Schirrmacher im "Portrait"

Berlin (dpa) - Frank Schirrmacher war Journalist, aber auch weit mehr als das. Er war ein Vordenker und visionärer Blattmacher, zuletzt Herausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und Autor von Bestsellern, die Diskussionen auslösten, weit über die Filterblase ... mehr
Rupert Murdoch verbannt Zeitungen aus News Corp.

Rupert Murdoch verbannt Zeitungen aus News Corp.

Wie sich die Zeiten doch ändern: Rupert Murdoch baute sein Medienimperium News Corp. einst auf Zeitungen auf. Das ist 60 Jahre her. Heute bringen elektronische Medien wie Film und Fernsehen das große Geld. Murdoch zieht daraus die Konsequenz und stößt seine einst ... mehr
Papiermüll oder Restmüll?

Papiermüll oder Restmüll?

Pizzakartons, Backpapier oder Zahnbürstenverpackungen: Papier gehört immer in die Papiertonne – oder etwa doch nicht? Vorsicht, denn Papier ist nicht gleich Papier. Es gibt überraschende Ausnahmen für bestimmte Kartonagen und manches hat im Altpapier nichts zu suchen ... mehr

Frageverbot führt zu Boykott von AfD-Pressekonferenz

Potsdam (dpa) - Ein Frageverbot für die «Bild»-Zeitung auf einer Pressekonferenz der AfD-Fraktion im Brandenburger Landtag hat deutlichen Protest hervorgerufen. Die versammelten Journalisten verließen den Raum. Die Fraktion brach daraufhin die Veranstaltung ... mehr

Knapp die Hälfte der Deutschen hat mindestens ein Presse-Abo

Berlin (dpa) - Knapp die Hälfte der Deutschen (47 Prozent) über 14 Jahre hat mindestens ein Presse-Abo abgeschlossen - allerdings wollen sich nahezu genauso viele nicht langfristig an eine Publikation binden. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag ... mehr

«SZ» trennt sich nach umstrittener Karikatur von Zeichner

München (dpa) - Die «Süddeutsche Zeitung» hat sich von ihrem langjährigen Zeichner Dieter Hanitzsch getrennt. «Grund hierfür sind unüberbrückbare Differenzen zwischen Herrn Hanitzsch und der Chefredaktion darüber, was antisemitische Klischees in einer Karikatur ... mehr

Affäre Böhmermann: Gericht erlaubt Äußerungen Döpfners

Köln (dpa) - Springer-Chef Mathias Döpfner muss vorerst nicht mit juristischen Konsequenzen wegen seiner Unterstützung für das Schmähgedicht von Jan Böhmermann rechnen. Das Landgericht Köln wies einen Antrag des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan auf Erlass ... mehr

Erdogan geht gegen Springer-Chef Döpfner in die zweite Instanz

Köln (dpa) - Der Rechtsstreit zwischen dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und Springer-Chef Mathias Döpfner geht weiter. Erdogan werde sofortige Beschwerde beim Oberlandesgericht Köln einlegen, kündigte sein Anwalt Ralf Höcker an. Das Landgericht Köln hatte ... mehr

Einigung in Tarifverhandlungen für Zeitungsredakteure

Berlin (dpa) - Die rund 13 000 Redakteure bei deutschen Zeitungen bekommen rückwirkend vom 1. Juni an 1,5 Prozent mehr Geld. Ab 1. August 2017 steigen die Gehälter dann um 1,6 Prozent. Darauf haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaften nach wochenlangen Verhandlungen ... mehr

DJV-Vorsitzender: Türkische Journalisten fürchten Prozesswelle

Berlin (dpa) - Der Chefredakteur der türkischen Tageszeitung «Cumhuriyet», Can Dündar, muss anscheinend um sein Leben fürchten. Der Vorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbandes, Frank Überall, habe das bei einem Besuch der Zeitung in Istanbul ... mehr

Ungarn: Umstrittene Sonder-Steuern belasten RTL-Konzern

Ungarn will im August eine neue Werbesteuer einführen, betroffene Unternehmen schlagen Alarm. So rechnet etwa Europas größter privater Fernsehkonzern RTL wegen den umstrittenen Steuer-Vorschriften mit spürbaren Gewinneinbußen. Die neue Steuer von bis zu 40 Prozent ... mehr

Theodor-Wolff-Preise verliehen - Auszeichnung für Deniz Yücel

Berlin (dpa) - Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger hat an fünf Journalisten den renommierten Theodor-Wolff-Preis vergeben. Erstmals gab es einen Sonderpreis, den der in der Türkei inhaftierte Korrespondent der Tageszeitung «Die Welt», Deniz Yücel, erhält. Damit ... mehr

Merkel fordert von Internetplattformen mehr Transparenz

München (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich dafür ausgesprochen, die geheimen Regeln der großen Internetplattformen offenzulegen. Bei den Medientagen München forderte sie, «dass Algorithmen transparent sein müssen, dass (...) man sich als interessierter ... mehr

Studie: Medienvertrauen steigt in Deutschland wieder

Das Vertrauen in die Medien ist wieder gewachsen. Kritische Aussagen wie, die Bevölkerung werde von den Medien systematisch belogen, Politiker und Journalisten wollten manipulieren, fanden einer Studie zufolge Ende 2017 deutlich weniger Zustimmung ... mehr

Axel Springer Award für Amazon-Gründer Jeff Bezos

Amazon-Gründer und "Washington Post"-Eigentümer Jeff Bezos (54) bekommt den diesjährigen Axel Springer Award. Die Auszeichnung sei eine Würdigung für sein visionäres Unternehmertum in der Internetwirtschaft sowie die konsequente Digitalisierungsstrategie der 140 Jahre ... mehr

Medien: Ludwig-Börne-Preis geht an Souad Mekhennet

Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Journalistin und Autorin Souad Mekhennet erhält den Ludwig-Börne-Preis 2018. Das teilte die Börne-Stiftung am Dienstag in Frankfurt mit. Mekhennet, 1978 in Frankfurt als Tochter türkisch-marokkanischer Eltern geboren, arbeitet derzeit ... mehr

Ludwig-Börne-Preis geht an Souad Mekhennet

Die deutsche Journalistin und Autorin Souad Mekhennet erhält den Ludwig-Börne-Preis 2018. Das teilte die Börne-Stiftung am Dienstag in Frankfurt mit. Mekhennet, 1978 in Frankfurt als Tochter türkisch-marokkanischer Eltern geboren, arbeitet derzeit für die "Washington ... mehr

«Welt»-Chefredakteur bedankt sich für Solidarität der Medien

Berlin (dpa) - «Welt»-Chefredakteur Ulf Poschardt hat sich bei den Medien für deren Berichterstattung während der Haftzeit von Deniz Yücel bedankt. «Das gewissermaßen fast Magische an dieser Erfahrung war, dass wir Kollegen in einem Ausmaß solidarisch miteinander ... mehr

Bögel verlässt Chefredakteursposten der "tz"

An der Spitze der Münchner Boulevardzeitung "tz" steht ein personeller Wechsel an. Der bisherige Chefredakteur Rudolf Bögel werde sein Amt als Chefredakteur aufgeben, teilte der Verlag, die Mediengruppe Münchner Merkur tz, am Dienstagabend ... mehr

Neuer Chefredakteur für die Münchner "tz"

Die Münchner Boulevardzeitung "tz" bekommt einen neuen Chefredakteur. Nachfolger des Ende Februar ausgeschiedenen Rudolf Bögel wird dessen bisheriger Stellvertreter Sebastian Arbinger (33). Das sagte Geschäftsführer Daniel Schöningh am Montag. Zuerst hatte ... mehr

Umfrage: Ostdeutsche haben kaum Vertrauen in Medien und Kirchen

Berlin (dpa) - Ostdeutsche schenken Medien und Kirchen einer Umfrage zufolge deutlich weniger Vertrauen als Westdeutsche. Nur 16 Prozent der Menschen im Osten trauen dem Fernsehen, im Westen sind es 43 Prozent. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage im Auftrag ... mehr

Ermittlungen wegen sexueller Belästigung gegen Kai Diekmann

Potsdam (dpa) - Kai Diekmann, derzeit noch Herausgeber der «Bild»-Gruppe, sieht sich laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel» mit dem Vorwurf sexueller Belästigung konfrontiert. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Potsdam sagte, dass eine Anzeige ... mehr

Massiver Stellenabbau beim "Darmstädter Echo": Nächster Kahlschlag bei hessischen Zeitungen

Schock für die Angestellten der " Echo"- Mediengruppe: Angesichts sinkender Auflagen und Einnahmen will das Verlagshaus, zu dem verschiedene "Echo"-Ausgaben in Südhessen gehören, mehr als die Hälfte der Stellen streichen. Der "drastische Personalabbau ... mehr

Bundeskartellamt überprüft Übernahme der "Frankfurter Rundschau"

Zuerst wurde nur gemunkelt, nun ist es offiziell: Der Verlag der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) will die zahlungsunfähige " Frankfurter Rundschau" (FR) übernehmen. Die Bestätigung kam am Donnerstag vom Bundeskartellamt. Sein Präsident Andreas Mundt teilte ... mehr

Rückschlag für "Frankfurter Rundschau"

Hiobsbotschaft für die angeschlagene "Frankfurter Rundschau" (FR): Das Druckzentrum der Traditionszeitung verliert nach Angaben des Insolvenzverwalters einen wichtigen Großkunden. Noch gibt es aber Hoffnung. Das Medienhaus Axel Springer, das in der verlagseigenen ... mehr

"Financial Times Deutschland" soll eingestellt werden

Das Zeitungssterben in Deutschland erreicht offenbar einen neuen Höhepunkt. Der Hamburger Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr zieht sich nach Informationen der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) weitestgehend aus dem Geschäft mit Wirtschaftsmedien ... mehr

Größte Entlassungswelle bei Zeitungen seit 1949

Bei deutschen Zeitungen gibt es derzeit die größte Entlassungswelle seit Bestehen der Bundesrepublik. Das ist die Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit (BA). "Vorher sind mal einzelne Redaktionen insolvent gegangen. Aber das war nie die Größenordnung, die heute ... mehr

Carlos Slim ist nun "New York Times"-Hauptaktionär

Der mexikanische Milliardär Carlos Slim ist der zweitreichste Mann der Welt. Nun ist er auch zum Hauptaktionär der führenden US-Zeitung " New York Times" ("NYT") aufgestiegen, wie das Blatt mitteilte. Demnach kaufte der Mexikaner kürzlich Firmenaktien im Wert von knapp ... mehr

Urlaub am Mittelmeer fällt ins Wasser

Es ist sehr ärgerlich, wenn man im sonst so wetterfesten Juli am Mittelmeer im Regen sitzt. Vor allem, wenn Urlauber eben von jenem Wetter in Deutschland flüchten wollen. Doch genau so ist es - und es scheint auch keine Besserung in Sicht. Kalt und nass - ein perfektes ... mehr

Yoko Ono gestaltet Kunstwerk zum Tag der Pressefreiheit

Berlin (dpa) - Zum Tag der Pressefreiheit am 3. Mai hat sich Yoko Ono künstlerisch mit dem Thema beschäftigt. Das Motiv zeigt auf einer großen weißen Fläche den Schriftzug «free you, free me, free us, free them», handgeschrieben ... mehr

G20: Journalisten Akkreditierung entzogen

Hamburg (dpa) - Mehreren deutschen Journalisten sind während der Berichterstattung vom G20-Treffen in Hamburg die Akkreditierungen entzogen worden. Betroffen waren unter anderem Reporter von «Weser-Kurier» und «Junge Welt», wie die Tageszeitungen berichteten ... mehr

Jeder Fünfte hält «Lügenpresse»-Vorwurf für berechtigt

Köln (dpa) - Jeder fünfte Deutsche hält den Begriff «Lügenpresse» im Zusammenhang mit Medien für richtig. Dreiviertel sehen das dagegen nicht so. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung zur Glaubwürdigkeit der Medien von infratest dimap im Auftrag ... mehr

Weitere Warnstreiks von Journalisten im Südwesten

In Baden-Württemberg sind am Montag erneut die Tageszeitungsjournalisten in den Warnstreik getreten. In Stuttgart nahmen mehr als 300 von ihnen an einer Kundgebung teil, wie die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi mitteilte. Auch bundesweit gab es Warnstreiks ... mehr

Zeitungsbranche: Tarifverhandlungen ohne Ergebnis vertagt

Die Tarifverhandlungen für die 13 000 Redakteure und die festen freien Journalisten bei deutschen Tageszeitungen sind in ihrer vierten Runde ohne Ergebnis geblieben. Die Gespräche wurden auf den 25. April vertagt, wie der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger ... mehr

Höhn wird neuer Geschäftsführer der "Lübecker Nachrichten"

Ingo Höhn wird zum 1. September neuer Geschäftsführer der "Lübecker Nachrichten". Das teilte die Madsack Mediengruppe - Mehrheitseigner der Zeitung - am Donnerstag in Hannover mit. Der 48-jährige Höhn kommt demnach von der Regiohelden GmbH/Ströer Media ... mehr

Gewerkschaften wollen 4,5 Prozent mehr Gehalt für Redakteure

Für die 13 000 Redakteure sowie die freien Journalisten an deutschen Tageszeitungen fordern die Gewerkschaften 4,5 Prozent mehr Geld. Immer mehr junge Mitarbeiter verließen die Redaktionen, weil allein Idealismus und Liebe zum Journalismus ihr Leben nicht finanziere ... mehr

Gewerkschaften wollen 4,5 Prozent mehr für Redakteure

Für die 13 000 Redakteure sowie die freien Journalisten bei deutschen Tageszeitungen beginnen am heutigen Dienstag (13.00 Uhr) in Berlin die Tarifverhandlungen. Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) und der Deutsche Journalisten-Verband ... mehr

Im Dienst verletzte Polizisten: Wächterpreis für Recherche

Der Redakteur Frank Lahme vom "Westfälischen Anzeiger" erhält den diesjährigen Wächterpreis der Tagespresse. Wie die Stiftung Freiheit der Presse am Donnerstag in Bad Vilbel bei Frankfurt mitteilte, erhält er den dritten Preis und 4000 Euro. Prämiert wurde Lahmes ... mehr

Zeitungsverleger fordern Abbau von Wettbewerbsnachteilen

Zur Stärkung der Zeitung als journalistisches Medium haben Verleger die Politik zu einem raschen Abbau von Wettbewerbsnachteilen aufgefordert. So brauche es etwa Erleichterungen für Zusteller, teilten die Zeitungsverlegerverbände von Bayern und Baden ... mehr

Journalist gegen "taz": Müller-Vogg unterliegt vor Gericht

In einem jahrelangen Rechtsstreit zwischen dem Journalisten Hugo Müller-Vogg und der in Berlin erscheinenden "taz" hat das Hanseatische Oberlandesgericht zugunsten der Zeitung entschieden. Es wies am Dienstag eine Klage des ehemaligen Mitherausgebers der "Frankfurter ... mehr

Nachrichtensender N24 heißt ab sofort "Welt"

Fast genau 18 Jahre nach dem Sendebeginn ist N24 Geschichte. Der Nachrichten- und Dokumentationssender heißt ab sofort wie sein Besitzer: "Welt". Völlig verschwindet die Marke aber noch nicht. Seit Donnerstagvormittag firmieren die Angebote des Senders sowie ... mehr

Journalist Christian Lindner geht zur "Bild am Sonntag"

Der Journalist Christian Lindner wird am 1. April stellvertretender Chefredakteur der "Bild am Sonntag". Das teilte das Medienhaus Axel Springer am Freitag mit. Lindner (58) war von 2004 bis 2017 Chefredakteur der "Rhein-Zeitung" und von "Rhein-Zeitung.de" in Koblenz ... mehr

"Pulse of Europe"-Gründer nehmen Bürgerpreis entgegen

Die Gründer der Initiative "Pulse of Europe", Sabine und Daniel Röder, haben den Bürgerpreis der deutschen Zeitungen erhalten. Die beiden Wirtschaftsjuristen aus Frankfurt nahmen die Auszeichnung am Mittwoch in Berlin entgegen. Die Jury aus Chefredakteuren ... mehr

"Bild" verabschiedet sich vom Oben-ohne-"Bild-Girl"

Die "Bild"-Zeitung zieht einen Schlussstrich unter das nackte "Bild-Girl". "Wir werden keine eigenen Oben-ohne-Produktionen von Frauen mehr zeigen", schrieb die Boulevardzeitung am Montagmorgen in eigener Sache. "Unser Gefühl in den letzten Monaten war zunehmend ... mehr

TV-Beiträge von Radio Bremen auf "weser-kurier.de"

Der öffentlich-rechtliche Sender Radio Bremen und die Tageszeitung "Weser-Kurier" kooperieren bei Bewegtbildbeiträgen im Internet. Von sofort an seien auf dem Portal "weser-kurier.de" auch die Beiträge des regionalen Fernsehmagazins "buten un binnen" abrufbar, teilte ... mehr

Ove Saffe neuer Geschäftsführer der Funke-Mediengruppe

Die Funke-Mediengruppe erweitert ihre Geschäftsführung. Ove Saffe übernehme ab sofort die Verantwortung für den gesamten Zeitungsbereich der Gruppe, teilte Funke am Dienstag mit. Der 57-Jährige ist bereits seit 2015 Geschäftsführer der Funke-Zeitungen "Hamburger ... mehr

Bär wünscht sich mehr Begeisterung für Veränderungen

Die Staatsministerin für Digitales, Dorothee Bär (CSU), sieht vor allem im ländlichen Raum große Chancen für die Digitalisierung. Durch den schnellen Austausch von Information könnten Menschen auf dem Land Zugriff auf alle Angebote bekommen, wie sie heute vor allem ... mehr

Presserat: Netanjahu-Karikatur von Meinungsfreiheit gedeckt

Der Deutsche Presserat sieht in der umstrittenen Netanjahu-Karikatur von Dieter Hanitzsch keinen Verstoß gegen den Pressekodex. Das teilte das Gremium am Mittwoch mit. Die Gesichtszüge des israelischen Premierministers Benjamin Netanjahu in der Karikatur ... mehr

"Weser-Kurier"-Autorin für Theodor-Wolff-Preis nominiert

Für den diesjährigen Theodor-Wolff-Preis der deutschen Zeitungen sind zwölf Beiträge nominiert. Die Preise werden am Mittwoch in Berlin verliehen, wie der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) mitteilte. Ein Preisträger steht schon ... mehr

Medien: Lösung für Streit zwischen Verlegern und Sendern

Berlin (dpa) - Für den jahrelangen Streit zwischen Verlegern und öffentlich-rechtlichen Sendern ist eine Lösung gefunden. Die Online-Angebote von ARD und ZDF sollen künftig ihren Schwerpunkt auf Bewegtbild und Ton legen. Das sieht der neue Telemedien-Staatsvertrag ... mehr

Sedlmayr-Mörder: Kein Recht auf Vergessen im Netz

Die Mörder des Schauspielers Walter Sedlmayr haben kein Recht darauf, dass ihre Namen aus online archivierten alten Pressetexten getilgt werden. Das entschied am Donnerstag der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg (Beschwerdenummern 60798 ... mehr

Karikaturist Hanitzsch geht zur "Abendzeitung"

Der Karikaturist Dieter Hanitzsch zeichnet ab sofort für die "Abendzeitung" (AZ). Das schreibt das Münchner Blatt in seiner Freitagsausgabe. Zuvor hatte Hanitzsch über Jahre für die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) gearbeitet. Wegen einer als antisemitisch kritisierten ... mehr

Lokaljournalismus im Wandel: Forum diskutiert neue Wege

Rund 180 Chefredakteure und leitende Redakteure wollen sich von heute an in Nürnberg mit Experten aus Wissenschaft und Politik über die Zukunft von Lokaljournalismus austauschen. Organisatoren der dreitägigen Veranstaltung sind die Bundeszentrale für politische Bildung ... mehr
 
1


shopping-portal