t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Françoise Hardy (†80): Französische Musikerin ist tot


Sie wurde 80 Jahre alt
Chanson-Ikone Françoise Hardy ist tot

Von afp, dpa
Aktualisiert am 12.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Françoise Hardy: Die Sängerin ist tot.Vergrößern des BildesFrançoise Hardy: Die Sängerin ist tot. (Quelle: Toni Anne Barson/Getty Images)
Auf WhatsApp teilen

Im Januar feierte sie ihren 80. Geburtstag, nun ist die französische Sängerin Françoise Hardy gestorben. Das gab ihr Sohn bekannt.

Sie galt als Grande Dame des französischen Chansons, sang mit ihrer zarten und fragilen Stimme melancholische Lieder, die oft von Abschied und Tod handelten. Nun ist Sängerin Françoise Hardy im Alter von 80 Jahren gestorben. Das gab ihr Sohn Thomas Dutronc am Dienstag bei Instagram bekannt.

2004 wurde bei Hardy erstmals Krebs diagnostiziert, zuletzt hatte sie gegen Lymphdrüsen- und Kehlkopfkrebs gekämpft. In einem bewegenden Brief hat die Sängerin den französischen Staatschef Emmanuel Macron vor einiger Zeit aufgefordert, die Sterbehilfe zu legalisieren. Sie wolle so schnell und schmerzlos wie möglich gehen, sagte sie Ende vergangenen Jahres in einem Interview mit der Wochenzeitung "Paris Match".

Auch Erfolge mit deutschen Liedern

Anfang der Sechzigerjahre hatte Hardy im Alter von nur 18 Jahren mit "Tous les garçons et les filles" ihren ersten Hit gefeiert. Auch in Deutschland wurde die Französin, die die Titelseiten zahlreicher Illustrierten zierte, bekannt, unter anderem mit "Frag den Abendwind" und "Ich sag' ja". Von den Lesern der Jugendzeitschrift "Bravo" wurde sie 1966 zur zweitbeliebtesten Sängerin gewählt.

Ihr Deutsch hatte Hardy bei einer österreichischen Familie nahe Innsbruck gelernt, wo sie acht Jahre regelmäßig ihre Sommerferien verbrachte. Später studierte sie ein Jahr an der Pariser Sorbonne Germanistik. Sie nahm ihre Lieder auch auf Italienisch, Englisch, Spanisch und Portugiesisch auf.

In ihrer über 40-jährigen Karriere hat die Pariserin über 25 Alben geschaffen und unsterbliche Lieder. Die Ikone der Sixties arbeitete mit den Besten der Musikszene und schrieb einige der schönsten französischen Chansontexte für großartige Albumklassiker wie "Soleil" (1970), "La Question" (1971) und "Et si je m'en vais avant toi" (1972). 2023 wählte sie das US-Magazin "Rolling Stone" in seine Liste der 200 größten Sängerinnen aller Zeiten – als einzige Vertreterin Frankreichs.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen AFP und dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website