Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Twilight"-Star Robert Pattinson ist "am Boden zerstört"

Robert Pattinson packt seine Sachen

27.07.2012, 12:30 Uhr | dpa/jho

"Twilight"-Star Robert Pattinson ist "am Boden zerstört". Nach Stewarts Seitensprung: Pattinson packt seine Sachen. (Quelle: imago images)

Nach Stewarts Seitensprung: Pattinson packt seine Sachen. (Quelle: imago images)

War es das jetzt mit dem Hollywood-Traumpaar Kristen Stewart und Robert Pattinson? Der 26-Jährige leidet offenbar sehr, nachdem seine Freundin zugegeben hat, ihn betrogen zu haben. Laut "People"-Magazin hat er die gemeinsame Wohnung des Paars verlassen.

Robert Pattinson hat nach dem Seitensprung-Geständnis seiner Freundin die Sachen gepackt. Der Star der "Twilight"-Serie habe die gemeinsame Wohnung in Los Angeles verlassen, berichtete das Promiportal am Donnerstag. Der britische Schauspieler sei "am Boden zerstört und sehr verärgert", schrieb "People.com" unter Berufung auf eine nicht näher beschriebene Quelle.

"Flüchtige Indiskretion" mit verheiratetem Regisseur

Stewart, die in den Vampirfilmen die schöne Bella spielt, hatte sich am Vortag bei Pattinson für eine "flüchtige Indiskretion" entschuldigt. Zuvor bat bereits der Regisseur Rupert Sanders (41) seine Frau und Kinder in aller Öffentlichkeit um Nachsicht. Kristen Stewart, einer der höchstbezahlten Filmstars in Hollywood, hatte eine Rolle in Sanders' Film "Snow White And The Huntsman".

"Ich bedaure zutiefst, dass ich denen, die mir nahestehen und die (von dem Seitensprung) betroffen sind, wehgetan habe", hieß es in Stewarts Erklärung. Mit dem flüchtigen Abenteuer habe sie "das Wichtigste" in ihrem Leben aufs Spiel gesetzt: "Rob, den Menschen, den ich über alles liebe und am meisten schätze".

Die Schauspieler Pattinson (26) und Stewart (22) lernten sich bei den Dreharbeiten zu den "Twilight"-Vampir-Liebesfilmen kennen und sind laut "People" seit drei Jahren auch privat ein Liebespaar.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal