Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

PETA-Plakat mit Joanna Krupa entsetzt Katholiken in USA

Zoff PETA-Plakat mit Joanna Krupa  

US-Katholiken über Model mit Kreuz entsetzt

02.12.2009, 18:39 Uhr | SKO

Zoff um Tierschutz-Werbung mit Kreuz: Topmodel Joanna Krupa auf PETA-Plakat (Foto: PETA)Zoff um Tierschutz-Werbung mit Kreuz: Topmodel Joanna Krupa auf PETA-Plakat (Foto: PETA) So originell die Kampagne, so heftig der Aufschrei dagegen: Gegen ein Plakat der Tierschutzorganisation PETA, auf dem das polnische Topmodel Joanna Krupa posiert, machen jetzt US-Katholiken Front. Der Grund: Auf dem Motiv, das für die Adoption von Tieren aus Heimen wirbt, bedeckt nur ein Kreuz den entblößten Körper Krupas. Ein Heiligenschein schwebt über ihrem Kopf, Engelsflügel haften an ihrem Rücken. "Das ist völlig unangemessen und eine Ausbeutung der christlichen Symbole", heißt es jetzt auf der Internetseite der "Catholic League". Doch Krupa hält gegenüber dem US-Sender Fox dagegen - mit einem Zitat von Papst Johannes Paul II: "Er sagte, Nacktsein ist eine Kunst und nur ein Weg, einen schönen Körper zu zeigen, den Gott erschaffen hat." Was halten Sie von der Kritik der US-Katholiken? Jetzt rechts abstimmen!



Video Joanna Krupa sexy für PETA
Foto-Show Nackte Tierschutz-Promis für PETA
Video PETA-Interview mit Ariane Sommer über Tierschutz & Co.

"Respektlos gegenüber Christen"

Doch die Proteste an dem PETA-Motiv gehen noch weiter: "Das ist ein weiterer Schritt der Respektlosigkeit gegenüber dem Christentum", sagt Deal Hudson, Herausgeber der katholischen Internetplattform "InsideCatholic.com", laut "bild.de". Jede Menge Zoff also um das grundsätzlich ehrbare Anliegen des Tierschutzes. Dabei ist PETA kaum zu unterstellen, dass es sich gegen die Belange der Katholiken richtet. Vielmehr dienen Krupas Engelgewand, ihre Flügel wie auch ihr Heiligenschein der Bildsprache des Plakats, das unter dem Motto "Sei ein Engel für Tiere - adoptieren statt kaufen" steht. Letztlich ist anzunehmen, dass die Organisation, die schon zahlreiche Promis von Pamela Anderson bis Eva Mendes in freizügigen Posen für seine Anliegen in Szene gesetzt hat, durch die harsche Kritik zusätzliche Aufmerksamkeit erhält.

Video PETA-Spot zu sexy für US-Sender


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: