Sie sind hier: Home > Themen >

Zuwanderung

Thema

Zuwanderung

Trotz Corona-Krise: Der wundersame Boom am deutschen Arbeitsmarkt

Trotz Corona-Krise: Der wundersame Boom am deutschen Arbeitsmarkt

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, vielleicht geht es Ihnen wie mir: Ich bin ein treuer Kunde. Zumindest dann, wenn ich mich gut behandelt fühle und den Eindruck habe, ein faires Unternehmen zu unterstützen. Deshalb halte ich seit mehr als zehn Jahren meinem ... mehr
Star-Ökonomen fordern: Das muss sich in Deutschland ändern

Star-Ökonomen fordern: Das muss sich in Deutschland ändern

Rente, Klima, Jobs: Die Aufgaben für die kommende Bundesregierung werden nicht kleiner. t-online hat die führenden Ökonomen des Landes gefragt, wie sich unser Land verändern muss. 16 Jahre hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Deutschland regiert, 16 Jahre, in denen ... mehr
FDP fordert 500.000 Zuwanderer für sichere Rente

FDP fordert 500.000 Zuwanderer für sichere Rente

Die Rente steht kurz vor der Bundestagswahl noch einmal im Fokus. Union und SPD haben bisher keinen Lösungsvorschlag. Ein Finanzpolitiker der FDP macht nun einen Reformvorschlag.  Deutschland braucht aus Sicht der FDP für eine sichere Rente jedes Jahr eine halbe Million ... mehr
Ökonom Fratzscher:

Ökonom Fratzscher: "Mindestlohn von 12 Euro wäre sinnvoll"

Der Mindestlohn steigt kommendes Jahr auf 10,45 Euro. Doch ist das genug? Der bekannte Ökonom Marcel Fratzscher sagt nun: Es dürfte auch deutlich mehr sein – und nennt dafür mehrere Gründe. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel ... mehr
Köln: Warum wählt Finkenberg die AfD?

Köln: Warum wählt Finkenberg die AfD?

Unter Russlanddeutschen hat die AfD seit Jahren besonders großen Erfolg. Sie umwirbt Aussiedler aus der ehemaligen Sowjetunion auch im Wahljahr 2021, sogar mit russischsprachiger Werbung. Warum lohnt sich der Fokus auf diese Wählergruppe für die Partei ... mehr

Arbeitsagentur fordert 400.000 Zuwanderer pro Jahr: "Deutschland gehen Fachkräfte aus"

Weil immer mehr Fachkräfte fehlen, fordert der Chef der Bundesarbeitsagentur, Detlef Scheele, eine "gezielte Zuwanderung". Rund 400.000 Menschen pro Jahr sollten nach Deutschland kommen. Deutschland braucht aus Sicht des Vorstandsvorsitzenden der Bundesagentur ... mehr

Rente | Zeitraffer: So drastisch verändert sich die Altersstruktur in Deutschland

Die Deutschen werden immer älter: Was an sich eine positive Nachricht ist, sorgt dafür, dass die Rente vor einem Finanzproblem steht. Wie drastisch sich die Alterspyramide in Deutschland verschiebt, sehen Sie im Zeitraffer. Die gesetzliche Rente in Deutschland steht ... mehr

Dieser umstrittene Vorschlag könnte das Rentenproblem lösen

Die Rente steht vor einem Finanzierungsproblem. Jetzt hat einer der Chefs der Rentenversicherung selbst vorgeschlagen, die gesetzliche Altersvorsorge an die Inflation zu koppeln. Was taugt diese Idee? Wer aktuell in Rente geht, weiß, dass die Zahlungen ... mehr

Syrer in Deutschland: Grausam und inspirierend – zwei Seiten der Einwanderung

Sechs Jahre nach der sogenannten Flüchtlingskrise steigen die Einbürgerungszahlen von Syrerinnen und Syrern rapide an. Wir müssen lernen, mit beiden Seiten der Einwanderung umzugehen – ohne eine davon zu verleugnen. Chemnitz, Freiburg, Dresden – um nur drei Beispiele ... mehr

Migration: Zuwanderung nach Deutschland geht 2020 stark zurück

Im vergangenen Jahr sind weniger Menschen aus dem Ausland nach Deutschland gezogen – und umgekehrt. Experten führen dies auf einen konkreten Grund zurück.  Die Netto-Zuwanderung nach Deutschland ist 2020 im fünften Jahr in Folge zurückgegangen. Im Jahresverlauf ... mehr

Rente in Deutschland: Diese Ideen sollen sie sichern

Ende September wählt Deutschland eine neue Kanzlerin oder einen neuen Kanzler. Was er oder sie mit als Erstes angehen muss, ist eine Reform der gesetzlichen Rente. Folgende Ideen sind auf dem Markt. In drei Monaten sind Bundestagswahlen. Neben Corona und der Klimakrise ... mehr

Bundestagswahl | Wahlprogramm der AfD: Wehrdienst, Kernkraftwerke, Raumfahrt

Das Wahlprogramm der AfD ist gut 200 Seiten lang und trägt den Titel "Deutschland. Aber normal". Die wichtigsten Vorhaben der Rechtspopulisten im Kurzüberblick.   Klima Die AfD lehnt den langfristigen Klimaschutzplan 2050 der  Bundesregierung ebenso ab wie den "Green ... mehr

Horst Seehofer freut sich auf die politische Rente

Nach der Legislaturperiode will Bundesinnenminister Horst Seehofer aus der Politik ausscheiden – und freut sich schon jetzt darauf. Der CSU-Politiker blickt zurück auf eine lange Karriere. Einiges würde er allerdings nicht wiederholen.  Bundesinnenminister Horst ... mehr

Sachsen-Anhalt: AfD schielt in auf den ersten Platz

Ihr Lieblingsthema spielt keine Rolle mehr und ihr einstiges Zugpferd im Land auch nicht. Dennoch traut die AfD-Spitze ihren Parteifreunden in Sachsen-Anhalt einen historischen Erfolg zu.  Der AfD-Bundesvorstand blickt mit großem Interesse nach Magdeburg ... mehr

USA: Bidens größtes Dilemma offenbart sich an der US-Grenze

Getrieben von der Hoffnung auf ein neues Leben überqueren Migranten aus Lateinamerika täglich ohne Papiere die Grenze der USA. Ein kleiner Grenzort fühlt sich damit allein gelassen. Der Vorwurf: Die Biden-Regierung flicke einen Rohrbruch mit einem Pflaster. Der Fluss ... mehr

Weidel/Chrupalla vs. Cotar/Wundrak – Streit in der AfD: Wie extrem soll’s werden?

Zwei Duos ringen in der AfD um die Spitzenkandidatur für die Bundestagswahl. Gegen das prominente Duo Weidel und Chrupalla kandidieren Digitalpolitikerin Cotar und General Wundrak. Ein Verlierer steht schon jetzt fest.  Normalerweise hat die AfD ein schwieriges ... mehr

Anti-Israel-Proteste: Dieser CDU-Politiker will Zuwanderung begrenzen

In den letzten Tagen hat es immer wieder antisemitische Ausschreitungen gegeben. CDU-Politiker Matthias Middelberg gibt arabischstämmigen Jugendlichen die Schuld –  und fordert weniger Zuwanderung. Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Mathias Middelberg ... mehr

Sahra Wagenknecht: Die Linken-Politikerin ist aus der Zeit gefallen

An Sahra Wagenknecht zieht die Entwicklung der Gesellschaft offenbar vorbei. Während die Linken-Politikerin von "Lifestyle-Linken" schreibt, ist sie zwischen den Achtzigern und Neunzigern steckengeblieben. In den sozialen Medien gehört es für viele Privatleute zum guten ... mehr

Sahra Wagenknecht: Lifestyle-Linke leben in einer anderen Welt

Sie halten den Nationalstaat für ein Auslaufmodell und sich selbst für Weltbürger, Fleiß und Anstrengung finden sie uncool: die Linksliberalen. Eine Abrechnung. Was ist heute noch links? Was rechts? Viele Menschen wissen es nicht mehr. Sie halten die alten Kategorien ... mehr

Wanderungsbilanz: So viele Menschen verlor der Osten an den Westen

Die Bilanz für die vergangenen 30 Jahre ist eindeutig: Ostdeutschland hat mehr Einwohner an Westdeutschland verloren als umgekehrt. In jüngster Vergangenheit konnten jedoch einige der neuen Bundesländer punkten. In den vergangenen 30 Jahren sind rund 1,23 Millionen ... mehr

Bevölkerungsprognose: Deutschland schrumpft ein wenig - aber nicht überall

Bonn (dpa) - Die Einwohnerzahl Deutschlands wird sich einer neuen Prognose zufolge bis 2040 leicht verringern. Zu diesem Schluss kommt das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) in einer aktuellen Berechnung. Für das Jahr 2040 gehen die Experten ... mehr

Schreckgespenst Inflation: Urangst der Deutschen ist zurück – wird alles teurer?

Monatelang sanken die Preise in Deutschland, jetzt dreht sich dieser Trend: Vieles spricht dafür, dass die Teuerung weiter anziehen wird. Für Verbraucher und Sparer wird das zum Problem. In Deutschland geht ein Gespenst um, das bei vielen Bürgern Ängste hervorruft ... mehr

Asyl: Zuwanderer-Obergrenze nur zu einem Drittel ausgeschöpft

Nur 67.500 Zuwanderungen verzeichnete Deutschland im vergangenen Jahr. Grund für den Rückgang ist wohl auch die Corona-Pandemie. Die Linke verurteilt die niedrige Quote.  Die von der großen Koalition vereinbarte Obergrenze für Asyl-Zuwanderung ist laut einem ... mehr

Deutschlands Bevölkerungszahl stagniert – woran liegt das?

Weniger Geburten, mehr Sterbefälle: Deutschlands Bevölkerung wächst zum ersten Mal seit zehn Jahren nicht weiter an. Die Corona-Pandemie ist nur ein Grund, der dazu führte.  Die Bevölkerungszahl in Deutschland hat im vergangenen Jahr nach Schätzungen des Statistischen ... mehr

Zahl der Erwerbstätigen erstmals seit 14 Jahren rückläufig – wegen Corona

Aufgrund der Corona-Krise ist die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland zurückgegangen. Zuvor war sie 14 Jahre lang gestiegen. Nach 14 Jahren Wachstum ist im Corona-Jahr 2020 die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland erstmals wieder zurückgegangen. 44,8 Millionen ... mehr

AfD-Rentenkonzept: Höcke entscheidet Machtkampf mit Meuthen für sich

Parteichef Meuthen wollte die gesetzliche Rentenversicherung abschaffen. Doch ihm droht beim Parteitag eine schwere Niederlage. Die Neuausrichtung der AfD übernimmt der Thüringer Landeschef Höcke. Für  Jörg Meuthen war die Sache klar: Die gesetzliche Rentenversicherung ... mehr

Corona in Hagen: OB Schulz – "Ich bemerke eine gewisse Sorglosigkeit“

Inmitten einer angespannten Corona-Lage ist Erik O. Schulz erneut zum Oberbürgermeister von Hagen gewählt worden. Ob er das seinem Krisenmanagement zu verdanken hat, verrät er im t-online-Interview. Hagen zählte wochenlang zu den Corona-Hotspots in Deutschland, deswegen ... mehr

Zuwanderung nimmt ab: Bevölkerungsentwicklung seit zehn Jahren erstmals rückläufig

Wiesbaden (dpa) - Die Bevölkerungszahl in Deutschland ist erstmals seit zehn Jahren leicht zurückgegangen. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte, lebten zum 30. Juni 2020 rund 83,1 Millionen Menschen in Deutschland. Das seien 40.000 weniger ... mehr

Schweiz – Volksabstimmung: Eidgenossen lehnen Begrenzung der Zuwanderung ab

Die Schweizer sind europafreundlicher als es die rechte SVP gerne möchte: Sie lehnen eine Begrenzung des Ausländerzuzugs bei einer Volksabstimmung ab. Bei anderen Themen bleibt es zunächst spannend. Die Schweizer lehnen eine Begrenzung des Zuzugs ... mehr

Deutschland: In diesen Regionen leben die meisten EU-Zuwanderer

Deutschland gilt als Einwanderungsland. Doch wo leben und arbeiten eigentlich die Menschen aus den neuen EU-Ländern? Eine neue Untersuchung samt interaktiver Karte gibt Aufschluss darüber. Zuwanderer aus den neuen EU-Ländern wohnen und arbeiten ... mehr

Niedrigster Zuwachs seit 2012 - CDU-Innenpolitiker: Asylzuwanderung immer noch zu hoch

Berlin (dpa) - Aus Sicht des innenpolitischen Sprechers der Union im Bundestag kommen nach wie vor zu viele Migranten nach Deutschland. "Auch wenn sich die Zahlen weiter reduziert haben: Die Asylzuwanderung ist immer noch zu hoch", sagte Mathias Middelberg ... mehr

Zahlen für 2019 - Zuwanderung: 327.000 Menschen mehr zugezogen als weggezogen

Wiesbaden (dpa) - Rund 327.000 Menschen sind im vergangenen Jahr mehr nach Deutschland gekommen als weggezogen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, ging die sogenannte Nettozuwanderung damit das vierte Mal in Folge zurück. 2018 hatte diese ... mehr

Deutschland: Jeder dritte Zuwanderer kommt wegen Job in die Republik

Fast 3,5 Millionen Migranten zog es binnen zehn Jahren nach Deutschland. Der Anteil derer, die für oder bereits mit einem Job kamen, ist größer als die meisten annehmen. Für das Land ist das gut, so Experten. Es ist ein Diktum, das nicht nur die rechtspopulistische ... mehr

Xavier Naidoo bekommt Unterstützung von Til Schweiger

Neueste Videoveröffentlichungen von Xavier Naidoo sorgen seit einigen Tagen für Wirbel. RTL zog erste Konsequenzen und warf den Sänger vorerst aus der Jury. Doch es gibt auch überraschende Unterstützung. Dass Xavier Naidoo für Passagen wie "Eure Töchter, eure Kinder ... mehr

Flüchtlingspolitik nach 2015: Ist Deutschland heute besser vorbereitet?

Es gibt unterschiedliche Meinungen darüber, ob die Bundesregierung zu Beginn der "Migrationskrise" von 2015 richtig oder falsch gehandelt hat. Die Verantwortlichen reagierten damals zu spät. Wie wäre das heute? An Warnsignalen herrscht kein Mangel ... mehr

Österreich: Strache bereitet politisches Comeback vor

Heinz-Christian Strache stand als Vize-Kanzler und Parteichef weit oben. Dann folgte mit dem Ibiza-Video der tiefe Fall und der Rauswurf aus der FPÖ. Jetzt ist er wieder da – zumindest fast. Knapp vier Monate nach seinem Abschied von der politischen ... mehr

Fachkräfte aus dem Ausland: Integration soll im Herkunftsland beginnen

Deutschland braucht Fachkräfte aus dem Ausland. Ihre Integration soll schon vor der Einreise beginnen, damit keine falschen Erwartungen entstehen. Eine entsprechende Erklärung soll am Mittwoch beschlossen werden. Die  Bundesregierung will mit der Integration ... mehr

Einwohnerzahl Deutschland: Warum die Bevölkerung wächst

Eigentlich sterben in Deutschland jedes Jahr mehr Menschen, als geboren werden – trotzdem wächst die Bevölkerung. Der Grund dafür ist die sogenannte Nettozuwanderung.  Deutschland zählt so viele Einwohner wie noch nie. Mit 83,2 Millionen erreichte ... mehr

Arbeitsmarktstatistik 2019: So viele Erwerbstätige wie noch nie

In Deutschland sind im vergangenen Jahr so viele Menschen einer Erwerbstätigkeit nachgegangen wie noch nie seit der Wiedervereinigung. Eine Gruppe von Beschäftigten wird allerdings immer kleiner.  45,3 Millionen Menschen waren 2019 entweder selbstständig oder gingen ... mehr

Lehrerverband beklagt ausgebildete Quereinsteiger: "Verbrechen an den Kindern"

In Deutschland herrscht Lehrermangel. Deshalb wird immer mehr Personal ohne fundierte pädagogische Ausbildung eingestellt. Die Lehrer beklagen diese Praxis und kritisieren die Politik. Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger ... mehr

Hamburg: Erster Bericht zur Situation der Flüchtlinge

Wie viele Menschen suchen Schutz in Hamburg, wer sind sie und wo kommen sie her? Die Hamburger Sozialbehörde hat einen Bericht dazu vorgelegt. Die Hamburger Sozialbehörde hat den ersten Bericht zur Lage der Flüchtlinge in der Hansestadt vorgelegt. Danach lebten ... mehr

Wolfsburg: Stadt ist Vorreiter der Integrationsarbeit

Viele Menschen haben hier eine neue Heimat gefunden: Wolfsburg feiert 45 Jahre Integrationsarbeit. Wie bereits zu Beginn ist die Stadt auch heute ein Vorreiter in diesem Bereich. Das Integrationsreferat der Stadt Wolfsburg und der Ausschuss für Migration und Integration ... mehr

Fachkräftemangel in Deutschland: Was kann man dagegen tun?

Die deutsche Wirtschaft sieht den Fachkräftemangel als eines ihrer größten Probleme. Die Bundesregierung will gegensteuern und viel mehr Arbeitskräfte aus Nicht-EU-Staaten anlocken. Wie das klappen soll. "Make it in Germany." Mit diesem Slogan wirbt Deutschland ... mehr

Fachkräftegipfel: Hubertus Heil – "Es geht nicht um ungesteuerte Zuwanderung"

Im März tritt ein neues Gesetz in Kraft, dass ausländische Fachkräfte nach Deutschland locken soll. Jetzt diskutiert die Regierung darüber, wie man es am besten anwendet – dabei will sie auch Bedenken in der Bevölkerung abbauen.  Deutschland braucht ... mehr

Kanzlerin Angela Merkel warnt vor Abwanderung von Unternehmen

Fachkräfte dringend gesucht: Viele Betriebe in Deutschland bekommen Stellen nicht besetzt – weil sie keine geeigneten Bewerber finden. Die Kanzlerin warnt vor drastischen Folgen, wenn das Problem nicht gelöst werden kann. Bundeskanzlerin Angela Merkel ... mehr

Horst Seehofer will erste Asylprüfung an EU-Grenzen

Beim Treffen mit anderen europäischen Innenministern spricht sich Seehofer sich für eine Reform des Asylsystems aus. Bereits an den EU-Grenzen sollen Anträge geprüft und Flüchtlinge abgeschoben werden. Bundesinnenminister Horst Seehofer ... mehr

Warum neue Energieformen der Schlüssel zu Wohlstand sind

Die Weltwirtschaft knirscht: Ein Grund dafür ist, dass Geld immer mehr seinen Wert verliert. Um unseren Lebensstandard zu sichern, gibt es deshalb nur einen Weg.  Es wird geliebt und verteufelt. Die einen sprechen nicht darüber, andere prahlen mit. Beim Thema ... mehr

Studie: Deutschland ist zweitbeliebtestes Zuwanderungsland

Laut einer neuen OECD-Studie ist Deutschland weiterhin ein beliebtes Land für Zuwanderer. Die Anzahl der Erstanträge für Asyl nahm allerdings um fast 20 Prozent ab. Die Gründe für Zuwanderung verändern sich. Deutschland ist als Zuwanderungsland nach wie vor beliebt ... mehr

Bertelsmann-Studie – Warnung vor wachsendem Lehrermangel: "Herkules-Aufgabe"

Die Bertelsmann-Stiftung warnt davor, dass der Lehrermangel viel höher sein könnte, als bisher gedacht. Das Institut plädiert für einige schnelle Lösungen.  Bis zum Jahr 2025 werden Prognosen der Bertelsmann-Stiftung zufolge mindestens 26.300 Lehrer an Grundschulen ... mehr

Studie zur Willkommenskultur: Breite Skepsis bei Migration - stärker im Osten

Gütersloh (dpa) - Skepsis gegenüber Zuwanderung ist einer Studie zufolge weit verbreitet, hat aber abgenommen. Rund 52 Prozent finden, es gebe zu viel Einwanderung, wie eine am Donnerstag veröffentlichte repräsentative Befragung im Auftrag der Bertelsmann Stiftung ... mehr

Jeder Vierte in Deutschland hat ausländische Wurzeln

Die Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland wächst. Neue Zahlen des Statistischen Bundesamts geben Aufschluss über die Gründe.  Jeder vierte Einwohner in Deutschland hat einen Migrationshintergrund. Auf 20,8 Millionen Menschen traf dies im vergangenen ... mehr

Kommunen rufen um Hilfe: Schlepper operieren nun auch im ländlichen Raum

Konflikte im Zusammenleben mit Zuwanderern aus Südosteuropa verschärfen sich. Schlepper locken arme Bulgaren und Rumänen nun auch in ländliche Bereiche. Lärm und Müll, Ausbeutung und Kleinkriminalität. Zunehmend haben ländliche Regionen mit massiven Zuwanderungen ... mehr

Italien: Streit um "Open Arms" – Conte geht auf Innenminister Salvini los

Da die Krise ohnehin entfesselt ist, platzt es aus Italiens sonst so zurückhaltendem Regierungschef Conte heraus. Er greift seinen Innenminister Salvini an – Ausgang offen. Im Gezerre um das Rettungsschiff "Open Arms" und 147 Migranten vor der Insel Lampedusa ... mehr

Zuwanderung 2018: 400.000 Menschen mehr zugezogen als weggezogen

Wiesbaden (dpa) - Im vergangenen Jahr sind 400.000 Menschen mehr nach Deutschland gekommen als weggezogen. Insgesamt gab es 1,58 Millionen Zuzüge aus dem Ausland, während 1,18 Millionen Menschen ins Ausland zogen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte ... mehr

Bevölkerung in Deutschland wächst: Über 1,5 Millionen Zuwanderer kamen 2018

Deutschland bleibt attraktiv für Zuwanderer: Auch im vergangenen Jahr sind mehr Menschen nach Deutschland gezogen als abgewandert. Bei innerdeutschen Umzügen profitiert vor allem ein ostdeutsches Bundesland. Im vergangenen Jahr sind 400.000 Menschen ... mehr
 
1


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: