Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Heather Locklear begibt sich in Psychotherapie

Heather Locklear  

Schauspielerin begibt sich in Behandlung

25.06.2008, 15:57 Uhr | dh/bas

Heather Locklear hat mit psychischen Problemen zu kämpfen. (Foto: imago)Heather Locklear hat mit psychischen Problemen zu kämpfen. (Foto: imago) Der "Melrose Place"-Star Heather Locklear hat sich wegen psychischer Probleme in ärztliche Behandlung begeben. Auslöser soll die Scheidung von Bon-Jovi-Gitarrist Richie Sambora sein, wie das US-Magazin "People" berichtet. Die Schauspielerin bekämpfte ihre Depressionen offenbar bis vor Kurzem mit Medikamenten. Jetzt sah sie aber wohl keinen anderen Ausweg mehr, als sich unter ärztlicher Aufsicht behandeln zu lassen und checkte in einer Klinik in Arizona ein. "Heather hat Probleme mit Depressionen und Angstzuständen" teilte ihre Sprecherin Cece York dem Magazin mit. "Sie hat sich für Tiefenanalyse und Behandlung in eine Klinik begeben."

Foto-Show Die Kultserien der 90er



Locklear selbstmordgefährdet?

Heather Locklear mit Ex-Mann Richie Sambora (Foto: imago)Heather Locklear mit Ex-Mann Richie Sambora (Foto: imago) Bereits vergangenen März hatte Heather Locklear für Schlagzeilen gesorgt, als ein Freund den Notarzt rief, weil er sie für selbstmordgefährdet hielt. Offenbar hat die 46-Jährige die Trennung von Richie Sambora, mit dem sie die zehnjährige Tochter Ava hat, nicht ganz verkraftet. Er verließ sie, weil er eine Beziehung mit Locklears Freundin Denise Richards hatte.


Foto-Show Die bestbezahlten Schauspielerinnen



Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: