Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

Reine Kopfsache: Darum hat Jay Khan mit dem Rauchen aufgehört

Reine Kopfsache  

Darum hat Jay Khan mit dem Rauchen aufgehört

23.12.2018, 12:24 Uhr | dpa

Reine Kopfsache: Darum hat Jay Khan mit dem Rauchen aufgehört. Jay Khan vermisst die Glimmstengel nicht.

Jay Khan vermisst die Glimmstengel nicht. Foto: Carl Seidel. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Sänger Jay Khan (36) hat schon vor Silvester ein Laster abgelegt: "Ich habe vor knapp sechs Wochen endgültig mit dem Rauchen aufgehört", sagte der britisch-deutsche Popstar bei der Premiere des Roncalli Weihnachtscircus am Samstagabend in Berlin.

Dazu hätten verschiedene Ereignisse beigetragen. "Vor dreieinhalb Jahren hatte ich einen Spontan-Pneumothorax und musste dreimal operiert werden, da meine Lunge kollabierte", erzählte er. "Durch den kürzlichen Tod von Jens Büchner war mir klar, dass ich sofort aufhören muss."

Der Schlagersänger Büchner war Mitte November im Alter von 49 Jahren an Lungenkrebs gestorben. Khan betonte, seit seinem Rauch-Stopp sei er nicht in Versuchung geraten, sich eine Zigarette anzustecken. "Das ist eine reine Kopfsache."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal