Sie sind hier: Home > Themen >

Zuid-Holland

Thema

Zuid-Holland

75 Festnahmen rund um Spiel von Union Berlin in Rotterdam

75 Festnahmen rund um Spiel von Union Berlin in Rotterdam

Rund um das Europapokalspiel des 1. FC Union Berlin bei Feyenoord Rotterdam hat es am Donnerstagabend insgesamt 75 Festnahmen gegeben. Das teilte die Polizei in den Niederlanden mit. Demnach habe eine Gruppe von insgesamt 59 Personen vor der Begegnung in der Europa ... mehr
Union Berlin verliert in Rotterdam: 1:3 bei Feyenoord

Union Berlin verliert in Rotterdam: 1:3 bei Feyenoord

Union Berlin muss nach der zweiten Niederlage in der Europa Conference League früh um das Weiterkommen bangen. Der Fußball-Bundesligist aus der Hauptstadt unterlag am Donnerstag bei Feyenoord Rotterdam mit 1:3 (1:2) und verpasste den möglichen Sprung an die Spitze ... mehr
Baumgartl für Friedrich bei Union Berlin

Baumgartl für Friedrich bei Union Berlin

Timo Baumgartl ersetzt beim 1. FC Union Berlin den mit dem Coronavirus infizierten Marvin Friedrich im Auswärtsspiel der Europa Conference League bei Feyenoord Rotterdam. Wie aus den Aufstellungen hervorgeht, steht der Abwehrspieler am Donnerstag ebenso in der Startelf ... mehr
Unangenehmer Empfang: Union-Delegation angegriffen

Unangenehmer Empfang: Union-Delegation angegriffen

Eine Delegation des Fußball-Bundesligisten 1. FC Union Berlin ist am Abend vor dem Spiel in der Conference League bei Feyenoord Rotterdam tätlich angegriffen worden. "Zum Glück gab es keine ernsthaften Verletzungen. Mit sowas rechnet man nicht. Es waren ... mehr
Union Berlin will zweiten Sieg bei Feyenoord Rotterdam

Union Berlin will zweiten Sieg bei Feyenoord Rotterdam

Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin peilt in der Europa Conference League den zweiten Sieg im dritten Spiel an. Die Mannschaft von Trainer Urs Fischer ist heute (18.45 Uhr/TV Now) beim niederländischen Vertreter Feyenoord Rotterdam gefordert. Die Hauptstädter hatten ... mehr

Union-Fans erleben Chaos in Rotterdam: Vorwürfe an Polizei

Vor allem bei den Fans des 1. FC Union Berlin geriet die 1:3-Niederlage in der Europa Conference League bei Feyenoord Rotterdam schnell zur Nebensache. Chaotische Szenen vor dem Stadion in den Niederlanden überschatteten den Abend, der auch sportlich ... mehr

Friedrich fehlt Union Berlin nach positiven Corona-Test

Abwehrspieler Marvin Friedrich vom 1. FC Union Berlin befindet sich nach einem positiven Corona-Testergebnis in häuslicher Quarantäne. Wie der Club am Mittwoch mitteilte, konnte der 25-Jährige kurzfristig nicht mit zum Spiel der Europa Conference League nach Rotterdam ... mehr

Durchgesägt: Gemälde von Cuyp gehören zusammen

Zwei Stadtansichten des holländischen Meisters Aelbert Cuyp (1620-1691) gehören nach neuen Forschungsergebnissen eigentlich zusammen als ein einziges großes Gemälde. Dies teilte das niederländische Dordrechts Museum am Donnerstag mit. Die beiden Bilder ... mehr

Europol: Hunderte Festnahmen nach Mega-Operation

Internationale Ermittler haben nach Angaben von Europol bei einem Einsatz gegen das Organisierte Verbrechen mehr als 800 Verdächtige in 16 Ländern festgenommen. Es sei eine der bislang größten Polizei-Operationen gewesen, teilte Europol am Dienstag ... mehr

Rotterdamer Hafen meldet Umschlagplus im ersten Quartal

Europas größter Seehafen im niederländischen Rotterdam hat im ersten Quartal 2021 deutlich mehr Waren umgeschlagen. Verglichen mit dem Zeitraum Januar bis März 2020, als die Coronakrise in Europa noch kaum spürbar war, legte die Güterumschlagsmenge um 3 Prozent ... mehr

Produktrückruf für Moringa-Pulver: Salmonellengefahr

Das Unternehmen Unidex B.V. hat das Produkt "Zena Moringa Powder" zurückgerufen. Es bestehe die Gefahr, dass sich Salmonellen darin befinden, hieß es am Donnerstag. Das Produkt wurde in Bayern vertrieben. Moringa-Pulver wird aus den Blättern des Moringa-Baums gewonnen ... mehr

Eurovision Song Contest 2021 wahrscheinlich ohne Publikum

Der Eurovision Song Contest (ESC) wird in diesem Mai wohl unter strengen Corona-Maßnahmen mit Künstlern aus 41 Ländern in Rotterdam stattfinden - aber sehr wahrscheinlich ohne Publikum. Das teilten die niederländischen Rundfunkanstalten als Veranstalter am Mittwoch ... mehr

Europol: Ermittler schalten gefährliche Cyberware Emotet aus

Internationale Ermittler haben nach Angaben von Europol eines der weltweit gefährlichsten Cyberware-Netzwerke ausgeschaltet. Die Infrastruktur des vor allem vom organisierten Verbrechen genutzten Systems Emotet sei unter Kontrolle, teilte Europol am Mittwoch ... mehr

"Most Wanted": Europol sucht gefährlichste Sexualverbrecher

Europol hat die Suche nach 18 der gefährlichsten Sexualstraftäter Europas gestartet. Die Steckbriefe der Männer stehen seit Dienstag im Fokus der Kampagne "Europe's Most Wanted" (Europas Meistgesuchte). Die Ermittler hoffen auf Tipps ... mehr

Aktion gegen Kokainschmuggel-Bande: Festnahme auch in Bayern

Bei einer gemeinsamen Polizeiaktion in zehn europäischen Ländern sind Ermittler gegen eine albanische Drogenschmuggel-Bande vorgegangen. 20 Beschuldigte wurden festgenommen und in Untersuchungshaft gebracht, wie Europol und die italienischen ... mehr

Kokainschmuggel-Bande zerschlagen: Festnahmen

Bei einer gemeinsamen Polizeiaktion in zehn europäischen Ländern ist die Zerschlagung einer albanischen Drogenschmuggel-Bande gelungen. Insgesamt 20 Beschuldigte wurden festgenommen und in Untersuchungshaft gebracht, wie Europol und die italienischen ... mehr

Mauritshuis: Kölner Brautpaar nach 125 Jahren wieder vereint

Nach fast 125 Jahren sind die gemalten Porträts eines Kölner Brautpaares aus dem 16. Jahrhundert wieder vereint. Das niederländische Mauritshuis hatte das Porträt des Kölner Gelehrten Jakob Omphalius nach einer spannenden und jahrzehntelangen Suche ... mehr

Benannt nach NS-Jurist: Proteste gegen Calmeyer-Haus

Mehr als 250 Wissenschaftler und Künstler haben in Den Haag gegen die geplante Errichtung eines Friedensinstitutes mit dem Namen eines früheren Juristen des NS-Regimes in Osnabrück protestiert. Die Bundesregierung solle das Institut nicht subventionieren ... mehr

Viele Verstöße bei Containerschiffen nach "MSC Zoe"-Havarie

Niederländische Behörden haben nach der Havarie des Riesenfrachters "MSC Zoe" bei der Kontrolle von Containerschiffen dutzende Verstöße gegen internationale Sicherheitsvorschriften entdeckt. Bei 42 von 69 kontrollierten Frachtern waren die geladenen Container nicht ... mehr

Niederlande verlängern Maßnahmen: Besuche unerwünscht

Die Niederlande haben die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemie bis zum 28. April verlängert. "Wir haben es noch lange nicht geschafft", warnte Premier Mark Rutte am Dienstagabend in Den Haag. Schulen, Museen, Restaurants und Cafés bleiben geschlossen ... mehr

Niederländisches Königspaar sagt Staatsbesuch in Berlin ab

Das niederländische Königspaar hat wegen der Coronavirus-Krise den für Juni geplanten Staatsbesuch in Deutschland abgesagt. Der Besuch sei bis auf Weiteres verschoben worden, teilte der Hof am Donnerstag in Den Haag mit. König Willem-Alexander und seine ... mehr

Berliner Sechstage-Duo in Rotterdam von Infekt gestoppt

Die Madison-Doppel-Weltmeister Roger Kluge und Theo Reinhardt haben beim Sechstagerennen in Rotterdam am Dienstagabend in Führung liegend den Sieg kampflos abgeben müssen. Nachdem das Berliner Duo am Montag die Spitzenposition übernommen hatte, konnte Reinhardt ... mehr

Nordsee: Bergung von rund 300 Containern begonnen

Mehr als zwei Wochen nach der Havarie des riesigen Containerschiffes MSC Zoe in der Nordsee haben die Arbeiten zur Bergung von fast 300 Containern begonnen. Das teilte das niederländische Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft am Freitag ... mehr

Rotterdamer Hafen mahnt Ausbau von Verkehr ins Ruhrgebiet an

Der Rotterdamer Hafen hat die deutsche Bundesregierung zu verbindlichen Aussagen über den seit Jahren stockenden Streckenausbau für den Gütertransport ins Ruhrgebiet aufgefordert. "Wir müssen mit größter Sorge feststellen, dass es seit Jahren keine signifikanten ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: