Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Forbes-Liste: Das sind die überbezahltesten Hollywoodstars

Forbes-Liste  

Das sind die überbezahltesten Hollywoodstars

24.12.2014, 15:01 Uhr | mth, t-online.de, dpa

Forbes-Liste: Das sind die überbezahltesten Hollywoodstars. Adam Sandler und Johnny Depp spielen gemessen an ihren Gehältern das wenigste Geld ein. (Quelle: dpa)

Adam Sandler und Johnny Depp spielen gemessen an ihren Gehältern das wenigste Geld ein. (Quelle: dpa)

Der US-Komiker Adam Sandler führt zum zweiten Mal in Folge die "Forbes"-Liste der überbezahlten Hollywood-Schauspieler an. Überraschender ist der Star auf Platz zwei. Denn dort findet sich Johnny Depp wieder, der in den vergangenen Jahren eigentlich als sicherer Kassengarant galt.

"Forbes" verglich für die Liste die Einspielergebnisse der letzten drei Filme, in denen die Stars vor Juni 2014 zu sehen waren, mit den Gagen der Hauptdarsteller. In die Berechnungen für Sandler seien seine Komödien "Kindsköpfe 2", "Jack und Jill" und "Der Chaos-Dad" eingeflossen. Für jeden in ihn investierten US-Dollar habe er zuletzt nur 3,20 Dollar eingespielt, berichtete das New Yorker Wirtschaftsmagazin.

Johnny Depp überraschend auf Platz zwei

Johnny Depp brachte nach den "Forbes"-Berechnungen 4,10 Dollar pro investiertem Dollar ein. Schuld daran ist vor allem der in den Bewertungszeitraum fallende sehr teure Flop "The Lone Ranger". Der 215 Millionen teure Western spielte weltweit nur wenig mehr als sein Budget ein. Depp soll für seine Rolle als Indianer "Tonto" mindestens 20 Millionen Dollar Gage kassiert haben.

Auf den weiteren Plätzen der Filmstars, die nach den "Forbes"-Berechnungen ihre Gagen kaum wert sind, folgen: Ben Stiller (4,80 Dollar), Ryan Reynolds (4,90 Dollar) und Tom Hanks (5,20 Dollar), den es vor allem wegen seines Mitwirkens im ebenfalls teuren Flop "Cloud Atlas" in diese wenig rühmliche Liste verschlagen hat.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal