Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Trailer und Exklusivclip zu "Die zwei Gesichter des Januars"

Abgründiger Thriller  

Trailer und Exklusivclip zu "Die zwei Gesichter des Januars"

16.05.2014, 11:23 Uhr | mth, t-online.de

Trailer und Exklusivclip zu "Die zwei Gesichter des Januars". Abgründiger Thriller: Trailer und Exklusivclip zu "Die zwei Gesichter des Januars" (Quelle: StudioCanal)

Noch scheint für das Ehepaaar MacFarland (Viggo Mortensen, Kirsten Dunst) alles in bester Ordnung. (Quelle: StudioCanal)

Wenn es eine Expertin für Intrigen, Täuschungen und Betrügereien jeder Art gibt, dann ist es die 1995 verstorbene US-Schriftstellerin Patricia Highsmith. In regelmäßigen Abständen adaptiert auch Hollywood ihre Werke für die große Leinwand - als eine der besten Umsetzungen gilt "Der talentierte Mr. Ripley" (2000) mit Matt Damon in der Hauptrolle. Ähnlich gelungen - und abgründig - soll auch die jüngste Highsmith-Verfilmung "Die zwei Gesichter des Januars" sein, zu der wir Ihnen den Trailer und einen exklusiven Filmausschnitt präsentieren.

Die Geschichte beginnt im Jahr 1962 in Athen. Das wohlhabende amerikanische Ehepaar Colette und Chester MacFarland (Kirsten Dunst, Viggo Mortensen) besichtigt die Akropolis. Dort treffen sie auf den ebenfalls aus den USA stammenden Reiseführer Rydal (Oscar Isaac). Man nimmt Kontakt auf und trifft sich zu einem gemeinsamen Essen. Als Rydal Colettes Armreif, den diese im Taxi hat liegen lassen, ins Hotel der MacFarlands zurückbringt, trifft er auf Chester, der einen offenbar bewusstlosen Mann über den Flur schleppt.

Er habe den Betrunkenen entdeckt und wolle ihn in dessen Zimmer bringen, erklärt Chester. Rydal hilft ihm dabei. Doch im Hotelzimmer des Mannes entdeckt Rydal Fotos von Colette und Chester. Der Mann hat das Ehepaar beschattet. Offenbar haben die MacFarlands etwas zu verbergen und befinden sich in Gefahr. Rydal hilft ihnen bei der Flucht.

Hier spielt niemand mit offenen Karten

Auf dieser verstricken sich die drei Verbündeten immer enger in ein Netz aus Misstrauen und gegenseitigen Abhängigkeiten. Denn hier spielt niemand mit offenen Karten. Warum hilft Rydal den MacFarlands und begibt sich dadurch selbst in Gefahr? Was hat sich das Paar zu Schulden kommen lassen? Wer war der Mann im Hotelzimmer? Und was läuft da eigentlich zwischen Colette und Rydal?

Abstieg in die persönliche Hölle

Er begleite in seinem Film die drei Protagonisten auf ihrem allmählichen Abstieg in ihre jeweils persönliche Hölle, sagt Regisseur Hossein Amini. "Highsmiths Figuren sind Lügner, Betrüger, Trinker; sie sind haltlos, eifersüchtig, paranoid oder dumm. Aber genau ihre Macken, ihre Unberechenbarkeit machen sie geradezu schmerzhaft menschlich."

"Die zwei Gesichter des Januars" ist die erste Regiearbeit Aminis, der sich bislang als Drehbuchautor unter anderem von "Drive" (2011) und "Snow White and the Huntsman" (2012) einen Namen gemacht hat. Den Job als Regisseur beherrscht er offenbar auch gut. Denn die meisten Kritiken sind voll des Lobes. Der Streifen sei ein hervorragend gespielter Film Noir, heißt es, der immer wieder mit unerwarteten Wendungen überrasche. Auch seien die Schauplätze in Griechenland und der Türkei eine Augenweide. Anspruchsvolle Thriller-Kost fürs Auge also, die das Kinopublikum Ende Mai erwartet.

Kinostart "Die zwei Gesichter des Januars": 29. Mai 2014

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal