Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

"Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter verrät Jimmy Fallon: So teuer war der Fisch

Scooter nimmt es mit Humor  

H.P. Baxxter verrät Jimmy Fallon, wie teuer der Fisch war

27.05.2016, 14:28 Uhr | dpa

"Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter verrät Jimmy Fallon: So teuer war der Fisch. H.P. Baxxter klärt die Welt über einen sehr berühmten Fisch auf. (Quelle: dpa)

H.P. Baxxter klärt die Welt über einen sehr berühmten Fisch auf. (Quelle: dpa)

Der deutsche Hit aus den 90ern, "How Much Is The Fish?", sorgt fast 20 Jahre nach Veröffentlichung für einen kuriosen verbalen Schlagabtausch zwischen US-Moderator Jimmy Fallon und der Technoband Scooter. Auslöser: Anfang der Woche zog der Late-Night-Talker in seiner Show den Scooter-Song durch den Kakao.

"Dieser Song ist verrückt", sagte der Moderator zu seinem lachenden Publikum. Daraufhin meinte Frontmann H.P. Baxxter (50) in der "Bild": "Ich bin ein großer Fan der Show. Mich wundert nur, dass die Nummer jetzt erst in den USA angekommen ist."

Am Mittwoch dann wandte sich Fallon mit einer Videobotschaft auf Facebook an die Technogruppe. "Wir sind in den USA sehr weit zurück, was Musik angeht. Wir kriegen das meiste erst 20 Jahre später mit", sagte der 41-Jährige. Er sei jetzt ein großer Fan. "Danke für die Musik." Fallon verband seine Grußbotschaft mit einigen Fragen zum Songtext. "Habt ihr den Fisch zum Essen gekauft oder für das Aquarium? Lebt der Fisch noch? Und wie teuer war denn nun der Fisch?"

Am Donnerstagabend antwortete Baxxter mit einer Videobotschaft vom Strand in Ibiza. "Wir haben den Fisch für unser Studio-Aquarium gekauft, aber es war dort zu laut. Jetzt lebt der Fisch auf dem Land in einem Tierheim, und wir sind noch in engem Kontakt, so etwas wie Brieffreunde", witzelte der Musiker. "Und zum Preis: Der war 3,80."

Es dürfte nicht das letzte Kapitel in dem Wortwechsel gewesen sein. Baxxter würde jedenfalls eine Einladung in die US-Show nicht ausschlagen, sagte er der "Bild". Vielleicht treffen sich die beiden ja auch in einem Fischrestaurant zum Essen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal