Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Mysteriöse Filmfehler in Indy 4

"Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels"  

Mysteriöse Filmfehler in Indy 4

29.05.2008, 15:15 Uhr | SKO / jho

Harrison Ford (li.) und Filmsohn Shia La Beouf (Foto: Paramount)Harrison Ford (li.) und Filmsohn Shia La Beouf (Foto: Paramount) Ein gebrochenes Nasenbein ist plötzlich wieder heil, die Erfindung der LED-Anzeige wird in die 1950er Jahre vorverlegt und umgefallene Ketchup-Flaschen richten sich wie von Geisterhand von alleine wieder auf: Schon einen Tag nach dem Filmstart haben Filmfans im neuesten "Indiana Jones"-Streifen diverse Fehler gefunden und auf der Website "dieSeher.de" zusammengetragen. Peinlich, peinlich, schließlich hat "Das Königreich des Kristallschädels" Produktionskosten um die 180 Millionen Euro verschlungen. Doch immerhin steht das vierte Indy-Abenteuer damit seinen Vorgängern in nichts nach: Im ersten Teil, "Jäger des verlorenen Schatzes", hat "dieSeher.de" schon 64 Fehler identifiziert, in "Tempel des Todes" immerhin 45 und im dritten Streifen "Der letzte Kreuzzug" sogar sage und schreibe 85 Fehler.


Klick-Show "Indiana Jones 4"
Top oder Flop? Bewerten Sie den Film bei "Meine Filmwelt"
Alle Filme mit Harrison Ford Bei "Meine Filmwelt"

flash-quiz


Kein Film bleibt verschont
"Pulp Fiction" (Foto: Cinetext)"Pulp Fiction" (Foto: Cinetext) Es ist schon verflixt! Da stecken Filmemacher Abermillionen Dollar oder Euro in ihre Streifen - und dann das: Kaum startet der Film im Kino und schon fallen eingefleischten Cineasten die ersten Fehler auf. Ob Harry Potters Stirn-Narbe, die im Verlauf des Filmes "Harry Potter und der Orden des Phönix" ständig ihre Position wechselt, oder "Pulp Fiction", bei dem die Einschusslöcher in der Wand schon zu sehen sind, bevor auf John Travolta und Samuel L. Jackson überhaupt geballert wird. Nochmals krasser sind Kino-Klassiker wie "Ben Hur", bei dem urplötzlich ein römischer Soldat samt Armbanduhr auf der Leinwand auftaucht, oder "Casablanca", dessen berühmt gewordener Humphrey-Bogart-Spruch "Schau mir in die Augen, Kleines" in Wirklichkeit ganz anders lautet. Peinlich, peinlich.


Klick-Show Filmfehler in "Harry Potter und der Orden des Phönix"
Ein Muss für TV- und Filmfans Movies bewerten & kostenlose Empfehlung abholen

Wegfahrsperre per Schraubenzieher geknackt
Da denkt man, dass Produzenten und Regisseure aus bekannten Filmfehlern lernen, um diese künftig zu vermeiden. Pustekuchen, aber! Denn selbst im Comic-Streifen "Simpsons - der Film" hatten Fans der gelben Familie schon kurz nach Filmstart erste Patzer ausgemacht. So hat Homer beim Holzholen zunächst nur drei Stämme auf dem Arm. Einige Sequenzen später, als er vor einer Lawine flüchtet, sind dies deutlich mehr. Nochmals später hat er wieder nur vier Holzstämme bei sich. Nicht viel besser der Horror-Thriller "Motel" mit Luke Wilson und Kate Beckinsale: In einer Szene wird ein moderner BMW per Schraubenzieher geknackt. Dieser jedoch verfügt im Normalfall über eine elektronische Wegfahrsperre, wodurch der Bruch im wahren Leben so wohl kaum gelungen wäre.


Foto-Show Filmfehler in "Casino Royale"


Gut gerutscht..., mit Rollbrett unterm Hintern
Filmfehler gibt es auch bei "Titanic". (Foto: Cinetext)Filmfehler gibt es auch bei "Titanic". (Foto: Cinetext) Vor allem aber Kino-Klassiker haben es in puncto Filmfehler in sich. Ein Beispiel ist "Vom Winde verweht", bei dem Darstellerin Vivian Leigh eine Laterne mit Glühbirne hält. Zu dumm nur, dass Glühbirnen zurzeit des amerikanischen Bürgerkriegs, in der das Leinwand-Epos spielt, noch gar nicht in Gebrauch waren. Im Klassiker neuerer Machart namens "Titanic" rutschen die Passagiere rücklings das Schiffsdeck hinunter. Allerdings ist bei einer Frau ein Rollbrett unterm Hintern zu sehen, das der Dame bei ihrer Rutschpartie ganz offensichtlich zusätzlichen Schwung verliehen hat. Und selbst im ausgeklügelten Streifen "Casino Royale", in dem James Bond auf einen Tanklastwagen klettert, rutscht diesem dabei sein Hosenbein hoch. Für den Zuschauer sichtbar wird dabei nichts weniger als der Stunt-Anzug, den Hauptdarsteller Daniel Craig in der Szene unter seinem Filmdress trägt.


Klick-Show Noch mehr lustige Filmklischees


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal