Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Premierminister Rishi Sunak und seine reiche Frau: Wer ist Akshata Murthy?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAldi senkt den Preis für Butter deutlichSymbolbild für einen TextGrößte Gasspeicheranlage stoppt BetriebSymbolbild für einen TextSpielehändler muss Filialen schließenSymbolbild für einen Text"Let's Dance": RTL wirft Profitänzer rausSymbolbild für einen TextKündigungswelle bei FinanzdienstleisterSymbolbild für einen TextKovac maßregelt Reporterin live im TVSymbolbild für einen TextBetrunkener wirft Hund aus fünftem StockSymbolbild für einen TextPolizeigesetz teils verfassungswidrigSymbolbild für einen TextAutofahrer stirbt bei FrontalkollisionSymbolbild für einen TextFrau verschwindet bei Meeting spurlosSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Team feierte Cordalis-NiederlageSymbolbild für einen TextSo zeigt sich ein Mini-Schlaganfall
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Die Frau des neuen Premiers ist reicher als König Charles

Von t-online, sow

Aktualisiert am 25.10.2022Lesedauer: 3 Min.
Rishi Sunak und seine Frau Akshata Murthy: Das Paar ist seit 2009 verheiratet.
Rishi Sunak und seine Frau Akshata Murthy: Das Paar ist seit 2009 verheiratet. (Quelle: IMAGO/Stephen Lock / i-Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Großbritannien hat mit Rishi Sunak einen neuen Regierungschef. Er ist nicht nur der bisher jüngste Premier des Landes, auch seine Ehefrau sorgt für ein Novum.

Vom Volk gewählt ist er nicht, und doch: Rishi Sunak ist neuer Premierminister Großbritanniens. Nach dem Rücktritt von Liz Truss rückt der konservative Brexit-Befürworter an die Spitze der britischen Regierung. Der 42-Jährige profitiert dabei auch von seinem Vor-Vorgänger Boris Johnson, der seine Kandidatur kurzerhand zurückzog – mehr dazu lesen Sie hier. Nun stehen nach rund 40 Tagen Truss-Amtszeit schon die Umzugskartons an der Downing Street Nr. 10 bereit.

Und davon dürfte es viele geben. Denn mit Sunak zieht ein Mann in den offiziellen Amtssitz im Londoner Regierungsviertel, der Luxus gewohnt ist. Zwar präsentiert sich der Sohn einer indisch-pakistanischen Einwandererfamilie als Aufsteiger aus der Arbeiterklasse, doch das ist nur die halbe Wahrheit. Richtig ist: Seine Eltern kamen in den Sechzigerjahren nach Southampton, wo seine Mutter Apothekerin war und sein Vater als Arzt arbeitete. Doch Sunak besuchte schon als Schüler ein Eliteinternat, prahlte als junger Mann Anfang 20 mit seinen Freunden aus der Oberschicht.

Krishna und Anoushka: Über die zwei Töchter ist wenig bekannt

Er studierte an den Eliteuniversitäten in Oxford und im amerikanischen Stanford. Dort lernte er seine heutige Frau Akshata Murthy kennen. Im Jahr 2009 heiratete das Paar gemeinsam mit 1.000 Gästen bei einer zweitägigen Zeremonie in Murthys indischer Heimatstadt Bengaluru. Ihre zwei Töchter Krishna und Anoushka zeigten sich zuletzt Ende Juli dieses Jahres mit ihren Eltern bei öffentlichen Wahlkampfauftritten.

Rishi Sunak mit seinen Töchtern Krisna und Anoushka sowie seiner Frau Akshata Murthy
Rishi Sunak mit seinen Töchtern Krisna und Anoushka sowie seiner Frau Akshata Murthy. (Quelle: Christopher Furlong)

Die vierköpfige Familie findet sich in Großbritannien unter den 250 reichsten Briten des Landes wieder – auf Platz 222. Gemeinsam mit seiner Frau soll der ehemalige Investmentbanker über ein Vermögen von umgerechnet rund 841 Millionen Euro verfügen. Ein Großteil des Reichtums kommt dabei jedoch nicht von Rishi Sunak, sondern von seiner Gattin.

Charles' Vermögen wird auf 690 Millionen geschätzt

Akshata Murthy, so schreiben es britische Medien übereinstimmend, ist die vermögendste First Lady, die je in die Downing Street gezogen ist. Mehr noch: Mit ihrem Reichtum übertreffe sie sogar die finanziellen Mittel des neuen Königs Charles III., dessen Privatvermögen auf umgerechnet 690 Millionen Euro geschätzt wird. Grund dafür sei vor allem Murthys Vater.

Die 42-Jährige ist Tochter des indischen Milliardärs N. R. Narayana Murthy, der gerne als "Bill Gates von Indien" betitelt wird, weil er mit dem Softwareunternehmen Infosys zu enormem Reichtum gekommen ist. Heute gehört Murthy mit einem Vermögen von mehr als 1,87 Milliarden US-Dollar zu den reichsten Indern, sein Unternehmen beschäftigt 228.000 Mitarbeiter und macht einen Umsatz von mehr als 11,9 Milliarden US-Dollar – und seine Tochter soll an Infosys einen Anteil von 0,91 Prozent halten.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die studierte Wirtschaftswissenschaftlerin betreibt außerdem ihr eigenes Modelabel und ist Chefin einer Risikokapitalfirma, die 2010 von ihrem Vater gegründet wurde. LinkedIn führt sie als Direktorin der Kapital- und Private-Equity-Firma Catamaran Ventures, der Fitnessstudio-Kette Digme Fitness und des Herrenausstatters New & Lingwood. Kein Wunder also, dass ihr Umgang mit Steuern im Sommer dieses Jahres als skandalös aufgefasst wurde. Es kam heraus, dass Akshata Murthy jahrelang Steuern in Millionenhöhe vermieden hatte, weil sie in Großbritannien nicht offiziell gemeldet war.

Vier Luxusimmobilien und angesagte Gartenpartys

Künftig wolle sie britische Steuern zahlen, versicherte sie nach dem aufgeflogenen Skandal. Dabei scheint der Wohlstand der Familie längst kein Geheimnis zu sein. "Die Gartenpartys des Paares gehören zu den angesagtesten der Stadt", schreibt zum Beispiel der "Guardian" und führt aus: "Sie sind bekannt dafür, Wildbraten, Canapés und Champagner zu servieren."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Meistgelesen
Gelber Sack
Steht der Gelbe Sack vor dem Aus?
Ein russischer Panzerzug (Archivbild): Ein Modell ist in die Ukraine geschickt worden.
Symbolbild für ein Video
Russland schickt angeblich Panzerzug in die Ukraine
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Berichten zufolge sollen Sunak und seine Frau vier Grundstücke besitzen. Dazu gehöre ein denkmalgeschütztes Herrenhaus im Dorf Kirby Sigston in Sunaks Wahlkreis Richmond, das 2015 für 1,7 Millionen Euro gekauft wurde, so der "Guardian". Außerdem sei ein Stadthaus mit fünf Schlafzimmern in dem gehobenen Londoner Viertel Kensington darunter.

Das Immobilien-Portfolio werde durch eine Wohnung in South Kensington und eine Penthouse-Wohnung mit Blick auf den Pazifischen Ozean im kalifornischen Santa Monica ergänzt. Nun folgt also die nächste Adresse: Downing Street Nr. 10 – und damit die Frage, ob Rishi Sunak mehr als die 44 Tage seiner Vorgängerin an diesem historischen Ort verweilen wird, der seit dem Jahr 1735 den britischen Premierministern vorbehalten ist.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • theguardian.com: "Spotlight on Rishi Sunak’s family as they prepare to enter No 10" (englisch)
  • linkedin.com: Profil von Akshata Murty
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Boris JohnsonBrexitGroßbritannien
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website