Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Diese Ladies sind die neuen "Ghostbusters": Frauenpower hoch vier

Lauter taffe Mädels  

Kristen Wiig, Melissa McCarthy & Co.: Diese Ladies sind die neuen "Ghostbusters"

28.01.2015, 16:52 Uhr | t-online.de

Diese Ladies sind die neuen "Ghostbusters": Frauenpower hoch vier. Das sind die neuen "Ghostbusters": Kristen Wiig, Leslie Jones, Kate McKinnon und Melissa McCarthy (von links nach rechts) liefern Frauenpower hoch vier. (Quelle: imago)

Das sind die neuen "Ghostbusters": Kristen Wiig, Leslie Jones, Kate McKinnon und Melissa McCarthy (von links nach rechts) liefern Frauenpower hoch vier. (Quelle: imago)

Die Kultkomödien-Reihe "Ghostbusters" wird fortgesetzt - mit Frauen als Geisterjägerinnen: Laut einem Bericht des "Hollywood Reporter" treten Kristen Wiig (41), Melissa McCarthy (44), Leslie Jones (47) und Kate McKinnon (31) die Nachfolge von Bill Murray (64), Dan Aykroyd (62) und dem inzwischen verstorbenen Harold Ramis an.

Melissa McCarthy, die bereits in "Taffe Mädels" an der Seite von Sandra Bullock und in "Brautalarm" ihre komödiantischen Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis stellte, hat ihren Vertrag bereits unterschrieben. Ihre Kolleginnen würden noch mit den Produzenten verhandeln, berichtet das US-Branchenblatt.

Paul Feig ist der Meister schwarzhumoriger Komödien

Regie führt Paul Feig, der bereits McCarthys Filme "Taffe Mädels" und "Brautalarm" erfolgreich inszenierte. Die Dreharbeiten sollen im Sommer in New York beginnen.

Früherer Regisseur ist jetzt der Produzent

Im März 2014 war Ivan Reitman, Regisseur der beiden legendären "Ghostbusters"-Komödien von 1984 und 1989, von dem Regieposten abgesprungen. Er ist bei der Fortsetzung als Produzent weiter dabei. Hauptgrund für Reitmans Absage war der Tod von Harold Ramis im Februar, der die Drehbücher zu den früheren "Ghostbusters"-Filmen schrieb und auch selbst an der Seite von Dan Aykroyd und Bill Murray einen Geisterjäger spielte.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal