Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Matthias Reim nach 23 Jahren wieder an der Chartspitze

Nach 23 Jahren  

Matthias Reim wieder an der Chartspitze

05.02.2013, 15:31 Uhr | CK, dpa

Matthias Reim nach 23 Jahren wieder an der Chartspitze. Matthias Reim landete mit seinem neuen Album "Unendlich" an der Spitze der deutschen Album-Charts. (Quelle: dapd)

Matthias Reim landete mit seinem neuen Album "Unendlich" an der Spitze der deutschen Album-Charts. (Quelle: dapd)

Verdammt, die Fans lieben ihn noch immer: Schlagerstar Matthias Reim steht an der Spitze der deutschen Album-Charts. Seine neue Platte "Unendlich" schoss von null auf Rang eins und verdrängte damit Schlagerkollegin Andrea Berg und ihr "Abenteuer" vom ersten Platz. Das teilte Media Control am Dienstag mit. 23 Jahre nach seinem Nummer-eins-Debüt "Reim" erreichte der Sänger damit zum zweiten Mal die Spitzenposition der Album-Hitparade.

"Ich habe das Gefühl, als ob mich das breite Publikum plötzlich wieder neu entdeckt - es ist ein herrliches Gefühl", erklärte der 55-Jährige, der 1990 mit "Verdammt, ich lieb' Dich" seinen größten Erfolg hatte, auf seiner Webseite. "Ich spüre es an der Reaktion der Menschen, wenn ich irgendwo auftauche, an dem Interesse der Medien - und als Krönung jetzt an der Chartplatzierung meines Albums: Auf Anhieb die Nummer 1 - das ist phantastisch! Ich genieße diesen Erfolg - und ich bin meinem Publikum dafür dankbar."

Tocotronic auf Platz drei

Hinter Reim und Andrea Berg landete die Hamburger Band Tocotronic auf Platz drei der Album-Charts. Bei ihrer Platte "Wie wir leben wollen" handelte es sich ebenso um einen Neueinstieg wie beim Deutschrapper Haftbefehl auf dem vierten Rang ("Blockplatin").

An der Spitze der Single-Charts setzten sich vier musikalische Kooperationen durch: "Scream & Shout" von will.i.am feat. Britney Spears ist nach wie vor auf Platz eins, "Troublemaker" von Olly Murs feat. Flo Rida ebenfalls unverändert auf der zwei. Platz drei und vier tauschten: "Hall Of Fame" von The Script feat. will.i.am steht jetzt auf Rang drei, der schwedische Clubtrack "I Love It" von Icona Pop feat. Charli XCX auf Platz vier. Die kompletten Charts werden offiziell erst am Freitag veröffentlicht.

Foto-Serie mit 0 Bildern

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Hardware-Set für 1,- €* statt 140,- €: Magenta SmartHome
zu Magenta SmartHome
Anzeige
„Denim Blue“: Wenn Farbe ins Spiel kommt
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018