Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Kino zum Fremdschämen: die peinlichsten Film-Momente

Kino zum Fremdschämen  

Die peinlichsten Film-Momente

19.12.2013, 10:06 Uhr | mth, t-online.de

Es gibt Momente in Filmen, die sind so peinlich, dass man selbst als unbeteiligter Zuschauer am liebsten im Boden versinken möchte. Denn wenn sich die Stars in ihren Rollen so richtig zum Affen machen, dann ist echtes Fremdschämen angesagt. Dass dies aber durchaus auch extrem witzig sein kann, das zeigt der Erfolg von Filmen wie "Hangover", "American Pie" oder "Old School", in denen die Protagonisten von einer peinlichen Situation in die nächste stolpern. Einige der peinlichsten Film-Momente haben wir für Sie in unserer Foto-Show zusammengefasst.

Was passiert, wenn Herren im besten Alter ihre Jugend wieder aufleben lassen wollen, zeigt die Komödie "Old School - Wir lassen absolut nichts anbrennen" (2003) von "Hangover"-Macher Todd Phillips. Denn da will es Party-Veteran Frank (Will Ferrell) dem Jungvolk mal so richtig zeigen.

Foto-Serie mit 0 Bildern

Nachdem er sich mit einer "Bier-Bong" auf einer Studentenparty druckbetankt hat, landet er splitterfasernackt auf der Bühne von Hip-Hop-Star Snoop Dogg um anschließend über den Campus zu flitzen. Dort wird er dann zufällig von seiner Frau und ihren Freundinnen aufgegriffen. Der nächste Morgen dürfte für ihn ein tolles Erlebnis gewesen sein...

Wenn die Toilettenspülung defekt ist

Peinlichkeiten ohne Ende gibt es im Klassiker "Dumm und Dümmer" (1994) der Farrelly-Brüder, denn die Protagonisten Lloyd (Jim Carrey) und Harry (Jeff Daniels) lassen generell kein Fettnäpfchen aus. Am peinlichsten ist allerdings die Situation, als Harry im Haus der schönen Mary (Lauren Holly) von einer von Lloyd initiierten Abführmittel-Attacke überrascht wird und nach abgewickeltem Geschäft feststellen muss, dass die Toilettenspülung defekt ist.

Rendezvous im Pornokino

Das es auch in ernsthaften Dramen zu peinlichen Situationen kommen kann, beweist eindrucksvoll Martin Scorseses "Taxi Driver" (1976). Da fragt sich der Zuschauer, warum um alles in der Welt Taxifahrer Travis (Robert DeNiro) seine neue Bekanntschaft Betsy (Cybill Shepherd) beim ersten Rendezvous bloß in ein Pornokino ausführt? Dass dies keine gute Idee war, dürfte ihm spätestens aufgefallen sein, als die kultivierte Frau fluchtartig das Etablissement verlässt ... irgendwie peinlich...

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal