Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Top & Flop des Tages

Peter Jackson & Natalie Portman  

Top & Flop des Tages

21.03.2011, 13:37 Uhr | Nibo/dapd

TOP: Peter Jackson dreht "The Hobbit" in Neuseeland

Nach zahlreichen Verzögerungen und Rückschlägen ist es nun endlich so weit: In Neuseeland ist mit dem Dreh des Films "Der Hobbit" begonnen worden. Das teilte das Studio Warner Bros. mit. Das Projekt von Regisseur Peter Jackson kostet umgerechnet knapp 353 Millionen Euro. Bislang stand das Vorhaben unter einem ungünstigen Stern: Im Oktober zerstörte ein Brand Teile eines Filmstudios in Wellington. Zuvor hatte es einen Boykottaufruf einer Schauspielergewerkschaft gegeben und Jackson drohte deshalb, außerhalb von Neuseeland zu drehen. Ende Januar wurde der Regisseur selbst mit starken Bauchschmerzen wegen eines Geschwürs ins Krankenhaus eingeliefert und musste operiert werden. Der für Februar vorgesehene Drehstart wurde deshalb verschoben. Nach so vielen Pannen kann es jetzt nur noch besser werden. Wir drücken die Daumen.

FLOP: Natalie Portman dreht bei Bakterien durch

Schon normalerweise soll die frischgebackene Oscarpreisträgerin Natalie Portman beim Gedanken an Schmutz in Panik geraten, doch derzeit ist die 29-Jährige schwanger und ihre Phobie vor Viren und Bakterien nimmt ungesunde Formen an. Wie ein Insider dem Magazin "National Enquirer" verriet, nimmt sie angeblich "überall, wo sie hingeht, Desinfektionsmittel mit, vermeidet Händeschütteln und zu nahen Kontakt zu Leuten. Außerdem sehe die Darstellerin aus "Black Swan" zeitweise aus wie ein verhülltes Auktionsstück, um sich und das ungeborene Baby vor Mückenstichen und den dadurch übertragenen Krankheiten zu schützen. Wir meinen: Wenn das Baby auf der Welt ist und genüsslich seine erste Portion Sand auf dem Kinderspielplatz verdrückt, soll Mama Natalie am besten schnell weggucken.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal