Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Mickie Krause ohne Sang und Klang beim Schlager-Festival "Oberhausen Olé"

Schlager-Festival "Oberhausen Olé"  

Mickie Krause ohne Sang und Klang

14.06.2010, 15:00 Uhr | LS, t-online.de

Mickie Krause ohne Sang und Klang beim Schlager-Festival "Oberhausen Olé". Mickie Krause (Foto: imago)

Mickie Krause (Foto: imago)

Das ist ja der Gipfel. Beim Gipfeltreffen der deutschen Schlagerelite in der Schunkelhochburg Oberhausen stand "Zehn nackte Frisösen"-Sänger Mickie Krause plötzlich sang- und klanglos da. Der Ton war auf einmal weg.

Groß war die Stimmung am Samstag beim Schlager-Festival "Oberhausen Olé" auf dem Gelände neben der Arena der Oberhausener Einkaufsmeile "CentrO". Deutschlands Partykanonen hatten Mallorca kurzzeitig verlassen, um den Ruhrpott zum Kochen zu bringen. Jürgen Drews, die Hermes House Band und Michael Wendler hatten den über 30.000 Zuschauern eingeheizt. Doch kurz nach 22.00 Uhr war Totenstille auf der Bühne. Ausgerechnet als Mickie Krause zu gesanglichen Höchstleistungen auflaufen wollte. Kein Ton drang mehr aus den Lautsprechern. Krause musste den Auftritt abbrechen.

Medlock und Ötzi sangen weiter

Kurios: Nachdem Krause von der Bühne verschwunden war, funktionierte die Technik wieder und das Spektakel ging mit Mark Medlock und DJ Ötzi weiter. Veranstalter des Festivals war übrigens der Wendler-Manager Markus Krampe.

Groß war die Stimmung am Samstag beim Schlager-Festival "Oberhausen Olé" auf dem Gelände neben der Arena der Oberhausener Einkaufsmeile "CentrO". Deutschlands Partykanonen hatten Mallorca kurzzeitig verlassen, um den Ruhrpott zum Kochen zu bringen. Jürgen Drews, die Hermes House Band und Michael Wendler hatten den über 30.000 Zuschauern eingeheizt. Doch kurz nach 22.00 Uhr war Totenstille auf der Bühne. Ausgerechnet als Mickie Krause zu gesanglichen Höchstleistungen auflaufen wollte. Kein Ton drang mehr aus den Lautsprechern. Krause musste den Auftritt abbrechen.

Medlock und Ötzi sangen weiter

Kurios: Nachdem Krause von der Bühne verschwunden war, funktionierte die Technik wieder und das Spektakel ging mit Mark Medlock und DJ Ötzi weiter. Veranstalter des Festivals war übrigens der Wendler-Manager Markus Krampe.

Groß war die Stimmung am Samstag beim Schlager-Festival "Oberhausen Olé" auf dem Gelände neben der Arena der Oberhausener Einkaufsmeile "CentrO". Deutschlands Partykanonen hatten Mallorca kurzzeitig verlassen, um den Ruhrpott zum Kochen zu bringen. Jürgen Drews, die Hermes House Band und Michael Wendler hatten den über 30.000 Zuschauern eingeheizt. Doch kurz nach 22.00 Uhr war Totenstille auf der Bühne. Ausgerechnet als Mickie Krause zu gesanglichen Höchstleistungen auflaufen wollte. Kein Ton drang mehr aus den Lautsprechern. Krause musste den Auftritt abbrechen.

Medlock und Ötzi sangen weiter

Kurios: Nachdem Krause von der Bühne verschwunden war, funktionierte die Technik wieder und das Spektakel ging mit Mark Medlock und DJ Ötzi weiter. Veranstalter des Festivals war übrigens der Wendler-Manager Markus Krampe.

Groß war die Stimmung am Samstag beim Schlager-Festival "Oberhausen Olé" auf dem Gelände neben der Arena der Oberhausener Einkaufsmeile "CentrO". Deutschlands Partykanonen hatten Mallorca kurzzeitig verlassen, um den Ruhrpott zum Kochen zu bringen. Jürgen Drews, die Hermes House Band und Michael Wendler hatten den über 30.000 Zuschauern eingeheizt. Doch kurz nach 22.00 Uhr war Totenstille auf der Bühne. Ausgerechnet als Mickie Krause zu gesanglichen Höchstleistungen auflaufen wollte. Kein Ton drang mehr aus den Lautsprechern. Krause musste den Auftritt abbrechen.

Medlock und Ötzi sangen weiter

Kurios: Nachdem Krause von der Bühne verschwunden war, funktionierte die Technik wieder und das Spektakel ging mit Mark Medlock und DJ Ötzi weiter. Veranstalter des Festivals war übrigens der Wendler-Manager Markus Krampe.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal