Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Specials > Echo >

Helene Fischer ist Top-Favoritin bei der Echo-Verleihung 2015

Vier Mal nominiert  

Helene Fischer ist Top-Favoritin bei der Echo-Verleihung

27.03.2015, 13:09 Uhr | t-online.de, dpa

Helene Fischer ist Top-Favoritin bei der Echo-Verleihung 2015. Helene Fischer kann sich über vier Echo-Nominierungen freuen. (Quelle: imago images/Star Media)

Helene Fischer kann sich über vier Echo-Nominierungen freuen. (Quelle: Star Media/imago images)

2014 war ihr Jahr - und 2015 könnte sie dafür die Preise abräumen: Helene Fischer geht als Favoritin ins Rennen um den deutschen Musikpreis Echo. Die süße Schlagersängerin ist gleich vier Mal nominiert. Das teilte die Deutsche Phono-Akademie mit, die den Echo am 26. März in Berlin vergibt.

Fischer hat mit ihrem Album "Farbenspiel" Chancen auf die Trophäe in der Kategorie "Album des Jahres". Ihr Song "Atemlos durch die Nacht" ist außerdem als "Hit des Jahres" nominiert. Weitere Nominierungen gab es für sie zudem in den Kategorien "Schlager" und "Musik-DVD/Blu-ray".

Drei Nominierungen für Andreas Bourani und Robin Schulz

Je drei Mal nominiert sind der Musiker Andreas Bourani ("Auf uns") und der DJ Robin Schulz ("Waves"). Bourani hat in den Kategorien "Künstler Rock/Pop national", "Hit des Jahres", sowie beim "Radio-Echo" eine Chance auf den Preis, Schulz ist in den Bereichen "Dance national", "Newcomer national" sowie ebenfalls beim "Hit des Jahres" nominiert.

Beim "Album des Jahres" konkurriert Helene Fischer mit Herbert Grönemeyer ("Dauernd Jetzt"), AC/DC ("Rock or Bust"), Pink Floyd ("The Endless River") sowie mit dem Sampler "Sing meinen Song - das Tauschkonzert".

Bei den nationalen Rock/Pop-Musikern können sich neben Andreas Bourani auch Herbert Grönemeyer, Peter Maffay, Annett Louisan und Ina Müller Hoffnungen machen. Als beste internationale Rock/Pop-Künstler gehen Musiker wie James Blunt, Pharrell Williams, Lana Del Rey und Zaz an den Start.

Durch die Gala in der Messe Berlin wird Barbara Schöneberger führen. Der Echo-Verleihung wird von der ARD (20.15 Uhr) live übertragen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal