Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

"Miss Earth": Ohne falsche Wimpern geht hier gar nichts

Deutsche "Miss Earth"-Teilnehmerin  

"Miss Earth": "Ohne falsche Wimpern geht hier gar nichts"

06.12.2010, 11:44 Uhr | LS, t-online.de

"Miss Earth": Ohne falsche Wimpern geht hier gar nichts. Reingard Hagemann ist die deutsche "Miss Earth" Vertreterin. (Foto: Daniel Möller für missgermany.de)

Reingard Hagemann ist die deutsche "Miss Earth" Vertreterin. (Foto: Daniel Möller für missgermany.de)

83 Schönheiten aus aller Welt haben am 4. Dezember ein Ziel: Die Krone der "Miss Earth" zu gewinnen. Und mittendrin ist Reingard Hagemann aus Schwerin. Die 25-jährige tritt für Deutschland an und hat t-online.de erzählt, was sie seit ihrer Ankunft am 8. November im Gastgeberland Vietnam erlebt hat.

Die erste Überraschung erlebte die Dritte der "Miss Germany" Wahl dabei gleich in den ersten Tagen. Denn ihr Hotel in Ho-Chi-Minh-Stadt durften die "Miss Earth" Teilnehmerinnen nicht verlassen. "Da war ich erst empört, aber dann merkte ich, dass es einfach schwierig ist, sich in Vietnam als schöne Frau aufzuhalten. Noch dazu, wenn es davon rund 80 auf einem Haufen gibt. Die Vietnamesen freuen sich immer riesig, uns zu sehen, aber sie kennen auch keine Distanz. Sie wollen uns berühren, uns umarmen, stecken uns Essen in den Mund. Überall wo wir hinfahren, haben wir deshalb Polizei und Sicherheitsleute dabei", berichtet Reingard.

Plötzlich werden alle gleich

Von Ho-Chi-Minh-Stadt aus ging es für die "Miss Earth" Kandidatinnen in ein Fünf-Sterne-Golf-Hotel. Dort wurde der Spezial-Preis "Bestes Nationales Kostüm" vergeben. Für die Studentin aus Schwerin der erste Vorwettbewerb an dem sie teilnahm und feststellen musste, dass es dabei nicht gerade lammfromm zugeht! "Die Mädchen proben stundenlang ihren Gang, ihren Blick, ihre Posen, ihre Drehungen und sogar ihr Lächeln! Ich dachte erst, das ist zu viel des Guten. Aber wenn man bei dieser Wahl und dieser Anzahl von Mitstreiterinnen gesehen werden will, dann muss man entweder perfekt sein oder aber sich darauf verstehen, eine perfekte Show abzuliefern! Für mich ist es einfach nur faszinierend zu sehen, wie Mädchen, die aufgrund ihrer Kulturen unterschiedlicher nicht sein können, plötzlich alle gleich werden! Ohne falsche Wimpern geht hier gar nichts und auch 15 bis 20 Zentimeter Highheels sind ein Muss."

Harte Proben

Am anstrengendsten empfindet Reingard Hagemann die Proben. "Wir sind einfach zu viele und immer hören die meisten nicht zu oder verstehen es nicht, da sie kein Englisch sprechen. Die anderen müssen dann immer ewig warten. Aber mittlerweile haben wir daraus gelernt und bringen unsere Laptops mit", so die Blondine, die viel Zeit mit "Miss Dänemark" verbringt. "Wir haben oft dieselben Ansichten und verstehen uns einfach gut. Es ist für uns beide sehr wichtig, hier jemanden zum Reden und zum Lachen, leider aber auch zum Weinen zu haben." Welche Rolle die Sprache dabei spielt, ist der Englisch-Studentin in Vietnam nicht entgangen. "Es gibt hier die Gruppe der Spanisch Sprechenden, jene, die Französisch sprechen, andere verständigen sich auf Russisch", weiß sie und stellt fest: "Sprache verbindet jene, die sie gemeinsam haben und schafft Distanz zu denen, die ihrer nicht mächtig sind."

Schönheit und Umweltschutz

Dass es bei der Wahl zur "Miss Earth" auch um den Schutz der Umwelt geht, hat Reingard Hagemann vor ihrer Kandidatur nicht gewusst. Ihre Erwartungen gegenüber dieser Wahl stiegen dadurch aber, da sie es für eine clevere Idee hält, Umweltschutz mit Schönheit und Charme zu kombinieren. Und wenn eine schöne, smarte und sympathische Dame große Firmen, Politiker und Geldgeber von dieser Notwendigkeit überzeugen kann - warum nicht, findet das Allroundtalent aus Mecklenburg-Vorpommern, das neben dem Studium bei einem Radiosender moderiert, Bowling spielt, Drachenboot fährt und in einem Karnevalsverein aktiv ist.

Misswahl mit Makel

Praktisch sieht das Öko-Engagement der Miss-Anwärterinnen in Vietnam dann so aus: Zwischen Laufstegproben und Foto-Shootings pflanzen die Beautys Bäume, sammeln Müll am Strand oder besuchen Schulen und humanitäre Einrichtungen. "Im Prinzip alles gute Sachen, aber uns fehlt leider der Bezug", bemängelt Reingard. "Bäume pflanzen im grünen Vietnam, einem der grünsten Länder, das ich je gesehen habe. Müll sammeln an einem Hotelstrand, der jeden Morgen gereinigt wird und nur extra für uns wieder mit Müll versehen wurde." Dabei hat das Land, das Reingard und die anderen "Miss Earth" Teilnehmerinnen wie Königinnen behandelt und in luxuriösen Hotels unterbringt, reale Probleme. "Was wir auf unseren Fahrten aus dem Bus heraus von Vietnam sehen, sind Hütten statt Häuser, Müll überall am Straßenrand, kaum befahrbare Straßen, da sie durch den vielen Regen überflutet oder von Felsbrocken halb zerstört sind." An diesen Orten ist die Hilfe der internationalen Schönheiten allerdings nicht gewünscht.

Vier Titel sind zu vergeben

Gewählt wird die "Miss Earth" am 4. Dezember in Nha Trang. Neben dem Siegertitel werden weitere Kronen, benannt nach den Elementen "Air", "Water" und "Fire" vergeben. Stargast der "Miss Earth" Wahl ist der Ex-Boyzone-Sänger Ronan Keating. Der Wettbewerb gilt als drittgrößter Beauty-Contest der Welt und wird seit 2001 ausgetragen. Er findet erstmals in Vietnam statt. Vorheriges Gastgeberland waren die Philippinen. 2009 gewann Larissa Ramos aus Brasilien den Titel. Wir zeigen Ihnen die aktuellen Teilnehmerinnen in unserer Foto-Show.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Stark wie ein Bodensauger, flexibel wie ein Akkusauger
der AEG „FX9”gefunden auf otto.de
Anzeige
Happy Highspeed-Surfen: 210,- € Gutschrift sichern!*
MagentaZuhause L bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018