Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Christoph Schlingensief leidet wieder an Krebs

Bei Christoph Schlingensief ist der Krebs zurück  

"Es sieht nicht gut aus"

15.12.2008, 20:33 Uhr | SaWo

Christoph Schlingensief kämpft gegen den Krebs. (Foto: imago)Christoph Schlingensief kämpft gegen den Krebs. (Foto: imago) Schlimme Nachricht für Erfolgsregisseur Christoph Schlingensief (47): Der Krebs ist bei ihm zurückgekehrt und das mit zehn neuen erbsengroßen Metastasen im Lungenflügel. Erst im September gab Schlingensief Entwarnung, schien sehr euphorisch, als er nach der Chemotherapie wieder mit der Arbeit begann. Er glaubte, die Krebserkrankung würde erfolgreich behandelt. Jetzt die schreckliche Gewissheit: „Es sieht nicht gut aus. Diese Metastasen sind schnell gekommen, damit hat keiner gerechnet“, sagte der Regisseur dem „Spiegel“.

Alle Filme von Christoph Schlingensief bei "Meine Filmwelt"




#

"Ich habe keinen Appetit mehr"

„Es ist so eine Scheiße mit dieser Krankheit! Meine Freundin Aino und ich waren Wochen zuvor durch die Gegend gelaufen, haben mit neuer Kraft gearbeitet, dachten: Zwei, drei Jahre können wir das Leben wieder genießen. Und jetzt?", sagt Schlingensief niedergeschlagen. Der Krebs wird mit Tabletten behandelt, doch ob diese die Metastasen aufhalten können, ist ungewiss. Auf den Rat der Ärzte, jeden Tag so zu genießen, als wenn es der letzte wäre, gibt Schlingensief nicht viel. Er sagt: „Ich habe keinen Appetit mehr. Nicht mal auf Rotwein habe ich Lust."

Christoph Schlingensief will leben. (Foto: imago)Christoph Schlingensief will leben. (Foto: imago)

Aino ist sein großer Halt

Als Schlingensief von den Metastasen in seiner Lunge erfahren hatte, kamen ihm zunächst Selbstmordgedanken: "Ich wollte nicht gelb und grün und blau nach der fünften Chemotherapie sterben. Aber ich hab mich entschieden: Umbringen kommt nicht in Frage. Nur Schmerzen will ich keine erleben", sagt er dem "Spiegel". In dieser schweren Zeit war ein Mensch immer an seiner Seite: seine Freundin Aino. "In ihr habe ich eine Freundin gefunden, die für mich kämpft und mich aus dem Bett holt, wenn ich nur noch schluchze. Aino ist so ein Glück, dass ich durchheulen könnte bei dem Gedanken, das je zu verlieren. Ich habe keinen Bock auf Himmel, ich habe keinen Bock auf Harfe spielen und singen und musizieren und irgendwo auf einer Wolke herumgammeln!"

"Ich habe noch Kämpfe"

Auch wenn die Nachricht des fortschreitenden Krebses sehr niederschmetternd war, gibt Schlingensief nicht auf: "Ich habe noch lange nicht abgeschlossen. Ich bin noch nicht mit mir im Reinen. Ich lass mich jetzt noch nicht fallen. Ich habe noch Kämpfe!"



Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: