Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > Eurovision Song Contest 2018 >

ESC 2016: Siegerin Jamala spricht von "Triumph der Musik"

...

ESC-Siegerin Jamala  

"Zu 100 Prozent ein Triumph der Musik"

18.05.2016, 07:01 Uhr | dpa

ESC 2016: Siegerin Jamala spricht von "Triumph der Musik". Jamala nimmt in Kiew Stellung zu ihrem ersten Platz beim Eurovision Song Contest.  (Quelle: Reuters)

Jamala nimmt in Kiew Stellung zu ihrem ersten Platz beim Eurovision Song Contest. (Quelle: Reuters)

Der Eurovision Song Contest hat nicht nur in Deutschland für reichlich Diskussionsstoff gesorgt. Jetzt meldet sich die ukrainische ESC-Gewinnerin Jamala (32) erstmals selbst zu den russischen Anschuldigungen zu Wort.

Jamala hat russische Vorwürfe zurückgewiesen, ihr Siegertitel "1944" über die Deportation von Krimtataren zur Stalin-Zeit sei vor allem ein politisches Lied. "Mein erster Platz ist zu 100 Prozent ein Triumph der Musik", sagte Jamala in der Hauptstadt Kiew.

Lob für den russischen Kollegen

Sie lobte den russischen Beitrag "You Are The Only One" von Sänger Sergey Lasarew beim Eurovision Song Contest am vergangenen Samstag. "Er hatte sich gut vorbereitet und eine starke Nummer", sagte Jamala. Beide hätten sich in Stockholm gegenseitig Glück gewünscht.

Absage an die Krim

Eine Einladung auf die von Russland annektierte Krim werde die Sängerin schon aus Zeitgründen nicht annehmen, sagte ihr Manager Igor Tarnopolski. Die moskautreue Führung der Halbinsel hatte Jamala gebeten, bei einer Veranstaltung zu singen.

Russische Staatsbürgerschaft abgelehnt

Ein Mitglied der Verwaltung der Krim hatte die Künstlerin aufgefordert, die russische Staatsbürgerschaft anzunehmen. Dies lehnte Jamala ab. "Ich habe die ukrainische Staatsbürgerschaft, eine andere ist nicht notwendig." Sie beklagte, dass russische Reporter ihre Eltern auf der Krim nach ihrem ESC-Sieg geradezu bestürmen würden. "Die Journalisten schlafen vor dem Haus. Meine Eltern sind nun zu Verwandten gefahren", sagte Jamala in Kiew.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018