Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

"Luxurious Fair": Luxus-Messe zeigt, wo der Rubel richtig rollt

"Luxurious Fair" startet in München  

Luxusmesse zeigt: Hier rollt der Rubel richtig!

14.05.2008, 14:17 Uhr | SKO

Luxus-Güter ohne Ende bei der Millionärsmesse "Luxurious Fair" (Foto: http://the-orb.de)Luxus-Güter ohne Ende bei der Millionärsmesse "Luxurious Fair" (Foto: http://the-orb.de) "Man versehe mich mit Luxus. Auf alles Notwendige kann ich verzichten", sagte Oscar Wilde einmal. Wer es mit dem Schriftsteller hält, für luxuriöse Produkte und Dienste ebenso offen ist und zudem das nötige Kleingeld mitbringt, dem steht in diesen Tagen ein ganz besonderer Event ins Haus. Denn auf der Messe "Luxurious Fair", die an diesem Donnerstag ihre Pforten öffnet, findet sich von Edel-Handtaschen über Nobel-Klaviere bis zu Gold-Handys so ziemlich alles, womit sich allzu reiche Zeitgenossen im Handumdrehen um ein paar Hunderttausend oder Millionen Euro erleichtern können. Nach oben sind bei den Preisen freilich keine Grenzen gesetzt. Denn was wäre Luxus, wenn dieser nicht auf die individuellen Bedürfnisse derer, die ihn sich leisten können, zugeschnitten wäre. Und während es Nobel-Fahrräder bei der Messe auf bis zu 20.000 Euro bringen, rangieren mit Swarowski-Kristallen besetzte Fläschchen, in die man Parfum oder andere Wässerchen füllen kann, bei bis zu 150.000 Euro. In unserer Foto-Show haben wir einige der teuersten Produkt-Highlights der "Luxurious Fair" zusammengestellt - klicken Sie sich arm!

Foto-Show Wo der Rubel richtig rollt: Millionärsmesse "Luxuroius Fair"

Foto-Show Moss und Co. - Die Bilder der Bonham's-Versteigerung
Foto-Show So schön war Monroe-Ausstellung von Lawrence Schiller




Papst-Gemälde vom Heiligen Vater selbst gesegnet: zu erwerben für rund eine halbe Million Euro. (Foto: http://www.luxusmesse.com)Papst-Gemälde vom Heiligen Vater selbst gesegnet: zu erwerben für rund eine halbe Million Euro. (Foto: http://www.luxusmesse.com) Benedikts Segen: eine halbe Million
"Unser Publikum ist gemischt, darunter sind auch ganz normale Menschen, die an der Messe interessiert sind", sagt Holger Breiner von der Mobilon GmbH, die die Messe ausrichtet. Natürlich aber hätten sich auch schon zahllose Millionäre und Milliardäre angemeldet: "Davon etwa einhundert aus dem deutschen Raum." Was die Produkte selbst angeht, so sind diese auf keinerlei Gruppen festgelegt. "Hauptsache nobel, Hauptsache teuer, Hauptsache exklusiv", könnte das Motto der Messe lauten. Und während Freiluft-Whirlpools bereits für rund 15.000 Euro über die Theke gehen, kann man für handgearbeitete Edel-Gewehre 250.000 Euro und mehr hinlegen. Für Hobby-Kapitäne gibt's Yachten für zig Millionen Euro, für Musikfreunde Klaviere für knapp 400.000 Euro und für Kunden, die sich eher an Kleinoden erfreuen, gibt's goldene, mit Diamanten besetzte Handys für bis zu 180.000 Euro. Ein Highlight unter den angepriesenen Produkten ist ganz sicher auch das Papst-Gemälde, das dieser selbst gesegnet haben soll und das für rund eine halbe Million zu ergattern ist.
#
Foto-Show "Forbes-Liste": Die bestbezahlten Models der Welt
Foto-Show So teuer sind die Privatauftritte der Musikstars
#
Damen-Handtaschen mit Edelsteinen besetzt für bis zu 150.000 Euro (Foto: http://www.luxusmesse.com)Damen-Handtaschen mit Edelsteinen besetzt für bis zu 150.000 Euro (Foto: http://www.luxusmesse.com) Nur Gucken bleibt erschwinglich
Zugegeben: Ganz neu ist die Idee einer Luxus-Messe für Millionäre nicht. So fand gerade erst im Oktober in München die Konkurrenz-Veranstaltung "Millionäre Fair" statt, die - von Dubai bis Moskau - bereits in fünf weiteren Großstädten ausgerichtet wurde. So zeigt sich, dass der Kampf um die Kohle der Reichen bereits voll entbrannt ist. Und während sich an diesem Wochenende unter den Besuchern auch so bekannte Gesichter wie Alt-Playboy Rolf Eden, Ralf-Siegel-Tocher Guilia und Ex-DSDS-Teilnehmer Daniel Lopes angesagt haben, dürfte Normalsterblichen vor allem ein Umstand Grund zur Freude sein: Denn während sich diese das Gros der feilgebotenen Produkte ohnehin nie leisten werden können, ist bei einem Eintrittspreis von 35 Euro zumindest eines erschwinglich: das Gucken!



Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
SmartHome Komfortpaket statt 169,96 € nur 89,99 €*
zu Magenta SmartHome
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018