Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Pannen am Filmset: Sienna Miller verbrennt sich ihre Brüste

Pannen am Filmset  

Sienna Miller verbrennt sich ihre Brüste

24.06.2008, 15:09 Uhr | JW

Sienna Miller verletzte sich bei Dreharbeiten. (Foto: imago)Sienna Miller verletzte sich bei Dreharbeiten. (Foto: imago) Jeder Filmfan erfreut sich daran, wenn die sexy Heldin des Streifens einen heißen Strip hinlegt. Oder wenn der stahlharte Freiheitskämpfer sich in einem Action-Movie alleine gegen zehn fiese Schurken durchsetzt. Doch was auf der Leinwand so unkompliziert aussieht, ist in Wirklichkeit oft mit großen Anstrengungen verbunden - und häufig geht sogar einiges schief: gebrochene Rippen, Stars, die sich während des Drehs übergeben müssen oder nackte Tatsachen, die sich völlig ungewollt offenbaren. Aktuellstes Beispiel ist Sienna Miller, die sich bei den Dreharbeiten zum Actionfilm "G.I. Joe" verletzte. Die Schuld an der Panne gibt sich die 26-Jährige selbst: "Ich habe mir die Brüste verbrannt, weil ich bei einer Explosion in die falsche Richtung lief. Es war mein eigener Fehler", sagte Miller gegenüber dem Onlinedienst "femalefirst". Weitere peinliche und teilweise auch gefährliche Pannen am Filmset finden Sie in unserer Foto-Show.

Foto-Show Misslungene Sex-Szenen im Kino
Ein Muss für Filmfans Movies bewerten & kostenlose Empfehlung abholen


Schmerzhafte Strip-Szene

Peinlich: Gerard Butler verletzte Hilary Swank bei seinem Strip. (Foto: Tobis)Peinlich: Gerard Butler verletzte Hilary Swank bei seinem Strip. (Foto: Tobis) Besonders peinlich aber auch sehr schmerzhaft war die Set-Panne von Oscar-Preisträgerin Hilary Swank: Die Dreharbeiten zu ihrem Film "P.S. I Love You" mussten sogar unterbrochen werden, da bei einem heißen Strip ihres Filmpartners Gerard Butler dessen Hosenträger an Hilarys Stirn schnippten. Dabei trug die 32-jährige Schauspielerin eine klaffende Platzwunde davon, die sogar genäht werden musste...

Foto-Show Die schönsten Filmpaare aller Zeiten

Brechreiz und gefährliche Lachanfälle

Halle Berry wäre bei einer Szene mit Pierce Brosnan beinahe erstickt. (Foto: Allstar)Halle Berry wäre bei einer Szene mit Pierce Brosnan beinahe erstickt. (Foto: Allstar) Manchmal haben es die Darsteller eines Films wirklich ganz schön schwer. Besonders dann, wenn die Figur, die sie verkörpern, seltsame kulinarische Vorlieben hat. Das war beispielsweise im Film "Ich, du und der andere" der Fall. Owen Wilson spielt in der Komödie die Nervensäge Randy Dupree, die am liebsten in Milch getauchte Chicken Wings isst. Weil diese Kombination von Lebensmitteln Owen Wilson aber nicht so recht schmecken wollte, musste er sich regelmäßig in ein bereit gestelltes Eimerchen übergeben... Lebensrettend war hingegen der Spuckreiz einer anderen Darstellerin. Pierce Brosnan versuchte bei seinem letzten Einsatz als James Bond den Dreh einer Sexszene durch einen Witz aufzulockern. Dieser hätte Halle Berry allerdings fast das Leben gekostet. Bei ihrem Lachanfall verschluckte sie sich so schlimm an einem Stück Apfel, dass sie sich die Seele aus dem Leib hustete, bevor ihr dann das Frühstück samt Apfel wieder hochkam.

Foto-Show Skandalfilme - diese Streifen erregten die Gemüter

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: