Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > Eurovision Song Contest >

ESC 2015: Song von Ralph Siegel ist im Halbfinale chancenlos

Eurovision Song Contest in Wien  

Siegel-Song im Halbfinale chancenlos

22.05.2015, 12:24 Uhr | Aus Wien, sr , t-online.de

ESC 2015: Song von Ralph Siegel ist im Halbfinale chancenlos. Michele Perniola und Anita Simoncini starteten mit einem Ralph-Siegel-Song für San Marino, konnten dabei aber nicht überzeugen. (Quelle: Reuters)

Michele Perniola und Anita Simoncini starteten mit einem Ralph-Siegel-Song für San Marino, konnten dabei aber nicht überzeugen. (Quelle: Reuters)

Das Wunder vom letzten Jahr hat sich nicht wiederholt: Ralph Siegel ist mit seinem Beitrag zum diesjährigen Eurovision Song Contest im Halbfinale gescheitert. Seine beiden 16-jährigen Sänger, die für San Marino antraten, lieferten eine schwache Show und waren chancenlos. Die Favoriten brachten sich dagegen eindrucksvoll in Stellung.

Im vergangenen Jahr in Kopenhagen war der Jubel bei Ralph Siegel groß, als er es mit Sängerin Valentina Monetta und San Marino ins Finale schaffte. Damals war der Meister, der 1982 Nicoles legendären Siegertitel "Ein bisschen Frieden" geschrieben hatte, selbst mit auf der Bühne.

Diese überließ er dieses Mal Anita Simoncini & Michele Perniola, die seine Weltverbesserer-Ballade "Chain Of Lights" allzu schwachbrüstig und nervös vortrugen. Beim Finale am Samstag werden sie nicht dabei sein.

Die Favoriten des Abends legten dagegen starke Auftritte hin – allen voran Schweden und Norwegen hatten keine Probleme, sich für das Finale zu qualifizieren. Auch wenn der schwedische Sänger Måns Zelmerlöw noch kleinere Schwächen in seiner aufwändigen Strichmännchen-Performance ausgemacht hatte. Wenn am Samstag die Synchronität mit seinen gemalten Freunden noch besser klappt, dürfte er der erste Anwärter auf den Sieg sein.

Geheimtipps: Norwegen und Israel

In Stellung brachte sich am Donnerstagabend auch das Duo aus Norwegen: Mørland und Debrah Scarlett sangen ihre düstere Ballade "A Monster Like Me" wunderschön und ganz schlicht in Weiß. Sie sind der Geheimtipp für Samstag.

Stark bejubelt, in der Halle wie im Pressezentrum, wurde der Auftritt von Nadav Guedj aus Israel, der mit seiner Tanznummer "Golden Boy" die Balladen-Dominanz durchbrach und auch mit seinen goldenen Schuhen ein echter Hingucker war. Er wird ebenso am Finale teilnehmen wie Litauen, Polen, Slowenien, Montenegro, Zypern, Aserbaidschan und Lettland.

Tschechien scheitert mit Die-Happy-Sängerin

Neben Ralph Siegels San Marino schieden sechs weitere Länder aus – unter ihnen Tschechien mit Sängerin Marta Jandová, die in Deutschland vor allem als Frontfrau von Die Happy und Duettpartnerin von Revolverheld bekannt ist. Außerdem war am Donnerstag für Island, Irland, die Schweiz, Malta und Portugal Endstation.

Damit steht nun das komplette Starterfeld für Samstag fest. 27 Künstler werden ins Rennen um Europas Gesangskrone gehen. Für Deutschland ist Ann Sophie mit "Black Smoke" am Start.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal