Home Video Film & Fernsehen Tatort

„Tatort“: Digitale Verschwörung in der Vorstadthölle

„Tatort“: Digitale Verschwörung in der Vorstadthölle

16.12.16

01:00 Minuten

„Der Wendehammer“

Der liebe Herr Abendroth wurde ermordet! Da ist sich seine Nachbarin Betti Graf sicher. Und den Mörder kennt sie auch schon: Es war Nils Engels, der ebenfalls in der Siedlung wohnt. Die Kommissare Brix und Janneke haben es mit der Geschichte einer alten Dame zu tun, an der vielleicht doch mehr dran ist… Der Tatort Wendehammer aus Frankfurt ist lustig, ironisch - und überladen. Im Gegensatz zu den Slapstickeinlagen ist die Story wenig gelungen. Zu viele Nebenschauplätze lassen den Zuschauer bald den Überblick verlieren. Doch zum Glück tritt die Geschichte ohnehin in den Hintergrund. Stattdessen dürften Filmnerds ihren Spaß haben, denn die Macher haben zahlreiche Zitate aus Hollywoodklassiker im Krimi versteckt. So kommt es zu einem unterhaltsamen Tatort, der jedoch nicht im Gedächtnis bleiben wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

shopping-portal