• Home
  • Unterhaltung
  • Musik
  • Campino wird 50: Vom Richtersohn zum Punkrockstar


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextInzidenz steigt auf fast 700Symbolbild fĂŒr einen TextNasa warnt vor Chinas MondplĂ€nenSymbolbild fĂŒr einen TextNagelsmann kĂ€mpft fĂŒr Spieler-TransferSymbolbild fĂŒr einen TextWilliam Cohn ist totSymbolbild fĂŒr einen TextHanni HĂŒsch verlĂ€sst die ARDSymbolbild fĂŒr einen TextPistorius trifft Eltern seines MordopfersSymbolbild fĂŒr ein VideoGrĂ¶ĂŸter WĂ€rmespeicher DeutschlandsSymbolbild fĂŒr einen TextNew York will Verfassung Ă€ndernSymbolbild fĂŒr ein VideoPfeilschwanzkrebse wegen Blut gejagtSymbolbild fĂŒr einen TextFormel 1: Red Bull hat ProblemeSymbolbild fĂŒr einen TextMann in Wohnung getötet – FestnahmeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAmazon dreist um 330.000 Euro betrogenSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Vom Richtersohn zum Punkrockstar - Campino wird 50

dpa, dpa/mth

22.06.2012Lesedauer: 3 Min.
Mit 50 kein bisschen leiser: Campino wÀhrend eines Konzerts der aktuellen Tour
Mit 50 kein bisschen leiser: Campino wÀhrend eines Konzerts der aktuellen Tour (Quelle: /dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Er springt mit nacktem Oberkörper in die Massen, lĂ€sst sich auf HĂ€nden zu einem Scheinwerferturm tragen, klettert den Turm empor und zĂŒndet einen Bengalo-Feuerwerkskörper. Campino alias Andreas Frege, Frontmann der Toten Hosen, ist ein PhĂ€nomen, sein gertenschlanker Körper schier unverwĂŒstlich. 30 Jahre Punkrock in den Knochen, viele Jahre davon als rauschende Drogenparty, scheinen abgeperlt. Heute wird er 50 Jahre alt.

Gestern stand er ihn Wien auf der BĂŒhne, fĂŒr morgen ist ein Auftritt in DĂŒsseldorf geplant. Dazwischen feiert er seinen Geburtstag. Der einstige BĂŒrgerschreck spult derzeit ein fast unheimliches Pensum ab. Mit seiner Band stellt er gerade die eigenen Rekorde in den Schatten, stĂŒrmt in drei LĂ€ndern gleichzeitig die Chartspitze. Das StĂŒck "Tage wie diese" schallt als Hymne durch die Fußballstadien. FĂŒr die Tournee im Herbst waren schon nach einem Tag 125.000 Tickets verkauft.

Spontankonzert auf dem BĂŒrgersteig

Es sind die kleinen Gesten, fĂŒr die Campino von seiner Fangemeinde geliebt und verehrt wird. Etwa jene vor wenigen Tagen, als die Fans schon nachts um Tickets anstanden fĂŒr ein Akustik-Konzert der Hosen in der ehrwĂŒrdigen DĂŒsseldorfer Tonhalle. Plötzlich hĂ€lt ein Bus, Campino und Konsorten springen heraus und geben auf dem BĂŒrgersteig ein Konzert vor dem Konzert - fĂŒr die Warteschlange.

Oder die Idee, wieder wie frĂŒher ohne Gage zu einer Tournee durch private Wohnzimmer aufzubrechen, oder im Partykeller von Ex-Fußballstar Jens Jeremies in MĂŒnchen das Anti-FC Bayern-Lied anzustimmen. Das ist Basisarbeit nach Campinos AusflĂŒgen in die Hochkultur, bei denen jede Menge neue Anekdoten herausspringen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin hinter Gittern
Wladimir Putin ist im Westen isoliert.


Voller Einsatz

Das Unternehmen Tote Hosen ist generalstabsmĂ€ĂŸig geplant. Die Auftritte werden bis zur Erschöpfung zelebriert und anschließend selbstkritisch seziert. Vor der Album-PrĂ€sentation ("Ballast der Republik") in Köln lĂ€sst sich der SĂ€nger mit Cortison fitspritzen, weil die Stimme futsch ist. Statt Kokain und Speed zu konsumieren, lasst er sich von einem Physiotherapeuten behandeln. Der selbst erzeugte LĂ€rm hat ihn schwerhörig gemacht: egal. SehnenentzĂŒndungen, Kreuzbandriss, angerissene StimmbĂ€nder: vergessen.

GrĂ¶ĂŸer als Friedrich Schiller

Er hat mit Wim Wenders und Klaus Maria Brandauer zusammengearbeitet fĂŒr Film und TheaterbĂŒhne. In der ARD-Sendereihe "Deutschland, deine KĂŒnstler" war dem Punkrocker eine Folge gewidmet neben Christoph Schlingensief und Kurt Masur. Die ZDF-Zuschauer wĂ€hlten Campino einst zu einem der grĂ¶ĂŸten Deutschen vor Friedrich Schiller.

Spross einer renommierten Juristenfamilie

Dass er aus einer renommierten Juristenfamilie stammt, hat der Punkrocker lange verschwiegen. Sein Opa war PrĂ€sident des Bundesverwaltungsgerichts, der Vater Richter am Oberverwaltungsgericht und der Bruder ist einer der renommiertesten Insolvenzrechtler des Landes. RĂŒhrt daher die preußische Disziplin, mit der Campino seit 30 Jahren seinen rauen persönlichen Gegenentwurf prĂ€sentiert?

"Marathon-Mann" nannte ihn der "Spiegel". Was immer auch kommt, Campino ist prÀpariert. Den aufkommenden Fragen nach dem Alter haben die Hosen schon vor zehn Jahren in dem Lied "Graue Panther" den Wind aus den Segeln genommen.

"Wow, ich bin immer noch hier"

Er fĂŒhle sich schon seit vielen Jahren wie 50. "So trickse ich mich aus", sagt Campino im dpa-Interview. Wenn der offizielle Stempel komme, denke er, das GefĂŒhl habe er schon seit fĂŒnf Jahren. Alter sei ohnehin eine Sache der Betrachtung: "Man kann sich bedauern, dass man so und so alt ist. Man kann aber auch sagen: Wow, ich bin immer noch hier und viele andere sind frĂŒher rausgeflogen und haben sich dickere Beulen geholt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Axel KrĂŒger
Von Sebastian Berning, Axel KrĂŒger
Musik
Eurovision Song ContestHelene FischerLena Meyer-LandrutVanessa Mai

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website