Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > Eurovision Song Contest 2018 >

Pro & Contra: Hat Netta mit "Toy" den ESC-Sieg verdient?

...

PRO & KONTRAESC-Sieg von Netta  

"Ein musikalisches Folterwerkzeug"

14.05.2018, 11:59 Uhr | Von Ariana Zustra und Carsten Werner

Netta aus Israel gewinnt den ESC. Screenshot: (Imago)
Netta aus Israel gewinnt den ESC

Der Deutsche Michael Schulte schaffte es mit seinem Lied "You Let Me Walk Alone" überraschend immerhin auf den vierten Rang. (Quelle: Reuters)

Eurovision Song Contest: Netta aus Israel ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und hat den ESC gewonnen. (Quelle: Reuters)


Netta aus Israel hat den 63. Eurovision Song Contest in Lissabon mit dem Song "Toy" gewonnen. Wie so oft scheiden sich am Siegertitel die Geister. Hat der knallbunte Popsong die Trophäe verdient?

Ariana Zustra

Redakteurin Journal

Pro

Ein Gewinn für alle

Netta aus Israel hat den ESC 2018 gewonnen. Die einen feiern das, die anderen schütteln den Kopf. So weit alles wie immer. Wobei: Nicht ganz.

Denn diese Siegerin ist anders. Netta verpackte die Lehren aus der MeToo-Debatte in einen für den Mainstream konsumierbaren Popsong – ein Verdienst. Dass sie zudem einen Ententanz vor ihrer Fake-Loop-Station vollführte, dabei durchgeknallt gackerte – das hatte ansteckenden Wumms. Ich fand’s witzig.

Klar: Das schönste Lied des Abends war "Toy" nicht. Vielleicht ist es nicht mal ein schönes Lied an sich. Doch unter musikanalytischen Punkten würde ein Großteil der ESC-Lieder durchfallen – zu billig, zu nichtssagend, zu nervig.

Wenn man über die Güte eines ESC-Songs diskutieren möchte, kann man nur ein ESC-Maßband anlegen. Bei dieser Show geht es praktisch ausschließlich um, nun ja, Show. Dass Ausnahmen die Regel bestätigen, verdeutlichte der unaufdringliche Siegersong "Amar Pelos Dios" von 2017. Eines haben Salvador Sobral und Netta gemeinsam: Sie fielen aus der Reihe.

Als Beth Ditto, Sängerin der Dance-Punk-Band Gossip, 2009 ihren Hit "Heavy Cross" landete, rieben sich viele die Augen: "Wie jetzt, ein Popstar, der dick ist?" Ja, Mann! Und dass dieses Bewusstsein sogar auf der Bühne des Eurovision Song Contest, einer im Grunde konservativen Veranstaltung, angekommen ist, ist ein Fortschritt.

Netta sagte hinterher: "Danke, dass ihr das Anderssein gewählt habt! Danke, dass ihr die Vielfalt gefeiert habt!" Deswegen ist Nettas Gewinn ein Gewinn für alle.

Carsten Werner

CvD News

Kontra

Ein musikalisches Folterwerkzeug

Von gähnend langweiligen Balladen bis Retro-Hardrock in Silikonmasken: Als ESC-Zuschauer ist man ja schon lange Zumutungen gewöhnt.

Der diesjährige Siegersong "Toy" der Israelin Netta Barzilai reiht sich für mich nahtlos in die Serie musikalischer Folterwerkzeuge ein. Das Lied besteht zu großen Teilen aus nachempfundenem Hühnergegacker und füllt die Lücken dazwischen mit uninspiriertem Elektropop. Das ist meiner Meinung nach nicht preiswürdig.

Ich gebe zu, viele meiner musikalischen Vorlieben lassen sich wohl dem sogenannten Mainstream zuordnen. Ich mag Songs, die man immer wieder hören will, weil sie den Ohren gut- und nicht wehtun. Kreischend schräge Töne verbunden mit allzu künstlerischen Performances sind nicht meine Sache. Ich mag es rhythmisch, eingängig und überhaupt: gut gemacht. Netta hatte bei mir daher wohl nie eine Chance.

Immerhin: Der Powerfrau halte ich zugute, dass sie das Thema "MeToo", also das Aufbegehren gegen sexuelle Übergriffe und für mehr Gleichberechtigung, auf die musikalische Agenda gesetzt hat. Dafür verdient sie Applaus, aber auch die Krone der europäischen Musikfans?

Dem Gaga-Song mit Botschaft steht wohl das gleiche Schicksal bevor wie den meisten anderen ESC-Siegerliedern: das musikalische Vergessen. Und das leider völlig zu Recht!

Der Song "Toy" von Netta in voller Länge:

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Auf ins lange Wochenende - Versandkostenfrei bestellen
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018