Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino & Film >

"Abraham Lincoln Vampirjäger": Blutarmer Vampirfilm vom "Wanted"-Regisseur

...

Leider etwas blutarme Vampir-Action vom "Wanted"-Regisseur

03.10.2012, 11:53 Uhr | mth, t-online.de

"Abraham Lincoln Vampirjäger": Blutarmer Vampirfilm vom "Wanted"-Regisseur. Abraham Lincoln (Benjamin Walker) hat neben seinen politischen Ambition auch noch andere andere Passion: Er tötet Vampire. (Quelle: 20th Century Fox)

Abraham Lincoln (Benjamin Walker) hat neben seinen politischen Ambition auch noch andere andere Passion: Er tötet Vampire. (Quelle: 20th Century Fox)

Die Idee, den amerikanischen Kult-Präsidenten Abraham Lincoln als Vampirjäger Axt-schwingend reihenweise finstere Blutsauger aus dem Weg räumen zu lassen, klingt ja erst einmal nicht uninteressant. Die Umsetzung des Bestseller-Romans "Abraham Lincoln: Vampire Hunter" von Seth Grahame-Smith fällt dann aber leider trotzdem nur sehr mäßig aus. Und dass, obwohl Tim Burton als Produzent fungierte, Timur Bekmambetow ("Wanted", "Wächter der Nacht") auf dem Regiestuhl platznahm und Grahame-Smith selbst das Drehbuch beisteuerte.

Aber kurz zur Handlung: Als kleiner Junge wird Abraham Lincoln Zeuge, wie seine Mutter dem Vampir Jack Barts (Marton Csokas) zum Opfer fällt. Fortan sinnt er auf Rache. Einige Jahre später trifft er auf den Vampirjäger Henry Sturges (Dominic Cooper), der Abraham (Dominic Cooper) zeigt, wie man die blutrünstigen Untoten adäquat vernichtet. Nachdem Abraham seine versilberte Axt in einige Vampirschädel gerammt und auch Jack Barts erledigt hat, wendet sich der angehende Anwalt und Gegner der Sklaverei der Politik zu. 

Foto-Serie mit 0 Bildern

Im Schnelldurchlauf geht es dann durch die drei, vier wichtigsten Stationen von Lincolns Leben, ehe wir uns im Amerikanischen Bürgerkrieg und kurz vor der entscheidenden Schlacht von Gettysburg befinden. Weil die Vampire auf der Seite der Konföderierten in den Krieg eingegriffen haben, scheint der Norden verloren. Einzig eine große Lieferung silberner Waffen - nur diese können den Vampiren schaden - an die Front könnte das Blatt noch wenden. Also macht sich Lincoln höchstpersönlich auf, um die kostbare Fracht per Zug abzuliefern.

Teilweise sehenswerte Genre-Kost

Wenn Lincoln seine ersten Vampire erledigt, dann kommt durchaus Splatterspaß auf. Und auch die Verfolgung seines Erzfeindes Jack inmitten galoppierender Pferde sowie der finale Kampf im und auf dem von Vampiren angegriffenen Zug sind durchaus sehenswert. Hier konnte Bekmambetow wieder einmal seinen Hang zu hemmungslos überzogenen Action-Choreographien voll ausleben, auch wenn man das bei "Wanted" schon besser gesehen hat.

Dem Vampirjäger geht die Luft aus

Wenn Regisseur und Drehbuch-Autor von "Abraham Lincoln Vampirjäger" noch mehr auf die Karte comichafter Actiontrash gesetzt hätte, dann wäre unter dem Strich ein sehr unterhaltsamer Streifen herausgekommen. So wird aber zwischenzeitlich immer wieder das Tempo gedrosselt, um das Geschehen historisch zu erden und ein wenig Melodramatik hineinzubringen. Allerdings bleibt der Film hier an der Oberfläche, so dass man die ruhigeren Phasen eher gelangweilt absitzt und auf die nächste Actionsequenz wartet.

Leider blieben auch die stereotypen Charaktere blass. Walker ist als Hauptdarsteller zu langweilig, Cooper als Sidekick mit dunklem Geheimnis weder cool noch mysteriös, und auch Vampire hat man im Kino schon weitaus charismatischer und/oder dämonischer gesehen.

Was unter dem Strich bleibt, sind die ungewöhnliche Grundidee und 105 leidlich unterhaltsame Minuten mit ein paar Höhepunkten und leider auch einigen Längen.

Kinostart "Abraham Lincoln Vampirjäger": 3. Oktober 2012

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliches für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Anzeige
"SAY YES" zu knalligen Farben & Ethno-Details
jetzt zu der Sommer-Kollektion bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018