/*]]>*/
} else } /*]]>*/
Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

"Unter Gaunern" startet mäßig - Dschungelcamp 2015 stabil

Einschaltquoten vom Dienstag  

"Unter Gaunern" startet mäßig - Dschungelcamp 2015 stabil

28.01.2015, 11:42 Uhr | dpa

Das Vorabendprogramm ist für die ARD eine kaum zu knackende Nuss. Die neue Serie "Unter Gaunern" fiel zum Start nicht auf. Das Dschungelcamp auf RTL hingegen lockt weiterhin ein Millionenpublikum an.

Die Serie "Unter Gaunern" hat der ARD am Dienstag nicht viel Glück beschert: 1,76 Millionen Zuschauer verfolgten am Vorabend um 18.50 Uhr die neue wöchentliche Produktion mit Julia Jäger und Jophi Ries in den Hauptrollen. Der Marktanteil betrug 6,8 Prozent. In der vergangenen Woche hatte es am Donnerstag beim Start der Vorabendserie «Die jungen Ärzte - In aller Freundschaft» noch etwas besser funktioniert: Da schalteten ebenfalls um 18.50 Uhr 3,11 Millionen Zuschauer (12,0 Prozent) ein.

Am Abend lief es für "Das Erste" jedoch gewohnt gut: Zunächst interessierten sich um 20.15 Uhr 5,93 Millionen Zuschauer (18,2 Prozent) für das ewige Hin und Her zwischen Ordensschwester Hanna (Janina Hartwig) und Bürgermeister Wöller (Fritz Wepper) in "Um Himmels Willen", 6,10 Millionen (18,8 Prozent) waren anschließend um 21 Uhr sogar bei der anschließenden Krankenhaussoap "In aller Freundschaft", die in der fiktiven Leipziger Sachsenklinik angesiedelt ist, dabei.

RTL feiert mit Dschungelcamp Erfolge

RTL kam mit der Doppelfolge seiner Krimiserie "Bones - Die Knochenjägerin" zunächst auf 3,04 Millionen Zuschauer (9,3 Prozent), dann auf 3,31 Millionen (10,7 Prozent). Um 22.15 Uhr lockte das Dschungelcamp "Ich bin ein Star! Holt mich hier raus!" bis Mitternacht 6,29 Millionen Zuschauer (30,6 Prozent) an - Sie schauten sich an, wie sich die Schauspieler Maren Gilzer und Jörn Schlönvoigt durch die Dschungelprüfung quälten und Kollegin Rebecca Siemoneit-Barum das Camp verlassen musste.

Die ZDF-Reportage "Wie gut ist unser Bier?" mit Koch Nelson Müller brachte es auf 2,98 Millionen Zuschauer (9,1 Prozent), die Sat.1-Komödie "Mich gibt's nur zweimal" mit Valerie Niehaus und Oliver Mommsen auf 2,40 Millionen (7,5 Prozent), die Doppelfolge der ProSieben-Serie "Two and a Half Men" auf 1,53 Millionen (4,8 Prozent) und 1,61 Millionen (4,9 Prozent), die Vox-Show "Die tierischen 10" auf 1,35 Millionen (4,1 Prozent) und die RTL-II-Serie "Game of Thrones" auf 1,27 Millionen (3,7 Prozent).

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe