Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Heather Mills soll schon 10 Millionen Pfund verprasst haben

Nur sieben Monate nach der Scheidung von McCartney  

Heather Mills: schon zehn Millionen weg

23.10.2008, 12:44 Uhr | SaWo

Heather Mills verprasste schon Millionen. (Foto: Reuters)Heather Mills verprasste schon Millionen. (Foto: Reuters) Gerade einmal sieben Monate ist es her, dass Heather Mills nach der Scheidung von Paul McCartney 24,3 Millionen Pfund (rund 32 Millionen Euro) zugesprochen bekam. Und es sieht ganz danach aus, als könnte die Schauspielerin nicht mit dieser horrenden Summe haushalten: Wie die "Sun" berichtet, soll sie in der kurzen Zeit bereits zehn Millionen Pfund auf den Kopf gehauen haben. So soll sie sich einige Grundstücke zugelegt und ausgiebige Urlaube genossen haben. Zudem musste sie ihren Bediensteten 500.000 Pfund Gehalt zahlen. Anscheinend hat sich Mills etwas übernommen, denn mittlerweile soll sie sogar ihren Ex-Mann Paul McCartney gebeten haben, das Vier-Millionen-Pfund-Haus abzukaufen, weil sie es nicht länger bewirtschaften kann.


#

Foto-Show Die Promi-Trennungen 2008
Foto-Show "Forbes"-Liste der teuren Scheidungen

Foto-Show Heather Mills' für den Umweltschutz



Paul McCartney denkt nur an das Wohl seiner Tochter. (Foto: Reuters)Paul McCartney denkt nur an das Wohl seiner Tochter. (Foto: Reuters)

Nur das Beste für die Tochter

Sir Paul McCartney möchte unbedingt, dass Heather mit der gemeinsamen Tochter Beatrice in dem luxuriösen Anwesen in Robertsbridge, East Sussex, wohnen bleibt, weil die Vierjährige dort sehr glücklich ist. Bislang hatte Mills eine Million Pfund für Renovierungen ausgegeben, darunter auch für einen Swimmingpool, den Mills neuer Lover Jamie Walker trotz eines gebrochenes Beins für sie bauen musste.



Foto-Show Aus und vorbei: Die Promi-Trennungen 2007
Foto-Show Die nervigsten Promis

Zehn Millionen und kein Ende

Mills gab das Geld an anderen Stellen mit beiden Händen aus: Im Juli kaufte sie sich eine 2,5 Millionen Pfund teure Wohnung in New York, in andere Immobilien hat sie bereits fast 6 Millionen Pfund investiert. Zudem musste sie enorm hohe Rechnungen an frühere Verleger und Scheidungsanwälte zahlen. Eine Quelle sagte: "Heather beschwert sich, ihr Geld wäre nicht so angewachsen, wie sie es sich vorgestellt habe. Sie hat ausgerechnet, dass sie zehn Millionen Pfund seit der Scheidung ausgegeben hat und immer noch mit den Renovierungen an ihrem Haus beschäftigt ist. Sie hat sich nicht verändert. In ihren Augen hat sich die ganze Welt gegen sie verschworen."


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal